Startseite » Gadgets » Aukey 8 in 1 USB-C Hub im Test

Aukey 8 in 1 USB-C Hub im Test

Getestet von Lukas Winkel am
Vorteile
  • viele Anschlüsse
  • Power Delivery zum Aufladen über den Hub
  • ansprechendes Design
  • gute Verarbeitung
Nachteile
  • kein 4K mit 60Hz
  • Verbindungskabel ist recht kurz
  • mittelmäßige Materialien
Springe zu:

Notebooks werden immer dünner und damit einhergehend werden immer mehr Anschlüsse wegrationalisiert. Die neuen MacBooks von Apple, die MateBooks von Huawei und viele weitere Geräte kommen gar nur noch mit USB-C Anschlüssen. Oft genug ist man allerdings dennoch darauf angewiesen, Sticks, SD-Karten, Monitore oder LAN-Kabel anzuschließen. Abhilfe schaffen hier USB-C Docking Stationen, wie zum Beispiel der 8 in 1 USB-C Hub von Aukey. In diesem Test werfen wir einen genaueren Blick auf das Gerät und finden wir heraus, ob es hält, was es verspricht.

Aukey USB C Hub 2

Verarbeitung und Lieferumfang

Das Design des Aukey Hubs wirkt edel und kompakt. Auf der Oberseite besteht das Gerät aus schwarzem Kunststoff, die Ränder und die Unterseite sind aus silbernem Plastik gefertigt, der nicht ganz so hochwertig wirkt. Die Verarbeitungsqualität ist in Ordnung, allerdings nicht überragend – in der Mitte lässt sich der Hub eindrücken und knarzt etwas. Spalte oder scharfe Kanten findet man aber nicht. Die Maße des Gerätes liegen bei 117 x 57 x 15 Millimeter, das Kabel ist 18 cm lang und der Adapter wiegt 85g.

Der Platz wurde hier wirklich gut genutzt, denn alle Seiten sind mit Anschlüssen voll gepackt. Vorne liegen zwei USB-A 3.0 Anschlüsse, ein MicroSD und ein SD Slot. Auf der Hinterseite haben ein USB-C Port, ein HDMI Anschluss und ein weiterer USB-A 2.0 Slot ihren Platz gefunden. Links kann man ein Ethernet Kabel anschließen und rechts ist das USB-C Output-Kabel angebracht.

Für so ein Hub erwartet man eigentlich keinen großen Lieferumfang, Aukey legt dennoch eine Anleitung, einen Sticker und sogar eine Hülle für das Gerät ins Paket.

Aukey USB C Hub 1

Das Aukey USB-C Hub in der Praxis

Wie man es von Aukey gewohnt ist, funktioniert das Gerät direkt nach dem Auspacken tadellos und es gibt wenig erwähnenswerte Besonderheiten. Über den USB-C Anschluss am Dock kann man ein Netzteil anschließen und das Notebook per Power Delivery laden. Laut Aukey geht das mit bis zu 100 Watt. Im Test mit dem MateBook 13 von Huawei (das mit 65 Watt lädt) gab es keinerlei Probleme. Ein kleiner Haken an dem Gerät ist der HDMI Port. Dieser setzt leider nicht auf den 2.0 Standard, 4K Displays kann man also nur mit 30Hz über den Adapter betreiben, was in den wenigsten Fällen Sinn ergibt.

Auch simultan funktionieren die Anschlüsse des Hubs problemlos. Im Test konnte ich zwei SD Karten, einen Stick, eine 1TB SSD Festplatte, eine Maus, ein Display und den LAN Anschluss parallel nutzen. Natürlich entsteht hier etwas Abwärme (gerade, wenn man Geräte anschließt, die sich Strom über den Adapter ziehen), die Hitzeentwicklung ist aber gering.

Testergebnis

Getestet von
Lukas Winkel

Im Vergleich zu anderen Hubs mit ähnlichen Spezifikationen, die man auf Amazon bekommt, ist das Modell von Aukey mit aktuell 43€ recht teuer. Dafür kann man sich bei diesem Adapter sicher sein, dass die Qualität stimmt und der Service gut ist, sollte es doch mal ein Problem geben.

Wer ein Notebook sein Eigen nennt, das auf viele Anschlüsse verzichtet, sollte immer einen Hub dabei haben, um für Eventualitäten gerüstet zu sein. Das Aukey 8 in 1 USB-C Hub ist in jedem Fall eine gute Wahl, weil es schlank, schnell, unkompliziert und funktional ist. Einzig wer einen 4K Bildschirm mit 60Hz nutzen will, sollte etwas mehr Geld in die Hand nehmen und in ein besseres Modell investieren. Für unterwegs ist der Aukey Hub dennoch bestens geeignet, denn ein 4K Display nehmen wohl nur die wenigsten mit auf Tour.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 43 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 43€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare