Unihertz Atom L Test

Getestet von Leonardo Staub am
Firmware : Unihertz_Atom_L_EEA_20200312
Bewertung: 87% Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • gute Verarbeitung
  • kompakte Größe
  • überzeugende Performance
  • starke Akkulaufzeit
  • 3,5mm Kopfhöreranschluss
  • gute Kamera bei Tageslicht
  • mehrfarbige Benachrichtigungs-LED
  • guter Fingerabdrucksensor
Nachteile
  • Nachtaufnahmen nicht überzeugend
  • schwer
  • NFC aktuell nicht nutzbar für GPay
Springe zu:
CPUMediatek Helio P60 - 4 x 2,0GHz + 4 x 2,0Ghz
RAM6 GB RAM
Speicher128 GB
GPUARM Mali-G72 - 800MHz
Display1280 x 640, 4 Zoll, Auflösung, Größe 60Hz (IPS)
BetriebssystemAndroid, Android 10
Akkukapazität4300 mAh
Speicher erweiterbar Hybrid

Hybrid
Hauptkamera48 MP
Frontkamera8 MP
USB-AnschlussUSB Type-C
KopfhöreranschlussJa
EntsperrungFingerabdruck
LTEJa - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 34, 38, 39, 40, 41
NFCJa
SIMDual - nano
Gewicht232 g
Maße134,5 x 65 x 17,5 mm
Antutu169139
Benachrichtigungs-LEDJa
Hersteller
Getestet am11.11.2020

Handliche Smartphones sind zu einer Seltenheit geworden und das Unihertz Atom L will das nun ändern. Nur noch wenige Hersteller – wie zum Beispiel Google mit dem Pixel 4a (Zum Test) oder auch Apple mit dem kürzlich vorgestellten iPhone 12 Mini – versorgen ihre Kunden noch mit kompakten Geräten.

„Je größer, desto besser“ scheint das Motto der Stunde zu sein, sodass Geräte mit einer Displaydiagonale von 6 Zoll oder mehr den Markt dominieren.

Diesem Trend widersetzt sich der chinesische Hersteller Unihertz und sieht im Bereich der kompakten Smartphones genau seine Stärken. Das Unternehmen konnte in der Vergangenheit mithilfe der Crowdfunding-Plattform Kickstarter bereits diverse handliche Smartphones finanzieren, die in der Tech-Szene einiges Aufsehen erregt haben.

Mit dem Atom L und dem Atom XL tritt der Hersteller in die Fußstapfen des Modell Atom, das 2018 auf den Markt gebracht wurde. Beide Outdoorsmartphones sollen mit ihren 4 Zoll Displays Fans handlicher Geräte überzeugen und dabei keine Abstriche bei Akku, Performance und restlichen Funktionalitäten machen. Außerdem besitzt das Atom XL zusätzlich eine DMR Walkie Talkie Funktion. Wir haben für Euch herausgefunden, was das Atom L auf dem Kasten hat.

Lieferumfang und Verpackung

Unihertz Atom XL Lieferumfang

Das Unihertz Atom L erreicht seinen Käufer in einem unscheinbaren Karton. Darin befindet sich neben dem Smartphone folgendes Zubehör:

  • 18W-Schnellladegerät
  • USB-A auf USB-C Ladekabel
  • SIM-Tool
  • Displayschutzfolie (Plastik)

Erfreulicherweise liegt auch eine Displayschutzfolie bei. Die Verwendung einer Hülle erübrigt sich im Vergleich zu Smartphones anderer Hersteller aufgrund der Robustheit des Geräts. Alle Infos zum Hersteller findet ihr auf der offiziellen Unihertz Webseite.

Verarbeitung

Unihertz Atom XL Design und Verarbeitung 1Als waschechtes Outdoor-Smartphone fällt das Unihertz Atom L mit seinem robusten Äußeren gleich auf. Das liegt unter anderem daran, dass das Gerät 66 mm breit, 134,5 mm hoch und 17,5 mm dick ist, wobei die Maße es dennoch sehr handlich erscheinen lassen. Das Gewicht von 232g ist für ein derart kleines Smartphone vergleichsweise hoch. Schuld daran ist nicht zuletzt der große Akku, der aber auch einige Vorteile mit sich bringt. Dazu aber später mehr.

