Oukitel ist schon bekannt für seine Akkumonster und hat dieses Jahr bereits einen Nachfolger für sein 10000mAh Smartphone auf den Markt gebracht. Anlässlich des aktuellen Trends für Outdoor Handys, spendiert Oukitel seinem Akkuriesen ein robustes Kleid. Das Gerät hört auf den Namen K10000 Max. Was das Teil taugt, erfahrt Ihr im Testbericht.

Design und Verarbeitung des Oukitel K10000 Max

Beim ersten in die Hand nehmen merkt man direkt, dass das Smartphone ein ganz schöner Klotz ist. Es ist riesig, dick und schwer und wirkt jetzt schon robust. Die Maße von 169 x 87 x 16mm geben schon auf dem Papier einen Vorgeschmack darauf, dass das Gerät kein Handschmeichler ist. Auch die 340g Gewicht sind deutlich zu spüren. Ummantelt ist das Smartphone von einem Gehäuse aus Gummi und Polycarbonat. Dabei ist rund um das Display eine etwas höhere Gummilippe. An der Ober- und Unterseite ist der Gummi sehr dick, um das Smartphone und vor allem das Display bei Stürzen zu schützen. Das klappt in der Praxis auch ganz gut und das Smartphone hat bei mehrmaligem „auf den Boden fallen“ keinen Macken davongetragen, im Gegensatz zu meiner Fliese.

Oukitel K10000 Max Lieferumfang Oukitel K10000 Max Rückseite Vorderseite 1

IP68 zertifiziert ist das Smartphone auch gegen dauerhaftes untertauchen geschützt, also ab in die Waschmaschine damit. Wie zu erwarten, konnte kein Wasser in das Smartphone eindringen. Alle Öffnungen sind fest mit Gummiaufsätzen verschlossen und verhindern das Eindringen von Wasser und Staub. Die SIM-Karten werden beim Oukitel K10000 Max nicht wie bei anderen Outdoor Handys unter einer verschraubten Abdeckung eingesetzt. Der SIM-Schlitten lässt sich an der linken Seite mit etwas Kraft aus dem Gehäuse ziehen. Auch dieser ist mit Dichtungen geschützt. Allerdings gefiel mir der verschraubte Deckel auf der Rückseite besser. Ebenso befindet sich auf der linken Seite der Power-Button. Auf der rechten Seite sind die beiden Lautstärke-Tasten und eine Sondertaste untergebracht. Der Druckpunkt ist recht schwer, was aber bei einem Outdoorgerät so sein sollte.

Oukitel K10000 Max Design Verarbeitung 4 Oukitel K10000 Max Design Verarbeitung 2 Oukitel K10000 Max Design Verarbeitung 3 Oukitel K10000 Max Design Verarbeitung 1

 

Beim Oukitel K10000 Max muss man auf keine Annehmlichkeiten verzichten, so ist auch ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite zu finden. Dazu kommen die Hauptkamera und die riesige LED-Leiste. Auf der Vorderseite blickt man direkt auf das Full-HD Display. Oukitel hat auf Hardwaretasten verzichtet und bietet die üblichen Softtouch-Buttons. Über dem Display findet man wie gewohnt die Hörmuschel, Frontkamera und die Sensoren. Auf eine Benachrichtigungs-LED wurde leider verzichtet.

Der auf der Rückseite verbaute Lautsprecher ist laut und übersteuert auch bei höchster Lautstärke nicht. Wirklichen Genuss beim Hören bietet er aber auch nicht, da alles etwas blechern klingt. Das Oukitel K10000 Max hinterlässt einen sehr guten ersten Eindruck. Alles ist sehr sauber verarbeitet und die Dichtungen halten was sie versprechen.

