Startseite » Gadgets » Handyhalterungen von Ugreen im Test

Handyhalterungen von Ugreen im Test

Ugreen hat sich in den letzten Monaten einen Namen für gutes Smartphonezubehör gemacht. In diesem Bericht schauen wir uns drei unterschiedliche Handyhalterungen für die Lüftungsschlitze des Autos an. Von den 3 getesteten Modellen funktioniert eine Halterung magnetisch. Alle hier getesteten Handyhalterungen werden an einer Lamelle der Lüftungsschlitze angebracht.

Handyhalterungen von Ugreen im Test

Bevor ihr euch also für solch eine Halterung entscheidet, müsst ihr in eurem KFZ die Position der Lüftungsschlitze überprüfen, da nur dort nachher der Ugreen Handyhalter auch angebracht werden kann. Während der 4-wöchigen Testphase hab ich die Halterungen in einem Seat Arona und einem Opel Astra genutzt. Während im Arona die Position in der Mitte des Autos ideal war, war beim Opel nur die Nutzung links vom Lenkrad wirklich angenehm. Für jedes Auto geeignet sind Handyhalterungen, die per Saugnapf an der Windschutzscheibe befestigt werden. Dort werden Smartphones aber erfahrungsgemäß bei Sonneneinstrahlung sehr warm. Am Lüftungsschlitz hingegen sorgt eine Klimaanlage für einen kühlen Körper beim Smartphone. Was die Handhalterungen fürs Auto von Ugreen tatsächlich taugen, haben wir in diesem Testbericht herausgefunden. Bislang hatte ich ausschließlich Halterungen mit Saugnapf für die Windschutzscheibe im Einsatz. In diesem Bericht werden wir auch drei unterschiedliche Modelle für die Lüftungsschlitze miteinander vergleichen.

Ugreen Handyhalterungen für die Lüftungsschlitze

Handyhalterungen von Ugreen Testbericht

Was die Befestigung an der Lamelle des Lüftungsschlitzes anbelangt, sind alle Modelle identisch. Die Haltevorrichtung (mit Gummi ummanteltes Metall) wird mit etwas Kraftaufwand auf eine einzelne Lamelle des Lüftungsschlitzes geschoben. Je nachdem, wie dick diese einzelnen Lamellen sind, kann das schonmal problematisch sein. Dafür sitzen alle Halterungen sehr fest, wenn denn die Lamellen auch eine entsprechende Qualität aufweisen. Sind die Lamellen des Lüftungsschlitzes im Auto schon etwas locker, dann zieht das schwere Handy die Austrittsposition der Luft etwas nach unten. Schauen wir uns nun die einzelnen Modelle im Detail an.

Magnetische Handyhalterung

Das unauffälligste und kleinste Modell ist nur mit einem Kugelgelenk und einem Magneten ausgestattet. Durch das Kugelgelenk lässt sich die Position des Smartphones problemlos anpassen, allerdings ist das Handy immer sehr nahe am Lüftungsschlitz platziert, da hier keine verlängertes Gelenk zum Einsatz kommt. Zwei magenetische Haltplatten befinden sich im Lieferumfang, die unter der Hülle des Smartphones aufgeklebt werden müssen. Das ist schon alleine optisch nicht jedermanns Sache und mit einem eventuellen Hall-Sensor im Smartphone muss man auch aufpassen. Dieser Hall Sensor wird nämlich durch eine solche Platte aktiviert und man muss die Position am Smartphone entsprechend ändert.

Bei Amazon kaufen

In der Praxis bietet die Halterung mit Magnet einen sehr zuverlässigen Halt und sieht optisch auch am besten aus. Man sieht eben nur das Smartphonedisplay und keinerlei Haltevorrichtungen. Die Qualität des Kugelgelenks macht einen sehr guten Eindruck und der Magnet hält das Handy auch bei holprigen Straßen stabil am Platz.

