Mit dem Honor 5X bringt der Hersteller Huawei ein edles Handy für den Mittelklasse-Sektor auf den Markt. Das Handy bietet hochwertige Materialien, ein Full-HD-Display und kommt mit allen für Deutschland benötigten LTE Frequenzen. Der direkte Gegenspieler Huawei GX8 kommt aus dem gleichen Haus und kostet 100€ mehr. Ist der günstigere Bruder dennoch die bessere Wahl?

Design und Verarbeitung

Mit 158g und 8,15 mm Dicke kommt das Smartphone in schlankem Design daher. Die Rückseite des 5X besteht bis auf die obere und untere Zierleiste komplett aus Aluminium. Diese sind aus Plastik gefertigt, beeinträchtigen aber keinesfalls das hochwertige Aussehen des Smartphones. Die Ecken und Kanten sind leicht abgerundet und somit liegt das Handy trotz seiner 5,5“ gut in der Hand.

Direkt unterhalb der oberen Leiste befindet sich das Kameramodul, welches circa 1mm aus dem Gehäuse herausragt. Links daneben ist der LED-Blitz. Unter der Kamera liegt der Fingerabdrucksensor, der mit hoher Genauigkeit arbeitet und das Handy stets schnell entsperrt.

H5X001 H5X004

Auf der Vorderseite befindet sich mittig über dem Display die Hörmuschel. Links daneben liegen die Frontkamera und der Lichtsensor, rechts daneben die Benachrichtigungs-LED. Auf Softtouch-Buttons unterhalb des Displays wird verzichtet.

H5X008H5X005

An der Unterseite des Smartphones befindet sich der USB-Anschluss, der von den beiden Öffnungen für den Lautsprecher eingerahmt wird. Bei den beiden Öffnungen könnte man auf einen Stereo-Lautsprecher schließen, leider handelt es sich nur um einen Monolautsprecher. Auf der Oberseite befinden sich der typische 3,5mm Klinkeanschluss und ein Mikrofon. Der Lautsprecher neigt ab einer Lautstärke von 75% dazu zu übersteuern. Die Klangqualität der Kopfhörer dagegen konnte überzeugen, auch wenn die Form dafür gewöhnungsbedürftig ist und für kleine Ohren eher nicht geeignet ist.

H5X011 H5X013

Rechts am Smartphone befinden sich die Lautstärkewippe und der Powerbutton, die ebenfalls aus Aluminium gefertigt sind und fest im Gehäuse sitzen. Links am Smartphone befinden sich die beiden Schächte für die SIM-Karten und die SD-Karte. Allem in allem ist die Verarbeitungsqualität 1A.

Lieferumfang

Out of the Box gibt’s beim Honor 5X:

  • Kurzanleitung
  • Garantiekarte
  • Honor-Aufkleber
  • SIM-Pin
  • USB-Kabel
  • Netzteil
  • Kopfhöhrer

H5X019

Display

Das 5,5 Zoll Display des Honor 5X löst mit Full-HD auf, woraus eine Pixeldichte von 401 PPI resultiert. Die Blickwinkel sind sehr stabil und die Farben werden kräftig dargestellt. Zusätzlich kann die Farbtemperatur in den Optionen noch verändert werden. Das Display verfügt über einen modernen 10-Punkte-Touch, der schnell auf Eingaben reagiert. Im Gegensatz zum Huawei GX8 muss beim Honor 5X auf Gorilla-Glas verzichtet werden. Ein weiterer Minuspunkt ist der relativ dicke Rahmen, der das Display umgibt. Positiv hingegen ist die enorme Helligkeit von 576,2 cd/m², weswegen das Display selbst bei Sonnenlicht noch gut lesbar ist.

H5X021

Das Display im Honor 5X ist augenscheinlich dasselbe wie im GX8, der einzige Unterschied liegt darin, dass das Display im GX8 durch Gorilla-Glas 3 geschützt wird.

Leistung

Im Honor 5X werkelt ein Snapdragon 616, dessen Cluster mit jeweils 1,5 und 1,2GHz takten. Obwohl der Prozessor ganz klar im Mittelklassesegment liegt, reicht die Leistung durchaus zum gelegentlichen Spielen. Nur für hochanspruchsvolle 3D Spiele ist er zu schwach. Auf mittleren Einstellungen sind diese allerdings gut spielbar.

