Startseite » Gadgets » Laptop » Alldocube GT Book 13 vorgestellt

Alldocube GT Book 13 vorgestellt

Ein neues Ultrabook aus China startet in den Vorverkauf: Das Alldocube GT Book 13 hat ein Metall-Gehäuse, bietet ein hochauflösendes 3:2 Display und ist mit 12/256GB Speicher unter Windows 11 auch modern aufgestellt. Komplett neu ist das Notebook allerdings nicht und wir hatten bereits das Modell mit 14 Zoll im Praxistest. Das Alldocube GT Book musste leider etwas Kritik von Lennart einstecken. Was ändert sich nun beim kleineren Alldocube GT Book 13?

Alldocube GT Book 13 vorgestellt 3

Die Spezifikationen grob im Vergleich: Die größte Neuerung ist das Display, das mit 13,5 Zoll und einer Auflösung von 3000 x 2000 Pixel ein schärferes Bild liefert. Zum Verkaufsstart wird das Alldocube GT Book 13 für 417€ angeboten. Den Aliexpress-Shop vom Hersteller verlinken wir euch ganz unten im Artikel. Das ältere Modell ist schon für 330€ zu haben.

Alldocube GT Book 13

Alldocube GT Book 13 vorgestellt 2

Alldocube GT Book – 14 Zoll

Alldocube GT Book Titelbild

Display: 13,5 Zoll, 3000 x 2000 Pixel, 3:2 14,1 Zoll, 1920 x 1080 Pixel, 16:9
Maße: 302 x 217 x 16mm, 1,3kg 323 x 207 x 17mm, 1,35kg
Prozessor: Intel Celeron N5100, 12/256GB Intel Celeron N5100, 12/256GB
Konnektivität: Dual-Band WiFi n, Bluetooth 4.2 WiFi 6, Bluetooth 5.1
Anschlüsse: 2x USB 3.0, 1x USB-C (36W PD Laden & Videoausgang), Mini-HDMI (?), Ladebuchse (36 Watt), Kopfhörer 3,5mm 1x USB 3.0, 1x USB-C (36W PD Laden & Videoausgang), Ladebuchse (36 Watt), Kopfhörer 3,5mm
Akku: 3,8 V / 16.000mAh – 60,8 Wh 7,6 V / 5.000mA – 38 Wh
Preis: Ca. 420€ Ca. 380€

Design & Display

Das neue Alldocube GT Book 13 kleidet sich in edlen Materialien und ist komplett aus Metall gefertigt, mit Glas über dem Display. Das Ultrabook misst 302 x 217 x 16 Millimeter und bringt 1,3 Kilogramm auf die Waage. Farblich belässt es der Hersteller in klassischem Silber mit einem schmalen schwarz-glänzendem Rahmen um den Bildschirm.

Zum Einsatz kommt eine Tastatur mit dem amerikanischen QWERTY-Layout. Die 84 Tasten werden aber weiterhin über die Tastaturbeleuchtung erhellt. Ein paar davon sind über „FN“ doppelt belegt. Das Touchpad (14,2cm Diagonale) findet darunter seinen Platz. Über dem Keyboard sind zwei Lautsprecher für Stereo-Sound verbaut und auch zwei Mikrofone sind am Alldocube GT Book 13 verbaut.

Das IPS-Display erreicht mit der Diagonale von 13,5 Zoll im quadratischen 3:2 Format eine Bildfläche von 541cm². Die Bildpunktdichte liegt mit den 3000 x 2000 Pixel bei 267 Pixel pro Zoll. Beim alten GT Book mit 14,1 Zoll ist eine Bildfläche von 549cm² und einer Bildpunktdichte von 156 ppi.

Hardware & System

Wie auch beim normalen GT Book kommt beim neuen Modell der Intel Celeron N5100 aus der Jasper Lake Serie zum Einsatz. Gefertigt ist der Quad-Core Prozessor im 10 nm-Verfahren mit einer Taktrate von 1,1 GHz und bis zu 2,8 GHz im Turbo. Die integrierte Intel UHD Graphics bietet 350 bis 800 MHz, ist aber nur für die einfachsten Aufgaben gut geeignet. Mit der höheren Bildschirmauflösung hat der Intel Celeron N5100 bzw. die Intel UHD Graphics mehr zu rechnen, was das Alldocube GT Book 13 im Vergleich etwas verlangsamen sollte. Wir hoffen, dass die Performance dennoch für Office-Arbeiten ausreichen wird. Es wäre nämlich nicht das erste Mal, dass die Kombination aus 3K-Display und Budget-Prozessor in die Hose geht.

