Startseite » Gadgets » Amazfit GTR 4 & GTS 4 vorgestellt – erster Praxiseindruck

Amazfit GTR 4 & GTS 4 vorgestellt – erster Praxiseindruck

Braucht es mit Zepp OS 2.0 überhaupt noch das große Wear OS 3.0 Update oder die Google Pixel Watch? Auf der IFA in Berlin wurde die neue Generation der beliebten Smartwatches vorgestellt: Die Amazfit GTR 4, GTS 4 und Amazfit GTS 4 Mini werden noch mehr zur echten Smartwatch! Das sind die neuen Funktionen und unser erster Eindruck live vor Ort.

Der erste Eindruck der Neuerungen auf der IFA in Berlin

Amazfit konnte schon immer hochwertige Smartwatches und Fitnesstracker fertigen. Nur bisher reichte der Funktionsumfang nicht an Android Smartwatches heran. Laut Amazfit soll sich das nun ändern.

Amazfit Smartwatches bietet bereits einige Features, die über die reine Fitness-Anwendung hinausgehen. Es gibt eine Navigation mit Routenführung und man hat Amazon Alexa als persönliche Assistentin. Möglich ist auch das Zusammenspiel mit dem Smartphone zum Telefonieren oder zum Antworten auf Nachrichten über WhatsApp (ausstehend!). Auch kann man mittlerweile Mitgliedskarten mit Strichcode direkt auf der Uhr abrufen. Musik lässt sich lokal speichern und über gekoppelte kabellose Kopfhörer unterwegs auch ohne Handy abspielen. Dazu baut sich Amazfit ein eigenes Mini-App-Ökosystem mit namhaften Herstellern.

Sportracking wird noch besser: Die neuen Funktionen kennen wir bereits von der Amazfit T-Rex 2. Jetzt kommen sie auch auf Zepp OS 2.0 und damit auf die Amazfit GTR 4 und GTS 4 (nicht 4 Mini). Dank des Dual-Band-GPS und neuen Antennen wird die Ortung noch besser, dazu lassen sich Karten zur Navigation über die Uhr importieren. Mit dem neuen BioTracker 4.0, der nun vier Fotodioden und zwei LEDs kombiniert, wird das Gesundheitstracking und die Analyse der Daten noch ausführlicher. Beim Sport werden nicht nur mehr Sportmodi unterstützt, sondern auch 8 Sportarten (z.B. Radfahren oder Joggen) und 25 Krafttrainingsübungen automatisch erkannt (z.B. Squats oder Bankdrücken). Für das HIIT / Intervalltraining lassen sich Trainingspläne erstellen und über die Uhr abarbeiten.

Vergleich & Preise der Amazfit GTR & GTS 4 Smartwatches

Amazfit GTR 4

Amazfit GTR 4 vorgestellt Farben 3

Amazfit GTS 4

Amazfit GTS 4 vorgestellt Farben 3

Amazfit GTS 4 Mini

Amazfit GTS 4 Mini vorgestellt

Display: 1,43 Zoll, AMOLED, 466 x 466 Pixel 1,75 Zoll, AMOLED, 390 x 450 Pixel 1,65 Zoll, AMOLED, 336 x 384 Pixel
Maße: 46 x 46 x 10,6mm, 34g, 22mm Armbandbreite 42,7 x 36,5 x 9,9mm, 27g, 20mm Armbandbreite 41,8 x 36,6 x 9,1 mm, 31,2g, 20mm Armbandbreite
Konnektivität: Dual-Band GPS, WLAN, Bluetooth 5.0 BLE, BioTracker 4.0 + Barometer Dual-Band GPS, WLAN, Bluetooth 5.0 BLE, BioTracker 4.0 + Barometer GPS, Bluetooth 5.2 BLE, BioTracker 3.0
Software: Zepp OS 2.0, 154 Sportmodi Zepp OS 2.0, 154 Sportmodi Zepp OS, 126 Sportmodi
Akku / ~Laufzeit: 475mAh / 14 Tage 300mAh / 8 Tage 270mAh / 15 Tage
Preis (UVP): 230€ 200€ 100€

Amazfit GTR 4 – rundes Display und großer Akku

Die Amazfit GTR 4 ist nicht nur die Smartwatch mit dem runden Display, sondern auch das bessere Modell: Das Display ist größer, der Akku hält fast doppelt so lange durch, es steht eine zusätzliche Taste am Gehäuse bereit und die Haptik ist hochwertiger. Letzte Generation stand mit der Amazfit GTR 3 Pro noch ein Top-Modell darüber bereit – Dazu gibt es noch keine Informationen. Die Amazfit GTR 4 zeigt sich derzeit als Nachfolger mit all den Funktionen, welche die „Pro“ Version einführte.

