Startseite » Gadgets » Blitzwolf DLP Smart Projector BW-VT2 im Test

Blitzwolf DLP Smart Projector BW-VT2 im Test

Getestet von Michael Schweizer am Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • klein und handlich
  • im Dunkeln ein gutes Bild
  • preislich sehr attraktiv
  • für Apple User leicht zu bedienen dank Airplay
  • gute Auto-Bildausrichtung
Nachteile
  • Auflösung nur 480P
  • bei Sonneneinstrahlung nicht hell genug
  • lädt nicht über USB
  • Netflix funktioniert nur über Umwege
Springe zu:

Wer Chinahandys.net schon eine Weile verfolgt, kennt garantiert die Marke Blitzwolf.
Wir hatten bereits viele Geräte im Test und darunter auch den Blitzwolf BW-VP10 Beamer, der mit einer hervorragenden Preis-Leistung punkten konnte. Brandneu im Test wollen wir euch nun einen echten Mini-Beamer vorstellen, dabei handelt es sich um das Model Blitzwolf BW-VT2. Der Formfaktor ist mit der Größe einer Cola-Dose sehr transportabel. Aber bedeutet dies automatische Abstriche bei der Qualität, Helligkeit oder beim Akku? Das findet Ihr im Test zum Blitzwolf BW-VT2 heraus!

Blitzwolf BW VT2 Mini Beamer Test 13

Design & Verarbeitung

Blitzwolf BW VT2 Mini Beamer Test 1
Unser kleiner neuer Freund misst genau 11cm in der Höhe und hat noch vier kleine Gummifüße an der Unterseite, die für einen festen Halt auf dem Untergrund sorgen. Im Grundriss ist der Projektor quadratisch mit 7,2cm. Mit 410 Gramm auf der Waage lässt sich der Blitzwolf BW-VT2 überallhin mitnehmen.

Optisch erinnert mich der Blitzwolf Beamer etwas an den Honda E mit einer Lampe. Die schwarze Aussparung auf der Vorderseite zieht sich elegant von links nach rechts. Darin befindet sich links die kleine Beamerlampe und mittig ein Sensor zur automatischen Bildanpassung (keystone correction). Direkt neben der Lampe ist eine kleine Einbuchtung mit dem Zahnrad zur manuellen Schärfekorrektur verbaut. Eine Autokorrektur für den Fokus ist bei dem kleinen Gerät also nicht vorhanden. Auf der gegenüberliegenden Seite ist eine AUX-Buchse (3,5mm Klinke) und der Power-Button angebracht. Auf der Rückseite befindet sich ein USB-Anschluss, der IR-Empfänger für die mitgelieferte Fernbedienung, der Stromanschluss und ein HDMI Anschluss. Die Schlitze unterhalb der Anschlüsse sind für die Kühlung des Gerätes zuständig. Direkt darunter befindet sich noch die integrierten Lautsprecher, die auch separat ohne Beamer-Funktion über Bluetooth angesteuert werden können. Angesaugt wird die Frischluft von unten und nach hinten rausgeblasen. Im Idealfall solltet ihr also den Beamer auf einen Tripod wie im Bild zu sehen schrauben.

Testbericht Blizwolf BW VT2 2

Oben auf dem Blitzwolf befindet sich ein Touchpad, mit dem sich ein Mauszeiger auf dem projizierten Bild steuern lässt. Zudem kann man direkt die drei bekannten Menübutton von Android ansteuern: Optionen, Hauptmenü, Zurück. Abgerundet wird die Bedienung direkt am Gerät mit einem Touchfeld für Lauter und Leiser. Unter dem Gerät ist außerdem ein Standard Stativgewinde angebracht.

Die Verarbeitung des Blitzwolf BW-VT2 ist durch die Bank hervorragend! Oben verläuft ein blauer Dekor-Ring um das Gerät und das Touchpad ist durch eine abgehobene Fläche futuristisch aufgesetzt. Ein vergleichbares Gerät in dieser Größe bietet die Anker Untermarke Nebula mit dem Model “Apollo” oder der “Capsule” an. Jedoch sind wir preislich weit voneinander entfernt, da der Blitzwolf BW-VT2 schon ab ca. 170€ ergattert werden kann.

Funktion & System

Aufstellen, Sprache auswählen und los geht’s! Überzeugend intuitiv lässt sich der Blitzwolf BW-VT2 über das Touchpad oder die mitgelieferte IR-Fernbedienung bedienen. Der Blitzwolf BW-VT2 läuft mit Android 9.0 und ist letztendlich zu bedienen wie ein Android Smartphone. Man hat den Playstore, Netflix, Browser, YouTube und sogar Airplay vorinstalliert. Das Airplay für iPhone funktioniert tadellos, was mich sehr überrascht hat. Da spare ich mir doch gleich die überteuerte Apple TV Box. Leider geht dies mit Android nicht ganz so einfach. Screenshare ist nur mittels der sehr bedürftigen “Eshare” App möglich. So streamt man besser direkt über den kleinen Beamer als vom Smartphone aus.

