Die besten Staubsaugerroboter aus China

1. Platz: Xiaomi Roborock Sweep ONE

Vorteile / Nachteile

  • überlegene Navigation
  • sehr gute Saugeigenschaften
  • Verarbeitung und Design
  • auch als Global Version verfügbar
  • einfache Einrichtung und Bedienung
  • App mit hohen Funktionsumfang
  • Wischfunktion nur gering
  • 150€ teurer als die erste Version
  • noch viel Luft für zusätzliche Funktionen

Fazit

Die meisten Softwarefeatures könnte auch der Xiaomi Vac 1 erhalten. Diese sind aber momentan dem Roborock Sweep One vorbehalten. Ob sich das ändert, bleibt fraglich. Der Roborock Sweep One bietet mit der etwas besseren Navigation und der größeren Steigfähigkeit zwei entscheidende Vorteile. Auch die bessere Reinigung von Langfloorteppichen sei hier nochmal erwähnt. Die Wischfunktion würde ich persönlich nicht wirklich als…

2. Platz: Xiaomi Saugroboter Mi Vacuum

xiaomi-mi-robot-vacuum

Vorteile / Nachteile

  • Sehr gute Saugleistung
  • Intelligente Routenführung
  • Günstige Anschaffung
  • Hohe Verarbeitungsqualität
  • App & Steuerung in Englisch
  • Chinesischer Stromanschluss

Fazit

Ausgezeichnete Saugleistung, tolle Verarbeitung und sehr günstiger Anschaffungs- und Ersatzteilpreise. Der Mi Robot von Xiaomi hat uns im Test absolut überzeugt und ist in seiner Preisklasse einfach unschlagbar. Selbst gegen die wesentlich teureren Geräte von Vorwerk und iRobot muss sich der China-Saugi nicht verstecken. Das putzige Einparken an die Ladestation und das neugierige Erkunden neuer Räume hat sogar dafür gesorgt,…

3. Platz: 360 S6 Vacuum Saugroboter

Vorteile / Nachteile

  • Gute Saug- und Wischleistung
  • Einfache Einrichtung
  • Intuitive App mit vielen Funktionen
  • Teppich-Modus
  • Ausgeklügelte Sensorik
  • Insgesamt drei rotierende Bürsten
  • Kunststoffunterlage für Mop fehlt
  • App für IOS nur über Umwege erhältlich

Fazit

Ohne Zweifel: Der 360 S6 ist ein sehr ernst zu nehmender Konkurrent für den Platzhirsch von Xiaomi. Für rund 330 Euro rollt ein Saugroboter ins Wohnzimmer, der preiswert, leistungsstark und bis ins letzte Detail durchdacht ist. Die Sensorik arbeitet zuverlässig und clever, die App ist intuitiv und bietet viele praktische Funktionen und nicht zuletzt macht der S6 genau das, was…

4. Platz: ILife V8S Vacuum Saugroboter

Vorteile / Nachteile

  • gute Verarbeitung
  • schönes Design
  • LCD Display im Gerät
  • gute Reinigungsperformance
  • nützliche Fernbedienung
  • Raumerkennung (i-Move)
  • brauchbare Wischmoppfunktion
  • 1 Set Verschleißteile als Ersatz
  • für Teppichböden eher ungeeignet
  • minderwertige / zu leichte Ladestation
  • keine App-Integration
  • kein „No-Carpet-Mode“ für das Moppen
  • Ladedauer länger als Nutzungsdauer

Fazit

Der ILife V8S Saugroboter kann im Test fast gänzlich überzeugen. Klar, sind über 200€ für solch ein Gerät auch viel Geld, aber gemessen an den sonst üblichen Preisen ist der iLife doch günstig. Auf harten Fußböden liefert das Gerät im Saug- als auch im Mopp-Modus ein sehr gutes Ergebnis. Teppiche mag der V8S hingegen nicht sonderlich. Hier vermissen wir die…

5. Platz: Eufy RoboVac 11S Saugroboter

Vorteile / Nachteile

  • Gute Saugleistung
  • Großer Lieferumfang
  • Unkomplizierte Handhabung
  • Schlankes und edles Design
  • Großer Staubbehälter
  • Primitive Sensorik
  • Oberfläche staubanfällig

Fazit

Der Eufy RoboVac 11S ist ein sehr ausgereifter Saugroboter, der sich kaum Schwächen leistet. Vor allem, und das ist ja das Hauptkriterium, die Reinigungsleistung des schlanken Haushaltshelfers überzeugt. Die Inbetriebnahme und die Wartung sind simpel und unkompliziert. Aber auch seine Sensorik ist sehr einfach gestrickt. Das führt dazu, dass der 11S unkoordiniert durch die Räume fährt und dadurch nicht so…

Wir haben bereits die besten Staubsauger Roboter aus China getestet und hatten bereits einige der günstigeren smarten Haushaltshilfen bei uns. Mit unserer Bestenliste und Kaufberatung findet ihr heraus, welches das beste Gerät für eure Wohnung / Haus ist!

