Redmi Pro 2 – Gerüchte und Leaks

3

Neben dem Redmi Note 4 präsentierte Xiaomi im August 2016 damals auch das Redmi Pro [Zum Testbericht]. Ein etwas schnellerer Prozessor, mehr Speicher und eine Dual Kamera waren damals die ausschlaggebenden Argumente für das Smartphone. Da es keine Global Version gab, setzte sich letztendlich das Redmi Note 4X durch. Auch die Dual-Kamera war damals noch mehr Gimmick als ein sinnvolles Feature. Die „Pro“ Reihe wurde dann eingestellt und scheinbar nun mit der Unabhängigkeit der Marke REDMI wiederbelebt. Das geleakte Bild zeigt nun ein Redmi Pro 2 mit einem Full-Screen Display und eine Pop-Up Frontkamera.

Redmi Pro 2 mit SD855 und Pop-Up Kamera (Render)

Mit einem Snapdragon 855 soll das Redmi Pro 2 auch den schnellsten Prozessor auf dem Markt verbaut haben. Die High-End CPU hatte der Redmi CEO Lu Weibing zu Beginn des Jahres bereits für ein kommendes Redmi Smartphone angekündigt. Man wolle langsam aber sicher aus dem Schatten von Xiaomi hervortreten und das Redmi Pro 2 scheint ein echtes High-End Smartphone zu werden. Xiaomi will die eigenen MI-Flagships in den nächsten Jahren deutlich im Preis erhöhen und den neu geschaffenen Untermarken Redmi und Poco die Preis-/leistungsstarken Geräte überlassen. Das Xiaomi Grundkonzept, viel Hardware für einen sehr fairen Preis anzubieten, wird es dann vermutlich nur noch bei den Untermarken geben. Aber das ist alles noch Zukunftsmusik, denn das aktuelle Xiaomi Mi9 ist zu einem absoluten Kampfpreis von 450€ verfügbar und unterbietet die Preise der Konkurrenz gnadenlos.

Die Ankündigung des Redmi CEO zu einem Snapdragon 855 Smartphone!

Mit dem Leak des Redmi Pro 2 will die neue Marke Redmi wieder Aufmerksamkeit erzielen. Mitteklasse Geräte wie das Redmi Note 7 oder Low-Budget Geräte wie eine Redmi 7 erzeugen nie so viel Aufmerksamkeit wie echte High-End Smartphones, auch wenn sie schlussendlich häufiger gekauft werden. Sobald eine Pop-Up Kamera oder ein Snapdragon 855 im Spiel sind, ist eine automatische News-Welle zu erwarten und genau das hat REDMI hier mal wieder geschafft. Meiner Einschätzung nach dürfen wir bereits Juni-Juli mit dem neuen Redmi 2 Pro rechnen. Ob sich die Pop-Up Kamera und der Prozessor dann bewahrheiten, steht auf einem anderen Blatt geschrieben.

Bislang traute sich Xiaomi nur mit einem Slider Smartphone an die Öffentlichkeit. Pop-Up Kameras gab es beim größten Konkurrenten BBK Electronics zu bestaunen, mit dem Vivo Nex und dem Oppo Find X.

Ein Smartphone ohne Notch und nur mit Display ist nach wie vor ein gefragtes Produkt.

Auch die neuen Löcher im Display (Punch-Hole Notch) sind keine befriedigende Lösung. Letztendlich will man nur ein schönes Display und bei Bedarf fährt dann die Kamera aus dem Rahmen. Ein super Konzept, das mit dem Redmi Pro 2 zum vermutlich fairen Preis auch aufgehen könnte. 400-500€ wird Redmi vermutlich dennoch für das Gerät aufrufen müssen, denn alleine der Snapdragon 855 ist alles andere als günstig. Was haltet ihr von den ersten Leaks zum Redmi Pro 2? Wird Xiaomi das Pop-Up Experiment die neue Untermarke Redmi erledigen lassen?

Quelle: Weibo (Lu Weibing)

 
1 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
TommyMarcAngelus Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Angelus
Gast
Angelus

Endlich ohne Notch! Das kann gar nicht laut genug begrüßt werden. Die ausfahrbare Kamera dagegen… ist der nächste Mist. Wieder ein Teil mehr, das abbrechen kann. 🙁

Mal sehen, ob die Notchfreiheit sich auch in die Mittel- und Einsteigerklasse re-etabliert. Wenn’s dann noch eine Multicolor-Notification-LED gibt, geht Redmi den richtigen Weg.

Marc
Gast
Marc

So schlecht ist ne Notch auch nicht

Tommy
Gast
Tommy

Man kann es auch mit seinen Ansprüchen übertreiben!
Sei froh das Xiaomi/Redmi ihre Produkte zu lukrativen preisen anbietet.