Testbericht Blizwolf BW VT2 24
Die vorinstallierte Netflix App funktionierte bei unserem Testgerät bedauerlicherweise nicht. Mit einem Chromecast Stick oder externer Quelle kann dies natürlich umgangen werden. Selbst via Airplay oder Eshare funktioniert Netflix zunächst aber nicht! Amazone Prime hingegen funktioniert nach dem Download der App problemlos und auch YouTube macht keinerlei Probleme. Da mir Netflix schon wichtig ist, habe ich es per APK Installation mit der Version 6.14.0 versucht und siehe da, nun läuft auch Netflix einwandfrei. Bei allen Streaming-Quellen musste ich jedoch feststellen, dass die Ladezeit etwas länger als gewohnt ist. Bei diesem Preis muss eben irgendwo gespart werden.

Auf dem Homescreen lassen sich sieben Apps nach Wahl einblenden. Wer mehr als 7 nutzen möchte, kann diese natürlich über das Menü aufrufen. Ein Datenmanager ist bereits vorinstalliert, sodass per USB-Stick direkt Bilder, Videos oder Musik wiedergegeben werden können und auch ganz einfach APK’s installiert werden.

Über den HDMI-Port lassen sich natürlich Laptop, Computer, etc. anschließen, um deren Bild anzuzeigen oder zu erweitern. Mittels USB lassen sich auch lokal auf dem Beamer Medien wiedergeben. Der Blitzwolf BW-VT2 unterstützt Videos mit den Codecs AVI, FLV, RMVB, MKV, MP4, 3GP, MOV, MPEG, TS, TP und VOB, Audio in den Formaten MP3, WMA, OGG, AAC und FLAC sowie Fotos als JPG, PNG und BMP. Des Weiteren verfügt der transportable Mini Beamer über einen internen Speicher. Dieser ist mit 16GB leider etwas knausrig bemessen. Da das Android-System und die Apps darauf Platz finden, bleibt nicht wirklich viel Speicher für Videos übrig. Auch kann man über die App “Eshare” den Beamer ansteuern und direkt den Smartphone-Bildschirm spiegeln oder auch Medien wiedergeben. Ich habe dabei ungünstigerweise nicht die besten Erfahrungen machen können, da die App sehr verzögert arbeitet und Inhalte nur langsam laden. Die Bedienung und Nutzung der Handytastatur auf dem Beamer war somit nicht wirklich von Vorteil. Mit der Fernbedienung war ich schlussendlich schneller am Ziel.

Blitzwolf BW VT2 Mini Beamer Test 12

Hier noch die wichtigsten Specs in Kürze:

  • Beamer Technologie: DLP
  • Auflösung: 854 x 480 Pixel
  • ROM: 16GB
  • CPU: Quad-core Cortex-A7 1.2GHz
  • RAM: 2GB DDR3
  • System: Android 9.0
  • WiFi 4: 2.4G/5G
  • Bluetooth bis V4.2

Bild und Helligkeit – Blitzwolf BW-VT2

Wie ich schon beim ersten Anblick der winzig kleinen Beamerlinse vermutet habe, ist bei dieser Größe der Lampe einfach nicht mit einem strahlend und taghellen Bild zu rechnen.
Tagsüber kann man bei knapp 40-50 Zoll noch alles erkennen, jedoch mit direkter Sonne im Raum ist nur noch erbleichtes Bildmaterial vorhanden.

Im Dunkeln hingegen bietet der kleine Beamer bis zu ca. 80 Zoll eine gute Helligkeit! 120 Zoll ist auch noch möglich. Laut Hersteller sind 40-300 Zoll möglich. Wobei alles über 100 Zoll für den Blitzwolf BW-VT2 nicht vorgesehen ist.
Testbericht Blizwolf BW VT2 9
Die Auflösung von 480P (854 x 480 Pixel) ist leider etwas schwach. Bei kleinen Texten wirkt das ganze schon sehr verpixelt und bei meinen Testbildern mit ca. 53 Zoll Bilddiagonale sind einzelne Pixel gut erkennbar. Bei Filmen, Serien und YouTube-Videos stört das natürlich kaum. Ein externer, aber sehr ausführlicher Test zur Bildqualität findet sich hier auf YouTube.