Senkrechte 3-Punkt Halterung

Der zweite Testkandidat ist mein persönlicher Favorit, kann das Smartphone aber nur senkrecht halten. Eine Nutzung im Landscapemode ist bauartbedingt nicht möglich. Das Handy wird einfach von oben mit minimalem Kraftaufwand in die Halterung gesteckt und hält anschließend sicher die Position. Das Smartphone darf mit Hülle allerdings maximal 80mm breit sein, ansonsten passt es nicht mehr in die Halterung. Die Greifarme sind gut ausgepolstert und das Metall macht einen hochwertigen Eindruck. Der Neigungswinkel des Handys entspricht immer dem Winkel des Lüftungsschlitzes, da kein zusätzliches Gelenk zum Einsatz kommt.

Bei Amazon kaufen

Auch bei dieser Halterung stimmt die Qualität. Man muss sich nur im Klaren sein, dass es hier eine Größenbeschränkung gibt und etwaige Gerät nur hochkant genutzt werden können. Das Einstecken in die Halterung ist kinderleicht und das Handy wird zuverlässig gehalten.

5- Punkt Halterung mit Zusatzgelenk

Auch wenn die Überlegung mit dem zusätzlichen Gelenk für die nachträgliche Positionierung logisch erscheint, kann diese Halterung in der Praxis nicht überzeugen. Das Kugelgelenk besteht komplett aus Kunststoff und wird durch Aufdrehen einer Kunststoffmutter fixiert. Anschließen kann man mit etwas Kraft das Handy immer noch bewegen. Leider ist die Halterung auch zu weit vom Lüftungsschlitz entfernt und eine normale Lamelle des Lüftungsschlitzes kann das Handy kaum in Position halten. Die 5 Haltepunkt sind auch eher billige Kunststoffteile, die keinen echten Mehrwert Gegenüber der 3-Punkt Halterung bieten. Den Nachteil, dass das Handy nur vertikal genutzt werden kann, hat auch diese Halterung. Also hier sage ich klipp und klar “Finger Weg” und probiert lieber eine der anderen Halterungen aus.

Testergebnis

Getestet von
Jonas Andre

Ob eine Handyhalterung für den Lüftungsschlitz das richtige für euch ist, müsst ihr letztendlich einfach ausprobieren. Je nachdem, wie die Lüfter in eurem Kraftfahrzeug ausgerichtet sind, kann eine solche Halterung super einfach genutzt werden. Auch für Mietwagen im bietet sich eine solche Halterung ohne Schrauben oder Kleben allemal an. Zwei der hier getesteten Halterung kann ich an dieser Stelle wärmstens empfehlen. Das dritte Modell fällt aber gnadenlos durch. Alle Halterungen kosten um die 10€ und im Angebot kann man nochmal etwas sparen.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 12 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 12€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Unsere Empfehlung
Nur 13 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 13€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Unsere Empfehlung
Nur 12 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 12€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 30.09.2020

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
12 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Geoldoc
Gast
Geoldoc (@guest_66857)
1 Monat her

Ich habe schon seit einigen Jahren Magnethalterungen im Einsatz.

Vielleicht solltet Ihr noch auf einen Nachteil der Magnethalterungen hinweisen:

Nicht nur der Hallsensor, sondern auch der NFC-Chip kann durch die Metallplatte in seiner Funktion beeinträchtigt werden.
Ich dachte schon, google pay auf meinem neuen Handy funktioniert nicht, bis ich die Metallplatte einfach 2 cm weiter unten in die Hülle geklebt habe.

Das wäre übrigens noch ein Hinweis: Warum klebt Ihr die Platte nicht von Innen an die Hülle, statt ans Handy? Wobei man bei gut sitzenden Hüllen die große Platte oft gar nicht kleben muss.

ertas82
Gast
Yusuf (@guest_66848)
1 Monat her

ich hab eine Halterung, die man in den CD Schlitz ( wenn man einen hat ) einbaut Bzw. einklemmt.
Bisher das 2. Beste nach der Scheibenhalterung mit Saugnapf.

