Startseite » Ankündigung » Samsung Galaxy S20 FE – High-End mit guter Preis-Leistung?

Samsung Galaxy S20 FE – High-End mit guter Preis-Leistung?

Samsung hat zu Beginn des Monats seine Galaxy S20 Familie erweitert. Neben dem Galaxy S20, S20+ und dem S20 Ultra ist jetzt auch das S20 FE erhältlich. FE steht für “Fan Edition“. Das FE ist ein gutes Stück günstiger als die restlichen Familienmitglieder. Wir wollen uns hier mal genau anschauen, warum dem so ist und was das Samsung Galaxy S20 FE generell so ausmacht.

Design des Samsung Galaxy S20 FE

Die größte Neuerung an der Fan Edition ist wohl das neue Design und die Materialien. Statt wie bei den übrigen S20 Geräten auf die übliche Edel-Kombination aus Glas und Metall zu setzen, hat das S20FE eine Rückseite aus Kunststoff. Der Rahmen besteht weithin aus Aluminium und die Vorderseite natürlich aus Glas. Die Vor- und Nachteile von Glas vs. Plastik sind zur Genüge diskutiert, zusammengefasst ist Plastik stabiler gegen Stöße und günstiger, während Glas resistenter gegen Kratzer ist und edler erscheint. Da die Meisten eh eine Hülle für ihr Handy benutzen, ist Plastik eine gute Möglichkeit, den Preis für das Gerät etwas zu senken. Im Preisbereich des S20 FE ist eine Kunststoffrückseite dennoch sehr unüblich und kein anderer Hersteller würde sich das trauen :).

Das S20FE gibt es in einer ausufernden Farbvielfalt!

Das Samsung Galaxy S20 FE kommt in 6 unterschiedlichen Farben. Die Klassiker Weiß und Schwarz sind vertreten, neben ihnen aber auch Lavendel, Mint, Rot und Orange. Wenn Ihr der Mensch für ein buntes Gerät mit High-End Spezifikationen seid, dann könnte das euer Gerät werden! Ansonsten freuen wir uns über den Hybrid-Slot, der die Benutzung von zwei Sim-Karten oder Sim-Karte und Micro SD-Karte erlaubt. Den Kopfhöreranschluss spart Samsung sich in echter Flaggschiffmanier leider. Wer gerne laut Musik hört, der darf sich dafür über Stereo Audio aus zwei Lautsprechern freuen. Das S20FE ist nach IP68 wasser- und staubdicht, sprich um Staub müsst ihr euch gar keine Sorgen machen und auch ein halbstündiges Bad in 1,5m Wassertiefe ist kein Problem für das Gerät.

Display

Das Galaxy S20 FE siedelt sich mit seinem 6,5 Zoll Display größentechnische zwischen S20 und S20+ an. Wie auch die anderen S20 Geräte setzt das FE auf ein AMOLED Display mit 120Hz Bildwiederholungsrate. Mit einer Auflösung von 2400 x 1080 Pixel und einer Pixeldichte von 405 PPI ist das Display definitiv scharf genug, auch wenn man nicht ganz an die sehr hochauflösenden Displays der Konkurrenz aus den eigenen Reihen rankommt. Im Alltag sieht man diesen Unterschied jedoch nicht.

Samsung stellt die Panels für viele Handys auch anderer Marken her und das hat einen Grund: Die Panels sind einfach gut. Vor allem im Flaggschiffbereich überzeugt Samsung eigentlich immer mit den besten Bildschirmen, die in Smartphones zu finden sind. Wir gehen davon aus, dass auch das FE mit einem tollen Bildschirm überzeugen wird. Übrigens setzt Samsung für das FE auf ein flaches Display, was viele freuen dürfte.