Screenshot_2016-06-30-19-58-09 Screenshot_2016-06-27-15-27-16Screenshot_2016-06-30-23-51-07

Obwohl das Huawei GX8 den gleichen Prozessor verbaut, performt dieser im Honor 5X etwas besser. Sowohl im Geekbench, Antutu und 3DMark erzielt das Honor bessere Werte. Trotz der besseren Ergebnisse im Benchmark starten anspruchsvolle Apps verzögert. Im täglichen Betrieb läuft das Smartphone allerdings ohne Geschwindigkeitseinbußen. Da das Smartphone komplett aus Metall besteht, wird es unter Volllast spürbar warm.

Screenshot_2016-06-30-23-56-09Der 2GB große RAM bietet mit 5GB/s eine hohe Übertragungsrate. Unterstützt wird dieser von einem 16GB großen Speicher. Die Lesegeschwindigkeit ist mit 135,39 MB/s schnell, die Schreibgeschwindigkeit mit 41,72 MB/s aber eher Durchschnitt. Der Speicher kann mit SD-Karten bis zu 128GB Speicher erweitert werden. Selbst bei Dualsim-Betrieb ist der Einsatz einer SD-Karte möglich.

passende MicroSDs auf

Die Performance des Prozessors ist im Honor 5X besser als im GX8, dafür ist der interne Speicher im GX8 schneller. Der verbaute RAM ist in beiden Handys gleich schnell, das GX8 wird aber von 1GB RAM mehr unterstützt.

Android

Auf dem Honor 5X läuft das von Huawei angepasste System EMUI, welches in der aktuellen Version auf Android 5.1 basiert. Ein Update auf Android 6 wird jedoch erscheinen.

Screenshot_2016-06-30-23-54-56 Screenshot_2016-06-30-23-55-32 Screenshot_2016-06-30-23-55-52

EMUI verzichtet auf einen App-Drawer, was bedeutet, dass alle Apps auf dem Homescreen abgelegt werden. Diese können in Ordnern organisiert werden. Von Haus aus sind schon einige Spiele und Apps vorinstalliert, diese können aber bei Bedarf einfach deinstalliert werden. Das Design kann mit der integrierten Theme-App nach Belieben verändert werden. Der Fingerabdrucksensor kann nicht nur zum Entsperren, sondern auch zum Navigieren benutzt werden. Wem die Anordnung der Softtouchbuttons nicht gefällt, kann diese in den Optionen ändern.

Screenshot_2016-07-02-19-49-54 Screenshot_2016-07-03-15-16-46

Auch SmartWake ist an Bord, mit dem man das Handy mit Doppeltap aufwecken kann. Trotz des flüssigen Betriebssystems hapert es am Browser, der mit seiner Geschwindigkeit nicht überzeugen kann. Der Seitenaufbau dauert bei aufwändigen Seiten etwas und beim Scrollen über solche Seiten kommt es zu Rucklern. Standardmäßig ist unter EMUI die SWYPE-Tastatur aktiv, diese kann aber bei Bedarf geändert werden.

Kamera

Die Kamera auf der Rückseite löst beim Honor mit 13MP und die Frontkamera mit 5MP auf. Der Fokus stellt sich schnell und genau scharf. Auch die Auslösezeit ist minimal. Zusätzlich bietet die Kamera-App Live-Effekte und auch einen Zeitraffermodus. Dieser kann allerdings nur Videos in 720p aufnehmen, normale Videos können in 1080p aufgenommen werden. Die Bilder überzeugen mit hoher Farbsättigung und guter Schärfe. Unter schlechten Lichtverhältnissen fangen die Bilder allerdings zu rauschen an. Der Effekt hält sich aber für die Preisklasse noch in einem gut akzeptablen Rahmen. Auch die Frontkamera kann mit ihrer Bildqualität überzeugen.

Konnektivität und Kommunikation

H5X022Das Honor 5X funkt auf allen 2G, 3G und 4G Frequenzen. Somit ist die LTE-Nutzung in Deutschland auch kein Problem. Der Empfang ist tadellos und ich hatte nie Probleme.  Die Gesprächsqualität ist absolut spitze. Die Lautstärke ist hoch und auch die Stimme wird frei von störenden Nebengeräuschen glasklar übertragen. Auch der Freisprecher kann verwendet werden.

