Startseite » Testberichte » Xiaomi Redmi Note 9S Testbericht

Xiaomi Redmi Note 9S Testbericht

Getestet von Jonas Andre am
Firmware : MIUI 11.0.8.0
Bewertung: 93% Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • exzellente Verarbeitung
  • USB-Type-C + Klinkenanschluss (3,5mm)
  • sehr gute Performance (SD720G)
  • starke Kameras
  • exzellente Akkulaufzeit
  • guter Empfang (GPS, WLAN, Netz) + Triple-Slot
  • sehr gutes IPS Display
Nachteile
  • kein NFC
  • WLAN BUG (Fritzbox)
Springe zu:
CPUSnapdragon 720G - 2 x 2,3GHz + 6 x 1,8Ghz
RAM4 GB RAM, 6 GB RAM
Speicher64 GB, 128 GB
GPUAdreno 618 - 500MHz
Display2400 x 1080, 6,7 Zoll (IPS)
BetriebssystemAndroid 10, MIUI
Akkukapazität5000 mAh
Speicher erweiterbar Ja

Speichererweiterung
Hauptkamera48 MP + 8MP (dual) + 5MP (triple)
Frontkamera16 MP
USB-AnschlussUSB Type-C
KopfhöreranschlussJa
EntsperrungFingerabdruck, Face-ID
LTEJa - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 20, 28
NFCNein
SIMDual - nano
Gewicht210 g
Maße166 x 77 x 9 mm
Antutu251177
Benachrichtigungs-LEDJa
Hersteller
Getestet am17.04.2020

Das Redmi Note 9S ist der Nachfolger des Redmi Note 8. Xiaomi bereitet mit dem Smartphone wieder allen Preis/Leistungs-bewussten Käufern eine wahre Freude. Während die Mi-Reihe preislich ins Premiumsegment abwandert, hat das keinerlei Einfluss auf die Xiaomi Redmi Note Reihe und das ist auch gut so. Das Redmi Note 9S geht bereits kurz nach der Vorstellung für 150-200€ über die Ladentheke und wird sich in diesem Preisbereich in den nächsten Wochen einpendeln.

Xiaomi Redmi Note 9S im Test

Im Redmi Note 9S sorgt ein Snapdragon 720 Prozessor für ordentlich Leistung, ein Samsung GM2 Sensor ist für schöne Fotos zuständig und der 5000mAh Akku sorgt für die beste Akkulaufzeit in der Mittelklasse. Die Redmi Note Reihe ist nach wie vor eine Klasse für sich und das beweist Xiaomi auch in diesem Testbericht.

Design und Verarbeitung

Das Redmi Note 9S misst nun 165,75 x 76,7 x 8,8 Millimeter. Es ist damit etwas länger und unwesentlich breiter als der Vorgänger (Redmi Note 8: 158,3 x 75,3 x 8,4 Millimeter). Es wiegt 210g und somit 20g mehr als das Redmi Note 8. Angesichts des größeren 5000 mAh Akku ist die Gewichtszunahme nachvollziehbar und nicht weiter störend bei der Nutzung. Dennoch muss zur Nutzung des Redmi Note 9S häufiger die zweite Hand herhalten. Bei den Materialien setzt Xiaomi auf eine Gorilla Glas Rückseite und einen Kunststoffrahmen, wie wir das auch schon vom Vorgänger kennen. Die Übergänge sind zum Rahmen hin abgerundet. Scharfe Kanten oder unsaubere Stellen bei der Verarbeitung sucht man vergebens. Das Xiaomi Redmi Note 9S wirkt wie aus einem Guss. Das zentriert platzierte Kameramodul steht 2 Millimeter aus der Rückseite hervor und beherbergt alle 4 Kameras. Mit der mitgelieferten Schutzhülle liegt das Smartphone dann fast flach auf dem Tisch. Darunter findet man in einem schwarzen Bereich den LED Blitz und den „48MP Camera“ Schriftzug.

Das Redmi Note 9S hat eine Benachrichtigungs-LED und tritt damit in die Fußstapfen des Redmi Note 8. Die LED ist nur weiß und ausreichend hell, um sie auch bei Tageslicht wahrzunehmen. Im Dunkeln ist sie auch nicht störend und sitzt direkt in der Ohrmuschel. Die Ränder rund um das 6,67 Zoll (ca. 17 Zentimeter) große Display sind mit 3 Millimeter links, rechts und oben relativ schmal. Das Kinn unten misst ebenfalls schmale 6 Millimeter. Das Design der Vorderseite wirkt sichtbar moderner. Die Punch-Hole-Notch gefällt mir ebenso gut wie beim Samsung Galaxy A51. Platz wird im Vergleich zur Tropfennotch nicht wirklich eingespart, aber es sieht einfach moderner aus. Im unteren Rahmen befindet sich der USB-C Anschluss, das Hauptmikrofon, der Lautsprecher und ein 3,5mm Kopfhöreranschluss. An der Oberseite bleibt sich Redmi treu: Dort befinden sich der Infrarot-Sender und ein geräuschunterdrückendes Mikrofon. In den Sim-Schlitten links außen lassen sich eine Micro-SD zur Speichererweiterung (bis 512GB – vermutlich auch 2TB möglich) und zwei Nano-SIM-Karten einlegen (3-1 Slot).

Für die Entsperrung bietet das Redmi Note 9S einen Fingerabdrucksensor im Power-Button und alternativ auch Face-Unlock über die Frontkamera an. Der Fingerabdrucksensor ist sehr genau (klappt bei 9 von 10 Versuchen auf Anhieb) und die Geschwindigkeit exzellent. Man muss den Power-Button auch nicht drücken, bereits nach dem Auflegen landet man in 0,5 Sekunden auf dem Home-Screen. Für kleinere Hände ist der Fingerabdrucksensor vielleicht etwas zu weit oben angebracht und ein leichtes Umgreifen nach dem Entsperren wird notwendig. Die Entsperrung mit dem Gesicht funktioniert bei genügend Licht ebenfalls exzellent, ist aber angesichts des sehr guten Fingerabdrucksensors kaum nötig. Oberhalb des Power Button/Fingerabdrucksensor ist noch die Lautstärkewippe zu finden.

Xiaomi Redmi Note 9s Fingerabdrucksensor seitlich

Das Redmi Note 9S ist in Schwarz, Weiß und Aurora Blau (die Farbe unseres Testgeräts) verfügbar. Redmi spart mit extravaganten Spiegelungen, allerdings wirkt die Farbe Blau etwas speziell. Die Rückseite ist immer glänzend und Fingerabdrücke und Fettschlieren häufig sichtbar. Für die Vorderseite gilt das gleiche, wobei Abdrücke und Schlieren auf der bereits angebrachte Displayschutzfolie viel deutlicher zu sehen sind, als auf dem Display selbst. Sobald man diese entfernt, hat man zumindest Vorne weniger sichtbare Fingerabdrücke zu ertragen. Corning Gorilla Glas 5 sorgt auf Vorder- und Rückseite für die nötige Kratzresistenz. Zur Bedienung des Redmi Note 9S stehen sowohl klassische On-Screen-Buttons als auch Xiaomis Wischgesten zur Auswahl. Der Einhandmodus kann allerdings nur im Betrieb mit On-Screen-Tasten genutzt werden. Durch ein kurzes Wischen über zwei Buttons von rechts nach links oder umgekehrt wird der Einhandmodus in individuell konfigurierbarer Größe aktiviert. Durch Klicken in den freien Bereich kann man ihn wieder deaktivieren.

Redmi Note 9S Farben

Das Redmi Note 9S gibt auch 2020 den Takt in der Smartphoneklasse unter 200€ vor. Das Note 9S ist perfekt verarbeitet und bietet eine astreine Mischung aus hochwertigen Materialien, einem sehr genauen Fingerabdrucksensor im Power-Button, einer Benachrichtigungs-LED und einem 3-fach Sim-Schlitten. Die Punch-Hole-Notch lässt das Gerät moderner erscheinen und steht dem Redmi-Note Smartphone einfach super. Auch die Rückseite gefällt uns mit dem neuen Kameramodul sehr gut. Der Größe des Redmi Note 9S sollte man sich jedoch durchaus bewusst sein, da wir nun bei Phabletgröße angelangt sind. Dafür wird man mit einem riesigen Display entschädigt.

