Startseite » Gadgets » Laptop » Alldocube iWork GT 12 im Check

Alldocube iWork GT 12 im Check

Das Unternehmen Alldocube bringt mit dem 2-in-1-Tablet iWork GT 12 das weltweit erste Convertible mit einem AMD Ryzen 5 7520U Prozessor auf den Markt. Laut Hersteller wird das Gerät nichts Geringeres als ein “Game-Changer” sein und sich als eines der leistungsstärksten Convertibles durchsetzen. Ganz so dramatisch wird es wohl nicht werden, aber ein vielversprechendes Gerät könnte uns dennoch erwarten. Wir werfen einen Blick auf die Specs und Funktionen des Alldocube iWork GT 12.

iWorkGT12

Design & Display

Das iWork GT 12 will durch modernes Design und Eleganz überzeugen. Dazu soll auch das Gehäuse beitragen, das mit einer robusten Aluminiumlegierung für den täglichen Gebrauch und Transport ausgelegt ist. Für einen schnellen Wechsel zwischen Tablet- und Notebook-Modus, kann die Tastatur über eine magnetische Pin-Verbindung befestigt werden. Das Tastatur-Dock integriert auch ein Touchpad. Es wird aber sicher ein englisches QWERTY-Tastatuslayout haben. Das Gerät misst 288 x 199,4 x 11,1 Millimeter und wiegt circa 915 Gramm. Damit ist es vergleichsweise leicht und kann sicherlich auch mobil leicht gehandhabt werden.

Das Convertible verfügt über ein 12,6 Zoll (ca. 32 cm) großes IPS-Display mit einer ziemlich hohen Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixel. Besonders nennenswert ist hier die Unterstützung der Stifteingabe, die mit 4.096 Empfindlichkeitsstufen sowohl für Notizen als auch für Skizzen geeignet sein soll.

Leistung & Hardware des Alldocube iWork GT 12

Angetrieben wird das iWork GT 12 wie bereits angekündigt von einem AMD Ryzen 5 7520U Prozessor mit 4 Kernen. Dieser wird im 6 nm-Verfahren gefertigt und bietet eine Taktfrequenz von bis zu 4,3 GHz. Als Arbeitsspeicher stehen 16 GB zur Verfügung und 512 GB werden als SSD-Festspeicher geboten. Damit werden laut Alldocube auch die anspruchsvollsten Aufgaben bewältigt. Mit einer TDP von 15 Watt ist der Prozessor recht sparsam im normalen Windows-, Web- und Office-Betrieb. Da der Ryzen 5 7520U als besonders effizienter Chip konzipiert ist und noch auf die älteren Zen-2-Kerne setzt, sollte man allzu anspruchsvolle Aufgaben dem Convertible zumuten. Für Gaming ist er ebenfalls nicht ausgelegt. Möglicherweise haben wir zukünftig die Gelegenheit, dies in einem Gerätetest zu bestätigen.

iWorkGT12Chip

Zum schnellen Aufladen des Akkus unterstützt das Gerät das 45-W-PD-Protokoll, welches laut Hersteller eine Ladung von 80 % innerhalb von 60 Minuten ermöglichen soll. Geladen wird per USB-C, sodass man auch eine Powerbank unterwegs nutzen kann. Des Weiteren wird eine gesamte Laufzeit von bis zu 7 Stunden bei typischem Gebrauch angegeben.

Kamera & Lautsprecher

Das iWork GT 12 verfügt über eine 2-Megapixel-Frontkamera auf der Vorderseite und eine 5-Megapixel-Hauptkamera auf der Rückseite, sodass auch Videotelefonate geführt oder Fotos aufgenommen werden können. Von der Qualität der Kameras sollte man allerdings nicht allzu viel erwarten, da das Gerät eher für die Bearbeitung verschiedener Arbeitsaufgaben als für Foto- und Videoaufnahmen gedacht ist. Außerdem ist das iWork GT 12 mit zwei Lautsprechern ausgestattet. Diese werden, wie bereits erwähnt, für einen Videochat ausreichen, aber vermutlich nicht das beste Klangerlebnis bieten.

Konnektivität

Das Convertible läuft auf dem Betriebssystem Windows 11. Die Unterstützung von Bluetooth 5.3 ermöglicht es, Geräte, wie eine Bluetooth-Maus oder Lautsprecher, drahtlos mit dem Gerät zu koppeln und zu verwenden. Mittels WiFi 6 kann eine Internetverbindung über WLAN hergestellt werden.

iWorkGT12Office

Unsere Einschätzung zum Alldocube iWork GT 12

Mit dem iWork GT 12 bietet Alldocube offenbar ein flexibles Convertible an, das dank seiner vielversprechenden Ausstattung für anspruchsvollere Arbeitsaufgaben geeignet zu sein scheint. Das iWork GT 12 ist seit dem 12. September auf dem Markt und ist bei AliExpress für um die 600€ erhältlich. Allerdings liefert der Aliexpress-Shop von Alldocube leider nicht nach Deutschland. Daher ist zumindest derzeit noch unklar, ob und wann das Gerät auch in Deutschland erhältlich sein wird.

Quellen

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App