Startseite » Gadgets » Alldocube iPlay 20 Testbericht – Das beste Low-Budget Tablet?

Alldocube iPlay 20 Testbericht – Das beste Low-Budget Tablet?

Getestet von Joscha am Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • sehr gutes 10 Zoll Full-HD Display
  • gute Systemperformance
  • aktuelles Android 10
  • 4G Dual-SIM, USB-C und Kopfhörer-Anschluss
  • brauchbare Akkulaufzeit
Nachteile
  • Netflix und Amazon Prime Video nur in SD-Auflösung
  • Helligkeitsregulierung fehlerhaft
  • kein Gyroskop, E-Kompass & HDMI-Anschluss
Springe zu:

Alldocube meint es offenbar ernst und hat sich zum Ziel gesetzt, den eingeschlafenen Tablet-Markt wieder zum Leben zu erwecken. In diesem Testbericht haben wir das Alldocube iPlay 20 auf Herz und Nieren getestet. Für etwa 120€ bietet das Tablet ein Full-HD Display, 4GB RAM, 64GB Speicher, LTE-Unterstützung, Stereo-Speaker und obendrauf ein aktuelles Android 10 Betriebssystem. Bei so einer starken Preis-/Leistung auf dem Papier stellt sich natürlich die Frage, ob das Gerät auch im Praxiseinsatz überzeugen kann. Dies erfahrt Ihr im folgenden Testbericht!

Alldocube Iplay 20 test 1

Übrigens… Mittlerweile gibt es ein Alldocube iPlay 20 Pro. Die Pro-Version hat allerdings nur einen größeren Arbeits- und Systemspeicher. Die Ergebnisse dieses Testberichts lassen sich also auf das “neue” Gerät übertragen.

Design und Verarbeitung

Das Alldocube iPlay 20 hat für seinen niedrigen Preis eine ordentliche Verarbeitung. Bei dem Gehäuse handelt es sich tatsächlich um Metall. Lediglich der Rahmen und die Empfangsleiste auf der oberen Rückseite bestehen aus Kunststoff. Insgesamt ist das Design schnörkellos und funktional. Lediglich ein recht dezentes Herstellerlogo und der Modellnahme sind auf der schwarzen Rückseite angebracht. Die Maße des Tablets liegen bei 245 x 150 x 9mm bei einem Gewicht von 416 Gramm.

Alldocube Iplay 20 metal 1

Auf der linken Seite gibt es einen Dual-SIM-Slot, in den zwei Nano-SIM Karten oder eine SIM und eine Micro-SD eingesetzt werden können. Die Buttons befinden sich auf rechts oben und sind auf der Rückseite mit Symbolen gekennzeichnet. Sie haben einen angenehmen Druckpunkt und wackeln nicht in dem Gehäuse. Auf der Oberseite gibt es zudem einen Kopfhörer-Anschluss und auf der Unterseite zwei Stereo-Speaker neben dem USB-C Anschluss. Es gefällt uns sehr gut, dass der Hersteller auch in dem günstigen Tablet auf den aktuellen Standard setzt.

Eine Benachrichtigungs-LED und ein Fingerabdruck-Sensor sind nicht vorhanden, ebenso gibt es keinen HDMI-Output. Die Ränder um das Display sind mit 14mm oben und unten sowie 7mm rechts und links angenehm schmal. Das Tablet lässt sich dennoch gut in der Hand halten, ohne dass man versehentlich den Bildschirm berühren würde. Natürlich sind zur Bedienung eines so großen Tablets zwei Hände nötig.

Hinsichtlich Verarbeitung und Design kann das Alldocube iPlay 20 definitiv überzeugen. Alleine dass man für kaum mehr als 120€ ein Metallgehäuse bekommt, ist schon eine Ansage. Zudem gibt es mit 3,5mm Kopfhörer-Anschluss, Stereo-Speakern und einem USB-C Anschluss die nötigen Features in diesem Preisbereich.

Display des Alldocube iPlay 20

Alldocube Iplay 20 Display test 2

Das Alldocube iPlay 20 hat einen großen 10,1 Zoll Bildschirm. Dieser hat eine Full-HD Auflösung von 1920 x 1080 Pixel, woraus sich eine Pixeldichte von guten 225 Pixel pro Zoll ergibt. Das ist für die alltägliche Nutzung definitiv ausreichend und mehr kann man in diesem Preisbereich auch nicht erwarten. Erst wenn man unnatürlich nah mit dem Auge an das Display herangeht, sieht man einzelne Bildpunkte. Es handelt sich um ein klassisches IPS-Display, dessen Panel, Touchscreen und Displayglas direkt übereinander angebracht sind (OGS). Hierdurch gibt es eine wesentlich bessere Blickwinkel-Stabilität als bei den meisten Low-Budget Tablets wie etwa dem Amazon Fire HD 8 Plus oder den Modellen von Toscido. Auch hier liefert Alldocube mehr, als in diesem Preisbereich üblich ist. Die Farbdarstellung ist im Standard ausgewogen und kann in den Display-Einstellungen angepasst werden.

Der Kontrast ist zufriedenstellend und die Helligkeit mit 470cd/m² ebenfalls gut genug, um das Tablet im Freien ohne direkte Sonneneinstrahlung zu verwenden. Der Touchscreen registriert bis zu 10 Berührungspunkte gleichzeitig und arbeitet schnell und präzise. Zum Schutz vor Kratzern kommt Corning Gorilla Glas zum Einsatz. Hier bleiben also keine Wünsche offen.

Ein Helligkeitssensor zur Anpassung der Displayhelligkeit wurde leider eingespart. Man muss die Helligkeit also immer manuell anpassen. Bei der Anpassung gibt es einen kleinen Software-Bug, der dafür sorgt, dass im unteren Viertel der Helligkeits-Skala keine Veränderung geschieht. Etwas nervig, aber kein Beinbruch. Ebenfalls gibt es nur eine Widevine L3 Zertifizierung. Netflix, Disney+ und Amazon Prime Video lassen sich also nur in SD-Auflösung anschauen. Dies gilt selbstverständlich nicht für YouTube und andere Streaming-Dienste.

Insgesamt ist das Display des Alldocub iPlay 20 eine echte Wucht, wenn man den niedrigen Preis im Hinterkopf behält. Durch die Full-HD Auflösung sehen Apps und insbesondere Texte angenehm scharf aus. Zudem ist das Display sehr hell und der Touchscreen arbeitet zuverlässig.

Leistung & System

Als Prozessor kommt ein Unisoc SC9863A zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um einen nicht ganz zwei Jahre alten Octa-Core Prozessor mit 8 x 1,6GHz. Für die Grafik ist eine PowerVR GE8322 GPU zuständig. Der Chip wird noch im alten 28 Nanometer-Verfahren gefertigt und verbraucht dementsprechend relativ viel Energie. Die Leistung des Chips ist in etwa vergleichbar mit einem Helio P22 Prozessor und die Geschwindigkeit im System und Apps entspricht der von typischen Low-Budget Smartphones. Im System gibt es nur relativ geringe Ladezeiten. Apps öffnen sich mit einer kleinen Gedenksekunde und laufen dann ohne Stottern und Ruckeln. Auch Ebooks und Videos lassen sich so angenehm nutzen. Lediglich auf sehr aufwendigen Websites oder bei schnellem Scrollen kommt es hier und da zu ein paar Rucklern. Insgesamt ist die Geschwindigkeit in Standard-Anwendungen aber sehr angenehm. Hier kommt dem Tablet auch sein großer Arbeitsspeicher von 4GB RAM zugute. Multitasking stellt im Alltag kein Problem dar. Lediglich wer ein Tablet fürs Gaming sucht, wird recht schnell an seine Grenzen kommen. Aktuelle Games wie Asphalt 9 oder PUBG sind zwar prinzipiell spielbar, jedoch muss man auf die niedrigste Detailstufe wechseln und mit ein paar kurzen Lags leben. Der Arbeitsspeicher ist mit 3,7 GB/s etwas langsamer. Der interne Speicher von 64GB erreicht mit 228 MB/s im Lesen und 182 MB/s im Schreiben gute Werte.

Insgesamt liefert der Unisoc SC9863A eine brauchbare Performance ab. Für Multimedia, Surfen und Ebooks genügt die Geschwindigkeit allemal und viel mehr kann man in diesem Preisbereich auch nicht erwarten.