Amazfit GTS 4 – kompakter und großer Funktionsumfang

Die Amazfit GTS 4 im rechteckigen Format ist etwas kompakter, der Akku misst 300mAh statt 475mAh, das handlichere Modell ist aber auch günstiger. Einschränkungen beim Funktionsumfang muss man dabei nicht als Kompromiss eingehen.

Amazfit GTS 4 Mini – Budget-Ableger

Die Amazfit GTS 4 Mini kostet mit 100€ die Hälfte, reicht aber trotz der Nomenklatur nicht an die beiden großen Modelle heran. Zwar orientiert sich das System Zepp OS 2.0, aber der Funktionsumfang ist kleiner, die Animationen laufen weniger flüssig, es werden weniger Sportmodi unterstützt und die Hardware (BioTracker 3.0 statt 4.0 z.B., kein WLAN, Single Band GPS) ist älter.

Fazit – Starker Launch & Mehrwert für (Android-) Wearables

Amazfit bzw. Zepp baut ein eigenes Wearable-System als Konkurrenz zu Googles Wear OS. Mit den kleinen Diensten zur Gesundheitsanalyse (Pai, SomnusCare, PeakBeats) hat man bereits den Bereich „Fitnesstracker“ abgedeckt. Jetzt folgen die „Smartwatch“ Features unter Zepp OS 2.0.

(Android-) Smartwatches befinden sich zum Glück weiter im Aufwind: Starker Launch von Amazfit, die Samsung Galaxy Watch 5 machte einen guten Eindruck, die ersten Wear OS 3.0 Modelle folgen bald und vielleicht kann Google mit der Pixel Watch ordentlich mitmischen.

Amazfit GTR 4 vorgestellt Head

Quellen

Preisvergleich

229 €*
3-6 Werktage - aus Europa
Zum Shop
229 €* Zum Shop
3-6 Werktage - aus Europa
199 €*
3-6 Werktage - aus Europa
Zum Shop
199 €* Zum Shop
3-6 Werktage - aus Europa

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
10 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Patrick
Gast
Patrick (@guest_90721)
17 Tage her

Da ich mir gerade heute die GTR 3 Pro für 170 € bestellt habe: ist Zepp OS 2.0 nur für die neuen Modelle oder erhalten auch ältere Modelle das Software Update?

Dirk
Gast
Dirk (@guest_90705)
18 Tage her

Ich wünsche mir auch einen Test der GTS 4, insbesondere des Pulssensors. GPS funktionierte schon bei der GTS 3 ganz gut, aber die Pulswerte passen leider überhaupt nicht. Wenn das bei der GTS 4 wirklich verbessert wurde, gebe ich Amazfit noch eine Chance…

HeikoS
Gast
HeikoS (@guest_90704)
18 Tage her

Hat schon irgend jemand eine Silikonhülle für die GTS4 gesehen? Ich finde leider nur welche für die GTS4 Mini, die aber laut Daten abweichende Maße hat.

KILIAN WIED
Gast
KILIAN WIED (@guest_90562)
23 Tage her

Ist schon bekannt, ob man externe Sensoren mit den Uhren verbinden kann? Z.B. Brustgurte zur Pulsmessung. Das ging mit der Stratos-Reihe, mit der GT-Reihe aber bisher nicht.

NewStranger
Gast
NewStranger (@guest_90577)
22 Tage her
Antwort an  Erik Zürrlein

Hallo, könnt ihr bitte die Info nachreichen, ob Blutooth-Brustgurte zur Pulsmessung mit der Jogging-App verbunden werden können?! Mir hat dieses Feature die Benutzung der Huami Amazfit für das Joggen erst ermöglicht. Der eingebaute Pulssensor ist für mich ungeeignet zum Joggen: Wert falsch (meist +15 zu hoch, manchmal in etwa richtig) und Ergebnis furchtar lang verzögert. Die Pulserhöhung am Anstieg wird erst angezeigt, wenn der Anstieg schon vorbei ist.

Dirk
Gast
Dirk (@guest_90706)
18 Tage her
Antwort an  NewStranger

Auch meine Erfahrung, der Pulssensor ist nicht brauchbar. Ein Witz für eine Fitnessuhr…

Modultech
Gast
Modultech (@guest_90560)
23 Tage her

Sehr schöne Uhren. Freue mich sehr auf einen ersten Test!!! Gerade das neue, verbesserte GPS bei der GTS 4 interessiert mich brennend. Danke. 😉

HARALD MANNEL
Gast
HARALD MANNEL (@guest_90531)
24 Tage her

mir fällt auf, das die GTS 4 Mini Bluetooth 5.2 hat, während die teueren Modell nur Bluetooth 5 haben!?

Lade jetzt deine Chinahandys.net App