Startseite » Vertragsdeal » fraenk – Der App-Tarif der Telekom

fraenk – Der App-Tarif der Telekom

Im Jahr 2019 startete Freenet Funk als erster Mobilfunktarif per App. Dieser ist jedoch nicht im Netz der deutschen Telekom. Im April 2020 startete mit „fraenk“ schließlich auch der erste Mobilfunktarif per App im D1-Netz der Telekom. Ich habe den Vertrag nun seit einem halben Jahr in privater Nutzung und ihr erfahrt in diesem Artikel alles Wichtige und meine persönlichen Erfahrungen zu „fraenk“.

Vertragsdetails bei fraenk

Zum Download der fraenk-App

Vorteile von fraenk

  • monatlich kündbar
  • Telefon- und SMS Flatrate
  • bequemer Vertragsabschluss über die App
  • keine Anschlussgebühr
  • “frank for friends”- Programm
  • Sperrung von kostenpflichtigen Rufnummern und Diensten (MMS)
  • normale SIM oder eSIM

Nachteile von fraenk

  • Zahlung nur per PayPal
  • keine Multi-SIM
  • Außerhalb der EU (sowie in Großbritannien, Liechtenstein, Norwegen, Island und der Schweiz) nicht nutzbar

Tarifoption & App – Die fraenk-App

Bei fraenk gibt es nur einen Tarif, der im Netz der Telekom realisiert wird. Zusätzlich gibt es keinerlei versteckte Kosten. Man bekommt einen Vertrag mit 5 Gigabyte mit einer Geschwindigkeit von bis zu 25 MBit/s LTE. Zusätzlich ist eine Allnet Telefonie & SMS Flat mit am Start.

Wie bei jedem üblichen Post-Paid-Vertrag wird auch bei fraenk erst am Ende des Monats abgerechnet. Die Bezahlung funktioniert super einfach und wird einfach vom Konto abgebucht. Einziges Manko: Ihr benötigt ein PayPal-Konto. Ohne geht es leider nicht. Dafür muss der Vertragsnehmer aber nicht auch gleichzeitig der PayPal-Kontoinhaber sein. Monatlich werden 10 Euro fällig. Außerdem ist der Vertrag flexibel zum nächsten Monat kündbar. Ihr seid also nicht auf bestimmte Zeit an den Vertrag gebunden. Wenn ihr keine Lust mehr auf fraenk habt, kündigt ihr den Vertrag einfach zum nächsten Monat – ganz einfach über die App mit 14 Tagen Vorlaufzeit.

Generell läuft alles von Vertragsabschluss bis hin zur Verwaltung von Vertragsdaten und übrigem Datenvolumen über die fraenk-App, die für Android- und iOS-Geräte verfügbar ist. Die Rufnummernmitnahme von einem anderen Anbieter ist möglich, solang der vorherige Anbieter nicht Congstar ist, denn Congstar ist auch der Anbieter des App-Tarifs. Zudem ist die Nutzung des Tarifs mit einer sogenannten eSIM möglich. Mit fraenk könnt ihr das LTE Netz der Telekom nutzen, die Geschwindigkeit ist jedoch auf 25 Mbit/s beschränkt. Das 5G-Netz ist leider gesperrt und ihr könnt es nicht nutzen. Vielleicht ändert sich dies zukünftig aber noch, denn auch der fraenk-Tarif entwickelt sich stetig weiter. Gestartet ist fraenk zum Beispiel mit 4 Gigabyte monatlich und man hat seinen Kunden später ein Upgrade auf 5 Gigabyte verpasst – für weiterhin 10 Euro monatlich.

Nur 10 Euro im Monat

Fraenk verspricht seinen Nutzern, nur 10 Euro im Monat bezahlen zu müssen. Niemals mehr. Das funktioniert, indem teure Sonderrufnummern, MMS und Drittanbieterdienste von Vornherein gesperrt sind. Ihr könnt also zwar SMS verschicken so viele ihr wollt, jedoch keine MMS. Außerdem könnt ihr keine kostenpflichtigen Nummern, wie etwa Gewinnspiel-Hotlines anrufen. Somit entstehen am Ende des Monats keine bösen Überraschungen.