Lieferumfang des Redmi Note 9S

Xiaomitypisch gibt es eine Silikonschutzhülle, eine bereits aufgeklebte Displayschutzfolie, einen 18 Watt Quick-Charge Adapter und ein USB-C Kabel. Die billigste Sim-Nadel des Planeten legt der Hersteller auch noch mit dazu. Die Kurzanleitung könnt Ihr in der Verpackung lassen, bei uns findet ihr eine umfangreiche Anleitung für MIUI, die euch alle Funktionen des Systems näherbringt. Über die Global/EU Version müsst ihr euch außerdem keine Gedanken machen, da es das Redmi Note 9S aktuell nur in dieser einen Version gibt.

Verpackung und Lieferufang redmi note 9s 3

Display des Redmi Note 9S

Die weiße Benachrichtigungs-LED des Xiaomi Redmi Note 9S

Im Redmi Note 9S kommt ein mächtiges 6,67 Zoll IPS Display zum Einsatz, das mit 2400 x 1080 Pixel (FHD+) auflöst. Daraus resultieren solide 395 Pixel pro Zoll und sorgen so für perfekt scharfe Inhalte. Die Helligkeit liegt mit 580 cd/m² auf gutem Niveau und erhöht sich bei aktivierter automatischer Helligkeit im Sonnenlicht sogar auf 650 cd/m². Auch die niedrigste Einstellung ist mit 1-2 cd/m² perfekt für den Abend geeignet. Zusätzlich kann hier auch noch der terminierbare Lesemodus (reduzierte Blaulichtstrahlung) genutzt werden. Die Ausleuchtung ist gleichmäßig, aber dennoch in der Mitte des Displays am höchsten. Die typischen IPS Schatten sind oben und unten bei weißem Hintergrund durchaus sichtbar, aber ansonsten zu vernachlässigen. Insbesondere an der Punch-Hole-Notch fallen diese kaum ins Gewicht. Das Display des Redmi Note 9S ist zweifelsohne eines der besten IPS Displays, die man momentan in einem Smartphone finden kann. Selbst der Kontrast ist ziemlich gut und wer auf eine akkurate Farbgebung Wert legt, der kann dies mit den Einstellungen zur Farbtemperatur problemlos anpassen. IPS typisch ist die Blickwinkelstabilität über jeden Zweifel erhaben. Ein Always-On-Display fällt zwar durch die Beschaffenheit des Displays flach, was jedoch dank der Benachrichtigungs-LED für Benachrichtigungsjunkies kein Grund zur Sorge ist.

Der Touchscreen reagiert auf bis zu 10 Berührungen gleichzeitig und zwar so zügig und genau, wie man das erwartet. Sämtliche Eingaben werden ohne Verzögerungen im System umgesetzt. Sehr komisch ist die fehlende Widevine L1 Zertifizierung. Die Nutzung von Netflix und Amazon Prime in HD ist aktuell nicht möglich. Redmi wird hier mit ziemlicher Sicherheit noch ein Update bereitstellen, da nahezu alle Redmi Smartphones letztes Jahr Widevine L1 unterstützten. Sollte jemand die Änderung entdecken, freuen wir uns über einen Kommentar. Das Redmi Note 9S unterstützt Widevine L1 und Amazon und Netflix in HD steht somit nichts mehr im Wege. An zusätzlichen Features bietet das Redmi Note 9S noch Double-Tap-To-Wake-Up, den eben erwähnten Lesemodus, einen Dark-Mode (Schwarz/Weiß-Umkehr – in diesem Fall aber nur für die Optik) und Einstellungen für die Textgröße.

Xiaomi Redmi Note 9s Display 1

Das Display des Redmi Note 8 war bereits eines der besten IPS-Panels auf dem Markt, aber das Redmi Note 9S setzt noch einen drauf. Das Panel ist hell genug für das direkte Sonnenlicht, hat eine akkurate Farbgebung und selbst die Schattierung um die Punch-Hole-Notch hat Xiaomi sichtbar im Griff. Das Realme 6 bietet im Vergleich zum Note 9S ein Display mit 90 Hertz Bildwiederholungsrate, was durchaus ein Vorteil sein kann. Ich persönlich bevorzuge solche Displays, da der Mehrwert deutlich sichtbar ist. Wenn ihr ohnehin jemand seid, der das nicht wahrnimmt, dann müsst ich euch auch keine Gedanken über die 60 Hertz des Redmi Note 9S machen. In der Mittelklasse sind 90 Hertz Displays auf dem Vormarsch, aber noch kein Standard, und das Redmi Note hat auch ohne das Feature ein spitzenmäßiges Panel zu bieten.

Leistung und System

Beim Prozessor entscheidet sich Redmi für einen Qualcomm Snapdragon 720G. Das Redmi Note 9S ist dadurch spürbar schneller als der Vorgänger. Der moderne Prozessor wird im sparsamen 8nm Verfahren gefertigt und sorgt für eine exzellente Akkuleistung auch unter Last. Für grafisch anspruchsvolle Spiele wird der Prozessor von der integrierten Adreno 618 GPU unterstützt. Der Octa-Core Prozessor besteht aus zwei Cortex-A76 Kernen mit 2,3GHz Takt und sechs weiteren Cortex-A55 Kernen mit 1,8GHz Takt. Im Preisbereich unter 200€ ist das Redmi Note 9S mit dem Prozessor konkurrenzlos gut ausgestattet und auch der UFS 2.1 Speicher ist eine willkommene Neuerung im Vergleich zum Vorgänger. Die Lese-/Schreibgeschwindigkeit des wahlweise 4/64GB oder 6/128GB großen Speichers liegt bei 589/172 MB/s. Die Auswirkung des UFS Speicher merkt man laut Benchmark aber nur bei der Leserate. Die Schreibrate war beim eMMC Speicher des Redmi Note 8 mit 185MB/s sogar minimal höher. Der LPDDR4X RAM ist mit 20GB/s im Vergleich zum Note 8 beeindruckend schnell. In den synthetischen Benchmarks schneidet das Redmi Note 9S etwas schlechter ab, als das ebenfalls mit SD720G ausgestattete Realme 6 Pro. Das Redmi Note 9S steigt damit auf ein Leistungsniveau von einem Redmi K30, Mi 9T und Realme X2 auf, die allesamt deutlich teurer sind. Der Mediatek Helio G90T des Redmi Note 8 Pro bietet aber in etwa die gleiche Leistung. Lediglich die GPU des SD720 ist performanter.

Antutu Ergebnis Geekbench Single Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis 3D Mark Ergebnis

Auf dem Redmi Note 9S läuft Xiaomis MIUI System auf Android 10 Basis und der SD720G sorgt für eine exzellente Systemperformance. Ein Realme 6 wirkt durch das 90 Hertz Display aber einfach deutlich flüssiger im Betrieb. Dennoch bleiben große Wartezeiten, Ruckler oder sonstige Verzögerungen aus. Das Note 9S erledigt sämtliche Aufgaben ohne Murren. Anspruchsvolle Spiele wie Real Racing, PubG Mobile oder COD laufen selbst auf höchster Grafikstufe noch ausreichend flüssig. Das Redmi Note 9S behält dabei immer einen kühlen Körper und erhitzt sich an der wärmsten Stelle auf 39°.

MIUI 11 auf Android 10 Basis

Mit MIUI holt man sich einen Überbau für Googles Android System ins Haus, das einfach viel mehr Features bietet als ein unverändertes Android System. Als Einsteiger muss man sich zunächst an die Flut an Einstellungen gewöhnen, aber MIUI wurde in den letzten Jahren immer intuitiver und logischer strukturiert. Ein hilfreiches Feature, das wohl noch als Update zur Verfügung gestellt wird, ist der App-Drawer (Übersichtsseite mit allen Apps). Aktuell landen alle Apps noch auf dem Home-Screen. Xiaomis MIUI System wird insbesondere bei der beliebten Redmi Note Reihe regelmäßig mit Updates versorgt und über Jahre gepflegt. Auch der Google Sicherheitspatch bleibt mittlerweile nicht mehr auf der Strecke und ein Android 11 Update sollte es auch geben. Android 11 ist außerdem ein Funktionsupdate, das keinen Einfluss auf die Funktionen von Xiaomis MIUI hat. Xiaomi macht Werbung im System, die sich mit dieser Anleitung in 10 Minuten vollständig deaktivieren lässt. Wie in jedem anderen System der Hersteller findet man in MIUI ab Werk etwas Bloatware. Während man die Google Apps nicht einfach deinstallieren kann, kann man 9 zusätzliche Apps problemlos löschen.

