Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone

6

Xiaomi Gaming Smartphone 2 Xiaomi Gaming Smartphone 1

Das Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone ist nun offiziell (zur Website): ein Traum für Zocker in Schwarz mit (Razer-) grünen Akzenten, extrem leistungsstarker Hardware und einer griffigen Rückseite. Dazu gibt es noch einen Controller mit einem Analogstick, der auf das Black Shark Smartphone gesteckt werden kann. Auch die restliche Hardware ist einem Flagship-Phone würdig. Das Xiaomi BlackShark wird in China für 394€ mit 6GB RAM und 64GB Speicher erscheinen – die große Version mit 8GB Arbeitsspeicher und 128GB ROM schlägt mit 459€ zu Buche.

Xiaomi Gaming Smartphone 2 Xiaomi Gaming Smartphone 1

Gaming-Features

Zunächst schauen wir uns die Features und Funktionen an, die das Xiaomi BlackShark zu einem Gaming-Smartphone machen. Da man hier den Konkurrenten Razer verdrängen möchte, ist der derzeitig stärkste Prozessor Pflicht: Im Black Shark Phone werkelt der Snapdragon 845, der sogar noch höher taktet als im Samsung S9. Die 2,85 GHz der CPU werden durch Heatpipes aus Kupferbauteilen gekühlt, in denen eine Flüssigkeit zirkuliert. Das Display bietet mit der „MEMC“ Technologie eine günstigere Alternative zum 120Hz Display des Razer Phones. Der Fokus liegt auch hier auf der flüssigen Wiedergabe von Games und Videos.

Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone 5 Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone 6

Das Design bietet ein bisschen mehr Fläche zum Anpacken des Smartphones: trotz dem 18:9 Displays finden sich oben und unten noch Ränder – so hat es auch ein Fingerabdrucksensor auf die Vorderseite geschafft. Zusätzlich hierzu sieht man auf der Rückseite flache Mulden/Griffe für die Finger. Das Xiaomi BlackShark wird dadurch in der Größe wachsen: 9,25mm misst es in der Dicke und es bringt 190g auf die Waage, lässt sich aber angenehmer halten, wenn man mit beiden Händen zockt.

Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone 13Daneben wurde ein ansteckbarer Controller, nicht unähnlich zu den Joy-Cons der Nintendo Switch, vorgestellt. Der Controller verbindet sich über Bluetooth, hat einen eigenen Akku mit 340mAh und bietet neben einem Analogstick noch 2 Schulterbuttons. Über den USB-C Anschluss lässt sich außerdem die Firmware des Gamepads updaten. Preislich liegt er bei fairen 23€.

Das System bekommt eine angepasste Software spendiert, eine Online-Plattform für Spieler, ein modifiziertes Dropdown-Menü, Gesten für den Fingerabdrucksensor und eine Zusatztaste um den SharkSpace aufzurufen. Letzteres versammelt eure Spiele an einem Ort.

Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone 8 Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone 9

Design

Das Design des Xiaomi Black Shark Gaming Smartphones darf man als gelungen bezeichnen – wie das klassische Smartphone sieht es aber nicht aus. Die Maße sind für ein 18:9 6 Zoll Smartphone über der Konkurrenz: 161,5 x 75,4 x 9,25 mm bei 190 Gramm.

Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone 4 Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone 1

Von vorne sieht man dem Smartphone seine Bestimmung nicht an, das Display erstreckt sich wie gewohnt über die Front und hinzu kommt nur der Fingerabdrucksensor. Die grüne Kontrastfarbe zieht sich um den Rahmen, veredelt die Rückseite und auch das Marken-Logo ist giftgrün. Letzteres wird beleuchtet und kann atmosphärisch pulsieren – im Dunkeln sicher ein Hingucker. Die Rückseite ist aus Metall, wie auch der Rahmen, was dem Black Shark Pluspunkte in der Stabilität und dem Aufprallschutz bescheren sollte. Der runde Rahmen und die griffige Rückseite tragen zum Komfort beim Gaming bei.

Hardware des Black Shark

Im Xiaomi Black Shark werkelt der neue schnellste mobile Chip: ein hoch getakteter Snapdragon 845 wird wohl neue Rekorde verzeichnen können. Um die Grafik kümmert sich die Adreno 630. Ein Chip sorgt zum einen für knackige Farben, vergleichbar mit HDR, und für flüssige Bildraten. Dazu gesellen sich, je nach Variante, 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher und 64 bzw. 128GB schneller UFS 2.1 Systemspeicher. Vorinstalliert ist Android 8.0 Oreo, das mit einem angepassten Launcher kommt und mit Fokus auf nützliche Gamingfeatures garniert wurde.

Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone 3 Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone 10

Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone 7 Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone 9

Das Display ist 5,99 Zoll groß und im 18:9 Format. Es löst mit 2160 x 1080 Pixeln auf, was knackige 403 PPI ergibt. Zudem sollen 500 nits Helligkeit möglich sein und 97% des DCI-P3 Farbraums abgedeckt werden. Die Ecken des Displays sind außerdem leicht abgerundet.