Der Kontrast ist laut Hersteller 1000:1 und das Farbspektrum soll dank der DLP Technologie 120% NTSC erreichen. Gründlich arbeitet die automatische Bildkorrektur “Keystone Correction” der Blitzwolf BW-VT2. Der kleine Alleskönner richtete in an jedem Ort das Bild angemessen aus. Auch an der Decke ist so das Beamer-Erlebnis möglich, ohne eine unangenehme Verzerrung des Bildes.

Testbericht Blizwolf BW VT2 21
Die LED-Leuchte hat eine angegebene Lebensdauer von mindestens 10.000 Stunden. Dies konnte ich in der Testzeit natürlich nicht erreichen. Der Blitzwolf BW-VT2 bietet für seine Größe entsprechend eine einwandfreie Bildqualität. Bis 80 Zoll kann auch bei Tageslicht die ein oder andere Serie in der Küche beim Kochen gestreamt werden.

Lüftung und Sound

Ein entscheidender Punkt bei Projektoren ist die Lautstärke des Lüfters. In Betrieb ist der Projektor definitiv hörbar, aber nicht störend. Sobald Ton auf irgendeiner Lautstärke abgespielt wird, ist das Lüftergeräusch übertönt und kaum mehr wahrnehmbar. Der Sound aus den eingebauten Lautsprechern ist laut genug für den Filmgenuss zu Hause, im Hotel oder anderen Räumlichkeiten. Im Freien geht der Speaker schnell unter und hat zu wenig Power, um Nebengeräusche zu übertönen. Die Audioqualität ist bedingt durch die Größe des Blitzwolf BW-VT2 eher dürftig. Kein Wunder bei diesem Formfaktor und Preis. Glücklicherweise kann per Bluetooth oder per 3,5mm Kabel ein externes Gerät angeschlossen werden. So funktionieren etwa meine BT-Kopfhörer ohne Verzögerung und auch das Soundsystem wird über den AUX-Anschluss versorgt.

Akkulaufzeit des Blitzwolf BW-VT2

Ein spannendes Kapitel ist der im Blitzwolf BW-VT2 verbaute 7000mAh Akku. Der passende Ladeadapter wird natürlich mitgeliefert. Ein altmodischer runder DC Stecker (12V/2A) mit 3.5-1.35mm wurde hier verbaut. Kommen wir nun aber zur Akkulaufzeit. Das Aufladen nimmt ca. 2h in Anspruch! Das Entladen habe ich bei voller Helligkeit, Raumtemperatur von 23°C und ca. 70% Soundleistung getestet. Mit diesen Einstellungen hat man einen Filmgenuss von exakt 2 Stunden am Stück. Genau nach 120min ist der Beamer ausgegangen. Der Beamer ist nicht überhitzt und er warnte bereits nach 1 Stunde und 20 Minuten vor dem schwachen Akku. Leider ist der Akkustand nur im Hauptmenü einsehbar. Diese unterscheidet zwischen Voll, Halbvoll, Gelb und Rot.

Ein wichtiger Punkt ist auch die Nutzung am Netzteil. Dies ist selbstverständlich möglich und so kann man auch gut mal mit dem leeren Akku und einem Verlängerungskabel den Filmabend zu Ende genießen.

Testergebnis

Getestet von
Michael Schweizer

Wer einen transportablen Beamer für unterwegs, in der Küche oder Bad sucht, der kann mit dem Blitzwolf BW-VT2 nicht viel falsch machen. Einzig die Auflösung ist mit 480P schon etwas pixelig, aber das merkt man eher bei Power-Point Folien als bei Filmen. Preislich wird es schwierig ein vergleichbares Model zu finden, das mit der Leistung und dem Funktionsumfang des neusten Wurfs von Blitzwolf mithalten kann. Wer hingegen Wert auf einen qualitativ hochwertigen und stationären Filmgenuss legt, ist hier einfach falsch! Es hat schon seine Gründe, warum Beamer in der Regel einfach größere Geräte sind. Der Blitzwolf BW-VT2 ist ein hervorragender Mini-Beamer und den Einsatzzweck für das Gerät könnt ihr euch nur selbst überlegen.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
207 €*

10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 207 €* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 16.08.2022

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Davis
Gast
Davis (@guest_85947)
5 Monate her

480p – warum wird sowas überhaupt getestet, dass ist doch ein schlechter Witz. Käme jetzt ein neues Smartphone auf dem Markt mit einem 480p Display ihr würdet sicher keinen Test darüber verfassen.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
5 Monate her
Antwort an  Davis

Servus Davis. Für einen stationären Beamer als Fernseher-Ersatz würde ich dir recht geben. Aber für einen tragbaren Mini-Beamer mit Akku sind 480p völlig normal. Für den gedachten Einsatzzweck ist das Gerät also ideal geeignet und die Auflösung auch absolut ausreichend.

Beste Grüße

Jonas

Lade jetzt deine Chinahandys.net App