Startseite » Gadgets » Chuwi HeroBox – neuer Mini-PC für unter 200€

Chuwi HeroBox – neuer Mini-PC für unter 200€

Der chinesische Tablet- und Notebook-Spezialist Chuwi stellt die HeroBox vor. Dabei handelt es sich um einen Mini-PC mit Windows 10. Die HeroBox ist der Nachfolger der Chuwi GBox bzw. Chuwi GBox Pro und soll vor allem mit einer besserer Ausstattung auf Jagd nach Käufern gehen.

2019122314541231 e1579449873404

Gehäuse & Spezifikationen der Chuwi HeroBox

Die Chuwi HeroBox ähnelt ihren Vorgängern. Das Metallgehäuse ist in Schwarz gehalten und kommt mit dezenten roten Akzenten. Auch die Fülle an Anschlüssen wurde beibehalten. Im Klartext bedeutet das: 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x USB-C, 1x Micro-SD, 1x DC-12V, 1x VGA, 1x HDMI 2.0, 1x 3,5mm Klinke und 1x RJ-45 (LAN).

HeroBox a1 04 e1579449961124Im Innern der HeroBox steckt Office-taugliche Technik. Verbaut sind ein Intel N4100, acht Gigabyte RAM und eine SSD mit 180 Gigabyte Speicherkapazität. Der Intel N4100 ist schon seit über zwei Jahren auf dem Markt, kann aber immer noch durch seine Effizienz und solide Leistung überzeugen.

Ein Windows 10 Betriebssystem ist auf der HeroBox vorinstalliert. Da der Hersteller uns eine spezifischere Angabe schuldig bleibt gehen wir von Windows 10 Home aus. Laut Chuwi laufen aber auch diverse Linux-Distributionen wie Debian (Ubuntu) oder Fedora problemlos auf der HeroBox.

Nutzungsszenarien

Durch die effiziente Technik ist die HeroBox weniger für den Betrieb als “richtiger” PC ausgelegt, sondern eher für Anwendungen wie das Aufsetzen einer Owncloud, eines Teamspeak-Servers oder um selber Webseiten zu hosten. Chuwi empfiehlt die HeroBox auch als eigene NAS-Lösung, was auf Grund der vielen USB-Eingänge sinnvoll erscheint.

Chuwi spricht von weniger als zehn Watt Leistungsaufnahme. Vorausgesetzt die HeroBox läuft das ganze Jahr über durchgehend, zum Beispiel als Webserver oder NAS, entstehen bei einem Strompreis von 0,30€ Kosten in Höhe von 26,30€ pro Jahr. Das resultiert aus der gesamten Leistungsaufnahme in Höhe von 87,7 kWh. 26,30€ pro Jahr sind weniger als das, was die meisten Webserver-Hoster für ihre Einsteigerpakete haben wollen.

Chuwi merkt aber explizit an, dass die HeroBox auch für weniger anspruchsvolle Nutzer als regulärer Computer nutzbar ist und sie Office-Jobs problemlos handhaben kann.

Verfügbarkeit & Preis der Chuwi HeroBox

Die Chuwi HeroBox wird seit kurzer Zeit in Japan für umgerechnet 200$ verkauft. Ab sofort ist sie auch über amazon.com und amazon.co.uk erhältlich. Ein Termin für den Start in Deutschland lässt leider noch auf sich warten. Es ist aber von einem Preis zwischen 180€ und 200€ auszugehen.
%name

Quellen

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
JoschboMarcel Rasmus Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Marcel Rasmus
Gast
Marcel Rasmus

Hey liebes Chinahandys.net Team,
habt Ihr schon einen absehbaren Termin an dem der Test für das Chuwi U-Book online geht?

Liebe Grüße
Marcel

Joschbo
Admin
TeamStarMitglied
Joscha Becking

In 1-2 Wochen ist der Test online! Wir arbeiten noch dran. Liebe Grüße