System

Ebenfalls erfreulich ist auch, dass ein aktuelles Android 10 System zum Einsatz kommt. Im fast ausgestorbenen Markt der Tablets gibt es insbesondere im Low-Budget Preisbereich nur völlig veraltete Android Versionen. Hier hat das Alldocube iPlay 20 einen gewaltigen Vorteil gegenüber vielen Konkurrenten. Das System wurde vom Hersteller auch nur marginal angepasst. So wurde das Design der Icons etwas verändert und ein paar Einstellungen wie die Displaykalibrierung in die Settings hinzugefügt. Insgesamt geht das System noch als Stock-Android durch. Bugs oder Abstürze hatten wir im Test nicht zu beklagen und lediglich die Google Apps wurden vorinstalliert. Das System ist auch zu 99% in perfektem Deutsch verfügbar. Lediglich der Arbeitsspeicher wird im Menü “Über das Telefon” als Schafbock bezeichnet 🐑😂.

Wie immer bringt Stock-Android auch ein paar Einschränkungen mit sich. So gibt es keine Möglichkeit, die Position der On-Screen-Buttons zu verändern. Außerdem gibt es unter dem App-Dock das Google-Widget, dessen Position nicht verändert werden kann. Ich würde empfehlen, einen alternativen Launcher der Wahl (z.B. Nova-Launcher) auf das Tablet zu installieren, um das Layout ein bisschen mehr auf die Nutzung als Tablet anzupassen.

Konnektivität

Alldocube Iplay 20 simslotDas Alldocube iPlay 20 hat einen Dual-SIM Slot. Und auch hier gibt es eine positive Überraschung. Es werden nämlich alle hierzulande nötigen LTE-Frequenzen unterstützt:

FDD: B1/2/3/5/7/8/20/28
TDD: B/38/39/40/41

Der Empfang ist durchschnittlich und bereitete im Test keine Probleme. Zudem kann das Tablet dank seines Mikrofons auch zum Telefonieren verwendet werden. Für eine gehobene Gesprächsqualität sollte man aber besser ein Headset an den Kopfhörer-Anschluss anschließen. Zudem gibt es mit Bluetooth 5.0 und Wifi 5 aktuelle Konnektivitätsstandards, was in diesem Preisbereich auch eine Seltenheit ist. Aus meiner 500Mbit Leitung konnte das Tablet 360Mbit ausreizen. Auf ein Gyroskop oder E-Kompass wurde verzichtet, dafür gibt es aber ein FM-Radio und GPS. Die Standortbestimmung funktioniert recht gut. Es werden GPS, Glonass und Beidou Satelliten unterstützt. Der Standpunkt wird im besten Fall auf 3-6 Meter genau bestimmt, allerdings kommt es gelegentlich zu kleinen Sprüngen. Die beste Wahl ist das Tablet für die Navigation damit zwar nicht, es kann aber zur Not als Navi verwenden werden.

Auf der Unterseite befinden sich gleich zwei Speaker für Stereo-Sound. Die Speaker sind laut und verzerren auch auf höchster Lautstärke nicht störend. Für einen wirklich guten Sound fehlt es zwar etwas an Tiefen, aber für diesen Preisbereich ist der Klang immer noch sehr gut.

Auf der Rückseite gibt es eine 5 Megapixel Kamera und auf der Front eine 2 Megapixel Kamera. Die Bildqualität ist wie zu erwarten ziemlich dürftig, für den ein oder anderen Skype-Call aber noch ausreichend.

Akkulaufzeit

Alldocube Iplay 20 pcmark

Der Akku ist mit 6000mAh gut proportioniert. Etwas Sorgen machte uns vor dem Test der ältere Unisoc Prozessor, allerdings hat sich diese Befürchtung nicht bewahrheitet. In der Praxis bekommt man etwa 6 Stunden Laufzeit bei einer Nutzung von Social-Media, Browser und Ebook Reader. Der Verbrauch von YouTube bei mittlerer Helligkeit liegt bei 12% pro Stunde und beim Gaming zieht man 20-25% pro Stunde aus dem Akku. Ein echter Langläufer ist das Tablet damit nicht, für die gelegentliche Nutzung auf der Couch oder unterwegs ist die Laufzeit aber ausreichend. Der Standby-Verbrauch in 24 Stunden liegt bei rund 5% ohne mobile Daten. Das ist ein guter Wert, insbesondere bei einem Tablet, das man nicht so häufig zur Hand nimmt wie ein Smartphone.

Aufgeladen wird der Akku mit 10 Watt. Der Ladevorgang nimmt etwa 3 Stunden in Anspruch.