Die Verarbeitung des Atom L bewegt sich durchgängig auf einem sehr guten Niveau. Die Rückseite ist durch Elemente aus Aluminium und Kunststoff ein echter Blickfang und ist dank ihrer geriffelten Textur sehr griffig.

Unihertz Atom XL Design und Verarbeitung 4Auf der Rückseite befindet sich auch die Lautsprecheröffnung des Mono-Lautsprechers und eine Halterung zum Befestigen des Geräts an einem Band o.ä.. Die auf der Rückseite des Unihertz Atom L mittig platzierte Single-Camera wird von einem Dualtone-LED-Blitz flankiert. Für einen optimalen Fallschutz hat das Atom L ausgestellte Gummiecken, wie es sich für ein richtiges Outdoor-Smartphone gehört. Schön ist, dass trotz IP-68-Zertifizierung der USB-C Anschluss und der 3,5mm-Kopfhöreranschluss (!), anders als bei der Konkurrenz, nicht zusätzlich durch eine Gummikappe vor eintretendem Wasser geschützt werden müssen.

Unihertz Atom XL Design und Verarbeitung 2Auf der rechten Seite befinden sich die aus Aluminium gefertigte Power-Taste und die Lautstärkewippe. Auf der gegenüberliegenden Seite ist eine ebenfalls aus Aluminium gefertigte, rot abgesetzte Sondertaste und daneben ein hybrider SIM-Slot. Als kleine Besonderheit besitzt das Atom L an der Oberseite auch einen IR-Blaster, mit dem sich Fernseher und andere kompatible Geräte steuern lassen.

Unihertz Atom XL beleuchtete SensortastenDie Vorderseite erscheint dagegen relativ altmodisch. Das liegt vor allem daran, dass das 4-Zoll-große Display rundherum von dicken Displayrändern umgeben ist. Den so gewonnenen Platz nutzt der Hersteller aber sinnvoll, um so unterhalb des Displays einen schnell reagierenden Fingerabdruck zu setzen, der auch als Homebutton fungiert. Links und rechts vom Homebutton sind zwei Softbuttons, die als Zurück- und Multitaskingtaste genutzt werden. Erfreulich ist, dass Unihertz auch auf der Vorderseite den Schutz des Gerätes konsequent durchzieht und durch erhöhte Ränder zu den Seiten hin dafür sorgt, dass das Gerät nicht in Kontakt mit dem Untergrund gerät. Sollte es dennoch einmal dazu kommen, sorgt das nicht näher bezeichnete Gorilla-Glas für eine erhöhte Kratz- und Bruchresistenz. Oberhalb des Displays befinden sich abschließend die Frontkamera und eine mehrfarbige Benachrichtigungs-LED.

Vergleichbare Konkurrenzmodelle sind aufgrund der Kombination “handlich und gleichzeitig outdoortauglich”, rar gesät. Tatsächlich dürfte das Cubot King Kong Mini eines der wenigen Geräte sein, das trotz des deutlich günstigeren Preises in direkter Konkurrenz zum Atom L steht. Im Vergleich zu diesem ist das Atom L etwas größer, kann aber mit einer hochwertigeren Verarbeitung aufwarten, was die Preisdifferenz erklärt. Das Unihertz Atom L ist ein Sonderling, der bei Design und Verarbeitung an den richtigen Stellen punktet. 