Drachenlord
Gast
Drachenlord (@guest_66823)
1 Monat her

Interessant wäre vielleicht auch ein Test von Smartphone-Halterungen für den Ober- und Unterarm. Ich als leidenschaftlicher Wanderer liebäugele schon lange mit sowas, weil ich es nervig finde, das Gerät für die Navigation immer in der Hand zu halten. 🙂

Jan
Gast
Jan (@guest_66827)
1 Monat her
Antwort an  Drachenlord

Da gibt es sogar welche die direkt auf dem Arm drehbar sind! 😉

Drachenlord
Gast
Drachenlord (@guest_66830)
1 Monat her
Antwort an  Jan

Ja, die hab ich bei Amazon gesehen. Schrecke aber noch davor zurück, denn die wirken doch ziemlich wuchtig.

Jan
Gast
Jan (@guest_66831)
1 Monat her
Antwort an  Drachenlord

Na glaubst du ernsthaft das welche aus Silikon oder aus Stoff halten? Aus Stoff hätte ich und war sehr schnell ausgeleiert.

Drachenlord
Gast
Drachenlord (@guest_66836)
1 Monat her
Antwort an  Jan

Stimmt schon. Und da dann sowieso ein Gerät mit großem Akku rein muss, sollte es wohl besser stabil sein. 🙃

Jan
Gast
Jan (@guest_66839)
1 Monat her
Antwort an  Drachenlord

Ich hab mal vor ein paar Jahren per Zufall eine ziemlich große als auch stabile Smartphone Halterung bei Tchibo gefunden und mein damaliges Smartphone Runbo X6 (Highend Outdoor Smartphone) was gut 9 cm breit, 16,5 cm und 2,5 cm dick sowie 390 g schwer passte da problemlos rein, selbst ein Outdoor Lautsprecher 9 X 9 X 4,5 cm passt ebenfalls rein. Diese ist mit einer Halterung fürs Fahrrad als auch Umbaufähig auf Saugnapf fürs Auto zudem ist diese Halterung selbst nicht gerade ein leichtgewicht das ganze Set gab es für gut 15€. Bei einem normalem Smartphone passt eventuell sogar noch… Weiterlesen »

Jan
Gast
Jan (@guest_66840)
1 Monat her
Antwort an  Drachenlord

Alternativ könntest du auch einen Sportgűrtel fürs Smartphone (mit Touchscreenfunktion) nehmen oder wenn dir die Ansage völlig ausreicht nen eher kleinen Bluetooth – Lautsprecher den man sich wie eine Armbanduhr ins Handgelenk befestigt, Telefonieren & Musik hören geht damit natürlich auch. 😉

Jan
Gast
Jan (@guest_66822)
1 Monat her

Bei all den Lűftungsschlitzhalterungen frage ich mich manchmal schon ob die Lűftungsschlitze das auch alle gut aushalten können auf die Dauer, gerade wenn es mal etwas holpriger bei der Fahrt wird und ob es vielleicht nicht doch besser wäre eine Halterung zu nehmen die mit dem Zigarettenanzűnder kombiniert ist!? 🤔 Hab schon oft genug gebroche Lűftungsschlitze gesehn.

pavlov
Gast
pavlov (@guest_66835)
1 Monat her
Antwort an  Jan

Da hast du wohl recht. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das auf Dauer gut geht. Besser man sucht andere Möglichkeiten für Befestigungen.

Geoldoc
Gast
Geoldoc (@guest_66856)
1 Monat her
Antwort an  pavlov

Für eine Statistik ist es zu wenig, aber sowohl in meinem Auto als auch dem meiner Frau (beide rund 10 Jahre alt), hängen seitdem sie “erfunden” wurden, solche Lamellenhalterungen, die täglich verwendet werden. Ohne irgendwelche Probleme.