Das Handy kann mit 2 SIM-Karten betrieben werden. Im SIM-Schacht 1 findet eine Micro-SIM Platz, im Slot 2 können eine Nano-SIM als auch die SD-Karte eingesetzt werden.

Screenshot_2016-07-01-00-04-59Neben GPS stehen dem Smartphone auch Bluetooth 4.1 zur Verfügung, das sowohl bei der Dateiübertragung, als auch bei der Verbindung zu meiner Freisprechanlange im Auto seinen Job tadellos verrichtet. Das signalstarke GPS findet die Position innerhalb weniger Sekunden und ist bis auf 3 Meter genau und Dank des integrierten Kompass ist eine Fußgängernavigation problemlos möglich.

Neben den 3 Standard-Sensoren (Helligkeits-, Beschleunigungs- und Näherungs-Sensor) ist auch ein Fingerabdruck-Sensor mit verbaut, der bei mir nicht einmal einen Fehlversuch aufweisen konnte. Nach dem Booten des Smartphones kann es nicht mit dem Finger entsperrt werden, sondern nur mit dem hinterlegeten Pin/Password.

Verglichen mit dem GX8 kann das 5X in Sachen Konnektivität nicht nur mithalten, sondern setzt noch einen drauf, da hier schon Bluetooth 4.1 an Bord ist und keinen Hybrid-Slot besitzt, was den Einsatz von Dualsim nicht beschränkt. Dafür muss beim Honor 5x auf NFC verzichtet werden.

Akku

Das Honor verfügt über einen 3000 mAh Akku, der in dieser Preisklasse und Größe gängig ist. Leider muss das Handy ohne Quick-Charge auskommen und hängt somit circa 3 Stunden an der Dose, bis es wieder voll ist. Im Stand-By verbraucht das Smartphone kaum Strom, da es alle Apps im Hintergrund beendet. Bei normaler Nutzung fallen die Prozente zum Teil jedoch rapide. Bei intensiver Nutzung muss man also am Abend wieder aufladen. In Sachen Akku liegen die beiden Konkurrenten also gleich auf.

Preisvergleich

Shop Preis  
227 EUR * 
Empfehlung Nur 229 EUR * 

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich.

Fazit und Alternative

80% Qualität für kleines Geld

Das Honor 5X kann in seinem Preissegment mit tadelloser Verarbeitung und edlen Materialien punkten. Auch ein Update auf Android 6 steht an. Die Leistung ist für den täglichen Gebrauch völlig ausreichend und auch Games bringen das Smartphone nicht allzu schnell ins Schwitzen.
Mich persönlich störte allerdings die Masse an vorinstallierten Apps. Das Handy muss vor in Gebrauchnahme also erst mal aufgeräumt werden, gerade weil es sich bei den Games nur um Demoversionen von kostenpflichtigen Apps handelt.

Verglichen mit dem Huawei GX8 ist das Honor 5X eine gute und circa 100€ günstigere Alternative. Die Vorteile des GX8 gegenüber dem 5X sind der größere RAM/interne Speicher und das Gorilla Glas. Dafür ist die allgemeine Performance des Honor besser und im Dualsim-Betrieb ist der Einsatz einer SD-Karte ohne Probleme möglich. Deswegen ist der größere interne Speicher des GX8 nicht unbedingt ein ausschlaggebendes Argument für den Kauf des 100€ teureren Bruders.

  • Verarbeitung und Design 90 %
  • Display 90 %
  • Betriebssystem und Performance 70 %
  • Konnektivität und Kommunikation 90 %
  • Kamera 80 %
  • Akkulaufzeit 60 %

Schreibe einen Kommentar

2 Kommentare zu "Honor 5X Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
Schucki
Gast
Schucki

Technische Daten:
Dicke 3,15 mm
Soll wohl 8,15 mmm lauten!

Anonym
Gast
Anonym

Nein! Es soll wahrscheinlich 8,15mm lauten.
Wenn wir schon so genau sind…

wpDiscuz