„fraenk for friends“- Programm

Einen riesigen Vorteil gegenüber anderen Mobilfunk-Tarifen hat fraenk mit seinem „fraenk for friends“- Programm. Mit diesem Programm könnt ihr euer monatliches Datenvolumen dauerhaft auf bis zu 10 Gigabyte aufstocken – alles weiterhin für 10 Euro! Was ihr dafür tun müsst, ist lediglich Freunde werben. Für jeden geworbenen Freund erhaltet ihr einen zusätzlichen Gigabyte im Monat. Bedingung hierfür ist, dass die geworbene Person mindestens einen Monat fraenk genutzt hat. Der geworbene Freund / die geworbene Freundin erhält ab Vertragsbeginn ebenfalls einen Gigabyte zusätzlich. Somit profitieren beide Parteien zu gleichen Teilen vom Freundesprogramm. Ihr erhaltet den zusätzlichen dauerhaften Gigabyte allerdings erst zum zweiten Monat nach Anwerben. Sobald die geworbene Person den Vertrag wieder kündigt, verfällt auch dein zusätzliches Datenvolumen.

Mit dem Code „BAEM“ (ohne Anführungszeichen) erhält man direkt zu Beginn 6 statt 5 Gigabyte – auch ohne einen Freund anwerben zu müssen.

Auslandsverbindungen und Roaming

Innerhalb der EU ist Datenroaming mittlerweile zum Inlandstarif verpflichtend für die Anbieter. Somit ist fraenk in allen EU-Staaten wie gewohnt nutzbar – hinzukommen Großbritannien, Liechtenstein, Norwegen, Island und die Schweiz. Einschränkungen gibt es allerdings beim Telefonieren in das Ausland. Denn wenn ihr eine ausländische Nummer anrufen wollt, dann wird die Verbindung gesperrt, da Auslandsverbindungen häufig teuer werden können. Ruft ihr hingegen Personen im Ausland mit einer deutschen Nummer an, wird die Verbindung hergestellt. Ebenfalls wird die Verbindung hergestellt, wenn ihr eine ausländische Nummer anruft und ihr euch zum Zeitpunkt des Anrufs im gleichen Land befindet.

Außerhalb der EU (Türkei, Kanada, China etc.) könnt ihr fraenk schlichtweg nicht nutzen, denn es bucht sich erst gar nicht im ausländischen Netz ein. Ihr seid somit auch nicht von anderen erreichbar – weder per Telefon noch per SMS. Wenn ihr eine WLAN-Verbindung habt, seid ihr natürlich via WhatsApp oder Messenger des Vertrauens erreichbar.

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern sowie der Europäische Wirtschaftsraum (Island, Liechtenstein, Norwegen). Hinzu kommen noch Großbritannien und die Schweiz.

Service-Chat

Gibt es Probleme oder Fragen zum Vertrag, dann steht von Montag bis Freitag von 8 bis 22 Uhr und sonntags von 9 bis 18 Uhr ein kostenloser Service-Chat zur Verfügung. Eine Hotline gibt es nicht, man muss also den Chat nutzen.

eSIM bei fraenk

Was anfangs nicht ging, ist nun möglich – die Nutzung des Vertrags mit einer eSIM! Stand jetzt funktioniert das aber nur bei einer neuen Rufnummer, für die Rufnummernmitnahme soll dies in Zukunft auch funktionieren. Der Vorteil der eSIM ist, dass man nicht auf die SIM-Karte warten muss und sofort loslegen kann. Anders als beim altbekannten Procedere mit normaler SIM-Karte muss man bei der Nutzung per eSIM noch die Identität mit dem Ausweis bestätigen. Das funktioniert einfach per Scan in der App. Wer aktuell seine Rufnummer mitnehmen möchte und trotzdem eine eSIM nutzen möchte, kann sich ein bis zwei Tage nach Erhalt der SIM-Karte im Service-Chat melden und der Vertrag wird auf eSIM umgestellt.

