Auch wenn der Smartwatch-Markt mittlerweile sehr überfüllt ist und mittlerweile auch etwas unübersichtlich geworden ist, hält Xiaomi mit seiner Tochterfirma Huami weiterhin an den Modellen der Amazfit Reihe fest. Nach der Huami Amzfit Watch V1 kam nun die neue Version, die Huami Amazfit Stratos V2, heraus. Wir haben sie uns im Praxistest einmal genauer angeschaut.  

Verarbeitung und Design

Huami hat nach der Amazfit V1 im letzten Jahr nun gleich zwei Versionen auf einmal herausgebracht: die Stratos V2 und die Stratos V2S. Diese beiden unterscheiden sich in den Spezifikationen nicht, sondern weisen nur verschiedene Armbänder und ein anderes Glas auf. Die V2S soll die schickere Variante der Stratos sein und kommt mit einem Lederband und Saphire Glas an, während die hier getestete Stratos V2 ein Gummiarmband und lediglich normal gehärtetes Glas besitzt. Wem diese Unterschiede sehr wichtig sind, der muss leider gleich mal 50€ mehr einplanen.

Geliefert wird die Huami Amazfit Stratos V2 in der, für Xiaomi üblichen, weißen Schachtel. Der Lieferumfang fällt sehr spartanisch aus, da man außer der Uhr und der Ladeschale nur eine minimalistische Anleitung findet. Beim Auspacken fällt einem sofort die enorme Größe auf. Die Uhr passt nämlich mit ihren ganzen 5 Zentimetern Durchmesser und den 1,3 Zentimetern Dicke nicht an jedes Handgelenk. Was das für den Praxisgebrauch bedeutet, werden wir noch später genauer erläutern. Im Gegensatz zum Vorgänger, der bei 53 Gramm lag, bringt die Amazfit Stratos V2 nun ganze 60 Gramm auf die Waage. Auch das übt sich natürlich negativ auf den Tragekomfort aus. Das Armband wurde auf beiden Seiten mit einem speziellen Mechanismus befestigt und lässt sich, zum Beispiel für eine Reinigung, leicht entfernen. Mit 22 Millimetern Breite kann man für die Stratos V2 auch ein handelsübliches Armband verwenden, um etwa die Uhr schicker aussehen zu lassen.

IMG 20180423 194936Der Körper der Smartwatch wurde aus Metall gefertigt und mit einer Carbon-Optik versehen. Seitlich findet man drei Kronen zur Bedienung, sowie auf der Unterseite den Pulsmesser, der allerdings bei uns etwas lieblos verbaut aussah. Die Kronen an der rechten Seite der Uhr zeigen sich im Alltag als leicht umständlich. Denn wer die Smartwatch am linken Arm trägt, der wird nicht um unangenehme Druckstellen auf dem Handrücken herum kommen. Die Amazfit Stratos V2 ist mit IP57 zertifiziert und somit 50 Meter wasserdicht. Bis auf den Pulsmesser, der leicht schief hinter dem Glasfenster sitzt, stimmt die Verarbeitung mit der üblichen Xiaomi Huami Qualität vollkommen überein und wir konnten keinerlei Schwachstellen finden.

Spezifikationen

IMG 20180423 194920

Wie bereits bei der Huami Amazfit 1 hervorgehoben, muss man betonen, dass auch die Amazfit Stratos V2 hauptsächlich als Fitnessuhr ausgelegt ist. So liegt auch hier der Schwerpunkt auf Sportprogrammen. Ein Android Betriebssystem sucht man auch vergeblich und so fehlt dann leider auch die Möglichkeit, eigene Apps zu installieren. Der interne Speicher beträgt 4GB und der Prozessor wird von 512MB im Arbeitsspeicher unterstützt. Per Bluetooth 4.0 lässt sich die Uhr mit dem Smartphone koppeln, was leider manchmal etwas instabil ist. Hier hoffen wir ganz klar auf ein Update. Beim Thema App fürs Handy hat sich gegenüber der Amazfit 1 nichts getan, hier wird immer noch die, nun etwas erweiterte, Amazfit von Huami aus dem Play Store genutzt. Ein GPS-Modul lässt eine genaue Verfolgung der gelaufenen Runde zu, mitsamt Dauer, Entfernung und Geschwindigkeit. Diese lassen sich dann danach in der App anschauen und auch teilen. Währenddessen wird zudem ständig der Puls gemessen und überwacht. Für den Fall, dass man die vorab eingestellte Herzfrequenz überschreitet, ertönt ein Signalton. Der Pulsmesser erstaunte uns im Test genau wie schon beim Vorgänger mit seiner Genauigkeit. Verglichen mit einer Samsung Smartwatch gibt es kaum Unterschiede. Über das WIFI lassen sich ebenfalls Daten mit dem Handy synchronisieren. Ein Schrittzähler und eine Erinnerung, sich zu bewegen, ist auch in der Huami Amazfit vorhanden. Bei der Bestellung der Huami Amazfit Stratos sollte man darauf achten, die englische Version zu bestellen, da man sonst mit umständlichen Methoden eine englische ROM über die chinesische spielen muss.