Display

Oukitel K10000 Max Rückseite Vorderseite 2 Oukitel K10000 Max Display 2

Das K10000 Max verfügt über ein 5,5“ großes Full-HD Display, welches mit 1920 x 1080 Pixeln auflöst. Das Display ist schön scharf und die Farben wirken sehr akkurat. Wer dennoch Veränderungen vornehmen möchte, kann dies wie gewohnt via MiraVision tun. Die Helligkeit kann auch bei strahlendem Sonnenschein überzeugen. Die adaptive Helligkeitsregelung funktioniert noch nicht so richtig. Hier wird dann hoffentlich ein Update nachhelfen. Zusätzlich zum Gehäuse, schützt auch Gorilla Glas das Display vor Beschädigungen. Das Panel kann bis zu 5 Berührungspunkte gleichzeitig verarbeiten und reagiert gut auf jede Eingabe. Auch wenn das Display nass von Regen ist oder die Finger nicht trocken sind, lässt sich das Smartphone immer noch gut bedienen. Unter Wasser reagiert das Display aber kaum bis gar nicht auf eine Eingabe.

Das Display des Oukitel K10000 Max ist gelungen, die adaptive Helligkeitsregelung hat aber noch Schwächen.

Leistung und System

Im Oukitel K10000 Max werkelt ein Mediatek MT6753, dessen 8 Kerne mit 1,5Ghz takten sollen. Im Test erreichten sie allerdings nur 1,3GHz. Unterstützt wird er von einer Mali 720 MP3 GPU und 3 GB RAM. Dieser ist mit 2,3 GB/s ausreichend schnell und bietet Dank der üppigen Größe genügend Potential für Multitasking. Der interne Speicher ist mit 32 GB gut bemessen. Wer ihn dennoch erweitern möchte, muss dafür auf die Dual-SIM Funktion verzichten. Das Smartphone nimmt dabei SD-Karten bis 128 GB auf. Die Lese-/Schreibgeschwindigkeit des Speichers ist mit 86/71 MB/s leider etwas langsam, was sich auf die Ladezeit der Apps auswirkt.

Oukitel K10000Max A1SD   Oukitel K10000Max 3DMark

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis

Grundsätzlich reicht das Smartphone für alltägliche Aufgaben wie WhatsApp, Telefonieren Youtube und Facebook aus. Auch das ein oder andere Spiel kann das Handy flüssig wiedergeben, solange die Anforderungen nicht zu hoch sind.

Auf dem Oukitel K10000 Max läuft ein recht sauber gehaltenes Android 7.0. Es gibt keine Themes und die Apps sind ganz normal über das Menü zu erreichen. Auch bei Sonderfunktionen wurde nicht gespart. So sind Gestensteuerung, Smart Somatosensory und SmartWake mit an Bord. Enttäuscht hat mich hingegen die Sondertaste, die nicht frei belegbar ist und lediglich die Kamera aufruft oder auslöst. Hier hätte ich mir eine SOS-Funktion wie beim Blackview BV6000 gewünscht oder zumindest die Möglichkeit die Taste selbst zu konfigurieren. Ansonsten läuft das System sehr flüssig und es gibt keine Ruckler.

Oukitel K10000Max Android Oukitel K10000Max Android Settings Oukitel K10000Max Malwarebytes

Auch Schadsoftware oder unnötige Apps findet man auf dem Smartphone nicht. Die lange Ladezeit mancher Apps ist leider etwas störend und dem langsamen Speicher geschuldet.

Kamera

Die Hauptkamera des löst mit 16MP auf und kommt mit einem Samsung-Sensor. Ich bin froh, dass Oukitel hier nicht dem allgemeinen Trend folgt und nur auf eine Linse setzt. Die bietet dafür auch einiges an Qualität. Die Bilder werden recht scharf und farbenfroh. Störend hingegen ist der langsame Fokus und Auslöser und die etwas grobe Körnung beim reinzoomen in die Bilder. Dafür gehört das K10000 Max zu einem der wenigen Smartphones, bei dem der HDR-Effekt tatsächlich einen riesen Unterschied macht. Die Bilder werden damit noch besser und ein zu heller Himmel wird super ausgeglichen.

Die 8MP Frontkamera bietet keinerlei Überraschung und schießt durchschnittliche Selfies. Die Farben sind etwas blass und das Bild wirkt wie mit einem Weichzeichner zu stark bearbeitet. Für das ein oder andere Foto ist die Kamera aber völlig ausreichend.

Meistens liegt die Kamera bei Outdoor Handys nie im Fokus. Das Oukitel kann hier aber überzeugen und die Hauptkamera ist fähig den ein oder anderen guten Schnappschuss zu liefern.

Konnektivität des Oukitel K10000 Max

Das Gerät kommt mit allen 2G, 3G und 4G (LTE) Frequenzen, die für den Betrieb in Deutschland nötig sind. Somit ist auch das für uns wichtige Band 20 mit an Bord. Der Empfang war durchweg perfekt und auch LTE war für mich fast immer verfügbar. Selbst im tiefen Wald der schwäbischen Alb war ich erreichbar. An der Gesprächsqualität gibt es nichts zu bemängeln, so habe ich mein Gegenüber glasklar verstanden und auch meine Stimme wurde gut übertragen. Mit an Bord ist Bluetooth, welches wahrscheinlich wie beim K10000 Pro Version 4.2 entspricht. Leider macht Oukitel hier keine Angabe. Dafür hat es einwandfrei funktioniert und sich ohne Probleme mit anderen Smartphones oder meiner Freisprecheinrichtung verbinden lassen. Auch am WLAN-Empfang gibt es nichts zu meckern. Leider unterstützt das Oukitel nur die Standards b/g/n und funkt im 2,4 Ghz Bereich.

Oukitel K10000Max GPSDas GPS ist, typisch Outdoor Handy einsame Spitze. Der Fix ist innerhalb weniger Augenblicke da und die Navigation immer sehr genau. Auf der Teststrecke zu Fuß und im Auto kam es deshalb nie zu einer Fehllokalisierung.

Das K10000 Max ist neben dem Fingerabdrucksensor auch mit jeder Menge anderer Sensoren ausgestattet. So bietet das Smartphone neben den 3 Standardtypen, Nährungs-, Licht– und Beschleunigungssensor, auch einen Gyroskopsensor und einen Kompass. Dabei funktionieren alle Sensoren tadellos, außer der Lichtsensor. Der Fingerabdrucksensor erkennt innerhalb kürzester Zeit meinen Abdruck und entsperrt augenblicklich das Smartphone.

Akkulaufzeit

Oukitel K10000Max PCMarkDer monströse 10000 mAh Akku ist ganz klar das Highlight des Smartphones. Mit einer Ladung hat man keinerlei Probleme 3 Tage durchzuhalten. Sparsame Nutzer schaffen auch 5 Tage. Mit einem Wert von 19 Stunden und 33 Minuten im PC-Mark Ausdauertest liefert das Oukitel Höchstleistung ab. Allerdings schaffen auch Smartphones mit deutlich kleinerem Akku ähnliche Werte, wie zum Beispiel das Mi Max 2 oder Redmi Note 4X. Das System arbeitet also, wie schon beim K10000 Pro, nicht effizient genug.  Wer noch etwas mehr Leistung aus seinem Akku kitzeln möchte, kann den strikten Energiesparmodus nutzen, der die meisten Funktionen deaktiviert, um Strom zu sparen. Dank Pump Express hängt das Oukitel nur 3 Stunden und 20 Minuten am Netzteil bevor es wieder einsatzbereit ist.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Fazit und Alternative

6ea339e8bb2cc41b1e819f16b2fc3e34 s131
Mathias:

Oukitel liefert mit dem K10000 Max ein krasses Outdoor Handy, das überaus robust und dessen Akku ein wahrer Marathonläufer ist. Auch Display und Kamera sind in für den Outdoor-Bereich durchaus als gut zu bezeichnen. Bei der Leistung hat man etwas gespart, was der Akkulaufzeit aber zu Gute kommt. Wer kein Problem mit der enormen Größe und dem Gewicht hat, erhält hier ein waschechtes Outdoor-Smartphone!

Als Alternativen kann man einen Blick in unsere Outdoor-Handy Bestenliste werfen, oder sich gleich das Blackview BV8000 Pro mal genauer anschauen.

87%
  • Design und Verarbeitung 100 %
  • Display 80 %
  • Leistung und System 70 %
  • Kamera 100 %
  • Konnektivität 70 %
  • Akku 100 %

Preisvergleich

"Ni hao! Wenn dir unser Testbericht geholfen hat, würden wir uns über deine Unterstützung freuen. Klickst du auf unseren Preisvergleich, unterstützt du uns mit deinem Kauf. So hilfst du uns, Chinahandys.net weiterhin unabhängig und werbefrei zu betreiben. Vielen Dank!"
Nur 290 EUR*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 17.09.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
5 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
ninjaYassmartinGastMirko Winkler Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
ninja
Gast
ninja

Warum ist das derzeit in den China-Shops nicht lieferbar? Nur Vorbestellungen… .

Yass
Gast
Yass

Habe das gerät vor 2 Wochen bei Amazon bestellt hat auch alles gepasst war begeistert habe ja 300 € für ihn Aussagegeben aber die Freude war dann nach 2 Wochen vorbei, weil sich der Lautsprecher verabschiedet hat es Kamm nur noch miserable & leise Ton Qualität raus hörte sich wie ein altes Nokia Handy an und manchmal funktionierte er wieder normal immer, wenn ich an oder aus geschaltet habe ich sage nur Gott sei Dank das ich es über Amazon bestellt habe und ich ihn wider zurückschicken konnte

Gast
Gast
Gast

Kann das Handy als Pro Version nur empfehlen.
das Handy darf nur nicht runterfallen.
Daher habe ich vor einem Jahr an den Hersteller wegen einer IP 68 Version nachgefragt.
Die Laufzeit und auch die sonstigen guten Funktionen überzeugen bei dem Preis voll.
Freue mich auf mein Neues Oukitel Max, da mein Blackview 6000 nicht komplett Wasserdicht war und der Akku soiwe die Funktionen weit weg vom Oukitel Max sind.

Mirko Winkler
Gast
Mirko Winkler

Ich habe bereits seit 3 Monaten das Oukitel K10000 Pro (also das selbe Geraet nur ohne IP68), und bin ABSOLUT BEGEISTERT. Der Akku bringt es einfach, die Laufzeit ist ueber alle Zweifel erhaben und stellt selbst die anspruchsvollsten Nutzer zufrieden. Da alle anderen Funktionen (Display, GPS, usw) ebenfalls sehr gut sind, kann man am Gesamtpaket wirklich nichts aussetzen. Das beste Smartphone welches ich je hatte, und das fuer <200 USD inkl Versand.

Dieses neue K10000Max werde ich mir von daher auf jeden Fall holen, da das IP68 dann noch das "Tuepfelchen auf dem I" ist. Bei diesem Preis kann man hier absolut nichts verkehrt machen. Ich denke das wird das neue Mega-Ueber-Smartphone, um Laengen besser als alles andere, auch als bspw. ein Note 8.

martin
Gast
martin

Hallo is des ba dein aso das wen man das handy ausschaltet.wens wieder einschaltet nur die telefonkontakte angezeigt werden und nicht die simkontakte?wen i dan kurz den karten einschub rausnim und wieder rein gib,dan wird die simkarte a wieder angezeigt.jetz hab i halt alle tel nummern auf telefonspeicher.da i das handy in da nacht abschalte und in der früh wieder ein.schade nur das dieses handy kein nfc bzw mirrorlink besitzt sonst eines der besten handys mir daugts a ful.i bin ful zufrieden a wens schwer und grösser is.aber dafür hält da akku des is wichtig.lg aus der stmk würd mi über antwort freuen.lg aus der stmk

max
Gast
max

Ich hab noch nie in einen Artikel gelesen, in dem so viele 0en vergessen wurden. Auch sonst sollte man nochmal drüber lesen.

Ansonsten bin ich gespannt – wär cool wenn die Outdoorfunktionen sich nicht nur auf IP68 reduzieren würden, sondern noch weitere Besonderheiten mit sich bringen würde (gutes GPS und starken Mobilfunk mal eingeschlossen). Auf die Kamera bin ich relativ gespannt. – Und wenn Oukitel mit dem 10000er Akku so optimieren könnte wie die Redmi 4X…!