Das MIUI System ist bereits gut optimiert und läuft angenehm flüssig. Einen nervigen BUG, den auch andere Nutzer bestätigen konnte ich jedoch auch feststellen. Wenn das Redmi Note 9S längere Zeit im WLAN ist, dann verliert das Gerät die Verbindung. Auf das Mobilfunknetz wird nicht gewechselt, sondern das Handy denkt weiterhin, dass es Daten über WLAN empfängt. Ein kurzes Ausschalten und wieder Einschalten des WLANs behebt das Problem wieder, dennoch sollte Xiaomi hier schnell ein Update bereitstellen. Update 19.05.20: Mit dem aktuellen Update auf MIUI 11.0.8.0 wurde das Problem behoben.

Hinweis
Der WLAN BUG für FritzBox Nutzer besteht leider weiterhin. Insbesondere kommt es zu Problemen im 2,4Ghz Netz. Der eigentliche BUG wurde von Xiaomi auch mit dem Udpate 11.0.8.0 nicht beseitigt, sondern nur mit einem Workaround (im 5GHz Netz findet ein zuverlässiger reconnect innerhalb von wenigen Sekunden statt) gefixt. Wir stehen mit Xiaomi in Kontakt und üben weiter Druck aus.
Als einer der wenigen Hersteller bietet Xiaomi die Möglichkeit an, den Bootloader des Redmi Note 9S zu entsperren. Nach einer kurzen Wartezeit kann man nach der Entsperrung alternative Systeme auf der Redmi Smartphone auspielen. Eine der beliebtesten Custom ROMs ist die Xiaomi.EU ROM. Diese bietet einen zusätzlichen Funktionsumfang und auf Wunsch sehr viele Updates. Hier geht`s zur Installations-Anelitung für die Xiaomi.EU ROM.

Kamera des Redmi Note 9S

Xiaomi Redmi Note 9s Anschlüsse und Kamera 1

  • Hauptkamera: 48MP, Samsung S5K GM2, f/1.79
  • Ultraweitwinkel: 8MP, Omnisvision ov8856,  f/2.2, FoV 119°
  • Makro: 5MP, Samsung S5K5E9
  • Tiefensensor: 2MP
  • Selfie: 16 MP, f/2.0, Omnivision OV16A1Q

Unschärfe des Hintergrunds nachträglich bearbeiten

Das Xiaomi Redmi Note 9S verfügt über einen Samsung GM2 48 Megapixel Sensor, der durch Pixel-Binning 12 Megapixel große Aufnahmen erzeugt. Bei dem Sensor handelt es sich um den Nachfolger des GM1 Sensors, der im Redmi Note 7 und 8 verbaut wurde. Etwas mehr Details erhält man durch den 48 Megapixel Modus, aber die Größe der Aufnahmen ist für den kaum sichtbaren Unterschied aufgrund des höheren Speicherverbrauchs nicht zu empfehlen. Die Tageslichtaufnahmen des Note 9S sind eine klare Steigerung gegenüber dem Vorgänger und glänzen mit akkurater Farbwiedergabe, vielen Details, sehr guter Schärfe und einer hohen dynamischen Reichweite. Die Hauptkamera schießt exzellente Landschaftaufnahmen, gute Nahaufnahmen und auch Personenaufnahmen sind super. Das Note 9S schafft den Sprung auf das gleiche Niveau wie das Redmi Note 8 Pro, das mit einem 64MP GW1 Sensor arbeitet. Auch Bokeh/Portrait-Aufnahmen sind möglich. Der unscharfe Hintergrund kann sogar im Nachhinein angepasst werden. Auch Xiaomis Lightning Studio steht zur weiteren Anpassung der Portrait-Aufnahmen zur Verfügung. Die Trennung zwischen Vorder- und Hintergrund gelingt zuverlässig, sogar bei Gegenständen.

Nachtaufnahmen

Screenshot 2020 04 14 16 17 12 738 com.airbeat.device.inspectorWährend die Tageslichtaufnahmen in der Mittelklasse immer näher an die Flagships heranrücken, sieht dies bei Nachtaufnahmen noch ganz anders aus. Das Redmi Note 9S macht je nach Situation ganz passable Nachtaufnahmen, wobei der Nachtmodus das Bild lediglich ein wenig aufhellt und das nicht wirklich sinnvoll. Für unter 200€ sind die Aufnahmen dennoch gut. Was Xiaomi hier abliefert, schafft im gleichen Preisbereich kaum ein Hersteller. Dennoch sollte hier klar sein: Wer abends und bei Nacht halbwegs passable Aufnahmen erzielen will, ist hier im falschen Preisbereich. Rettung naht jedoch in Form des Gcam Mods. Die Google-Kamera wird die Nachtaufnahmen deutlich verbessern.

Selfie/Frontkamera

Die 8 Megapixel der Frontkamera hören sich auf dem Papier nach nicht viel an, aber das Ergebnis ist ziemlich gut. Bokeh/Portrait-Aufnahmen sind trotz Abwesenheit eines zweiten Sensors problemlos möglich. Die Aufnahmen sind detailliert und farblich gut abgestimmt. Wer gerne und viele Selfies macht, wird mit dem Note 9S auf jeden Fall zufrieden sein.

Auch für Videos in 1080p mit 30 FPS ist die Frontkamera bestens geeignet. Die Aufnahmen zeigen ein natürliches Gesicht, der Weißabgleich funktioniert und überraschend viele Details sind sichtbar. Einen EIS, also eine Stabilisierung, gibt es nicht. Bei Xiaomi gibt es die Stabilisierung der Frontkamera ja nicht einmal beim Mi 10, also auch hier muss man in Bewegung mit Rucklern rechnen.

Makro

Eigentlich widme ich dem Makrosensor ungerne Aufmerksamkeit. Bislang waren die 2 Megapixel Sensoren meiner Meinung nach nur für das Erreichen eines Quad-Kamera-Setup zuständig. Aber im Falle des Note 9S kann man durchaus ein paar schöne Nahaufnahmen aus dem 5 Megapixel Sensor herauskitzeln. Ob man das Feature wirklich nutzt, ist ein anderes Thema. Die Möglichkeit ist jedenfalls gegeben und das Ergebnis nicht so enttäuschend wie bei der letzten Redmi Generation.

Ultraweitwinkel

Die Ultraweitwinkelkamera ist keine Enttäuschung und das ist in diesem Preisbereich das ausschlaggebende Kriterium. Die Ränder sind nicht wirklich scharf, aber der zusätzliche Aufnahmebereich sorgt situationsabhängig für schöne Aufnahmen. Am PC sind diese nicht wirklich das Gelbe vom Ei, aber für Social Media bestens geeignet. Dass man die Möglichkeit für UWW Aufnahmen hat, ist ein klarer Vorteil und die Ergebnisse sind alles andere als schlecht.

Videos

Auch bei Videoaufnahmen kann der Samsung GM2 Sensor ordentlich punkten. Eine Auflösung von 4K bei 30 FPS ist maximal möglich, wobei die Stabilisierung dann nicht mehr arbeitet. Im Gegenzug erhält man aber sehr viele Details, realistische Farben und eine annehmbare dynamische Reichweite. Die Qualität der Videoaufnahmen ist einfach exzellent. Bei 1080p opfert man etwas an Details, hat aber auf Wunsch noch einen 60 FPS Modus zur Auswahl. Der EIS arbeitet nur bei 1080p/30 FPS oder geringerer Auflösung und liefert eine sehr gute Arbeit ab. Die Aufnahmen sind im Vergleich zu 4K zwar weniger detailliert, aber dafür auch in Bewegung schön ruhig. Der Fokus arbeit bei allen Auflösungen schnell und genau, allerdings ist er bei 60 FPS etwas sprunghaft. Die Soundqualität ist, für Xiaomis Mittelklasse typisch, nicht die allerbeste. Konzertaufnahmen oder ähnliches sind nicht möglich, aber wenn man seine Stimme aufnimmt, gelingt das annehmbar gut. Für den Preisbereich absolut kein Grund zum Meckern.