In unserer Bestenliste sind zum einen der erste Staubsaugerroboter von Xiaomi sowie der Nachfolger von Roborock: hier passt einfach das gesamte Konzept und gerade am Mi Vacuum 1 für 220€ kommt so schnell kein Hersteller  vorbei. Der Roborock S50 ist der inoffizielle Nachfolger und bringt neben der Wischfunktion ein paar neue Features mit sich. Letzter Geheimtipp ist der 360 S60 – quasi eine Kopie des Roborock, die sich im Test als Kaufempfehlung entpuppt. Nicht unerwähnt sollte auch der Hersteller Ilife bleiben, der sich ebenfalls einen Namen gemacht hat. insbesondere der ILife V8S präsentierte sich im Test mit einer guten Navigation. Der Staubsauger von Anker hingegen, der Eufy RoboVac 11S bietet bärenstarke Saugleistung, fährt aber nur kreuz und quer durch die Wohnung ohne intelligente Raumerkennung.

Was ist also das Problem mit den Staubsaugerrobotern, die hierzulande verkauft werden? Die meisten fahren ganz einfach „dumm“ durch die Gegend, wodurch die Reinigung zur Glückssache wird. So entstehen auch Meldungen wie: Staubsaugerroboter entlaufen – durch die offene Haustüre und auf und davon.

Dabei ist das gewünschte Ziel an den smarten Haushaltshelfer doch so simpel: dieser soll die Wohnung saugen, ohne dass er auf Hilfe angewiesen ist und am besten dann, wenn man selbst außer Haus ist. 

Deshalb gehen unsere Kaufempfehlungen auch nur an die Saugroboter, die sich selbstständig orientieren können. Dies geschieht über einen Laser und Sensoren am Gerät. Auch gibt es Solche auf Amazon, nur kosten diese einfach mal das doppelte dessen, was für das absolute Topmodell aus China fällig wird. Undzwar ohne dabei irgendeinen weiteren Mehrwert zu bieten!

Xiaomi Mi Vacuum Cleaner – der Gehimtipp

Der erste Xiaomi Mi Vacuum Cleaner hält sich nun schon seit einem Jahr auf dem Treppchen für die besten Gadgets aus China. Der Grund ist einfach: im Angebot bekommt man für 220€ den perfekten Staubsaugerroboter. Der Saugroboter fährt selbstständig via Laser-Navigation durch die Wohnung, erledigt dies auf Wunsch zu festgelegten Zeiten und hat auch Features des Nachfolgers per Update erhalten. Auch eine Google Home / Google Assistant und Amazon-Alexa Integration ist möglich. 

xiaomi-mi-robot-appxiaomi smarthome 2xiaomi smarthome cleaningxiaomi-mi-robot-vacuum-sensors

Dabei ist er mit 1800pa so kraftvoll wie ein herkömmlicher Staubsauger und reinigt zuverlässig in jedem Zimmer. Über die App kann man ihn zu bestimmten Punkten zum Saugen schicken oder auch einzelne Zimmer separat reinigen lassen. Das einzige Feature, das ihm im Vergleich zu den Anderen fehlt, ist die Wischfunktion.

Xiaomi Saugroboter Mi Vacuum

xiaomi-mi-robot-vacuum

Vorteile / Nachteile

  • Sehr gute Saugleistung
  • Intelligente Routenführung
  • Günstige Anschaffung
  • Hohe Verarbeitungsqualität
  • App & Steuerung in Englisch
  • Chinesischer Stromanschluss

Fazit

Ausgezeichnete Saugleistung, tolle Verarbeitung und sehr günstiger Anschaffungs- und Ersatzteilpreise. Der Mi Robot von Xiaomi hat uns im Test absolut überzeugt und ist in seiner Preisklasse einfach unschlagbar. Selbst gegen die wesentlich teureren Geräte von Vorwerk und iRobot muss sich der China-Saugi nicht verstecken. Das putzige Einparken an die Ladestation und das neugierige Erkunden neuer Räume hat sogar dafür gesorgt,…