Display des Unihertz Atom L/XL

Unihertz Atom XL Hand 1Zentrales Element des Atom L ist sein 4-Zoll großes IPS-Display. Die Anzeige löst mit 1136 x 640 Pixel auf. Damit erreicht das Atom L eine Pixeldichte von 325 ppi. Diese Auflösung reicht aus, um bei normaler Entfernung keine einzelnen Bildpunkte zu erkennen. Auch anderweitig weiß die Anzeige zu überzeugen. Denn auch wenn die Schwarzwerte technisch bedingt nicht mit denen eines OLED-Displays mithalten können, punktet die Anzeige mit satten Farben und einer guten Blickwinkelstabilität. Die maximale Displayhelligkeit ist für die Nutzung im Freien ausreichend hoch. Auch die Kontraste überzeugen. Unterm Strich ist die Darstellung des Panels als natürlich aber farbenfroh zu beschreiben.

Der Digitizer des Displays erkennt bis zu fünf Finger gleichzeitig. Eingaben registriert er zuverlässig und schnell. Für Vielschreiber ist das Atom L aber leider aufgrund seiner kleinen Displaydiagonale nicht geeignet.

In Sachen Display hält das Atom L abgesehen von seiner geringen Größe insgesamt keine Überraschungen bereit. Zwar ist die Anzeige auf einem soliden Niveau, kann aber den Preisunterschied zur deutlich günstigeren Konkurrenz wie dem King Kong Mini – zumindest auf diesem Gebiet – nicht rechtfertigen.

Leistung

Das Unihertz Atom L wird von einem Helio P60 SoC angetrieben. Der 12nm Octacore-Chip setzt sich aus vier ARM Cortex-A73 Performance- und vier ARM Cortex-A53 Stromspar-Kernen zusammen. Alle takten dabei mit maximal 2.0 GHz. Eine ARM Mali-G72MP3 GPU sorgt zudem für die nötige Grafikleistung.

Für im Alltag anfallende Aufgaben bietet das Smartphone damit ausreichend Leistung. Whatsapp, Youtube, Mails und Co. sind keine wirkliche Herausforderung für die CPU. Selbst grafisch anspruchsvollere Spiele gibt der P60 flüssig wieder, auch wenn die Spielerfahrung auf dem kleinen 4-Zoll-Display recht unspektakulär ist.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis 3D Mark Ergebnis

Unihertz atom l screenshot 4Unterstützt wird der Prozessor von üppigen 6 GB RAM, die mit einer Geschwindigkeit von 5,4 GB/s ausreichend schnell sind und ausgedehntem Multitasking nicht im Weg stehen. Groß bemessen ist auch der interne 128 GB Massenspeicher. Dieser erreicht beim Lesen und Schreiben eine vernünftige Geschwindigkeit von 380 bzw. 200 MB/s und lässt sich bei Bedarf auch via Micro-SD Karte erweitern. Dabei muss aber auf die Dual-SIM Funktionalität verzichtet werden.

Leistungstechnisch liegt das Atom L auf dem Niveau von preislich vergleichbaren Outdoor-Smartphones. Einige Modelle wie das Oukitel WP7 oder das Ulefone Armor 7E bieten mit dem Helio P90 zwar ein Mehr an Leistung, was im Alltag aber zu vernachlässigen ist, solange das Smartphone nicht als Spielekonsole herhalten muss.

System des Unihertz Atom L

Auf dem Unihertz Atom L läuft die 10. Android-Version, die ebenso wie die Sicherheitsupdates vom 05. Januar 2020 leider nicht mehr ganz auf dem neusten Stand ist. Ob ein Update auf Android 11 aussteht, lässt sich bisher nicht sagen. Immerhin scheint es für das Atom L aber eine LineageOS-Portierung zu geben, die sich auf das Smartphone flashen lässt. So könnten immerhin auf dem inoffiziellen Weg noch einige größere Updates für das Gerät folgen.