Zusammenfassung – Kamera des Redmi Note 9S

Im Vergleich mit einem Realme 6 Pro sind die Nachtaufnahmen etwas schlechter, dafür entschädigt uns Xiaomi mit den besseren Tageslichtaufnahmen. Das Redmi Note 9S ist in puncto Kameraqualität ein Gewinner und der Hauptsensor sorgt für hervorragende Tageslichtaufnahmen. Die Selfie-Kamera kann problemlos mit der Konkurrenz mithalten und liefert ansehnliche Ergebnisse. Auch die Videoaufnahmen sind sehr gut, die Soundqualität allerdings nur durchschnittlich. Der Nachtmodus fördert je nach Situation mehr Details zu Tage, macht häufig die Aufnahmen aber nur heller. Hier wird der Gcam Mod bald für Verbesserung sorgen. Wer die insgesamt beste Smartphonekamera unter 200€ sucht, der hat sie mit dem Redmi Note 9S gefunden.

Konnektivität und Kommunikation

Xiaomi Redmi Note 9s SIM Netz EmpfangDas Xiaomi Redmi Note 9S funkt stets zuverlässig und mit gutem Empfang auf allen nötigen Netzfrequenzen für die EU und insbesondere für Deutschland (LTE Band 20 ist am Start):

2G – GSM: B2/3/5/8
3G – UMTS: B1/2/4/5/8
4G – LTE: B1/2/3/4/5/7/8/20/28

Der SAR-Wert des Note 9S liegt bei 0,72 W/kg (Kopf) und 0,98 W/kg (Körper). Sowohl VoLTE (Anrufe über das LTE Netz), als auch VoWIFI (Anrufe über WLAN bei schlechtem Netzempfang) funktionieren nach Eingabe dieser Codes: “*#*#869434#*#*” +  “*#*#86583#*#*” problemlos. Die Gesprächsqualität ist sehr gut und die Ohrmuschel auf Wunsch ausgesprochen laut.

Auch beim weiteren Empfang gibt sich das Note 9S keine Blöße. Im WLAN Netz funkt es mit ac-Standard (WIFI 5) und glänzt mit guter Reichweite und hohen Übertragungsraten (Achtung! WLAN aktuell noch mit Software BUG). Bluetooth 5.0 ist an Bord und erledigt seinen Job ohne Auffälligkeiten. Die Navigation mit GPS, A-GPS, Beidou und GLONASS funktioniert problemlos und die Position wird stets auf 3-4 Meter genau bestimmt. Allerdings schreibt Xiaomi im Spec-Sheet Galileo aus, was ich so nicht nachweisen konnte. In der Praxis hat dies keine Auswirkungen. Sowohl die Fußgängernavigation (mit Kompass) und die Autonavigation klappten im Test ohne Einschränkungen. Auch OTG wird natürlich unterstützt. Verzichten muss man allerdings auf NFC, ob Xiaomi wieder eine T-Version mit NFC für Europa auf den Markt bringt, werden wir sehen.

Der 3,5mm Kopfhöreranschluss sorgt für einen lauten und sehr klaren Sound. Das fällt immer wieder positiv bei Xiaomi Smartphones auf, die einen solchen Anschluss noch haben. Auf das FM Radio darf man bei Xiaomi auch noch zählen. Der Mono-Lautsprecher ist nicht schlecht und dem Redmi Note 8 hörbar überlegen. Die Lautstärke ist gut, der Sound differenziert und nur beim Bass muss man Abstriche machen.

An Sensoren gibt es neben den 3 Standards (Beschleunigungs-, Näherungs- und Helligkeitssensor) noch ein Gyroskop, Infrarot-Sender und einen Kompass.

Akkulaufzeit

Xiaomi war bei der Akkulaufzeit zwar nicht unter Zugzwang, aber wir begrüßen den 5000 mAh natürlich. Vor Jahren hat Xiaomi in der Mitteklasse den 4000er Akku eingeführt und nun will man nochmal einen draufsetzen. Das Xiaomi Redmi Note 9S ist schlicht ein Gigant, wenn es um die Akkulaufzeit geht. Im PCMark Akkutest hält das Gerät bärenstarke 15 Stunden und 11 Minuten am Stück durch. Im täglichen Einsatz ist es schier unmöglich, das 9S an einem Tag zu leeren. Das Smartphone braucht über 2-3 Tage verteilt mindestens 10-11 Stunden DOT (Zeit mit eingeschalteten Display) bis es an die Steckdose muss. Dabei ist der Stand-By Verbrauch exzellent und über Nacht (8 Stunden) verliert das Gerät gerade mal 3-4% Akku. Nach einer Stunde YouTube sind 6% Akku verbraucht. Das sind alles spitzenmäßige Werte und die Akkulaufzeit des Redmi Note 9S ist der Hammer.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Nicht so hammermäßig ist hingegen die Ladezeit. Mit 18 Watt kann geladen werden, wobei der nötige Ladeadapter auch direkt mitgeliefert wird. Um die 5000 mAh wieder einsatzbereit zu machen, vergehen respektable 100 Minuten. Realme macht das in der Mittelklasse schneller, aber angesichts der Akkugröße ist dies definitiv noch ein guter Wert.

%name

Testergebnis

Getestet von
Jonas Andre

Im Produktzyklus von Xiaomi ist nach dem Redmi Note 7 nun wieder Zeit für ein großes Upgrade. Das Redmi Note 8 war nur ein Facelift und das Redmi Note 8 Pro eine neue Reihe. Über Details lässt sich streiten, aber zusammenfassend ist das Redmi Note 9S das mit Abstand beste Mittelklasse Smartphone auf dem Markt. Die Verarbeitung, die Leistung, die sehr guten Kameras, die bärenstarke Akkulaufzeit, der gute Empfang und das tolle Display sprechen für das Redmi Note 9S. Die Konkurrenz kann diesem Gerät bei diesem Preis einfach nichts entgegensetzen.

Wer noch ein Redmi Note 7 hat, darf jetzt zum Upgrade greifen, denn die Neuerungen konnten in allen Bereichen überzeugen. Als „König der Mittelklasse“ haben wir das Redmi Note 7 damals betitelt. Ein Jahr später wurde es Zeit für einen würdigen Nachfolger: das Redmi Note 9S. Alternativen mag ich kaum angeben, denn das Redmi Note 9S ist unter 200€ eine Klasse für sich. Wer ein 90 Hertz Display und eine etwas schnellere Ladezeit will, der kann sich ja mal das Realme 6 anschauen. Aber Realme ist noch lange nicht auf Augenhöhe mit der Redmi Note Reihe angekommen, das zeigt sich insbesondere bei der Verarbeitung, der Akku-Laufzeit und der Kamera.


Gesamtwertung
93%
Design und Verarbeitung
100 %
Display
90 %
Leistung und System
90 %
Kamera
90 %
Konnektivität
90 %
Akku
100 %

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 179 €*

1-3 Tage - zollfrei - aus DE
Zum Shop
180 €*
aus Deutschland - Gutscheincode "PRODUKTNEUHEIT" verwenden
Zum Shop
210 €*
zzgl. 6€ Versandkosten - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
229 €*
Zum Shop
233 €*
10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 179€* Zum Shop
1-3 Tage - zollfrei - aus DE
180€* Zum Shop
aus Deutschland - Gutscheincode "PRODUKTNEUHEIT" verwenden
210€* Zum Shop
zzgl. 6€ Versandkosten - 24 Monate Gewährleistung
229€* Zum Shop
233€* Zum Shop
10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei
204 €*
1-3 Tage - zollfrei - aus DE
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 207 €*

aus Deutschland - Gutscheincode "PRODUKTNEUHEIT" verwenden
Zum Shop
245 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
259 €*
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
260 €*
10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei
Zum Shop
204€* Zum Shop
1-3 Tage - zollfrei - aus DE
Unsere Empfehlung
Nur 207€* Zum Shop
aus Deutschland - Gutscheincode "PRODUKTNEUHEIT" verwenden
245€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
259€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
260€* Zum Shop
10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 26.05.2020

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
136 Kommentar Themen
268 Themen Antworten
29 Followers
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
147 Kommentatoren
MarkvoitcThomasJoschboRonni S Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Kommentar Updates
voitc
Mitglied
Mitglied
voitc

Hi, WLAN Bug tritt seit 2 Tagen nicht mehr auf – Fritz!Box 7490.
Morgen kommt meine 7590, da ich auf Magenta XL geupgraded habe. Bin mal gespannt.

Frage zur Bedienung:
Bei meinem alten Lenovo Vibe Shot unter dem Dinosaurier Android 6.0 konnte ich die Klingeltonlautstärke unabhängig von der Lautstärke von Games, etc. regeln.
Geht das mit dem MIUI auch und wenn ja, wie?
Danke für die Info

Ronni S
Gast
Ronni S

Was ist, wenn der WLAN-Fehler tief in der Architektur des SD720G steckt und durch ein Update nicht behoben werden kann?

Ich finde es schon mehr als befremdlich, dass chinahandys.net das 9S so hochpusht mit 93%, obwohl ca. 40% der User in Deutschland einen Router von AVM haben.

Man könnte meinen, ihr testet das 9S für einen nichtdeutschen Markt, wo der Fehler praktisch keine Rolle spielt.

Wenn dieser Test bei Stiftung Warentest oder chip.de stattfinden würde, wäre das Testergebnis sicher deutlich kritischer…
Das Handy ist für einen großen Teil der hier lebenden User schlicht unbrauchbar.

Thomas
Gast
Thomas

Ronni S
Du solltest dich ggf. etwas mehr zu dem Thema belesen, bevor hier völlig lückenhafte Aussagen gemacht werden.

1. Fehler beim 720G? Nein definitv nicht! Bei einer FritzBox mit unverschlüsseltem Gastzugang hast du den Bug nicht. Nur sobald du die Verschlüsselung aktivierst.

2. Der Fehler wird nur von so vielen FritzBox Nutzern bemerkt, weil die hier einfach verbreitet ist. ABER allegemein haben alle neueren Router mit enem entsprechend hohen Netzwek-/Sticherheitsstandard das Problem. Warum bin ich mir da so sicher? Ganz einfach mit einem brandneuem Ubiquiti Unifi Mesh System tritt der Fehler bei mir sogar in 3-4 Mintuten Abständen auf und bei einem gesamt System das gut 2000€+ gekostet hat und von einer IT-Firma installirt wurde liegt es definitiv nicht an dem Wlan Netzwek.

3. Die Jungs von chinahandys.net machen hier schon einen ordentlichen Job und reagieren auch auf das Feedback, das wir Ihnen geben.

4. Stiftung Warentest ist auch nicht das gelbe vom Ei, aber chip.de die schlechtest Informationsquelle die ich kenne. Deren Tests haben 0 Aussagekraft und dort werden Dinge bemängelt wo ich mir jedesmal an den Kopf fasse. Die können absolut nicht in den jeweiligen Preisklassen differenzieren. Alles was bei einem Gerät zum derzeitigen 1000€+ teuren Top-Gerät fehlt wird bemängelt.

5. In der Mi Community bekommen die Devs auch gerade gehörig ein entsprechendes Feedback an den Kopf geworfen.

M. Simon
Gast
M. Simon

Wann kommt eigentlich (endlich) der Test des Redmi Note 9 pro? Das Telefon ist schon von Xiaomimall bei ebay gelistet.

Guggy
Mitglied
Mitglied
Guggy

Hallo, ich habe ein Problem mit dem Note 9S. Beim Doppelklick auf das Display oeffnet sich die App “Bereinigung”. Wie kann ich das ändern?

Markus
Gast
Markus

Telefon heute gekommen….
Bug nervt noch immer…., Fritzbox Cable
Verbindung ist weg dauert bis zu 10 sec bis eine neue Seite geladen wird…

Mike
Gast
Mike

Was ich nicht verstehe: Wie kann ein Smartphone welches, Zitat “ganz passable Nachtaufnahmen” macht, starke Kameras haben? Ich mache mit einem Smartphone nicht nur am Tag Aufnahmen sondern eben auch in der Nacht. Und dafür verliert dieses Handy meiner Meinung nach den Vergleich zum z.B. ähnlich teuren Realme 5 Pro ganz deutlich.

Ich würde es begrüßen, wenn ihr die schwache Nachtaufnahmenperformance in einer Pro/Contraliste erwähnen würdet. So ist das Fazit meiner Meinung nach deutlich verfälscht.

MinJung
Mitglied
Mitglied
MinJung

Beim Realme 5 Pro steht auch was von künstlicher Langzeitbelichtung, länger ist immer besser.
Bei GCAM gibts z.B. den Astrophotography-Modus mit minutenlanger Belichtung, da kann man dann aber sogar einen klaren Sternenhimmel sehen.
Der Sony IMX586 wird so vielleicht immer noch etwas besser sein, aber wohl mit weit weniger Unterschied als zuvor.

Mark
Gast
Mark

Ich mache sehr viele Bilder mit meinem Redmi Note 7. Diese Bilder mache ich fast ausschließlich mit dem GCam-Mod, der beim Testbericht des RN7 verlinkt ist. Die Qualität der Bilder sind im Vergleich des Handypreises meiner Meinung nach ungeschlagen.
Es gibt aber eine Ausnahme, auf die bei chinahandys.net in den Redmi-Testberichten nicht näher eingegangen wird: Langzeitbelichtung mit Stativ im Pro-Modus der Xiaomi-Kamera-App.
Bei noch ausreichendem Umgebungslicht zaubert die GCam sehr schöne Bilder hervor. Nimmt das Umgebungslicht weiter ab, stellt sich aber auch bei der GCam-App ein Grundrauschen ein (unter Verwendung des Nachtmodus’).
Bei Außenaufnahmen greife ich zum Stativ und wähle die Langzeitbelichtung (bis zu 32 Sekunden). Klar, nicht alle Bilder gelingen und die Qualität hängt auch vom Umgebungslicht ab (zum Beispiel Mondschein). Trotzdem ist damit die Aufnahme sehr ansehnlicher Bilder möglich, die nicht nur im Display schön anzuschauen sind.
Vielleicht hat jemand eine solche Stativ-Nachtaufnahme für Vergleichszwecke zur Hand?

@ chinahandys.net: Ich macht tolle Arbeit. Könntet Ihr bei diesem Testbericht den passenden GCam-Mod verlinken?

Steffen
Gast
Steffen

Tach auch,

habe das Redmi Note 9S seit Mittwoch den 20.05.2020 und alle Updates sind gemacht.

Auch bei mir im Zusammenhang mit einer Fritz Box sind die Wlan Probleme vorhanden. Das ist sehr sehr traurig was Xiaomi da abliefert. Bei allen anderen bisherigen Redmi Geräten waren solch peinliche Probleme nicht vorhanden.

Weiß jemand wann ich das Update 11.0.8.0…. ziehen kann ?
Bisher sagt mein Telefon immer keine Updates mehr vorhanden

Ralle
Mitglied
Ralle

kann auch sein, das man das update zurückgezogen hat. Ich kann auch kein update ziehen. Habe mein Gerät auch seit Mittwoch. Ist echt blamabel – habe ich so auch noch nicht erlebt.

Ralle
Mitglied
Ralle

jetzt geht das update wieder, mal testen

Ging647
Gast
Ging647

AVM = Urdeutsch. Xiaomi = Urchinesisch. Der Chinesische Markt ist eher nicht von deutscher Elektronik dominiert.

Thomas
Gast
Thomas

Zitat “Weekly Bug Fix Report Summary, Feedback and Suggestion Discussion – [Week : 14]”

Wi-Fi connected but not working on Redmi Note 9 Pro/9S Found the root cause from Sniffer log. Continue to monitor feedback after V11.0.8.0.QJWMIXM release

https://c.mi.com/thread-3091773-1-0.html

Jie65tz
Gast
Jie65tz

Kamera: habe von Anfang bei meinem 9s das Problem, dass das Auslösen eines Fotos selten auf Anhieb klappt. Meistens muss ich 2 Mal auf den Auslösebutton drucken. Dann kommt auch öfters die Fehlermeldung ” Verbindung zur Cameraapp unterbrochen “.