360 S6 Vacuum Saugroboter – Laser Navigation & Wischen

Mit dem 360 S6 bekommt man eine klasse Alternative außerhalb des Xiaomi-Mi Universums. Dabei bietet er alle Funktionen, die auch der Roborock Sweep One mit sich bringt – nur nochmal günstiger. Auch dieser kann Wischen bzw. den gesaugten Boden nass abwischen, schafft mit einer Akkuladung fast 100m² Fläche und navigiert sich ebenso zielsicher durch die Zimmer.

360S6 Reinigung2360S6 Mehl 360S6 Map360 S6 App

Im Vergleich zum Topmodell ist er „nur“ so stark wie der erste Xiaomi Saugroboter und bietet nicht ganz so viel Volumen für eingesaugtes wie der Roborock. Auch hat man beim 360 S6 eine andere App zur Bedienung.

360 S6 Vacuum Saugroboter

Vorteile / Nachteile

  • Gute Saug- und Wischleistung
  • Einfache Einrichtung
  • Intuitive App mit vielen Funktionen
  • Teppich-Modus
  • Ausgeklügelte Sensorik
  • Insgesamt drei rotierende Bürsten
  • Kunststoffunterlage für Mop fehlt
  • App für IOS nur über Umwege erhältlich

Fazit

Ohne Zweifel: Der 360 S6 ist ein sehr ernst zu nehmender Konkurrent für den Platzhirsch von Xiaomi. Für rund 330 Euro rollt ein Saugroboter ins Wohnzimmer, der preiswert, leistungsstark und bis ins letzte Detail durchdacht ist. Die Sensorik arbeitet zuverlässig und clever, die App ist intuitiv und bietet viele praktische Funktionen und nicht zuletzt macht der S6 genau das, was…

Xiaomi Roborock Sweep ONE – DER Beste auf dem Markt

Wie, der beste Staubsaugerroboter auf dem Markt kostet gerade mal 330€? Mit dem Xiaomi Roborock Sweep One kommt der inoffizielle Nachfolger von einem Xiaomi Investment. Gesteigert hat er sich im Vergleich bei der Saugkraft – nun schafft er es auch 2€ Stücke einzusaugen statt nur 1€ -, einem größeren Schmutzbehälter, sodass man ihn seltener ausleeren muss und die Wischfunktion. Das Wischen ersetzt leider keinen Mop, aber entfernt z.B. Wasserflecken im Bad. Ebenfalls neu sind Sensoren, mit denen der Xiaomi Roborock noch graziler durch die Wohnung fährt, als es der Mi Vacuum Cleaner schon tut.

Xiaomi Roborock Sweep One Höhe MaßeXiaomi Roborock Sweep One Lieferumfang 6Zoned CLeanup 2Xiaomi Roborock Sweep ONE Saugmodi Saugleistung

Der einzige Nachteil am Roborock Sweep One ist der Vorgänger. Denn der Xiaomi Vacuum Cleaner hat schon via Update Features des Roborock erhalten, erledigt seine Hauptaufgabe, das Saugen der Wohnung, ebenso zuverlässig und kostet dabei 100€ weniger.

Xiaomi Roborock Sweep ONE

Vorteile / Nachteile

  • überlegene Navigation
  • sehr gute Saugeigenschaften
  • Verarbeitung und Design
  • auch als Global Version verfügbar
  • einfache Einrichtung und Bedienung
  • App mit hohen Funktionsumfang
  • Wischfunktion nur gering
  • 150€ teurer als die erste Version
  • noch viel Luft für zusätzliche Funktionen

Fazit

Die meisten Softwarefeatures könnte auch der Xiaomi Vac 1 erhalten. Diese sind aber momentan dem Roborock Sweep One vorbehalten. Ob sich das ändert, bleibt fraglich. Der Roborock Sweep One bietet mit der etwas besseren Navigation und der größeren Steigfähigkeit zwei entscheidende Vorteile. Auch die bessere Reinigung von Langfloorteppichen sei hier nochmal erwähnt. Die Wischfunktion würde ich persönlich nicht wirklich als…

Die passende Ergänzung – Roidmi F8 Handstaubsauger

Was die Staubsaugerroboter natürlich nicht können, ist die Couch absaugen oder das Auto reinigen. Hier holt man entweder seinen alten Staubsauger mit Kabel hervor – wenn er noch existiert – oder man greift zum Roidmi F8 kabellosen Handstaubsauger. Dieser ist die perfekte Ergänzung zu den Saugrobotern, da er überall da hin kommt, wo die smarten Haushaltshelfer nicht hinkommen. Auf der anderen Seite ist er so einfach zu bedienen und deckt viele Bereiche mit verschiedenen Aufsätzen ab, dass man nie wieder „normal“ staubsaugen möchte.