Ausstattung

Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone 12Damit das Xiaomi Black Shark SKR-A0 nicht zur Playstation Portable / Vita / Nintendo 3DS verkommt, ist es vollgepackt mit Ausstattung, wie ein Flagshipphone. Als Hauptkamera kommt eine Dual Cam zum Einsatz, die aus einem 12MP und einem 20MP Sensor besteht. Über den Phase Detection Autofokus lassen sich Xiaomi-typische Bokeh-Shots schießen. Die Selfiecam arbeitet mit 20 Megapixeln und einer Blende von F/2.2.

LTE ist an Bord, nur wird Band 20 800mHz fehlen. Ob eine Version für Europa mit Band 20 erscheint, ist noch nicht bekannt. Daneben sind WLAN ac Dual-Band und Bluetooth 5.0 an Bord. Der Akku umfasst 4000mAh, wird aber vom übertakteten SD845 ordentlich beansprucht werden beim Zocken. Aufgeladen wird über USB-Type-C mit Quick Charge 3.0.

Unsere Einschätzung

DAS Smartphone für Gamer! Xiaomi erweitert sein Portfolio mit dem BlackShark SKR-A0, um auch diesen Bereich abzudecken. Inwiefern sich die Gamingfeatures das BlackShark nun von anderen Flagships in puncto Leistung und Gamingperformance unterscheiden, wird sich dann im Test und mit dem Erscheinen der neuen Generation an Snapdragon 845 Phones zeigen. Uns gefällt das Black Shark SKR-A0 sehr gut: ein Smartphone zum Anpacken, das aus dem Einheitsbrei heraussticht. Ein weiterer Punkt ist der Preis: keine 400€ für ein Snapdragon 845 Flagship sind sehr fair! Hinzu kommt ein ordentliches Hardware- und Austattungspaket, das auch für Nicht-Gamer interessant sein dürfte. Der Verkauf startet am 20.04.2018.

Xiaomi BlackShark Gaming Smartphone 2


Xiaomi im Gaming-Sektor?

Dass sich Xiaomi nun zu den drei Platzhirschen Sony, Microsoft und Nintendo gesellt kann man (vorerst) verneinen. Aber der Markt für Spiele auf Smartphones boomt. Dafür lassen sich schnell ein paar Gründe aufzählen:

  • Anderes mobiles Gaming ist fast ausgestorben: der Nintendo 3DS ist zwar cool aber zu kindlich, die Nintendo Switch teuer und die Auswahl an guten Games ist „mikroskopisch“ & mal eben seinen Gaming Laptop auszupacken für 30-60 Minuten daddeln zu aufwändig
  • Der Anschaffungspreis der Konkurrenz ist hoch: nicht jeder will man eben 300€ für eine Konsole auf den Tisch legen und nochmal 40-60€ pro Spiel obendrauf & Gaming am PC setzt teure Hardware voraus, denn die meisten Laptops sind hierfür zu schwach

Das Smartphone ist entsprechend gewappnet für die Games im App Store – ein Snapdragon 625 oder Helio P25 reicht schon aus. Ein Smartphone hat jeder und ist keine zusätzliche Ausgabe. Und die Games aus dem Store werden immer besser, bei günstigen Preis. PUPG Mobile hat nichts mehr gemein mit dem Doodle Jump oder Angry Birds von früher. Das hat auch Nintendo gemerkt und mit Super Mario Run – und dem kommenden Mario Kart :hearteyes: – entsprechend reagiert.

Preisvergleich

"Ni hao! Wenn dir unser Testbericht geholfen hat, würden wir uns über deine Unterstützung freuen. Klickst du auf unseren Preisvergleich, unterstützt du uns mit deinem Kauf. So hilfst du uns, Chinahandys.net weiterhin unabhängig und werbefrei zu betreiben. Vielen Dank!"
Nur 519 EUR*
2-4 Tage - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 21.07.2018

6
Schreibe einen Kommentar

 
3 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
RobertFrank F.WatwhatLiroyAndré Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Watwhat
Gast
Watwhat

„die Nintendo Switch teuer und die Auswahl an guten Games ist „mikroskopisch“
Interessante Aussage. Könnte man das belegen?

Frank F.
Mitglied
Mitglied
Frank F.

Muss man nicht belegen, denn es ist Fakt.

Des weiteren fehlt das kindisch in deinem Zitat, das sehr wichtig ist in diesem Zusammenhang

Liroy
Gast
Liroy

Wirkt wie ein Mi Note 3 mit besserer Displayausnutzung aber optisch nicht so tollem Backdesign. Ich bin gespannt.

André
Gast
André

Bin gespannt, ohne Band20 würde ich es mir jedoch nicht holen. Eine etwas kleinere Version bis so maximal 5.5″ wäre dann sogar Hosentaschentauglich.

Frank F.
Mitglied
Mitglied
Frank F.

Man(n) möchte aber ein großes Display zum Spielen haben

Robert
Gast
Robert

da Stimme ich DIr zu