Die eSIM-Nutzung ist allerdings nur für bestimmte Smartphones nutzbar. Kompatible Geräte sind zurzeit leider nur einige Modelle von Samsung und Apple.

Android

  • Samsung Galaxy S20 5G, S20+ LTE, Galaxy S20+ 5G, S20 Ultra 5G, S21+, S21 Ultra, S21 5G, Z Flip 3 und das Z Fold 3

iOS

  • iPhone XS, XS Max, XR, 11, 11 Pro, 11 Pro Max, SE (2020), 12 Mini, 12, 12 Pro, 12 Pro Max, 13 Mini, 13, 13 Pro und das 13 Pro Max

Buchen von Datenvolumen

In der App lässt sich auch zusätzliches Datenvolumen buchen. Dies kostet dann allerdings extra. Für zusätzliche 2 GB zahlt man 5 Euro. Das kann man 10-mal im Monat machen, sodass man hinterher bei maximal 60 Euro landet. Das ist jedem selbst überlassen, dies zu tun oder nicht. Ich persönlich finde das aber in Relation ziemlich teuer und finde die „fraenk for friends“ -Alternative deutlich besser. Das Buchen funktioniert auch, wenn man schon 10 GB monatlich durch das Freundesprogramm hat.

Meine Erfahrungen mit dem fraenk App Tarif

Zum Download der fraenk-App

Abschluss per fraenk-App

Um den Mobilfunk-Tarif bei fraenk abschließen zu können, benötigt man nicht nur ein aktives PayPal-Konto, sondern auch die kostenlose App. Die App ist für Android oder iOS verfügbar, für alle anderen mobilen Betriebssystemen ist die Installation der App nur schwer oder gar nicht möglich. Nachdem die App heruntergeladen ist, wird man von dieser sehr einfach und übersichtlich durch den Einrichtungsprozess geleitet. Nachdem man ausgewählt hat, ob man eine neue Rufnummer haben möchte, oder sein alte kostenlos mitnehmen möchte, verknüpft man ein PayPal-Konto mit fraenk und anschließend heißt es nur noch auf die neue SIM-Karte warten. Wählt man „Neue Rufnummer“ aus, ist die neue SIM-Karte innerhalb der nächsten zwei Tage da und man kann loslegen. Möchte man seine alte Rufnummer hingegen mitnehmen, muss man warten, bis der alte Vertrag abgelaufen ist und die SIM-Karte wird dann pünktlich zum nächstmöglichen Startzeitpunkt geliefert und zu diesem Datum dann freigeschaltet.

Service-Chat

Der Service-Chat ist zwar nicht mit einer Service-Hotline zu vergleichen, dennoch schreibt man im Service-Chat auch mit Menschen und nicht mit einem Bot. Wenn man eine Anfrage in den Chat stellt, kann es also auch eine gewisse Zeit dauern, bis ein Service-Mitarbeiter verfügbar ist und man eine Antwort erhält. Die durchschnittliche Wartezeit liegt bei 5-10 Minuten. Der Service-Chat läuft über den Browser und leider nicht über die App, das bedeutet man muss den Browser ständig im Vordergrund laufen lassen, während man wartet, da er sich sonst abschaltet. Greift man auf den Chat über das Smartphone zu, kann man dieses in der Zeit gewissermaßen nicht nutzen. Der Chat lässt sich aber auch über den PC starten. Die Service-Mitarbeiter sind freundlich und können einfach und zuverlässig helfen.

Geschwindigkeit

Im Download erreicht der Vertrag maximal 25 Mbit/s, im Upload sind es maximal 10 Mbit/s. Das ist beides für die Alltagsnutzung absolut brauchbar und ausreichend. Schnelles Surfen im Internet und YouTube-Videos in FullHD sind da auf jeden Fall drin. Auch Netflix lässt sich mit der Geschwindigkeit schauen. Meiner Meinung nach ist ein 5 Gigabyte-Vertrag für Netflix schauen aber nicht das Richtige, denn Video-Streaming verbraucht viel Datenvolumen.