Die Oberfläche und sämtliche Funktionalitäten des Android-Systems wurden von Unihertz kaum verändert, sodass sich Nutzer über reines Vanilla-Android freuen können. Die einzigen wesentliche Veränderungen sind der Wegfall eines App-Launchers und der Einstellungspunkt „Smart Assistant“. Hinter Letzterem verbergen sich unter anderem folgende smarte Funktionen, die sich bei Bedarf an- oder abschalten lassen:

  • Netzwerkmanager (Datennutzung für einzelne Apps definieren)
  • App-Beschränkungen (Beschränkung der Hintergrund- & Bootaktivität einzelner Apps)
  • LED-Benachrichtigung (Personalisierungsmöglichkeiten für die Benachrichtigungs-LED)
  • uCable (spezielles Kabel von Unihertz mit kleinem Display, das in der Lage ist Ladestrom und -spannung sowie Benachrichtigungen anzuzeigen)
  • Shortcut Settings (Personalisierung der linken Sondertaste, zur Auswahl stehen verschiedene Aktionen, die bei einfachem, langem oder doppeltem Betätigen ausgelöst werden)

Erfreulich ist, dass das System und die Zusatzfunktionen im Testzeitraum stets zuverlässig und ohne Ruckler liefen. An dieser Stelle hat der Hersteller hervorragende Arbeit geleistet, sodass die gut optimierte Software des Atom L durchweg einen guten Eindruck hinterlässt.

Kamera

Unihertz Atom XL Verarbeitung 1Unihertz verzichtet beim Atom L auf aufwendige Kamera-Setups und begnügt sich mit jeweils einer Front-und Rückkamera. Die Hauptkamera auf der Rückseite schießt Fotos mit einer maximalen Auflösung von 48 Megapixel. Bei Tageslicht gelangen damit überzeugende Aufnahmen. Die Farben sind lebendig ohne zu übersteuern und auch die Dynamik sowie die Schärfe wissen zu überzeugen. Persönlich hat mir auch besonders gut die natürliche Tiefenschärfe der Linse gefallen, die Fotos aufwertet. Weitere Funktionen wie einen Makro- oder Portaitmodus bietet das Atom L aufgrund fehlender Linsen leider nicht. Bei Nacht wendet sich das Blatt leider und die Aufnahmen weisen kaum noch Details auf. Bildrauschen ist deutlich zu erkennen und der Autofokus ist bemüht, bei schlechten Lichtbedingungen Objekte scharf zu stellen.

Die Frontkamera setzt auf einen 8 Megapixel Sensor und knipst bei gutem Tageslicht ebenso überzeugende Bilder. Zwar ist der Dynamikumfang im Vergleich zur Rückkamera deutlich begrenzter, der Detailumfang liegt nicht auf dem selben Niveau und auch die Farben wirken nicht ganz so lebendig. Die Qualität ist aber in Anbetracht des Preises trotzdem auf einem guten Niveau. Sobald die Lichtbedingungen ungünstiger ausfallen, verschlechtert sich die Qualität der Bilder wiederum merklich. Es tritt ein deutliches Bildrauschen auf und einzelne Details sind kaum noch auszumachen.

Videos nimmt das Atom L mit einer maximalen Auflösung von 1920×1080 (FHD) bei 30 Bildern pro Sekunde auf. Dank elektronischer Bildstabilisierung sind auch Aufnahmen aus der Hüfte angenehm ruhig und die Bildqualität ist entsprechend des auf den Fotos basierenden Eindrucks zufriedenstellend.

Konnektivität und Kommunikation

Unihertz Atom XL hybrid SIM Netz EmpfangDas Unihertz Atom L unterstützt als 4G-Smartphone eine beachtliche Anzahl an LTE-Bändern, sodass die Nutzung nahezu weltweit kein Problem sein sollte. Selbstverständlich ist dabei auch das Band 20 mit an Bord, das für die Nutzung hierzulande von großer Relevanz ist: B1/2/3/4/5/6/7/8/12/13/17/18/19/20/25/26/28A/B28B/34/38/39/40/41/66

Darüber hinaus funkt das Atom L auch über Dual-Band ac-WLAN und Bluetooth 4.2. Während der Testphase konnte mich dabei die hervorragende Signalstärke der beiden Technologien im Gerät überzeugen. Selbst deutlich höherpreisige Smartphones müssen sich im direkten Vergleich geschlagen geben.Unihertz atom l screenshot 6

Unihertz atom l screenshot 3Weiterhin bietet das Atom L für den Einsatz als Outdoor-Smartphone eine beachtliche Anzahl an Sensoren. Die typischen Vertreter sind dabei die Sensoren für Licht, Beschleunigung und Annäherung. Darüber hinaus sind aber auch ein Gyroskop, ein Barometer und ein E-Kompass verbaut. Dank letzterem ist die Navigation mit dem sehr genauen GPS (GPS/Beidou/Glonass) auch für Fußgänger möglich.