Samsung S20FE 1

Leistung und Software

Samsung S20FE 4

So langsam muss sich doch mal zeigen, warum das S20 FE das günstigste S20 ist, mag man sich jetzt denken. Allerdings ist es auch nicht der Prozessor bei dem Samsung große Einsparungen macht. Zum Einsatz kommen die gleichen Prozessoren, wie in den übrigen S20 Geräten. Das heißt Exynos 990 oder Snapdragon 865. Der 865 ist ein Biest von einem Prozessor, der euer Handy über Jahre zuverlässig antreiben wird. Leider kann der Exynos 990 da nicht ganz mithalten. Der ist zwar immer noch ein sehr schneller Prozessor und auch der wird euch treu einige Jahre dienen, aber an den Snapdragon kommt er nicht ganz ran. Welcher Prozessor nun genau verbaut ist, hängt davon ab, ob ihr die 100€ mehr für die 5G Version ausgeben wollt. Diese kommt mit Snapdragon 865, die 4G Version nur mit dem Exynos Chip.

Damit ist ein in Deutschland gekauftes S20FE 5G leistungstechnisch mit das Beste das die S20Reihe bieten kann. Das FE in der 4G Version ist zwar auf dem Papier minimal langsamer, hat aber immer noch den gleichen Flaggschiff-Prozessor, wie S20 und S20+. Wollt ihr das S20FE mit 5G, so steht euch nur eine Variante mit 6GB/128GB zur Verfügung. Reicht für euch 4G aus, könnt ihr zwischen 6/128GB oder 8/256GB wählen. Erweitert werden kann in allen Geräten um bis zu einem Terabyte mit einer Micro-SD-Karte.

Das S20FE kommt mit Samsungs eigenem Softwareskin OneUI. Inzwischen ist man mit OneUI bei Version 2.5 angekommen. Diese beruht auf Android 10. Anders, als Samsungs ältere Skins ist OneUI nicht mehr so stark mit Bloatware überladen und intuitiv zu nutzen. Die meisten Nutzer sind sehr zufrieden mit Funktion und Aussehen der Benutzeroberfläche.

Kamera des Samsung Galaxy S20 FE

Kommen wir zur Kamera des S20 FE. Hier setzt Samsung auf das bewährte Triple aus Hauptkamera, Ultraweitwinkel und Telefoto. Die ersten beiden lösen mit 12MP auf, die Telekamera hat einen 8MP Sensor. Per “Spacezoom” ist eine 30 fache Samsung S20FE 5Vergrößerung möglich, optisch ist jedoch bei dreifacher Vergrößerung Schluss, der Rest ist elektronisch. Die Apertur der Zoom Kamera liegt bei f/1.8, die der Ultraweitwinkelkamera bei f/2.2. Die Hauptkamera verfügt über einen Dual-Pixel Autofokus und optische Bildstabilisierung. Damit lesen sich die Specs der Ultraweitwinkel- und der Hauptkamera identisch zu denen des S20 und S20+, lediglich die Auflösung des Telesensors hat das Nachsehen. Dafür sticht die Frontkamera des FE die der anderen Geräte im Punkto Auflösung aus. Selfies oder “Selbstporträts” wie Samsung sie nennt, werden mit 32MP aufgenommen.

Konnektivität und Akku

Wie es sich für ein Flaggschiff gehört, unterstützt das S20 FE ein breites Spektrum an Verbindungsmöglichkeiten. Dual Band Wifi wird unterstützt und auch Wifi 6 ist mit an Bord. Bluetooth kommt im Standard 5.0 zum Einsatz. Ortung läuft über GPS, GLONASS, BDS und Galileo. Zudem ist ein NFC-Chip verbaut, um etwa kontaktloses Bezahlen zu ermöglichen. Wer mag, kann das FE mit 5G Support kaufen, in Deutschland hat das dank mangelnder Infrastruktur jedoch noch kaum Sinn. Alle gängigen LTE-Bänder werden unterstützt. Hinter dem USB-C Port scheint sich USB 3.1 zu verbergen, von Samsung selbst finden wir dazu allerdings keine Angabe. Entsperrt werden kann das FE über einen optischen Fingerabdrucksensor unter dem Display. Auch der neuartige Dex-Modus, der es erlaubt, das Handy mit einem Bildschirm zu verbinden und als Desktop Ersatz zu nutzen, wird unterstützt – sogar in der brandneuen kabellosen Version.