Kosten, Zielgruppen und Alternativen

Kosten im Vergleich

Klar ist: In Deutschland sind Mobilfunkverträge jeglicher Art verhätlnismäßig teuer. Spätestens wenn man im besten Netz der Telekom surfen will, muss man häufig tief in die Tasche greifen. In der Grundausführung zahlt man mit 10 Euro für 5 Gigabyte umgerechnet 2 Euro pro Gigabyte. Das ist für D1 Netz schon ziemlich gut. Bezieht man allerdings die Möglichkeit der Freundes-Anwerbung mit ein und die daraus resultierende Möglichkeit, 10 Gigabyte für 10 Euro zu erhalten, dann hat man einen Preis von einem Euro pro Gigabyte – und das im D1 Netz! Damit ist der Vertrag ein echter Kracher.

Der Vorteil bei fraenk ist, dass es sich um einen sogenannten SIM-Only Vertrag handelt, der zusätzlich auch monatlich kündbar ist. Außerdem hat fraenk keine einmaligen Anschlusskosten. Schaut man im Internet (Preisvergleich) nach einem Vertrag im Telekom-Netz mit mindestens 5 Gigabyte Datenvolumen und Allnet Telefonie & SMS Flat, zahlt man ebenfalls ca. 10 Euro und hat dann einen Vertrag mit längerer Laufzeit oder Anschlussgebühren. Obendrein hat man keine Möglichkeit, das Datenvolumen noch aufzustocken. Sucht man weiter nach Verträgen, die dann zusätzlich auch noch monatlich kündbar sind, landet man bei mindestens 12 Euro monatlich und hat auch hier keine Möglichkeit, das Datenvolumen aufzustocken.

Für wen lohnt sich der Vertrag

Der Vertrag lohnt sich grundsätzlich für jeden, der einen leicht kündbaren Tarif im Telekom-Netz sucht und sich mit mindestens 5 Gigabyte monatlichem Datenvolumen zufriedengibt. Besonders attraktiv ist der Tarif für Familien, denn zum einen kann jeder vom „fraenk for friends“- Programm profitieren und sich somit noch etwas zusätzliches Datenvolumen sichern und zum anderen können Kinder nicht in teure Kostenfallen tappen, da kostenpflichtige Anrufe und MMS gesperrt sind. Auch größere Freundesgruppen können aus dem gleichen Grund vom „fraenk for friends“- Programm profitieren.

Günstigere Alternativen

Einen vergleichbaren monatlich kündbaren Vertrag gibt es im Telekom-Netz nicht! Günstigere Verträge findet man primär im Netz von O2. Dort hat euch Joscha vor ein paar Tagen Freenet Funk im Telefonica-Netz vorgestellt. Im D1-Netz sind günstigere Alternativen höchstens in Verbindung mit Smartphones möglich. Diese Tarife sind dann allerdings an eine bestimmte Mindestvertragslaufzeit (meist 12 oder 24 Monate) gebunden.

Zum Download der fraenk-App

Ansonsten lohnt sich der fraenk-Tarif auch als „Übergangsvertrag“. Wenn der alte Vertrag ausläuft und man ihn nicht verlängern möchte, man aber noch keinen passenden neuen Vertrag gefunden hat, dann kann man fraenk so lange als Übergangslösung nutzen, bis der richtige Vertrag gefunden wurde. Da fraenk monatlich kündbar ist, ist man hier flexibel.

Achtung! Das Posten von Partnercodes in den Kommentaren ist nicht erlaubt!


Vorheriger Beitrag

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
11 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Max
Gast
Max (@guest_89323)
22 Tage her

Folgende Tipps für die Umstellung auf FRAENK
Da Anrufe von D aus ins Ausland / Sonderrufnummern nicht möglich sind, verwende ich die kostenlose Mobilfunk-App Satellite von Sipgate mit 100 kostenlosen Inklusivminuten.

Auch die Umstellung von teuren Geschäfstkundenverträge ist problemlos möglich. Man spart hier viel Geld. Muss aber die Verträge auf den Namen einer natürlichen Person registrieren. Vollmachten dazu hat FRAENK auf seiner Homepage in den FAQ. Hat gut funktioniert und wir sparen jetzt 200 Euro / Monat.