Testergebnis

Getestet von
Joscha

Das Alldocube iPlay 20 ist mit Abstand das beste Tablet, das wir seit langem im Preisbereich um 130€ gesehen haben. Das große 10 Zoll Full-HD Display kann im Test mit einer guten Schärfe, hohen Helligkeit, schnellem Touchscreen und kratzresistentem Glas überzeugen. Auch die Verarbeitung ist dank des Metallgehäuses deutlich besser, als wir es erwartet hätten. Dazu kommen Dual-SIM Unterstützung mit allen wichtigen LTE-Netzfrequenzen, gute Stereo-Speaker und eine brauchbare Systemperformance und Akkulaufzeit. Abstriche machen muss man hingegen beim Gaming und bei der Widevine Zertifizierung für Netflix, Disney+ und Amazon Prime Video machen. Wer mit diesen Einschränkungen leben kann, bekommt hier ein sehr gutes Tablet für wenig Geld.


Gesamtwertung
86%
Design und Verarbeitung
90 %
Display
100 %
Leistung & System
80 %
Konnektivität
90 %
Akkulaufzeit
70 %

Preisvergleich

116 €*
10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 124 €*

10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
125 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
116€* Zum Shop
10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei
Unsere Empfehlung
Nur 124€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
125€* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 13.08.2020

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
27 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
jyuitty
Gast
Simon (@guest_67082)
13 Stunden her

Lediglich der Arbeitsspeicher wird im Menü “Über das Telefon” als Schafbock bezeichnet 🐑😂.

Geil. Aber was zum Teufel ist denn ein Unisoc-Prozessor? Hab ich bisher noch nie (!) gehört. Aber gut immerhin ist es ein Octacore – sicherlich ARM64? Dann braucht man sich ja keine Gedanken zu machen – GCam wird man auf dem Gerät sowieso nicht brauchen.

🙂

Marco
Gast
Marco (@guest_66919)
4 Tage her

Wie sieht es bei dem Gerät bzw. allgemein bei dem Hersteller denn mit der Update-Politik aus?

Marco

Mike
Gast
Mike (@guest_66890)
5 Tage her

Ich habe mir das Tablet bei der Ankündigung auch bestellt und muss sagen, es ist super! Preis-Leistung stimmt mehr als nur ein Bisschen und für Streaming, Musik und Videos etc. ist es ideal. Sicherheitspatch aktuell noch vom Mai 2020, aber auch das ist recht aktuell für ein günstiges Tablet. Ich nutze es als Multimedia-Gerät und ich denke, dafür ist es auch gemacht. Kann den Kauf definitiv empfehlen.

hl44
Gast
hl44 (@guest_66875)
6 Tage her

Bei anderen Tests und bei den Shops steht übrigens 1920×1200 Auflösung, nicht 1920×1080. Hat das Gerät eigentlich einen entsperrten Bootloader?

DieWahrheitIst
Gast
DieWahrheitIst (@guest_66814)
7 Tage her

Hi, ist das mein Browser oder wesahlb läuft die Seite ständig nach unten?

pavlov
Gast
pavlov (@guest_66812)
7 Tage her

Wird Zeit, dass es mehr Konkurrenz bei Tablets gibt. Samsung, Huawei und hoffentlich wird wieder Xiaomi mitmischen. Apple sollen die Marktanteile ruhig entrissen werden.

pavlov
Gast
pavlov (@guest_66811)
7 Tage her

Schafbock XD
muss wohl google translator sein

Bernd
Gast
Bernd (@guest_66793)
8 Tage her

Habe es gerade bekommen, für die alltäglichen Anwendungen ist’s völlig ausreichend, Top Bildqualität und in dieser Preisklasse unschlagbar!
Ersetzt mein in die Jahre gekommenes Nvidia Shield K1, natürlich in der Performance nicht vergleichbar, zum Gamen werde ich das K1 eh behalten da es in der Preisklasse nicht’s vergleichbares gibt. Aber zum Surfen und Videos gucken ist es ne tolle Sache (10 statt 8″). Kann das iplay 20 nur empfehlen, denke das die Pro-Version nur verteuerter Speicher ist und meist überbezahlt werden muss…..