IMG 5128Roidmi F8 Buttons Körper 4Roidmi F8 App 2Roidmi F8 Wandhalterung 2

Mit 240€ kostet er leider einen stolzen Betrag. Im Vergleich zu den schwachen und überteuerten Dyson Handstaubsaugern ist der Roidmi F8 ein Schnäppchen – aber bleibt leider auch nur ein Zweitstaubsauger.

Roidmi F8

Vorteile / Nachteile

  • sehr hohe Saugleistung
  • perfekte Verarbeitung
  • super einfache und schnelle Umrüstung
  • schickes Design
  • gute Preis/Leistung
  • viel Zubehör
  • Akku nicht einfach wechselbar
  • unnötige App-Anbindung

Fazit

Der momentane Preis für den Roidmi F8 liegt kurz vor der 250€ Marke. Einsatzgebiete für den Akkustaubsauger von Xiaomi gibt es genügend. Jeder muss sich letztendlich selbst im Klaren sein, ob man für den gedachten Einsatzzweck dieses Geld auch investieren will. Das aktuelle Spitzenmodell von Dyson (der V10) liegt bei über 600€. Die Saugleistung des Roidmi lässt sich in etwa…


Auch bei Chinahandys.net hatten wir bereits günstigere Modelle im Test, die man sich auch einfach über Amazon liefern lassen kann. Bei den Modellen, wie dem Eufy oder iLife, sieht man, dass Staubsaugen an sich funktioniert – nur wird man mit den Geräten nie vollends zufrieden sein, wenn man die Staubsaugerroboter aus China kennt. Schon mit dem perfekten Allrounder, dem Xiaomi Mi Vacuum Cleaner, bekommt man ein Gerät, das die Wohnung / das Haus selbstständig, smart und zuverlässig Tag für Tag sauber hält.

Im Anschluss haben wir noch ein paar Tipps vor dem Kauf & wie man die eigenen Wier Wände am besten auf den Saugroboter-Einsatz vorbereitet:

  1. Bett & Couch in der Höhe messen
    • Wie hoch / tief sind die Möbel, unter denen der Saugroboter noch saugen soll? Hier unterscheiden sich der Mi Vacuum Cleaner und Roborock doch um gut 1,5cn
  2. Steigungen / Kanten?
    • Habe ich hohe Türkanten in der Wohnung? Der Roborock schafft 2cm, denn andernfalls muss man den Staubsaugerroboter per Hand umsetzen oder kleine Übergänge anbringen, damit die smarten Helfer selbstständig hochkommen
  3. Mehrere Etagen?
    • Bei mehreren Etagen, wo der Saugroboter staubsaugen soll, muss man ihn entweder hoch und runter tragen oder sich direkt zwei anschaffen
  4. Welche Böden sind verlegt / Haustiere?
    • Hab ich viele Teppiche / Teppichböden, braucht es die Wischfunktion z.B. nicht. Bei Haustieren ist das nasse Nachwischen aber praktisch.
  5. Bereiche, in denen nicht gesaugt werden soll?
    • Gibt es in Zimmer, in die der Saugroboter nicht rein soll? Diese lassen sich in der App festlegen.
  6. Kabel verstauen
    • Des Staubsaugerroboters größter Feind sind Kabel, denn diese „frisst“ er gerne mal. Am besten verlegt man Kabel, die am Boden verlaufen, direkt sauber oder bindet sie mit Kabelbindern zusammen
  7. Wo stelle ich die Ladestation des Staubsaugerroboters auf?
    • Die Ladestation platziert man am besten in einem Raum, der gerne offen stehen darf, denn so kann der Saugroboter von dort direkt losfahren. Ansonsten braucht es nur einen Stromanschluss und der Haushaltshelfer fühlt sich wohl – auch die Nähe zu einem Mülleimer – für den Staub – erleichtert einem selbst das Staubsaugen