Die 25mbit reichen übrigens für alle gängigen Anwendungen völlig aus.

Blackway
Gast
Blackway (@guest_87247)
3 Monate her

Mit dem Code “fraenk2” gibt es momentan 2 GB für Neukunden extra.

Zeikos
Gast
Zeikos (@guest_85686)
5 Monate her

Sofern man Internet hat kann man mit “satellite” auch ins Ausland (63 Länder) telefonieren und im Nicht EU Ausland telefonieren.

  • deutsche Rufnummer
  • 100min kostenlos

https://www.satellite.me/

Tito
Gast
Tito (@guest_85114)
5 Monate her

Also ich bin auch top zufrieden mit der Leistung bzw. der Netzabdeckung. Ja, bei Premiumsim hatte ich ab und zu schnellere Downloads, also um 50 MBit, aber der Upload war immer relativ bescheiden, merkte man, wenn man mal per WhatsApp ein Video verschicken wollte. Die Leistung im Telekom-Netz, also 25 MBIt Down und 10 MBit Up kommt wenigstens voll an.

Das zusätzliche GB lässt sich auch durch die Nutzung eines Freundschaftscodes erreichen.

Heiko
Gast
Heiko (@guest_85110)
5 Monate her

Mir ist auch das Telekom Netz wichtig, daher bin ich vor einiger Zeit zu Congstar gewechselt. Mittlerweile am Ende der Laufzeit von zwei Jahren angekommen kann ich nur positives berichten.

25 GB
50 MBit/s
20€ mtl.

empfinde ich als fair. Zumal auch der Kundenservice super ist

Möp
Gast
Möp (@guest_85105)
5 Monate her

Der Nachteil “im EU-Ausland nicht nutzbar” ist falsch und entspricht auch nicht den Beschreibungen im Text

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
5 Monate her
Antwort an  Möp

Servus, danke für den Hinweis. Sollte jetzt passen.

beste Grüße

Jonas

Marcus
Gast
Marcus (@guest_85097)
5 Monate her

Auch wenn ich es privat nicht nutze (bin bei fraenk), gibts es von Vodafone mittlerweile ein “ähnliches” Produkt. Vllt. könnt ihr das auch einen Test unterziehen und dann alle 3 (fraenk, SIMon und Freenet) gegenüberstellen.

https://www.simonmobile.de/

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
5 Monate her
Antwort an  Marcus

Servus, also es kommt jetzt noch der Freenet Flex Tarif (Vodafone Netz) und dann auch eine Gegenüberstellung (Übersichtsartikel) der App-Tarife. Simonmobile schauen wir uns auch noch gerne an.

Beste Grüße

Jonas

Emerald287
Gast
Norman (@guest_85101)
5 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Simonmobile ist doch ein Witz. Geworben wird mit 8,99€ bei Rufnummermitnahme und dann ist folgendes ausgeschlossen: Preisvorteil bei Rufnummernmitnahme: Du erhältst dauerhaft einen Rabatt in Höhe von 6€ auf den mtl. Basispreis (mtl. rabattierter Basispreis 8,99€), wenn du deine Rufnummer zu SIMon mobile mitnimmst. Ausgenommen davon ist eine Rufnummernmitnahme von folgenden Anbietern/Marken: Congstar, Fraenk, Mobilcom-Debitel, o2, otelo, Tchibo Mobil, Telekom, Vodafone. Keine Portierung möglich von: BILDmobil, Pure Mobile. D.h. also, dass nahezu alle Rufnummerportierungen ausgeschlossen sind und ich dann bei 14,99€ lande. Oder ich verzichte auf meine Rufnummer, in meinem persönlichen Fall habe ich die 20 Jahre und werde die… Weiterlesen »

Florian
Gast
Florian (@guest_85103)
5 Monate her
Antwort an  Norman

Wenn du nicht in der Lage oder Willens bist für das bessere Angebot deine Rufnummer zweimal zu portieren ist das doch nicht das Problem von Simon. In anderen Ländern der EU sind solche Preisgestaltungen schon länger Teil des Marktes.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App