Als kleine Extras bietet das Atom L außerdem NFC und einen Infrarotsender. NFC kann beispielsweise dafür verwendet werden, Google Pay zu nutzen (aktuell nicht möglich – Update ist geplant!) und dank des Infrarotsensors, kann mit dem Atom L auch der eigene Fernseher gesteuert werden.

Akkulaufzeit des Unihertz Atom L/XL

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Unihertz atom l screenshot 11Im Unihertz Atom L sorgt ein 4.300 mAh Akku für die nötige Energie. Dank des kleinen Displays und dessen recht geringer Auflösung erreicht das Smartphone im PCMark-Benchmarktest eine sehr gute Laufzeit von fast 15 Stunden. Damit ist das Gerät auch für mehrtägige Wandertouren geeignet, bei denen keine Steckdose zur Verfügung steht. In meinem Alltag konnte ich das Smartphone gute zwei Tage bei intensiver Nutzung verwenden, ohne den Akku erneut laden zu müssen. Wenn das Atom L dann an die Steckdose muss, dauert es mit dem beigelegten 18W- Schnellladegerät ca. 105 Minuten, bis der Akku von 0 bis 100 geladen ist.

Testergebnis

Getestet von
Leonardo Staub

Das Unihertz Atom L ist ein hervorragend verarbeitetes Outdoor-Smartphone mit guter Performance, herausragender Konnektivität und guter Akkulaufzeit. Auch die Kamera konnte mich trotz unaufregendem Setup weitetsgehend überzeugen. Somit ist das Atom L eine klare Empfehlung für all jene, die ein robustes Gerät suchen, das trotzdem kompakt ist. Direkte Konkurrenten gibt es kaum und meines Wissens nach, dürfte im Bereich der Outdoor-Smartphones nur das Cubot King Kong Mini einen ähnlichen Ansatz verfolgen. Da ich dieses Gerät ebenfalls bereits testen durfte (Zum King Kong Mini Test), würde ich im direkten Vergleich das Atom L dem King Kong Mini trotz des beachtlichen Preisunterschieds jederzeit vorziehen. Das aktuellere System, der Fingerabdrucksensor sowie die wesentlich bessere Performance und die lange Akkulaufzeit sind für mich persönlich dabei die überzeugendsten Argumente.

Wer nicht zwingend auf der Suche nach einem besonders handlichen Outdoor-Gerät ist, sollte sich auch unsere Bestenliste für Outdoor-Smartphones näher anschauen. Dort finden sich Geräte wie das Ulefone 7E, die in einigen Disziplinen für einen ähnlichen Preis dennoch etwas besser abschneiden als das Atom L.


Gesamtwertung
87%
Design und Verarbeitung
90 %
Display
70 %
Leistung und System
90 %
Kamera
80 %
Konnektivität
100 %
Akku
90 %

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 255 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
258 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 255€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
258€* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei
295 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
295€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 01.12.2020

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
15 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Rolfinger
Gast
Rolf B. (@guest_70438)
19 Tage her

Als Alternative muss es nicht immer was neues sein. Ich habe für 60€ ein sehr gut erhaltenes IPhone SE ersteigert, mit einem 360 Grad Bumper. Einwandfrei. IPhones 5c gibt’s bereits für unter 30€ Als Zweitgerät prima.

