Zum Anfang

Nokia 3210 vorgestellt

Das Nokia 3210 kehrt zurück! Das legendäre, unkaputtbare Handy kommt wieder! Ein paar Veränderungen zum Original bringt der Hersteller zwar an, im Großen und Ganzen ist das Nokia 3210 aber das Handy, das viele von euch wahrscheinlich schon vor über 20 Jahren in den Händen gehalten haben. Damals wurden 199DM (Deutsche Mark) fällig.

Warum die Neuauflage?

Auf den ersten Blick mag es skurril erscheinen, solch ein Handy neu aufzusetzen. Wo sind die Vorteile von einem Handy, das nicht mal ein Video abspielen kann? Beschäftigt man sich etwas mit “Dumbphones”, macht ein neues Nokia 3210 aber durchaus Sinn. Denn es gibt einen Markt für die klassischen Handys. Nach Statista kommen “dumme Handys” immer noch auf einen Marktanteil von rund 6% in Europa. Damit sind sogenannte Feature-Phones natürlich eine Nische, aber eben trotzdem nicht zu verachten.

Eine neue potenzielle Zielgruppe sind dabei jüngere Personen. Wer Anfang zwanzig ist, kennt in vielen Fällen kein Leben ohne ständig zugänglichen Bildschirm. Gleichzeitig wird dieser Generation immer bewusster, dass unsere ständige Begleitung durch das Smartphone mehr als nur eine Nebenwirkung hat. Der Gedanke, dem schnelllebigen, belanglosen und oft ungesunden digitalen Alltag zu entfliehen, ist alles andere als abwegig. Den wenigsten Personen tut Social Media wirklich gut, wenn ich mich in meinem Freundeskreis umhöre, sind etliche Personen unzufrieden mit ihrer zu hohen Bildschirmzeit. Ich selbst verliere mich in letzter Zeit immer wieder in den Abgründen des short-form-contents und würde das gerne begrenzen.

Feature Phones als digitaler Detox

In solchen Szenarien sieht HMD (der Hersteller hinter Nokia) die Stunde des “Dumbphones” gekommen. Gar nicht erreichbar sein, ist für viele von uns kaum vorstellbar. Aber vielleicht reicht ja Erreichbarkeit über Telefon und SMS und dazu muss nicht noch Instagram, TikTok, WhatsApp, Telegram, E-Mail, Snapchat und und und dazu kommen. Und vielleicht auch gar nicht für immer, aber mal für eine Woche oder einen Tag pro Woche. Und klar, es gibt Wege seine Bildschirmzeit anders zu senken, dafür ein neues technisches Gerät zu kaufen, mag abwegig klingen. Aber mein Gott, wenn es hilft, ist es doch einen Versuch wert.

Das Nokia 3210 im Überblick

Nokia 3210 3Okay, da bin ich jetzt etwas abgeschweift. Zurück zum guten alten Nokia 3210. Das würden wir mal als Neuinterpretation eines Klassikers bezeichnen. In Schwarz, Blau oder Gelb ist das Gerät verfügbar, und misst 122 x 52 Millimeter. Angetrieben wird es von einem UniSoc T107, dem stehen aberwitzige 64MB Arbeitsspeicher und 128MB interner Massenspeicher zur Verfügung – Wahnsinn! Erweiterbar ist der Speicher per microSD Karte. Dazu kommt eine rückwärtige 2MP Kamera – und das sogar mit Blitz!

Das Key-Feature des Nokia 3210 ist für HMD allerdings Snake, denn ja, das legendäre SpielNokia 3210 2 ist natürlich auf dem Nokia 3210 vorinstalliert. Nun allerdings in Farbe, die Neuauflage verzichtet auf das schwarz-weiß Display des Originals. Der Bildschirm wächst außerdem deutlich an und misst jetzt 2,4 Zoll. Zudem verfügt das neue Nokia 3210 über Bluetooth 5.0, funkt ins 4G Netz und wird per USB-C geladen. Eine Kopfhörerbuchse ist natürlich auch mit dabei. Die Kapazität des Akkus liegt bei 1450mAh. Nokia gibt eine Akkulaufzeit von knapp 10 Stunden Telefonieren an.