Insgesamt lässt sich aus dem Test des Alldocube GT Book festhalten, dass das Alldocube GT Book 13 hinsichtlich der Rechenleistung merkbar eingeschränkt ist. Das Ultrabook eignet sich zum Beispiel für einfaches Arbeiten, Surfen im Web, Office und Messaging. Multitasking ist ebenso kein Problem, denn an Speicher stehen dem Notebook 12GB LPDDR4x Arbeitsspeicher zur Verfügung, was für Windows 11 völlig in Ordnung ist. Die verbaute SSD ist 256GB groß, lässt sich aber auch behelfsmäßig über eine MicroSD-Karte erweitern.

Ausstattung & Akku des Alldocube GT Book 13

Alldocube GT Book 13 vorgestellt 1Folgende Anschlüsse stehen am Alldocube GT Book 13 bereit:

  • Links: USB-A 3.0, DC-Ladeanschluss, Mini-HDMI, USB-C mit 36 Watt Power Delivery und Videoausgang
  • Rechts: USB-A 3.0, 3,5mm Kopfhöreranschluss, MicroSD-Kartenslot

Bei den Konnektivitätsstandards rudert man leider etwas zurück, was einen faden Beigeschmack hinterlässt. Mit dem WLAN verbindet sich das Alldocube GT Book 13 nur noch über Dual-Band WiFi 4 und mit weiteren Geräten über Bluetooth 4.2. Die Webcam löst mit 1MP auf. Das ist natürlich alles soweit in Ordnung, Neuer ist aber immer besser.

Der Akku misst 16.000mAh bei einer Spannung von 3,8 Volt. Mit über 60 Wattstunden bietet das Alldocube GT Book 13 nun eine deutlich längere Akkukapazität. Das höher auflösende Display benötigt aber auch etwas mehr Energie. Aufgeladen wird das Ultrabook mit bis zu 36 Watt über den DC-In oder auch über den USB-C Port mit Power Delivery.

Unsere Einschätzung zum Alldocube GT Book 13

Alldocube GT Book 13 vorgestellt 4Das erste Alldocube mit 14 Zoll Display im 16:9 Format hatten wir bereits im Test und dort musste es drei große Kritikpunkte einstecken. Zum einen ist der Intel Celeron N5100 nicht der leistungsstärkste Prozessor und beschränkt den Einsatzzweck auf einfache PC-Aufgaben. Dazu ließ sich das Touchpad nicht sonderlich intuitiv nutzen und der Akku machte etwas zu früh schlapp.

Beim neuen Alldocube GT Book 13 bleibt der Prozessor, den wir in der Preisklasse häufiger sehen. Das Touchpad wird anscheinend etwas größer (quadratischer Formfaktor des Laptops mit dem 3:2 Display) und die Kapazität des Akkus verdoppelt man beinahe. Das Alldocube GT Book wird auch hierzulande schon angeboten und zum Beispiel auch über Amazon.de für 360€ verkauft. Das neue GT Book 13 wird sicher in der nächsten Zeit folgen.

Alldocube GT Book
Vorteile / Nachteile
  • gute Tastaturbeleuchtung
  • sehr leichte und robuste Bauweise
  • WiFi 6 und Bluetooth 5.2
  • schlechtes Touchpad
  • QWERTY-Layout
  • schwache Farbwiedergabe
  • schwache Akkulaufzeit
Zusammenfassung
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Alldocube GT Book ein solides Gerät ist, das hauptsächlich für Office-Anwendungen gedacht ist. Durch die angenehm leichte und durchaus stabile Bauweise eignet sich der Laptop ausgezeichnet für unterwegs. Jedoch dürfte der Akku gerne etwas stärker sein – gerade für unterwegs. Auch das nicht allzu gute Trackpad stört. Ein Pluspunkt ist definitiv die vorhandene Tastaturbeleuchtung, welche auch...
Quellen

Preisvergleich

417 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
417 €* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Lade jetzt deine Chinahandys.net App