Con
Gast
Con (@guest_70426)
19 Tage her

Ich hatte das ATOM L vor ca einem halben Jahr über das kickstarter-Projekt erworben (dadurch erheblich günstiger, als jetzt im regulären Verkauf).
Nutzung erfolgte auf langen, mehrwöchigen Trekking- und Radtouren. Meine Erfahrungen sind durchwegs positiv: klein und dadurch sehr handlich für unterwegs, wertige Verarbeitung, genaues GPS, integrierter Barometer (war in den Bergen oft eine große Hilfe), sowie relativ lang haltender Akku. Keinerlei Abstürze oder sonstigen technischen Probleme.
Schwachpunkt: relativ schwer.

Medmedoc
Gast
Medmedoc (@guest_70397)
20 Tage her

Gibt es wirklich Lineage OS-Portierungen für Mediatek-Prozessor-Handies?

Medmedoc
Gast
Medmedoc (@guest_70445)
19 Tage her
Antwort an  Leonardo Staub

Danke, ich dachte immer, daß Mediatek-Prozessoren vom Hersteller generell für Alternative Firmware gesperrt wären.

R. Scheuren
Gast
R. Scheuren (@guest_70396)
20 Tage her

Leider funktioniert das Google Pay mit der von Ihnen beschriebenen Rom nicht, oder besser gesagt nicht ohne weiters… Ein Softwareupdate ist dringend erforderlich, auch wegen dem Sicherheitsupdate. Ansonsten bin ich mit meinem “Arbeitshandy” sehr zufrieden.

Frank
Gast
Frank (@guest_70393)
20 Tage her

Danke

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
20 Tage her
Antwort an  Frank

Bitte 😊

wantit
Gast
wantit (@guest_69122)
1 Monat her

Könnt ihr bitte ein Testbericht machen? Bin sehr interessiert und ihr seid eine namhafte Seite

ZOr
Mitglied
Mitglied
ZOr (@zor)
5 Monate her

Das MÜSST ihr einfach für uns testen. Bin zwar ein Riesenxiaomi bzw Miui Fan aber die Dinger werden einfach immer größer und mein Mi 4 ist nun schon fast 4 Jahre alt.
Vor allem interessiert mich die Langzeitqualität des Akkus und die Kamera. Die Verarbeitung generell und das verwendete Glas

Micky
Gast
Micky (@guest_63713)
6 Monate her

Wo kann man dieses Handy kaufen?

Lukas_Winkel
Gast
Lukas Winkel (@guest_63723)
6 Monate her
Antwort an  Micky

Moin Micky,
die Geräte kommen wahrscheinlich erst im Juni oder später auf den Markt.
Unhiertz verkauft auch bei Amazon, ich gehe davon aus, dass die Geräte dann dort verfügbar sein werden.
Im Moment ist die Kampagne bei Kickstarter noch aktiv, dort könntest Du es jetzt schon vorbestellen.
LG Lukas

Gerrit
Gast
Gerrit (@guest_59098)
8 Monate her

Schon interessant, ich hätte (wie wahrscheinlich viele über 30) gerne mal wieder ein kleineres Smartphone mit halbwegs aktueller Technik.
Riesendisplay und Superkameras sind für die Generation Instagram ja ganz toll, aber ich denke sehnsüchtig an die Zeiten mit meinen kleinen Nokias oder Sony Ericssons zurück.
Nichtdestotrotz sind viele Errungenschaften von modernen Handys aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken.

Testet doch mal diese Minihandys aus China (von Soyes zum Beispiel). Ein Handy auf dem Whatsapp läuft, Google Maps stabil, NFC für Mobile Payment und zumindest ein Fingerabdruckscanner…. wäre ein Träumchen für mich

Jürgen
Gast
Jürgen (@guest_59075)
8 Monate her

Ist der Kickstart-Preis denn heiß? Das Cubot hat einen deutlich kleineren Akku und kein NFC. Mir erscheint das S3 Mini mit aktueller Hardware und in robust.

Steinlaus
Gast
Steinlaus (@guest_58952)
9 Monate her

Und keine Fake-Dualkamera? Da wird mir der Hersteller doch auf Anhieb sympathisch! 😉