Startseite » Ankündigung » OnePlus Nord CE vorgestellt – weiter reduziert

OnePlus Nord CE vorgestellt – weiter reduziert

OnePlus möchte weitere Anteile der 5G-Mittelklasse abgreifen und präsentiert das OnePlus Nord CE „Core Edition“. Für 299€ geht es an den Start und bietet 5G mit dem Snapdragon 750G, ein 90 Hertz AMOLED und eine 64MP Triple-Cam.

OnePlus Nord CE Sample 1 2

 

Das neue Nord-Modell ist  eine Mischung aus dem ersten OnePlus Nord und dem günstigeren OnePlus Nord N10 5G: Es gibt die typischen OnePlus-Vorteile mit einigen Einschränkungen. Als Core Edition soll das Gerät auf die wesentlichen Aufgaben eines Smartphones ausgelegt sein.

Im Testbericht werden wir uns dann die Frage stellen müssen, bis zu welchem Punkt das Nord CE ein „richtiges OnePlus“ oder doch eher ein unspektakuläres Mittelklasse-Smartphone ist. Der Test zum Gerät folgt nächste Woche.

OnePlus Nord CE im Vergleich mit den anderen Nord Smartphones

Das OnePlus Nord CE schließt die Lücke im Sortiment zwischen dem originalen OnePlus Nord mit Snapdragon 765G für aktuell 369€ und dem OnePlus Nord N10 5G mit Snapdragon 690G aktuell 279€.

Die Lücke hat sich OnePlus letztes Jahr aber auch erst selbst eröffnet: Nicht nur durch den Schritt in die Mittelklasse mit der Nord Reihe, sondern auch durch die Preisreduzierung des Nord N10 5G. Das hatten wir schon im Test und es war zu einfach zu teuer bepreist – Dies hat OnePlus selbst schon berichtigt und im Angebot bekam man das Smartphone teilweise für unter 200€.

 

OnePlus Nord

OnePlus Nord Testbericht Samples 2

OnePlus Nord CE

OnePlus Nord CE Beitragsbild 1

OnePlus Nord N10 5G

OnePlus Nord N10 5G Beitragsbild

Display: 158,3 x 73,3 x 8,2 mm, 184g 159,2 x 73,5 x 7,9mm, 170g 163 x 74,7 x 8,95mm, 190g
Maße: 6,44 Zoll, AMOLED, 20:9, 2400 x 1080 Pixel, 90 Hertz, Gorilla Glas 5 6,43 Zoll, AMOLED, 20:9, 2400 x 1080 Pixel, 90 Hertz, 6,49 Zoll, LCD IPS, 20:9, 2400 x 1080 Pixel, 90 Hertz, Gorilla Glas 3
Hardware: Snapdragon 765G, Adreno 620, UFS 2.1, DDR4 RAM Snapdragon 750G, Adreno 619, LPDDR4x RAM, UFS 2.1 Speicher Snapdragon 690, Adreno 619, LPDDR4x RAM, UFS 2.1 Speicher
Kamera: Hauptkamera: Sony IMX586, 48MP, f/1.75, 1.6 µm, OIS + EIS

Ultraweitwinkel: 8MP, f/2.25, 119°

Bokeh: 5MP, f/2.4

Makro: 2MP, f/2.4

Hauptkamera: 64MP (Samsung GW1?), f/1.79, EIS

Ultraweitwinkel: 8MP, f/2.25, 119°

Bokeh / Filter: 2MP, f/2.4

Hauptkamera: 64MP (Samsung GW1), f/1.79, EIS

Ultraweitwinkel: 8MP, f/2.25, 119°

Makro: 2MP, f/2.4

Filter: 2MP, f/2.4

Frontkamera: Sony IMX616, 32MP, f/2.45

Ultraweitwinkel: 8MP, f/2.45, 105°

Sony IMX471, 16MP, f/2.45 16MP, f/2.05
Akku: 4115mAh – 30 Watt 4500mAh – 30 Watt 4300mAh – 30 Watt
Speicher &

(UVP) Preise:

8/128GB – (399€) 369€

12/256GB – (499€) 429€

6/128GB – 299€

8/256GB – 329€

12/256GB – 399€

6/128GB – (349€) 279€

Am 21. Juni startet das OnePlus Nord CE in den Verkauf auf der offiziellen OnePlus-Website und auch bei Amazon. Die “OnePlus-Community” kann das neue Mittelklasse-Smartphone aber bereits ab sofort bis zu 12. Juni um 1 Uhr nachts im Core-Sale vorbestellen und bekommt es dann ab dem 14. Juni geliefert. Auch bei Amazon.de startet das Fenster zur Vorbestellung bereits jetzt. Auch wichtig: Wer es auf die 6/128GB Version abgesehen hat, bekommt diese erst mal nur direkt über OnePlus!