Samsung S20FE 6 1

Der Akku des FE fasst 4500mAh und ist damit größer, als der des S20, jedoch kleiner als der des S20 Ultra. Geladen werden kann mit bis zu 25W, genau wie bei S20 und S20+ auch. Kabelloses Laden wird mit bis zu 15W unterstützt, Reverse-Wireless Charging mit bis zu 4,5W.

In den letzten Jahren hatte Samsung öfter Schwierigkeiten mit der Akkulaufzeit der Galaxy S Reihe. Die hohe Bildwiederholungsrate hilft da auch nicht wirklich weiter. Wie sich der Akku wirklich schlägt, kann erst ein Test zeigen.

Unterschiede innerhalb der S20 Familie

das neue Samsung Galaxy S20FE

So, ihr habt bestimmt gemerkt, dass das S20FE in den allermeisten Bereichen sehr ähnlich zu S20 und S20+ ist. Das S20 Ultra mit seiner 108MP Kamera und 5000mAh Akku bleibt weiterhin das absolute Monster, das es immer war, aber für S20 und S20+ wird es eng, wenn man nach Kaufgründen sucht. Die Bildschirmgrößen unterscheiden sich, da kommt es auf persönliche Präferenz an. Aber ansonsten? Der Prozessor des FE ist in Europa sogar schneller, die Bildwiederholungsrate ist bei allen Geräten die gleiche, wassergeschützt sind die Geräte auch alle nach dem gleichen Standard. Der Akku des FE muss sich nicht verstecken, die Ladegeschwindigkeiten sind überall die gleichen und selbst 5G unterstützt das FE, wenn man das wirklich möchte.

das “alte” Samsung Galaxy S20

Was sind also die Unterschiede? Der größte ist die Auswahl an Farben und die Plastikrückseite beim S20 FE vs die Glasrückseite bei S20 und S20+. Dann sind die anderen S20 Geräte höher auflösend, das dürfte allerdings kaum jemand erkennen. Etwas mehr fällt da schon Gorilla Glas 6 bei S20 und S20+ vs Gorilla Glas 3 bei S20FE ins Gewicht. Beim Display ist noch zu bedenken, dass das FE flach ist, während die anderen Geräte an den Rändern abgerundet sind. Das FE kann zudem mit 6GB RAM erworben werden, die anderen Geräte fangen bei 8GB RAM an. Bei der Kamera ist die Auflösung des Telefotosensors unterschiedlich, wer den viel benutzt, sollte das auf jeden Fall beachten. Selfie Fans sollten sich auch überlegen, was sie wählen, hier ist das FE wahrscheinlich überlegen. Der USB-C Anschluss des S20 und S20+ unterstützt USB 3.2, der des FE nur USB 3.1 – wichtig für die, die viele Daten übertragen. Alle Geräte haben einen unter-Glas Fingerabdrucksensor, der des FE ist dabei optisch, S20 und S20+ haben einen Ultraschall Sensor. Einen Unterschied macht das bei der Entsperrgeschwindigkeit – optisch ist meist schneller – und bei nassen Fingern, damit kommen Ultraschall Sensoren besser klar. Fingerabdrucksensoren aus dem Hause Samsung sind aber ohnehin nicht bekannt für eine schnelle Entsperrung.

Einschätzung zum Samsung Galaxy S20 FE

Man muss es nicht so sehen, unserer Meinung nach sind die Unterschiede zwischen S20/S20+ und S20FE eigentlich zu vernachlässigen. Ausnahme ist da die Rückseite, Plastik ist eine interessante Wahl, Hüllennutzern kann aber auch das recht egal sein. Ein Unterschied ist aber absolut entscheidend: Der Preis! UVP für das S20 sind 899€, für das FE gerade mal 633€. Zu diesen Preisen ist die Entscheidung zwischen den Geräten ein No-Brainer. Wer nicht gerade ein möglichst kleines Gerät sucht und mit der Plastikrückseite leben kann, der nimmt das S20 FE. Beim 20+ sieht es ähnlich aus, das ist noch teurer. Inzwischen sind S20 und S20+ allerdings auch schon länger auf dem Markt und entsprechend im Preis gefallen, deshalb können wir auch nicht pauschal zum S20FE raten – entscheidend ist das jeweilige Angebot.

Allerdings gibt es natürlich auch Konkurrenz aus China. Zu nennen wären da das Xiaomi Mi 10 oder das Realme X50 Pro. Insgesamt ist das S20FE nicht unbedingt das Gerät, das wir von Samsung erwartet haben. In letzter Zeit sind die Preise für deren Flaggschiffe immer weiter gestiegen – jetzt bietet man auf einmal das (fast) konkurrenzfähig teure S20 FE an, wer hätte das gedacht! Beim Kampf um die Marktanteile von Huawei will Samsung also auch mitspielen. Uns freut dieses Einsehen auf jeden Fall und wir hoffen, dass wir auch in Zukunft mit solchen Geräten rechnen dürfen.

Quellen

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 633 €*

1-2 Tage - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
633 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
633 €*
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
633 €*
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 633€* Zum Shop
1-2 Tage - 24 Monate Gewährleistung
633€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
633€* Zum Shop
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
633€* Zum Shop
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
699 €*
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 701 €*

1-2 Tage - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
701 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
699€* Zum Shop
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Unsere Empfehlung
Nur 701€* Zum Shop
1-2 Tage - 24 Monate Gewährleistung
701€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
728 €*
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 730 €*

1-2 Tage - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
730 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
730 €*
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
728€* Zum Shop
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Unsere Empfehlung
Nur 730€* Zum Shop
1-2 Tage - 24 Monate Gewährleistung
730€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
730€* Zum Shop
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
8 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Boris
Gast
Boris (@guest_69374)
3 Monate her

Aktuell gibt es Meldungen über einen Bug beim Display.

Saani
Mitglied
Mitglied
Saani (@saani)
3 Monate her

In Deutschland gibt es noch Saturn? data:image/gif;base64,R0lGODlhAQABAIAAAAAAAP///yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 🤔

Henriette
Gast
Henriette (@guest_69209)
3 Monate her

Das normale S20 FE wird nach wie vor einen Exynos 990 haben. Lediglich die 5G Version, die einen nicht unerheblichen Aufpreis haben wird, ist mit dem Snapdragon 865 ausgestattet

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
3 Monate her
Antwort an  Henriette

Danke für den Hinweis!

Christian
Gast
Christian (@guest_69208)
3 Monate her

Meines Wissens hat nur die 5G Version den Qualcomm Prozessor. 4G sollte mit Exynos 990 kommen ?

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
3 Monate her
Antwort an  Christian

Danke für den Hinweis!

Mike
Gast
Mike (@guest_69200)
3 Monate her

Hat die FE Edition auch eine eSim, sodass man 2 Nummern & SdCard verwenden kann?
Danke

jyuitty
Gast
Simon (@guest_69178)
3 Monate her

Im Preisbereich des S20 FE ist eine Kunststoffrückseite dennoch sehr unüblich und kein anderer Hersteller würde sich das trauen 🙂

Schade, das Samsung das Ding nicht für 399€ anbietet. Da wäre der Preis nämlich halbwegs gerechtfertigt. Aber Samsung muss halt seine ganze Meute von Marketing- und Managementfutzis (mit-)bezahlen … allein schon deren Unsinn damals mit den Demo-Geräten die speziell für die Store produziert wurden, ohne Mobilfunkchip hat mir die Birne weggeschossen (so eine Verschwendung!) – bleibt somit also nicht konkurenzfähig.

Sicherlich werden die Kamera-Sensoren auch wieder stiefmütterlich behandelt.