Startseite » Gadgets » Baseus BS-E915 65 Watt PD Ladeadapter im Test

Baseus BS-E915 65 Watt PD Ladeadapter im Test

Baseus ist ähnlich wie Anker, Aukey oder Ugreen ein chinesischer Spezialist für Smartphonezubehör aller Art. Spezialgebiet sind unter anderem Ladeadapter. Der hier getestete Baseus BS-E915 65 Watt Ladeadapter bietet neben 3 Anschlüssen noch einige Besonderheiten mehr. Zusätzlich zu 2 USB-C Anschlüssen mit PD3.0 bietet der Baseus 65 Watt Ladeadapter noch einen normalen USB-A Anschluss, der laut Hersteller Quick-Charge für Samsung, Huawei, Apple, Xiaomi und Co. ermöglicht. Im Test haben wir herausgefunden, wie viel Leistung aus dem kleinen Powerpaket wirklich heraussprudelt.

Ich selbst habe den Ladeadapter für 25€ im Angebot bei Aliexpress erstanden. Der Normalpreis liegt eher bei 30-40€, was aber immer noch günstig ist.

Der Lieferumfang des Baseus 65 GaN Adapter besteht nur aus dem Adapter und einer Kurzanleitung

Design und Verarbeitung

Der Baseus 65 Watt Ladeadapter (BS-E915) misst kompakte 75 x 36 x 23 Millimeter, wenn man das 36mm lange Stück, das in der Steckdose verschwindet nicht mit einberechnet. Diese Abmessungen sind für ein derart leistungsstarkes Ladegerät ziemlich ungewöhnlich und der Grund liegt im verwendeten Galliumnitrid (GaN). GaN ist zwar aktuell noch teuer, wird mit der Zeit aber Silizium als Halbleiter ablösen. Dadurch erwarten uns als Endkunden kleinere Ladeadapter bei gleichbleibender Leistung. Die Hitzeentwicklung des fast quadratischen Baseus Ladeadapter zeigte sich im Test mit maximal 65° nicht unbedenklich (Nach 3 Stunden Dauereinsatz). Den eher länglichen und quadratischen Formfaktor empfand ich im Test als äußerst angenehm, da der Stecker in einer Steckdosenleiste keinen anderen Anschluss blockierte. Ansonsten besteht der 65 Watt Ladeadapter aus mattem Kunststoff, bringt 126 Gramm auf die Waage und ist sauber verarbeitet.

Eine längliche LED informiert über die Ladebereitschaft, sobald das Gerät in der Steckdose steckt. Mit gleich 2 USB-C Anschlüssen und einem USB-A Anschluss ist man bestens ausgestattet und kann sogar 3 Geräte gleichzeitig betanken. Die vorgeschriebene CE Kennzeichnung weist der Ladeadapter natürlich auch auf und wird entsprechend in einer EU-Version (Stecker-Typ C [Eurostecker]) verkauft. Die Beschriftungen an einer Außenseite gibt sämtliche Spannungen an, ist aber kaum lesbar bei unserer schwarzen Version. Der Lieferumfang besteht lediglich aus dem Ladeadapter und einer Kurzanleitung in Englisch.

Leistung und Praxiseinsatz

Die maximale Leistung der einzelnen Anschlüsse des Baseus GaN 65 Watt Netzteil liegt bei:

  • USB-C 1 Anschluss: 5V/3A (15 Watt), 9V/3A (27 Watt), 12V/3A (36 Watt) 15V/3A (45 Watt) und 20V/3,25A (65 Watt)
  • USB-C 2 Anschluss: 5V/3A (15 Watt), 9V/3A (27 Watt), 12V/2,5A (30 Watt), 15V/2A (30 Watt) und 20V/1,5A (30 Watt)
  • USB-A Anschluss: 5V/4,5A (22,5 Watt), 9V/3A (27 Watt), 12V/2,5A (30 Watt), 20V/1,5A (30 Watt)

Baseus BS E915 65 Watt PD Ladeadapter 3

Also praktisch betrachtet lohnt sich das Baseus Netzteil nur, wenn man auch tatsächlich ein Gerät hat, das sich mit bis zu 65 Watt laden lässt. Das wären fast ausschließlich Laptops mit 15 Zoll, die über USB-C geladen werden. Allerdings konnte ich das Mi Notebook 13.3 mit 40 Watt ziemlich schnell betanken über den USB-C 1 Anschluss.

Wichtig ist hierbei noch Folgendes: Wenn über den USB-C 1 Anschluss ein Laptop geladen wird, dann kann ein weiteres Gerät immer noch mit bis zu 15 Watt am USB-C 2 oder mit bis zu 15 Watt am USB-A Anschluss geladen werden. Das ist schonmal ein klarer Vorteil gegenüber einem günstigeren Ugreen 36 Watt Netzteil, dessen zweiter Anschluss beim Laden eines Laptops keine Power mehr zur Verfügung hat. Bei drei Geräten gleichzeitig (davon ein Laptop am USB-C 1) ist dann aber Schluss mit Quick-Charge, auch wenn Baseus hier noch 15 Watt angibt. Die USB-Tester zeigen hier nur noch 7,5 Watt an. Immer wenn drei Geräte gleichzeitig am Lader hängen, ist kein Schnelladen mehr möglich.