6/128GB

(Exklusiv auf oneplus.com)

Schwarz „Charcoal Ink“ 299€
8/128GB Schwarz „Charcoal Ink“

Blau „Blue Void“

329€
12/256GB Schwarz „Charcoal Ink“

Blau „Blue Void“

Beige-Silber „Silver Ray“

399€

Design & Display

Das OnePlus Nord CE misst 159,2 x 73,5 x 7,9 Millimeter und bringt gerade mal 170 Gramm auf die Waage. Dabei ist es das dünnste Handy des Unternehmens seit dem OnePlus 6T – Damals noch gerade mal mit 3700mAh Akku. Ja, es ist zwar schön dünn und leicht geworden, aber das erste OnePlus Nord schneidet hier doch noch besser ab: Das ist kleiner bei gleicher Displayfläche.

Der neuen OnePlus 9 Serie nähert sich das Nord CE beim Design nicht an. Stattdessen sieht es dem ersten Nord Smartphone mit dem schmalen Kameramodul hinten sehr ähnlich. In drei Farbvarianten kommt das OnePlus Nord CE auf den Markt: „Charcoal Ink“ Schwarz, „Silver Ray“ Perlmutt (Beige-Gold) und „Blue Void“ Blau. Alle setzen auf einen Kunststoffrücken mit seidenmattem Glanz samt leichten Lichtspiegelungen. Unsere farbenfrohe Version in „Blue Void“ hat zu den Seiten und Enden hin noch ein lila Farbspiel.

Der Kunststoffrahmen ist ebenfalls in der jeweiligen Farbe lackiert, hat links zwei Buttons zur Lautstärkeregelung und den SIM-Slot, rechts den Powerbutton und oben nur ein zweites geräuschunterdrückendes Mikrofon. Immer wieder schön: Die Kombination aus USB-C (2.0) und 3,5mm Kopfhöreranschluss unten. Allerdings hat man auch nur einen Monolautsprecher unten und der Lautstärkeprofil-Schieber von OnePlus ist auch nicht dabei.

Display: Highlight oder schon Standard?

Vor Kurzem hätte man ein 90 Hertz Full-HD AMOLED Display definitiv noch ein Hardware-Highlight bescheinigt, aber eigentlich haben Realme, Xiaomi / Redmi und Samsung es nun schon alle an Bord. Beim OnePlus Nord Core Edition misst es in der Diagonale 6,43 Zoll mit einer Auflösung von 2400 x 1080 Pixel und einer angenehmen Bildwiederholungsfrequenz von 90 Hertz. Das AMOLED wird bis zu 1000 cd/m² hell und unterstützt die Always-On-Display Funktion von OxygenOS sowie HDR10+.

Leistung & System

Unter der Haube steckt beim OnePlus Nord CE der Snapdragon 750G mit 8nm Fertigungsverfahren, 2 Leistungs- und 6 Cores, der Adreno 619 als GPU sowie LPDDR4x Arbeits- und UFS2.1 Systemspeicher.

Antutu Ergebnis

Den Snapdragon 750G kennen wir z.B. vom Mi 10T Lite 5G und der SoC ist an sich keine schlechte Wahl. Der SD750G bietet ungefähr die gleiche Rechenleistung wie der Snapdragon 765G im originalen OnePlus Nord, hat auch 5G an Bord hat und nur die Grafikleistung fällt etwas ab. Dafür ist er aber auch günstiger. Wenn nicht schon längst deutlich moderne Chips im Regal von Qualcomm lägen…😉.