Screenshot 2018 04 23 19 47 09 039 com.huami .watch .hmwatchmanager Screenshot 2018 04 23 19 46 53 935 com.huami .watch .hmwatchmanager

Display

IMG 20180423 195007Huami verbaute ein rundes 1,34 Zoll Display mit einer Auflösung von 320×300 Pixeln und liegt damit im Bereich der Apple Watch (zum Vergleich: 340×272 Pixel). Das Display passt die Helligkeit entweder automatisch an oder man kann es in vier Stufen per Hand regeln und somit gibt es auch bei hellem Sonnenlicht keine Probleme, den Bildschirm abzulesen. Die einzelnen Pixel lassen sich nicht mehr erkennen und das Ganze gibt ein sehr angenehm abgestimmtes Bild bezüglich der Farben ab. Der Touchscreen funktioniert einwandfrei und reagiert direkt auf die Anweisungen. Das Display der Huami Amazfit Stratos V2 ist ein sogenanntes transflektives Display, welches keine Hintergrundbeleuchtung besitzt, sondern einfallendes Licht reflektiert. Somit sind ein geringer Energieverbrauch und das stetig leuchtende Display Vorteile dieser Technik. Wer die Uhr im Dunkeln benutzt, der muss dann jedoch über das Menü die Hintergrundbeleuchtung zusätzlich einschalten und kann dies vierfach manuell verstellen. Um die Stratos V2 richtig nutzen zu können, muss man das Display erst per Druck auf eine der Kronen entsperren und hat hier dann auch nochmal eine höhere Helligkeit als im Ruhemodus.

Apps

Vorinstalliert sind auf der Huami Amazfit Stratos V2 nur die Fitnessapps, wie Schrittzähler, Aufsteh-Erinnerung, Pulsmesser und gelaufene Strecken. Außerdem gibt es eine Wetterapp, die über das Internet des Handys aktualisiert wird. Die Musik App lässt es zu, bis zu 500 Lieder auf den übrigen 2,5GB der Uhr selbst zu speichern und diese dann per Bluetooth auf den Kopfhörern abzuspielen. Eine Fernsteuerung für die Musik auf dem Handy stellt die Huami Amazfit Stratos V2, genauso wie ihr Vorgänger, nicht dar. Ebenfalls vorhanden ist ein Programm, um Push Notifications anzeigen zu lassen. Hier werden alle möglichen Programme wie Whatsapp, Snapchat, Facebook oder ähnliche Netzwerke unterstützt. Antworten lässt sich jedoch leider nicht.

strast

Akkulaufzeit

Huami verbaut auch in der Amazfit Stratos V2 wieder einen 280mAh Akku, der der Uhr eine Standby Zeit von bis zu fünf Tagen geben soll. Im Praxiseinsatz konnten wir uns von dieser Dauer auch selbst überzeugen. Nutzt man die Smartwatch ohne den Pulsmesser und auch ohne GPS so klappen die fünf Tage sogar wirklich. Schaltet man jedoch GPS, Pulsmesser und auch Bluetooth ein und nutzt die Uhr als Powernutzer, so kommt man mit einer Akkuladung eineinhalb Tage weit. Aufgeladen ist die Stratos V2 innerhalb von circa zwei Stunden.

Fazit und Alternative

c27e8682b9ccdd22740810b5129f0625 s131
Kilian B.:

Die Huami Amazfit Stratos V2 wurde, genau wie ihr Vorgänger, als Fitnessuhr konstruiert, was man vor allem an den Apps merkt. Hierbei wird wirklich alles abgedeckt und funktioniert auch, bis auf leichte Schwächen in der Bluetooth Verbindung, ohne große Probleme. Das sportliche Design der Amazfit 1 wurde etwas abgeschwächt und eine alltagstaugliche Uhr geschaffen. An der Qualität und der Verarbeitung konnten wir kaum etwas aussetzen. Wer die englische Version der Uhr kauft, der sollte keinerlei Probleme bei der Inbetriebnahme haben, wer die chinesische Version gekauft hat, der muss mithilfe von Bootloadern die ROM neu aufspielen, so sollte man beim Kauf hierauf achten. Wer eine Fitnessuhr mit gut funktionierenden Programmen sucht, der kann hier fündig werden. Die Huami Amazfit Stratos V2 erhält von uns somit eine klare Kaufempfehlung im Bereich Fitnessuhr!