Ob die 65 Watt des USB-C 1 Anschluss in der Spitze erreicht werden, kann ich aus Ermangelung eines Testgerätes leider nicht sagen. Konstante 40 Watt waren mit der ZMI Powerbank und dem Mi Notebook jedenfalls problemlos möglich. 30 Watt konnte ich mit der ZMI Powerbank auch aus dem USB-C 2 Anschluss herauskitzeln. Der USB-A Anschluss lädt das Mi 10 hingegen mit 25 Watt und das Huawei Mate 30 Pro mit 28 Watt. Also nochmal kurz zusammengefasst, welche Ladekombinationen mit dem Baseus 65 Watt Netzteil nun möglich sind:

  • 13 Zoll Notebook (40 Watt) + Smartphone Schnelladen (15 Watt)
  • 13 Zoll Notebook (40 Watt) + Smartphone (7,5 Watt) + Smartphone (7,5 Watt)
  • Smartphone (10-13 Watt) + Smartphone (10-13 Watt) + Smartphone (10-13 Watt)
  • Smartphone Schnelladen (18-30 Watt) + Smartphone Schnelladen (18-30 Watt)

Nun nochmal genau zu den getesteten Smartphones. Unproblematisch sind alle Geräte, die entweder USB-Powerdelivery oder Qualcomms Quick-Charges Ladeprotokoll unterstützen. Der Baseus Ladeadapter stellt weiterhin Protokolle für Apple, Samsung und Huawei bereit. Im Test konnte sämtliche Smartphones mit dem Adapter schnell geladen werden. Eine klare Ausnahme bilden hier Oppo, Realme und OnePlus, die sich nur mit 10 Watt sowohl am USB-C, als auch am USB-A Anschluss laden ließen.

Die praktische Größe im Vergleich mit herkömmlichen Ladeadaptern

%name

Testergebnis

Getestet von
Jonas Andre

Wer viele verschiedene Smartphones und/oder einen USB-C Laptop sein eigenen nennt, der könnte das Ladeadapter Chaos mit dem Baseus GaN 65 Watt Charger beenden. Der Adapter kann drei Geräte gleichzeitig langsam laden, zwei Geräte schnellladen und natürlich auch sämtliche 13, 14 und 15 Zoll Notebooks mit Strom versorgen. Highlight ist in jedem Fall das kompakte Design und der günstige Preis. Auf Amazon schlägt der Ladeadapter von Baseus mit 45€ zu Buche, kann im Angebot aus China aber auch für 25€ ergattert werden. Die Temperaturentwicklung beim Laptop laden ist jedoch mit 65° am wärmsten Punkt gut spürbar. Ob diese Temperatur den Adapter auf längere Sicht schädigt, wird sich erst im Langzeittest zeigen. Der Adapter bleibt auf jeden Fall bei mir und darf ab sofort sämtliche Geräte mit Strom versorgen.

Wer keine 3 Anschlüsse braucht und auch mit 36 Watt Ladeleistung (reicht für 13 Zoll Notebooks) zufrieden ist, der findet mit dem Ugreen 36 Watt Ladeadapter eine günstige Alternative.

Preisvergleich

40 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 46 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
40€* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China
Unsere Empfehlung
Nur 46€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.05.2020

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
4 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
1 Followers
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
JoschboRobinShorty2020OliviaJürgen Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Kommentar Updates
Robin
Gast
Robin

Ich habs hauptsächlich für das ZTE, das Redmi Note 8 Pro, das Chuwi Aerobook und für einen 12V/20A Lithium PowerPack mit PD gekauft … es lädt sogar das Macbook Pro.

Shorty2020
Gast
Shorty2020

Schade, dass er für Geräte des Herstellers BBK-ELECTRONICS (Realme, OnePlus, Oppo, vivo) nicht funktioniert.

Olivia
Gast
Olivia

I am from Baseus marketing, Nice review.

Jürgen
Gast
Jürgen

Hi, also für mich wird das Baseus BS-E915 in diesem Bericht unter seinem Wert verkauft.
Listet doch bitte mal Alternativen auf, welche PD, Samsung, Switch und Huawei schnell laden können…

Joschbo
Autor
TeamStarMitglied
Joscha Becking

Hallo Jürgen, wir verstehen deine Kritik nicht! Wir sind in der Tat doch sehr angetan von dem Baseus Netzteil. Insbesondere wenn man Geräte über USB-C mit viel Watt laden möchte, gibt es kaum etwas mit besserer Preis-/Leistung.