Thomas
Gast
Thomas

Wieder mal ein kleiner Aufruf von meiner Seite bezüglich den immer noch “existenten” Wlan-Bugs. Das Update 11.0.8.0 enthält keinen ordentlichen Fix, sonder nur einen Workaround.

https://c.mi.com/thread-3083856-1-1.html

In diesem Feedback Thread in der Mi Community ist der Mod “happybuddhist” scheinbar jetzt auf Krawall mit den Devs aus. Er hat mich und auch schon andere dazu aufgefordert ihn per PM an zu schreiben und genauere Erklärungen/Erläuterungen des Bugs nach dem 11.0.8.0 Update zu schildern.

O-Ton von Ihm zu mir im Chat: “I had pushed this issure with the team and had pester them a lot for someting of a (band-aid) fix. Seems they need to polish this to make it better.”
Grob gesagt er versteht auch nicht warum vesucht wurde es so plump zu lösen. Er hat auch darum gebeten, das alle die können entsprechend Feedback geben um den Druck auf die Devs für eine vernünfitge Lösung zu erhöhen. Mehr Feedback in der offiziellen Community = Höhere Prio bei den Devs

MinJung
Mitglied
Mitglied
MinJung

Boa, überhaupt das Update runterzuladen war ne Tortur, ständig Abbrüche!
Habe seit heute Nacht nun die 11.0.8.0 drauf und etwas getestet. Zwar ist bisher kaum Zeit vergangen, aber ich habe bei meiner FRITZ!Box 7430 seitdem echt keine Abbrüche gehabt.
Bei manuellem Aus-/Anschalten des WLANs kam z.B. die Meldung bitte WLAN anschalten und blieb auch nachdem es wieder lief. Da ich aber keine Meldung wegklicken musste, schätze ich, dass wirklich nicht getrennt wurde (außer die haben die Textbox auch weggepatcht). 😉

Thomas
Gast
Thomas

Schau mal in den Logs deiner FritzBox nach. Da sieht die Sache dann nicht mehr ganz so sauber aus. Ein “echter” Fix sähe anders aus. Hoffe das wird noch vernünftig gerade gebogen und nicht so gelassen.

Manfred Gilg
Gast
Manfred Gilg

Hallo zusammen,
wurde bzgl. der Stock Kamera auch die Software überarbeitet? Hier im Forum hat jemand erwähnt, die Aufnahmen ließen, im Vergleich zum getesteten Gerät, sehr zu wünschen übrig…??

Joschbo
Autor
TeamStarMitglied
Joscha Becking

Hallo! Wir haben ja zahlreiche Testfotos oben im Bericht, die Du dir anschauen kannst. Ich sage es jetzt mal so: Es gibt aktuell kein Handy in der Preisklasse des Redmi Note 9S, das sichtbar bessere Fotos aufnimmt. Das Realme 5 Pro und das Xiaomi Mi A3 wären hier die einzigen Kandidaten, die überhaupt mithalten können. Natürlich ist die Fotoqualität immer auch eine subjektive Einschätzung, aber hier von “sehr zu wünschen übrig lassen” zu sprechen, ist doch etwas sehr hart. Eher würde ich mich noch zu der Aussage hinreißen lassen, dass das Redmi Note 9S die besten Fotos unter 200€ abliefert.

Ansonsten hat der Bericht stand Jetzt 367 Kommentare. Wenn man nur lange genug sucht, findet man immer einen Nutzer, der mit einem bestimmten Aspekt nicht zufrieden ist. Wenn man solchen Einzelaussagen zu viel Bedeutung zumisst, kann man aber gar kein Handy mehr kaufen. Mein Tipp daher: Schau dir die Testfotos an und beurteile die Qualität noch einmal für dich selbst 😉

Manfred Gilg
Gast
Manfred Gilg

Hallo Joscha,
danke für die Info.
Ich habe den Testbericht und auch die Bilder eingehenst begutachtet. Für mich war das sehr gut, nur kam halt plötzlich das Gerücht auf, das Testgerät wäre gepusht 🤔
Ich habe aktuell das Redmi S2, nur die Kamera überzeugt mich nicht wirklich 😪
Das Note 8 meiner Frau ist da besser, deshalb meine Frage, da ich sonst das Note 8 holen würde.
LG, Manfred

Joschbo
Autor
TeamStarMitglied
Joscha Becking

Unser Testgerät kommt nichtmal von Xiaomi und wir kriegen auch keinen Cent von dem Hersteller für unsere Arbeit. Das kann ich hier mal in aller Klarheit sagen.
Ansonsten ist das Redmi S2 ja durchaus ein etwas älteres und deutlich günstigeres Gerät. Das Redmi Note 9S wird dir mindestens so viel Freude bereiten, wie das Redmi Note 8 deiner Frau. Liebe Grüße

Skeptiker
Gast
Skeptiker

Mir scheinen die Jubelhymnen auf das Update etwas verfrüht.
Es ist mitnichten so, dass der WLAN Bug behoben wurde.
Es wurde eher etwas herumgedoktert an dem Fehler, damit dieser auf die Schnelle nicht mehr so gravierende Auswirkungen hat.

Fakt ist, dass sich das 9S weiterhin aus dem WLAN einer Fritzbox unbemerkt abmeldet.
Der einzige Unterschied zu früher ist, dass sich das Handy jetzt allein wieder reconnected.

Das kann aber wohl nicht die endgültige Lösung sein, diese instabile Verbindung.

Ich hoffe stark, Xiaomi ruht sich darauf jetzt nicht aus und schiebt noch ein Update zu dem weiter existierenden WLAN Bug nach.

Achim
Gast
Achim

Hallo,
wann lohnt sich denn eigentlich die 6gb RAM Version? Macht es im Alltag einen Unterschied ob man die 4gb oder die 6gb Variante hat? Das mehr an Rom Speicher wäre mir nicht wichtig da ich eh immer eine SD Karte für Bilder etc verwende.

Joschbo
Autor
TeamStarMitglied
Joscha Becking

Hallo Achim, wenn du viele Apps verwendest, kann die 6GB RAM Version empfehlenswert sein. Wenn du eher nur eine handvoll Apps regelmäßig verwendest, sollten die 4GB Dir auch ausreichen.

Jie65tz
Gast
Jie65tz

Hallo. Das Display ist draußen teilweise gar nicht lesbar, trotz maximaler Autohelligkeit. Nutze das Handy als Fahrradnavi, da war mein altes Redmit Note 6 Pro viel besser.

kueppers
Gast
kueppers

Hallo,
im Test zum Redmi 9S steht unter Videos: “Konzertaufnahmen oder ähnliches sind nicht möglich,….” Was ist damit gemeint? Heißt das, dass ich z.B. auf einer Rockveranstaltung immer noch keine brauchbaren Aufnahmen machen kann? Klingt dann alles verzerrt? Das Problem hatte ich schon beim Redmi 3……..

Viele Grüße
Küppers

Kfrank
Mitglied
Kfrank

Hallo, wann kommen die guten Angebote rein? Zuschlagen WLAN ist behoben.

Wartender
Gast
Wartender

Laut einem User soll sich nach dem Update das WLAN immer noch nach kurzer Zeit abmelden aber dann selbstverständlich gleich wieder reconnecten…

Kann das jemand bestätigen oder dementieren?

Kfrank
Mitglied
Kfrank

Ist leider so. Schade

Stephan
Gast
Stephan

Das WLAN Update kam gerade rein. Bin gespannt.

Anti Rucola-Rotwein
Gast
Anti Rucola-Rotwein

funktioniert endlivh…..Wlan bleibt an

Stephan
Gast
Stephan

Das WLAN Update kam gerade rein. Bin gespannt.

Anti Rucola-Rotwein
Gast
Anti Rucola-Rotwein

was ist denn preislich mit Gearbest los ? inzwischen bekommt man die meisten Smsrtphones hier in der BRD günstiger…..

Felix
Gast
Felix

Den Wlan-Bug habe ich schon länger beim Max 2 und Redmi Note 4 seit einem MIUI-Update.