85%
  • Verarbeitung und Design 90 %
  • Hardware 90 %
  • Display 80 %
  • Akku 80 %

Preisvergleich

"Ni hao! Wenn dir unser Testbericht geholfen hat, würden wir uns über deine Unterstützung freuen. Klickst du auf unseren Preisvergleich, unterstützt du uns mit deinem Kauf. So hilfst du uns, Chinahandys.net weiterhin unabhängig und werbefrei zu betreiben. Vielen Dank!"
153 EUR*
15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
Zum Shop
161 EUR*
10-15 Tage - Express-Postversand wählen - Zollversicherung wählen
Zum Shop
165 EUR*
10-15 Tage – Priority Direct Mail wählen - zollfrei
Zum Shop
Nur 193 EUR*
10-15 Tage - EU Priority Line / Germany Express wählen - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.09.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
8 Kommentar Themen
10 Themen Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
12 Kommentatoren
UweThomasBernd E.Frank V,Stefan Reucher Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Thomas
Gast
Thomas

Hallo,
bei meiner Stratos wird permament der QR-Code angezeigt, um sich die App herunter laden zu können und der QR-Code geht auch leider nicht mehr weg (auch nach Download der App). Die Uhr scheint aber mit dem Handy verbunden zu sein, nur tut sich am Display eben nicht viel, weil ich den QR-Code nicht weg bekomme. Ist das ein Problem, dass jemand von euch auch schon mal hatte und womöglich einen Lösungsansatz parat hat?

Bernd E.
Gast
Bernd E.

Habe heute auch die Uhr bekommen. Da hatte ich auch das Problem. Die Verbindung zum Chinesischen Server war anscheinend schlecht. Habe es öfter Probiert, dann klappte es plötzlich. Jetzt läuft Sie Einwandfrei !

Thomas
Gast
Thomas

Danke für dein Feedback Bernd. Was hast du „öfter probiert“? Einen Neustart?

Uwe
Gast
Uwe

In der App: My Watch, More, Unpair
Hardware Reset an der Uhr
QR-Code Scannen.

Stefan Reucher
Gast
Stefan Reucher

Hallo
Kann man sich die Geschwindigkeit die man gerade zb. Mit Rad fährst aktuell im Display anzeigen lassen?

kluupom
Mitglied
kluupom

Kann man sich die GPS Koordinaten auf der Uhr anzeigen lassen?

Arthur
Gast
Arthur

Es tut mir leid aber sowohl die Pulsmessung als auch die Kalorienzählung sind bei der Uhr Amazfit Stratos V2 nicht bloß unpräzise, sondern einfach nicht richtig. Ich trug die Uhr beim Laufen auf der linken Hand und sie saß nicht zu locker, sondern eben normal. Die Messwerte der Uhr entbehren aber leider jeder Realität. Beispiel: bei einem Lauf über 11,01 km, den ich bei gut 23-25° Sommerwetter in 1 Stunde 2 Minuten und 17 Sekunden ohne Pause absolvierte, zeigte mir die Uhr einen Kalorienverbrauch von 612 kcal – bei meinem Körpergewicht von ca. 90 kg! Der durchschnittliche Puls betrug laut der Uhr lediglich relaxte 119 bpm, wobei ich mich ziemlich verausgabt habe! Dazu ein genauso traumhafter wie unrealistischer VO2 Max Wert von 50! Die Fastregel besagt aber dass der Körper beim Laufen pro 1 kg Körpergewicht und 1 km ca. 1 kcal verbrennt, das macht 90x11x1 = 990 kcal. Guckst du hier: https://www.netzathleten.de/fitness/richtig-trainieren/item/2327-wie-hoch-ist-eigentlich-der-kalorienverbrauch-beim-laufen

PS: Wer die Wettervorhersagen dieser Uhr beachten möchte kann sich gleich eine Umrechner App für °Fahrenheit in °C herunterladen, denn die Uhr zeigt die Temperatur leider nur °F.

Arthur
Gast
Arthur

Kleine Korrektur – die Einstellung in °C kann man nicht an der Uhr direkt, aber in der Amazfit App einstellen, so dass die Uhr dann die Temperatur in °C zeigt 🙂

Stillerwinter
Gast
Stillerwinter

Sorry, aber da hole ich mir lieber eine Garmin Forerunner 235… viel besser und teils unter 190€. Vor allem Softwaremässig viel besser. Und mehr als 7 Tage Laufzeit mit Bluetooth und 24/7 Pulsmessung.

Und aktuell haben mache Nutzer Probleme mit dem Sync von Aktivitäten…

Luki
Gast
Luki

Meine Anforderungen wären wie folgt.
Kann man ein Trainingsprogramm anlegen bei welchem einem beispielsweise die Intervalle angesagt werden?
Das wäre mir besonders wichtig.

Musik hören und GPS sind ja bereits dabei also top.

Hansjörg Schwaiger
Mitglied
Mitglied
Hansjörg Schwaiger

Hallo,
Habt ihr auch die Wasserdichtigkeit nach IP57 getestet?
Ich habe auch gehört, dass man die Xiaomi smart devices mit der Uhr bedienen kann (yeelight). Geht das?
Lg
Hansjörg

Schnecke
Gast
Schnecke

Hallo !
Die Stratos V2 trifft genau meinen Geschmack. Optisch Top & mit dem angebotenen Funktionen sehr gut ausgestattet.
Ich besitze die Huami Amazefit und bin mit der Uhr bestens zufrieden. Sollte der Preis der Stratos in Richtung 100 € gehen muss ich echt über die Anschaffung einer weiteren Smartwatch aus dem Hause Huami nachdenken……