Einschätzung und Preis

Na ja, einen wirklichen Vergleich zwischen unterschiedlichen Dumbphones könnt ihr an dieser Stelle nicht erwarten. Bei den Geräten geht es schlicht nicht um die normalerweise von uns bewerteten Kriterien. Den Preis können wir euch aber verraten: 80 Euro. Klar, wer möglichst viel Technik für sein Geld will, ist hier falsch. So darf man diese Dumbphones aber auch nicht verstehen. Vielen Menschen reicht die Erreichbarkeit per Mobilfunk aus, mehr braucht es nicht. Sei das, weil man noch nie mehr gebraucht hat oder weil man sich selbst bewusst etwas zurücknehmen möchte. Dass Featurephones weiterhin relevant sind, zeigen eben solche Aktionen, wie die Neuveröffentlichung eines Nokia 3210.

Was ist eure Meinung zu solchen Geräten? Könntet ihr euch vorstellen, wieder ein klassisches Handy zu benutzen? Und wäret ihr vielleicht sogar mal an einem Versuch durch uns dazu interessiert?

Quellen

Preisvergleich

70 €*
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
70 €*
1-3 Tage - aus DE
Zum Shop
74 €*
1-3 Tage - aus DE
Zum Shop
Unsere Empfehlung
75 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
70 €* Zum Shop
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
70 €* Zum Shop
1-3 Tage - aus DE
74 €* Zum Shop
1-3 Tage - aus DE
Unsere Empfehlung
Nur 75 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 20.06.2024


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
5 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mike
Gast
Mike (@guest_108091)
29 Tage her

Also ich würde eher “die goldene Mitte” wählen und ein KaiOS-Handy wie z.B. das Nokia 2760/2780 Flip oder das MyPhone Up Smart LTE nehmen. Vorteile?: – längere Akkulaufzeit als ein Smartphone – klein und handlich – Robust – Wenige Apps verfügbar (Google Maps, Facebook, YouTube, Google, WhatsApp) (daher eher “Social-Media-Diät”) – günstig (unter <100€) – Hotspot-Funktion – Kopfhöreranschluss + UKW-Radio Was ist eigentlich aus den KaiOS-Handys in Europa geworden? Könnt ihr Mal da nachspüren, ob das Thema jetzt tot ist, oder ob da noch was kommt? Nach den o.g. Telefonen kam nichts wirklich schickes mit "haben wollen"-Reiz in Europa mehr… Weiterlesen »

CRIX
Gast
CRIX (@guest_108083)
30 Tage her

Kein gelungenes Reboot. Das Nokia 3210 zeichnete sich damit aus, dass es mit lediglich 4 (!) Menütasten auskam, was damals schon weniger war als die meisten anderen Handys mit ihrem Steuerkreuz, Rufannahme und Auflegtaste.

Dieses Handy hat schlicht zuviele Tasten um ein echtes 3210 zu sein. Schade.

Devonoki
Gast
Devonoki (@guest_108068)
30 Tage her

Ausdrücklich zu begrüßen, das neue 3210. Könnte mein Rufbereitschafts-Gerät werden. Hab seit August 2010 ein Nokia 6303 classic als Zweithandy ununterbrochen in Betrieb mit einem genialen Postpaid-Vertrag. Die Erstgeräte, aktuell ein Honor Magic 6 Pro, kamen und gingen. Das Nokia blieb. Es funkt immer, Akku hält mind. 1 Woche und ist easy zu tauschen. Nach Anschaffung von etwas Spezialwerkzeug schon vor Jahren kann ich selbst Display, Tastatur, Buchsen und Lautsprecher ersetzen. Hab mir im Netz mehrere Teileträger besorgt, aktuell steigen die Preise. Schade um die Entwicklung der Marke, aber die 3210-Idee ist immerhin eine Ansage.

Mike
Gast
Mike (@guest_108089)
30 Tage her
Antwort an  Devonoki

Hast du dein Wissen irgendwo öffentlich verfügbar? Welches Spezialwerkzeug nutzt du, auf welchen Seiten bekomme ich die Teile, etc.? Erhellen uns 🤓.

Devonoki
Gast
Devonoki (@guest_108100)
29 Tage her
Antwort an  Mike

2013 mal ein “Reparaturset für Nokia-Handys” im Netz gekauft incl. Spezial-Imbus für die Schräublein. Der Rest war learning by doing, zunächst an einem Schrott-Gerät. Einfach ein paarmal zerlegt und wieder zusammengebaut.
Sorry für die anderen, war eigentlich off topic!

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App