Silent
Gast
Silent

Ein Hallo an alle,
gibt es eigentlich schon ein TWRP-Image für das Redmi 9S ? Ich kann nirgend wo eines finden.
Gruß Silent

Mars
Mitglied
Mitglied
Mars

habe ich heute auch gesucht. Habe aber nur eine Version gefunden, bei der der Vibrationsalarm wohl noch nicht geht. Daher für mich unbrauchbar.

Nico
Gast
Nico

Wo würde sich denn das Redmi Note 9s in der Kamera-Bestenliste einreihen? Hinter dem Realme 6?
Beste Grüße,
Nico

Manu
Gast
Manu

So eine weiter Woche ist vergangen immer noch ein WLAN Problem, was sagt den nun xiaomi dazu können Sie den Fehler beheben, ich denke das interessiert hier viele. LG Manu

Stefan
Gast
Stefan

Meint ihr lohnt es sich vom Redmi Note 6 Pro (4GB/64GB) auf die 6GB Version des Redmi 9S abzugraden ?
Spürt man beispielsweise im Alltag (Chrome, Mail, Kamera) überhaupt Leistungsunterschiede?
Das Redmi Note 6 Pro ist ja erst 1,5 Jahre alt und im Prinzip (bis auf ein gelegentliche Software-Hänger, einen kleinen Sprung im Display und langsam schwächer werdenden Akku) bin ich zufrieden. Andererseits ist der Preis von 160€ sehr verlockend.

Wäre cool wenn ihr in Zukunft mehr Vergleiche (z.b. Kamera) mit älteren Modellen durchführen könntet.

Joschbo
Autor
TeamStarMitglied
Joscha Becking

Hallo! Also die Kamera des Redmi Note 9S ist schon eine deutliche Steigerung zum Redmi Note 6 Pro. Auch von der Performance her sind da durchaus mehr Ressourcen vorhanden. Aber wenn du zufrieden mit deinem Handy bist, dann warte doch einfach noch ;-).

Jonas
Gast
Jonas

Servus, vielen Dank für eure Tests! Wie sieht es denn im Vergleich zum Note 9 Pro aus? Aktuell gibt es dieses bei eglobal wohl für 250 Euro zu haben und ist angeblich auch auf Lager. Lohnt sich der Aufpreis für NFC und die bessere Kamera? Oder denkt ihr, das 9 Pro wird sich auch bei 200 einpendeln? Wenn ja – wann?
Danke!
Jonas

Kfrank
Mitglied
Kfrank

Hi, was mir auch noch aufgefallen ist, das es ein Bug mit dem Bluetooths gibt. Wenn meine Amazfit Uhr über längere Zeit verbunden ist, zeigt sie zwar an verbunden aber es kommen auf der Uhr keine Nachrichten mehr an. Trenne ich das vom Bluetooths und verbinde neu geht es wieder eine Zeit. Angezeigt wird es aber immer verbunden. Wenn man auf Einstellung geht steht dann wo man die Apps zufügt keine Leseberechtigung, trennt man es dann wieder und verbindet es neu geht es wieder und zeigt diesen Fehler nicht mehr an. Wie gesagt über längere Zeit. Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Torben
Gast
Torben

Uijujui, dass wird ja immer schlimmer, anstatt besser! 🙁

Kfrank
Mitglied
Kfrank

Puh was für Preise es sollte sich doch bei 160 bis 180 einpendeln? 🤔

connorml
Gast
connorml

Schaut mal bei Alternate in den Outlet Store rein, da habe ich am Mittwoch grade ein gebrauchtes / Rückläufer für 149 EUR in TOP Zustand wie NEU mit allem Zubehör und vor allem 24 Monaten Gewährleistung erstanden.

Da muß man öfter reinschauen, da die guten Teile auch immer schnell wieder rausgehen.

Kfrank
Mitglied
Kfrank

Hi, viele Preise nicht mehr aktuell.

Turboschnuffel
Mitglied
Mitglied
Turboschnuffel

Ich habe die Custom Rom nach einem Unlock auf meinem Note 9s installiert und versuche seit Wochen die Gcam Mod zu installieren. Immer wenn ich das probiere steht da ein sogenannter serviceprovider Konflikt, ich sollte bitte zuerst die Kamera-App deinstallieren und neu installieren. Ich finde hierfür leider keinerlei Erklärungen, ich habe die APK von der xda-developer Seite heruntergeladen. Würde mich sehr über einen kurzen Ratschlag freuen.

Kfrank
Mitglied
Kfrank

Hi, hier auch was interessantes wie man den WLAN Bug erst mal umgehen kann. https://youtu.be/BphjxxHJEDk

Kfrank
Mitglied
Kfrank

Hi, Preise bei ebay nicht aktuell. Gruß Frank

Joschbo
Autor
TeamStarMitglied
Joscha Becking

Danke. Wir haben den Preis für die 64GB Version aktualisiert. Die 128GB Version ist wahrscheinlich bald wieder verfügbar.

Stefan
Gast
Stefan

Hallo Jonas, hat das Redmi Note 9 S folgende nützliche Funktionen wie bei Android 5/7: 1. Wecker auch bei ausgeschaltetem Gerät ? 2. Automatisches Ein-, und Ausschalten nach Zeitplan. Danke im Voraus

Gesine B.
Gast
Gesine B.

Wozu Wecker bei ausgeschaltetem Gerät, wenn du einfach den Ein- und Ausschalten Zeitplan hast. Dann kannst du das Handy einschalten lassen fünf Minuten vor der Weckzeit und dann weckts dich auch. Oder solls nicht laufen wenn du eh schon wach bist.

Philipp
Gast
Philipp

Guten Tag,
kann mir jemand sagen ob man das Gerät auch mit einem Wireless Charger laden kann?

Thomas
Gast
Thomas

Kleiner Aufruf an alle die den Wlan Bug haben. Bitte postet eure Report ID’s und Feedbacks in diesen zwei Mi Community Threats. Die haben scho die Aufmerksamkei der Mods und werden an die Dev Teams weitergeleitet.

https://c.mi.com/thread-3025928-1-1.html
https://c.mi.com/thread-3001892-1-1.html

So können hoffentlich genug Informationen für eine schnelle Lösung ses Problems gebündelt werden.

Gabriel
Gast
Gabriel

@Xiaomi Support
Ich hoffe, ihr seid so clever hier mitzulesen.
Ich bin ja der Typ, der vor Kauf erst mal einen Testbericht einer vertrauenswürdigen Seite abwartet, aber mit dem Bock, den Ihr mit dem 9s geschossen habt, muss ich künftig auch das Feedback der Endverbraucher abwarten.
Wenn Ihr schon mit Gewalt in die Lücke, die Huawei gelassen hat, vorstoßen wollt, dann seid doch wenigstens so gut, Euch nicht auf den Versandt von handverlesenen Geräten an Tester zu begnügen, sondern investiert erst mal in Eure Endkontrolle: Wlan-Bug, defekte Sensoren, teildefekte Kameras, erhitzte Akkus, Leugnung von Fehlermeldungen, so was geht heutzutage gar nicht mehr.
Die coolen Early-Adopters werden es Euch jedenfalls nicht durchgehen lassen und entsprechende Anti-Werbung an ihren Freundeskreis raushauen.
Es liegt an Euch …

Edmen
Mitglied
Edmen

Hi. Eine Frage nur… Diese WLAN – BUG ist nur bei Fritz Box oder bei andere auch? Wenn ich habe ändere zB von UPC dann ist kein Problem?? Danke

Michael
Gast
Michael

Hallo, da ich mit zwei Note 9S betroffen von dem WLAN-Bug bin, habe ich gerade etwas ausprobiert: ich hatte noch einen alten Speedport-Router im Schrank, den habe ich hinter meiner Fritzbox 7490 zum WLAN-Accesspoint gemacht. Es scheint tatsächlich des WLAN-Modul der Fritzbox ursächlich für das Problem zu sein, auf dem WLAN des steinalten Speedport laufen beide 9S problemlos (natürlich mit AES).