In gleich drei Speichervarianten ist das OnePlus Nord in der Core Edition verfügbar: 6/128GB, 8/128GB sowie 12/256GB – Letztere ist in der Mittelklasse dann etwas drüber. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Oxygen OS 11 basierend auf Android 11.

Die Kamera des OnePlus Nord CE – alte Bekannte?

Wer ein Handy mit Fokus auf der Kamera sucht, wird derzeit woanders fündig – 108MP Sensoren zum Beispiel. Beim OnePlus Nord CE liegt der Fokus auf der Performance & 5G und so übernimmt man die Sensoren des Nord N10. Der 64MP hinten liefert über Pixel Binning 16MP Aufnahmen bei einer f/1.79 großen Blende. Dazu kommt ein durchschnittlicher 8MP Ultraweitwinkelsensor. Der 2MP Makrosensor war zum Glück nicht essenziell und so gibt es nur einen 2MP Bokehsensor. Das gilt dann auch für die Frontkamera, wo wir den bei OnePlus altbekannten Sony IMX471 mit 16MP haben.

OnePlus 8T OnePlus Nord N10 5G Kameravergleich BannerDer Kameravergleich zwischen dem OnePlus 8T und dem Nord N10 5G hat es bereits gezeigt: Es ist eine klassische „Schönwetterkamera“, die gute Ergebnisse produziert, solange die Lichtverhältnisse es zulassen. Gegensteuern soll der Nachtmodus „Night Scape“, aber dieser kann auch keine Wunder bewirken.

Ausstattung des OnePlus Nord CE

OnePlus Nord CE GeraetMit dem Snapdragon 750G ist man gewappnet für das 5G Netz und zwei Nano-SIM-Karten passen in den Slot. Folgende Frequenzen unterstützt das OnePlus Nord CE:

  • 4G: LTE-FDD: B1/2/3/4/5/7/8/12/17/18/19/20/26/66 &  LTE-TDD: B38/39/40/41
  • 5G: NR NSA: N1, N3, N5, N7, N8, N20, N28, N38, N40, N41, N77, N78

Die weiteren Konnektivitätsstandards sind weiträumig abgedeckt, wenn auch ohne Highlight. So kommt man in 2.4 & 5.0GHz WiFi-Netze im ac-Standard, Bluetooth 5.1 wird unterstützt mit AptX-HD & LDAC. Für das mobile Zahlen ist man mit NFC gewappnet. An Sensoren sind die Standards sowie ein Gyroskop und „Sensor Core“ dabei. Entsperrt wird das OnePlus Nord CE über den In-Display-Fingerabdrucksensor oder Face-Unlock mit der Frontkamera.

Der Akku ist ein Stück gewachsen auf 4500mAh und sorgt in Kombination mit dem AMOLED und sparsamen Snapdragon für eine gute Laufzeit. Geladen wird über USB-C mit Warp Charge 30T: Mit 30 Watt in 30 Minuten von 0 auf 70%.

Unsere Einschätzung zum OnePlus Nord CE

Viele Einschränkungen und Downgrades, Konzentration auf 5G & Performance, dafür aber auch günstiger im Preis. Über eine Woche ist das OnePlus Nord CE bereits bei mir im Praxiseinsatz und die verläuft gewohnt erfreulich – Oxygen OS eben.

Das OnePlus Nord CE hat aber auch harte Konkurrenz in dem Umfeld, denn in der 5G-Mittelklasse erwarten einige Hersteller gerade einen hohen Absatz. Die Frage ist aber dennoch, wie viele Einschränkungen OnePlus-Jünger hinnehmen.

Auf ein Konkurrenz-Smartphone zielt OnePlus genau ab und zeigt hier schon mal die richtigen Ansätze: Die OnePlus Nord Core Edition ist ähnlich ausgestattet, aber deutlich günstiger als das Samsung A52 5G. Letzteres hat zwar noch einen OIS, kostet dafür jedoch 400€. Beschränken wir uns auf 5G, hätten wir noch ein Xiaomi Mi 11 Lite 5G, das zwar besser, aber auch ziemlich teuer ist. Der schärfste Konkurrent bleibt aber das Poco F3 und gegenüber dem sieht es dann hingegen schon ziemlich traurig für OnePlus aus.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 329 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 329€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Unsere Empfehlung
Nur 399 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 399€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 19.06.2021


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare