Startseite » Gadgets » Powerstation » Ective Powerstations – Made in Germany?

Ective Powerstations – Made in Germany?

Der Name Ective wird wohl den wenigsten von euch etwas sagen. Glaubt man der Homepage, so handelt es sich hier um einen Vertrieb, der verschiedenste technische Produkte in Deutschland entwickelt und unter seinem Namen fertigen lässt.

ECTIVE Powerstation

Ective bietet im Bereich mobile Stromversorgung und Ladetechnik eine breite Produktpalette an. Angefangen von der Batterietechnik, über Wechselrichter bis hin zur fertigen Powerstation mit dazugehörigen Solarmodulen wird ein weiteres Feld abgedeckt. Bei mobilen Stromversorgungen werden wir natürlich sofort hellhörig und schauen uns die Produktpalette mal etwa genauer an.

Update

Wir haben schon nach kurzer Zeit einige interessante Leser-Kommentare erhalten und bedanken uns dafür ganz herzlich! Offenbar scheint Ective weitestgehend auf OEM-Produkte aus China zurückzugreifen. Vorlage für die BlackBox Serie sind etwa die Produkte von einem Hersteller mit dem Namen Hounypower. Die Wechselrichter findet man bei einem Hersteller mit dem Namen Kosunpower. Für die Akkubox 240 und 120 findet man auch bei dem chinesischen Hersteller Lipowertech.

Damit dürfte klar sein, dass es sich bei vielen Modellen von Ective um OEM-Produkte anstatt Eigenentwicklungen handelt. Schlimm ist das unserer Meinung nach übrigens nicht.

Produkte

Am interessantesten für uns sind selbstverständlich die Powerstations und die dazugehörigen Solarmodule. Das Besondere ist hierbei, dass die verbauten Akkuzellen direkt von dem Batteriehersteller batterium GmbH gefertigt werden, welcher laut Impressum auch Inhaber der Firma Ective ist. Somit kommen Akku und Powerstation praktisch aus einer Hand.

Die Produktpalette unterteilt sich bei den Powerstationen in die sogenannte Accubox Serie und die Blackbox Serie. Während die Accubox Stationen eher an Autobatterien oder Munitionskisten mit Stromanschlüssen erinnern, sieht es bei der Blackbox Serie schon deutlich eleganter aus. Hier finden sich Powerstationen, die sich optisch und funktionell am Markt orientieren. Auch faltbare Solarmodule gehören zum Angebot des Herstellers und bieten Leistungen von 120W bis 200W.

AccuboxSolarmodule

Blackbox

Akkutechnik

In allen Powerstations des Herstellers kommen Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePo4) Akkus zum Einsatz, die vom Hersteller batterium GmbH gefertigt werden. Diese Akkutechnik etabliert sich langsam zum Standard im Bereich der Powerstationen. Sie bieten den Vorteil, dass sie höchsten Ansprüchen im Bereich des Brandschutzes und der Explosionssicherheit unterliegen. Weiterhin übertreffen sie im Vergleich zu Lithium-Ionen-Akkus (NMC) die Zyklenfestigkeit um ein Vielfaches. Während NMC Akkus bereits nach 800-1000 Zyklen einen Kapazitätsverlust von 20 % vorweisen, können LiFePo4 Zellen diesen Wert auf 2000-3000 Zyklen steigern.

Technische Daten – Powerstations und Solarmodule

Schauen wir uns die Produkte einmal genauer an. Angefangen mit der Blackbox Serie, die auf dem Papier recht gute Werte abliefert. Lediglich die Ladeleistung ist mit maximal 200W eher als langsam zu bewerten. Das Laden der Blackbox 15 dürfte so gut 7-8 Stunden dauern.

Model Blackbox 5 Blackbox 10 Blackbox 15
Kapazität 512 Wh 1036 Wh 1497 Wh
Lademöglichkeiten AC, Solar, KFZ Anschluss AC, Solar, KFZ Anschluss AC, Solar, KFZ Anschluss
Batterietechnologie LiFePo4 LiFePo4 LiFePo4
Dauerleistung 500 W  1000 W 1500 W
Spitzenleistung (2 Sek) 1000 W 2000 W 3000 W
Zyklenlebensdauer 3000 3000 3000
Gewicht 8,5 Kg 15 Kg 20 Kg
Ladeleistung Solar 200 W 200 W 200 W
Ladeleistung AC 200 W 200 W 200 W
Garantie 3 Jahre 3 Jahre 3 Jahre
Preis 669,82 € 991,71 € 1.278,81 €

Mit Kapazitäten von 512 Wh – 1497 Wh sind die Blackbox Stationen ansonsten gut aufgestellt und preislich auf dem Niveau von Anker, Ecoflow oder Bluetti. Sie bieten eine sehr hohe Ausgangsleistung von bis zu 1500W (Blackbox 15), die auch kurzzeitig auf beachtliche 3000W ansteigen kann.

Der wirklich spannende Teil der Produktpalette umfasst allerdings die Accubox Serie des Herstellers. Hier finden sich beachtliche Kapazitäten von 1024 Wh – 3024Wh und Ausgangsleistungen von bis zu 2500W im Dauerbetrieb.

Model Accubox 80 Accubox 120 Accubox 120s Accubox 150 Accubox 180 Accubox 240 S
Kapazität 1024 Wh 1536 Wh 1536 Wh 1920 Wh 2304 Wh 3072 Wh
Batterietechnologie LiFePo4 LiFePo4 LiFePo4 LiFePo4 LiFePo4 LiFePo4
Datuerleistung 1000W 1000W 2500W 1000W 1000W 2500W
Zyklenlebensdauer 3000 3000 3000 3000 3000 3000
Gewicht 15 Kg 18 Kg 25 Kg 21 Kg 24 Kg 40 Kg
Ladeleistung Solar 200 W 200 W 200 W 200 W 200 W 400 W
Preis 1.113,52 € 1.252,71 € 1.931,31 € 1.365,81 € 1.618,11 € 2.783,91 €

 

Bei der größten Version der Accubox 240s ist sogar möglich, dem eigenen Auto Starthilfe zu geben. Zu diesem Zweck steht ein Anderson Ausgang mit bis zu 175 Ampere bereit.

Für Leute, die gerne Basteln und sich selber eine Powerstation zusammenbauen wollen, bietet der Hersteller die Accubox Xs an. Dabei handelt es sich um ein Leergehäuse im selben Design mit entsprechender Elektronik und Anschlüssen, in welchem aber keine Batterie bzw. Akkuzelle verbaut ist. Die Gehäuse bieten die Möglichkeit eine eigene Batterie zu verbauen oder direkt eine bei Ective zu bestellen. Dabei spielt der Batterietyp keine Rolle. Es können sowohl Nass, AGM, Gel oder Li-Ion (LiFePO4) Batterien verbaut werden. Natürlich sollten man bei solchen Arbeiten technisch sehr versiert sein und genau wissen, was man macht.

Einschätzung zu den Ective Powerstations

Der Hersteller Ective bietet auf den ersten Blick einige interessante Produkte an. Gerade die Accubox Serie sticht mit ihrem ungewöhnlichen Design und der Möglichkeit den Akku selbst zu verbauen/tauschen aus der breiten Masse heraus. Ob die Fertigung von Powerstationen und Akkus aus einer Hand Vorteile bringt und ob die Stationen und Solarmodule im täglichen Einsatz überzeugen können, müssen erste Tests zeigen.

Hat jemand von Euch bereits ein Gerät von Ective im Einsatz und kann davon berichten? Oder hättet Ihr gerne, dass wir die Geräte einmal unter die Lupe nehmen? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar!

Quellen

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mario
Gast
Mario (@guest_92324)
1 Monat her

Zur Blackbox-Serie würde ich auf einen Hersteller in China verweisen:
Houny Battery-Portable Power Station, Start/Stop Battery, Mobile Power Manufacturer (hounypower.com)
Dort gibt es sogar noch eine größere mit 2.000 W. Verdammt ähnlich, oder? Vermutlich Auftragsfertigung und dann kommt nur ein neues Logo drauf.

Stephan
Gast
Stephan (@guest_92321)
1 Monat her

Ich habe zwar nicht die Akku Box aber einen Wechselrichters. Da die Fertigungsqualität nicht besonders gut war, habe ich 2 Geräte zurückgehen lassen. Der Erdungsbolzen hatte keine leitende Verbindung zum Gehäuse!
Bei der Suche zu diesem Problem habe ich rausgefunden, das die komplette Wechselrichters Serie auch nicht aus Deutschland kommt. Es ist ein chinesischer Hersteller mit dem Namen Konsun.

https://www.kosunpower.com/DC-To-AC-Inverter/p4

Aber ich muss zugeben daß der Support super ist. Erreichbar und reagiert in kurzer Zeit.

Pascal
Gast
Pascal (@guest_92316)
1 Monat her

Hallo, ich kann nur sagen das Ective die akkubox 240 und 120 sicher nicht in Deutschland zusammenbaut wird. Hab mir die 240 ah Version bei Alibaba beim Produzenten bestellt. Der mir auch bestätigt hat, dass Ective der Vertriebspartner in Deutschland ist. War trotzdem mit 1800 € inkl Versand und Zoll um einiges günstiger als bei Ective und vor allem damals auch lieferbar. Hier der Link zu Firma: https://www.lipowertech.com/ Link zum Alibaba Store: https://lipowertech.m.en.alibaba.com/index.html?wx_navbar_transparent=true&tracelog=sns_minisite Bin sehr zufrieden mit der Box, benutze sie in einem Van als all in one Lösung. Den mppt tracker hab ich mittlerweile ausgetauscht gegen eine effizientere Version.… Weiterlesen »

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
1 Monat her
Antwort an  Pascal

Das ist ja mal ein spannender Kommentar! Vielen Dank 🙂

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
1 Monat her
Antwort an  Joscha

@Pascal: Könntest Du uns mal ein zwei Bilder von Deiner 240 schicken? Am besten an joscha@CHINAHANDYS.net

Pascal
Gast
Pascal (@guest_92347)
29 Tage her
Antwort an  Joscha

Na klar, du müsstest eine Mail bekommen haben

Lade jetzt deine Chinahandys.net App