Michael
Gast
Michael

Nun muss auch ich meine optimistische Aussage von gestern relativieren: Mein 9S hat eben wieder eine Fehlermeldung im WLAN produziert. Im Gegensatz zum Betrieb direkt an der Fritzbox scheinen die Aussetzer seltener zu sein, aber trotzdem gibt es welche. Was mir noch aufgefallen ist: seit dem letzten Systemupdate verschwindet des WLAN-Symbol im Display gelegentlich, so als ob das WLAN mal kurz aus- und wieder eingeschaltet wird. Bug oder Feature….?

Michael
Gast
Michael

So, mein erst einmal letztes Statement zum Thema WLAN: Ich habe den Speedport wieder abgebaut, die WLAN-Verbindung war auch in dieser Konstellation nicht stabil; eine email, die heute um 13:00 Uhr in meinem Postfach eingetrudelt war, wurde mir auf dem 9S erst zwei Stunden später nach erneutem Aktivieren des WLAN signalisiert. Websites konnte ich komischerweise fast immer sofort aufrufen, aber der Hintergrundbetrieb scheint noch immer instabil zu sein. Es bleibt mir also nicht weiter übrig, als auf ein Bugfix zu warten. Mist!

MinJung
Mitglied
MinJung

Dieser WLAN-Bug, tritt der eigentlich nur bei der offiziellen Global MIUI auf? Wie sieht es mit der Xiaomi.EU ROM und ganz anderen ROMs aus?

connorml
Gast
connorml

Bei Customroms basierend auf MIUI tritt das Problem auf, bei den anderen nicht.

Oliver2
Mitglied
Oliver2

Das große 9s mit 6/128GByte heute bei Edwaybuy für 219€ das kleine mit 4/64GByte für 190€

Solange der W-Lan Bug nicht gefixt ist, warte ich lieber noch ab.

Ludwig Hagen
Gast
Ludwig Hagen

zu diesen Preisen gibt es aber auch das Redmi Note 8 Pro, das unter’m Strich meiner Ansicht nach auf jeden Fall die bessere Wahl ist! (ich verwende ich auch selbst, rundum fast perfekt)

Oliver2
Mitglied
Oliver2

…behalte ich im Auge!

Derandy
Gast
Derandy

Hallo zusammen,

Ich habe heute morgen ein Update bekommen 11.0.7.0(QJWMIXM)
– Modem fixed

Wlan läuft seitdem ohne Probleme
Kameraprobleme sind mir unbekannt

Grüße aus Bayern

Kfrank
Mitglied
Kfrank

Hallo, das Update 11.0.7.0 hat Besserung gebracht aber es besteht bei vielen Fritz Boxen leider immer noch Probleme,Repeater hingegen funktionieren einwandfrei wieso auch immer. Ich habe ja auch schon öfters hier gefragt die Jungs von Chinahandys, die sind in kontakt mit xiaomi. Ich vertraue den Jungs, und es würd ein Update kommen und wie sind alle zufrieden :). LG

Thomas
Gast
Thomas

Mich haut es leider immernoch regelmäßig aus dem Wlan ohne Neuanmeldung. Fritzbox 7590

Derandy
Gast
Derandy

Seit 7:30h immer online, aber TP-LINK

zuggi
Gast
zuggi

Einfach den WLan-Assistent in den Wlan-Einstellungen ausschalten, dann sollte es besser laufen – hat bei mir zumindest super geklappt 😉

Thomas
Gast
Thomas

in 90% der Fälle bringt das leider nichts. Hab schon alles versucht und das Update von heute sogar sicherheitshalber neu auf das Note gebügelt, da ich die Beta auch schon seit letzter Woche habe.
Richtig bitter ist vorallem das hier am Android irgendwas richtig verpfuscht wurde, dass Note registriert selber nicht wen die Verbindung zum Internet wegbricht, merke ich jeden morgen im RegionalExpress mit Hotspot und hab es auch mit meinem Router getestet. Im Wlan eingewählt und das Internet getrennt. Bricht das Internet weg kommt keine Meldung. Bei jedem anderen Android betriebenen Handy würde sofort eine Meldung erscheinen, das die Wlan-Verbinung keine Anbinung mehr zu Inernet hat und ob jetzt die mobilen Daten genutzt werden sollen.

Nils
Gast
Nils

Hallo zusammen,

Ich habe gestern das Note 9s erhalten.
Heute habe ich dann das erste Mal telefoniert. Dabei ist mir aufgefallen, dass wenn ich das Handy am Ohr habe zwar der Display gesperrt wird und ausgeht jedoch nicht wieder angeht wenn ich das Handy vom Ohr nehme. Dementsprechend kann ich das Telefonat nicht beenden.

Hat hier jemand das gleiche Probleme und hat einen Rat?
Der Test des Nährungssensors fällt negativ aus, weshalb ich diesen auch nicht kalibrieren kann. Daher gehe ich davon aus, dass es sich eher um einen Hardwarefehler handelt ?

Viele Grüße

Nils

zuggi
Gast
zuggi

ich habe den sensor auch neu kalibriert. allerdings bleibt das problem bestehen.

nach dem telefonieren, wenn ich das gerät vom ohr nehme, bleibt das display dunkel und gesperrt.

The
Gast
The

Ich habe mir dieses Gerät bei Real im Onlineshop bestellt. Laut Spezifikationen unterstützt das Gerät wohl nicht das LTE Band 28. Habe ich dann also jetzt nicht die globale Version gekauft? In der Beschreibung steht zwar das es für den weltweiten Einsatz freigeschaltet ist, aber das LTE Band 28 fehlt. Ist dieses Band mittlerweile so wichtig das ich in Deutschland nicht das LTE Netz nutzen kann?
Ich werde wenn das Gerät da ist mal genauer nachschauen welche Bänder es unterstützt.

Danke für die Hilfe

Bonnie
Mitglied
Mitglied
Bonnie

hallo meine lieben Xiaomi Redmi Note 9S Nutzer
Das es nach 1monat immer noch das Wlanproblem besteht weiss ich ,aber da ich hier täglich eure Berichte lese fiel mir auf das es wohl Kameraprobleme gibt und das der Accu warm wird .
Könnt ihr das bestättigen ??

Selina
Gast
Selina

Ich brauche ziemlich bald ein neues Smartphone, da das Mikrofon meines alten Smartphones den Geist aufgegeben hat. Das 9S ist dabei ganz oben auf meiner Liste, aber da ich eine Fritzbox als Router verwende und keine Lust auf WLan Probleme habe, frage ich mich ob es schon etwas Neues von Xiaomi in Hinblick auf einen Bugfix gibt oder ob ihr ein anderes Gerät mit ähnlichem Preis/Leistungsverhältnis empfehlen könnt.

Snake
Gast
Snake

Hallo zusammen,

habe ENDLICH, nach einem größeren Hickhack (Danke Edwaybuy, ich bestelle nie wieder was dort!), mein Redmi Note 9S bekommen. Allerdings… Habe ich ein Problem mit der Kamera? Habe es seit Montagnachmittag und konnte noch nicht viel dran rumspielen. Heute Morgen ist mir aber aufgefallen, dass die Kameraqualität ziemlich mies ist. An den Einstellungen kann das eigentlich nicht liegen… (Foto-Modus, HDR Auto, Ai Auto, Bildqualität Hoch, 16:9) Sonst eigentlich Standard. Das viel SCHLIMMERE ist aber: Wenn ich Auslöse, dauert es teils fünf/sechs Sekunden bis ein Bild gemacht wird! Und im Regelfall verschwimmt es dann noch weil man sich ja doch ständig bewegt. Außerdem habe ich mich gerade hingesetzt und mit meinem Redmi Note 7 verglichen. Bei einer halbstündigen Testsession wurde das 9S zum einen Mega warm und zum anderen habe ich mal eben knappe 10% Akku verloren. Das kann doch alles nicht richtig sein!? Hat jemand ebenfalls solche Probleme?
Übrigens:
Mit der “GCam” geht es. Da habe ich bisher keine Probleme festgestellt. Mit “Open Camera” lassen sich keine Bilder mit der Hauptkamera machen. Videos gehen mit der Hauptkamera, Selfies gehen mit der Frontkamera aber beim drücken des Auslösers passiert NICHTS mit Open Camera. Hier stimmt doch was nicht…

Grüße
Snake