Geoldoc
Gast
Geoldoc (@guest_66782)
8 Tage her

Danke für den Test. Das klingt wirklich attraktiv. Suche noch einen Ersatz für mein Samsung TAB E mit gesprungenem Display. Aktuell gibt es das Lenovo M10 FHD Plus 4/64 Wifi mit Helio P22 für gut 180 Euro bei Amazon. Klar ist das eine etwas andere Preisklasse, aber immerhin ein auf den ersten Blick vernünftiges und erschwingliches Tablet mit der Chance auf Widerruf oder Gewährleistung. Da es ja auch von einer chinesischen Marke ist, könntet Ihr Euch das doch auch mal anschauen. Ich habe noch das M10 FHD 2/16 LTE, (damals mit Dock für knapp 90 €) aber das leidet schon… Weiterlesen »

Julian
Mitglied
Mitglied
Julian (@julian)
8 Tage her

Endlich mal was gutes auf dem Tablet-Markt.
Hier ist das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach wahnsinnig gut, Android 10, Full HD IPS, brauchbare Performance und dazu noch eine Metallrückseite.
Das ist wesentlich besser als der Müll von Samsung.

Julian
Mitglied
Mitglied
Julian (@julian)
8 Tage her
Antwort an  Joscha

Kommen bald auch die Testberichte für die anderen beiden Tablets, die so ähnlich sind, oder spart ihr euch das?

Andreas
Gast
Andreas (@guest_66601)
13 Tage her

Ich habe mein Alldocube nach knapp drei Wochen von Banggood erhalten. Bin sehr zufrieden, hochwertig verarbeitet, ich finde es ist schnell (für mich ausreichend). Full-HD Videos laufen ruckelfrei mit VLC. Top-aktuelles Android 10 ohne Bloatware. ABER: kein Widevine L1 !!! (Amazon etc. nur SD, ist für mich verschmerzbar). Ich habe den Geekbench Test angefügt. Danke an das Team von Chinahandys für den Tipp.

Screenshot_20200729-174556.png
Dix Hauser
Gast
Dix Hauser (@guest_66105)
24 Tage her

Aus reich ende

Bonnie
Mitglied
Mitglied
Bonnie (@bonnie)
1 Monat her

TOSCIDO 4G LTE Tablet 10 Zoll X104hat jemand das Tab schon mal getestet ??
habe daran grosses interesse

Bonnie
Mitglied
Mitglied
Bonnie (@bonnie)
26 Tage her
Antwort an  Bonnie

liebes Team
könnt ihr mir ne Antwort geben ob ihr das Tab euch auch mal anschaut ?
das X104 habe ich und ich finde es super,keine sinnlosen WerbeApps , 2 normale Simkarten und Sdkarte – LTE u Accu hält auch super
das P20 kommt nur mit Wifi – ist noch auf dem Weg zu mir
beide Android 10 ,6000mAh, 4/64GB , 10zoll,- USB C beide 130€ – Amazon
mich würde eure Meinung und Test interessieren

Bonnie
Mitglied
Mitglied
Bonnie (@bonnie)
25 Tage her
Antwort an  Joscha

super
ja ich weiss
bevor ich kaufe schaue ich erst stunden im internet,wegen (test)bericht usw und da wurde es als geheimtip angepriesen
allso das toscido X104 kann ich empfehlen
das P20 kommt erst nächste woche

Rebel
Gast
Rebel (@guest_66594)
13 Tage her
Antwort an  Bonnie

HDMIout/DP alt out/MHL schon getestet?

Tester Ben
Gast
Tester Ben (@guest_66786)
8 Tage her
Antwort an  Rebel

Da muss ich mich anschließen, die Funktionen des USB C Anschlusses werden ein bisschen vernachlässigt. Kann ich damit arbeiten? Also Habe ich ein Videoausgang, oder könnte ich eine Funktastatur “mit USB Dongle” einsetzen? Das wäre super zu wissen.

bob
Gast
bob (@guest_67002)
1 Tag her
Antwort an  Bonnie

really sub FHD auf 10 zoll Geheimtip??? ROFL Willkommen in 2013…

ThomasK
Gast
ThomasK (@guest_65631)
1 Monat her

Okay, also nochmal..
10″, 1080p, 4GB/64GB, Android 10, USB-C, BT5, LTE mit B20, GPS, akzeptabler Rand.. all das für 120€? Mega starkes Angebot. Der SoC ist doch fast egal, wenn man nicht zockt.

Steinlaus
Gast
Steinlaus (@guest_65635)
1 Monat her
Antwort an  ThomasK

Finde ich auch. Wer eh nur ein Gerät zum surfen und bestellen sucht, für den ist das ein super Angebot!

Sören D.
Gast
Sören D. (@guest_65646)
1 Monat her
Antwort an  Steinlaus

Stadia würde vollkommen ausreichend 🤘