Wer häufiger längere Outdoor-Trips macht, wird vielleicht schon einmal über den Kauf eines Solar-Panels nachgedacht haben, um sein Smartphone und andere Elektro-Kleingeräte ohne Stromanschluss aufzuladen. In unserem Testbericht haben wir den 28 Watt Solar Charger von RAVPower unter die Lupe genommen. Genügt das kleine Solarpanel, um bei gutem Wetter auf die Steckdose zu verzichten? Im folgenden Testbericht findet Ihr es heraus.

RavPower 28W Solar Charger 2

Design und Verarbeitung

RavPower hat sich Mühe gegeben, den Solar-Charger möglichst kompakt zu designen. Im Vergleich mit anderen Vertretern seiner Gattung gibt es keine Taschen für Kabel oder einen integrierten Ständer zum Ausrichten. Das Panel lässt sich zusammenfalten und misst dann nur noch 29,6(l) x 15,2(b) x 1,2 (h)cm. Ausgefaltet ist das Panel 70cm lang und nur noch 0,23cm breit. Das Gewicht liegt bei 650g.

IMG 20190819 121122IMG 20190819 121141

Auf der Rückseite befindet sich der Ladeport mit drei USB Anschlüssen. Jeder Ausgang für sich kann bis zu 5/2,1A (10 Watt) an Endgeräte weitergeben. Etwas verwirrend sind die drei Sonnen-Symbole unterhalb der Ausgänge, die suggerieren, dass die jeweiligen USB Slots für unterschiedliche Wetterbedingungen geeignet wären. Dies ist nicht der Fall. Ein nettes Gimmick ist jedenfalls die von einer LED beleuchtete Sonne in der Solar-Aufschrift. Sobald das Panel genügend Sonneneinstrahlung bekommt, fängt diese an zu leuchten.

Laut Hersteller ist das Ravpower Solar Ladegerät wasserfest. Wir vermuten allerdings, dass dies nicht für den Ladeport gilt, denn die einzelnen USB-Ports zeigen keine Spur von einer Isolierung. Da das Panel naturgemäß nach oben gerichtet aufgestellt wird, sollte dies aber nur bei starkem Regen problematisch sein.

RavPower 28W Solar Charger 7 RavPower 28W Solar Charger 4

Praktisch ist jedenfalls, dass RAVpower vier Karabiner-Haken in den Lieferumfang packt. Mithilfe dieser lässt sich das Panel befestigen, sodass es nicht vom Wind davongeweht wird. Prinzipiell lässt sich das Panel damit auch senkrecht (wie auf dem Bild zu sehen) an einer Wand befestigen, allerdings ist die Energieausbeute bei einer horizontal zur Sonne ausgerichteten Position deutlich besser.

RavPower 28W Solar Charger 8

Insgesamt ist das RAVPower Solar Ladegerät sehr ordentlich verarbeitet und möglichst platz- und gewicht-sparend konzipiert. Die Karabiner ermöglichen zudem eine sichere Befestigung. Einen leichten Regenschauer sollte das Gerät ebenfalls überstehen, solange der Ladeport nicht allzu nass wird.

Ladeeigenschaften

Das Solarpanel kann insgesamt bis zu 28 Watt (5V/5,6A) an Endgeräte weitergeben. Die Ladeleistung ist aufgeteilt auf die 3 USB Ports mit jeweils 5V/2,1A. Man wird also niemals ein einzelnes Gerät schneller als mit 10 Watt laden. Für Smartphones ohne Quick-Charge Funktion macht dies allerdings keinen besonders großen Unterschied.

Klar sein sollte natürlich jedem, dass das RAVPower Solarpanel nicht konstant 28 Watt liefert, sobald die Sonne auf das Panel scheint. Selbstverständlich ist die Ladeleistung stark abhängig von der Sonneneinstrahlung. Die 28 Watt wird man in unseren Breitengraden niemals auch nur im Ansatz erreichen. In meiner Testphase konnte ich an heißen August-Tagen einen maximalen Output von 5V/1,8A erreichen. Bei „normalem“ Sonnenschein mit ca. 28°C Außentemperatur lag die Stromstärke bei 5V/1,4A, also 7 Watt. Für ein Smartphone mit einem durchschnittlichen Akku von 3000mAh liegt die Ladezeit dann bei etwa 3 Stunden. Eine Powerbank mit 10.000mAh ließ sich über den einen sonnigen Tag vollständig aufladen. An einem stark bewölkten Sommertag wie im folgenden Bild konnte die Powerbank noch 2,5 Watt liefern. Das Aufladen eines Smartphones würde in diesem Fall den ganzen Tag in Anspruch nehmen.

Solarcharger bei Wolken

Was das Aufladen von Endgeräten angeht, muss man natürlich beachten, dass nicht alle Endgeräte mit einer Stromstärke von unter 1A geladen werden können. Insbesondere Powerbanks verlangen oftmals mindestens 2A Input. In meinem Test zeigte sich jedoch, dass die meisten Smartphones (z.B. Xiaomi Redmi Go, Xiaomi Mi 9 oder Xiaomi Mi A3) und Powerbanks (z.B. die RavPower 26800mAh) trotzdem mit weniger Stromstärke geladen werden konnten. Insofern sollte man sich nicht unbedingt an den Herstellerangaben orientieren, sondern einfach ausprobieren. Ihr könnt uns hier gerne Eure Erfahrungen in einem Kommentar mitteilen.

Powerbank oder Solarpanel?

RavPower 28W Solar Charger 1 e1566209758969

Wer sich überlegt, ob eine Powerbank oder ein Solarpanel der richtige Begleiter für den Ausflug ist, wird dies wohl vom Wetter, der Länge des Ausflugs und dem Gewicht des Ladegerätes abhängig machen. Eine typische Powerbank mit 20.000mAh wiegt ca. 300-400g und lädt etwa 12.000mAh in Endgeräte. Das genügt in der Regel für 3 bis 5 Handyladungen, je nach Akkugröße. Ein Solarpanel wie das von RAV-Power schafft 2 Handyladungen an einem sonnigen Tag. Grob über den Daumen gepeilt würde ich daraus schließen, dass man bei Trips unter 3-4 Tagen besser mit einer Powerbank aufgestellt ist, bei längeren Wanderungen, Safari-Touren oder Outdoor-Camping das Solarpanel jedoch ein praktischer Begleiter ist.%name

Fazit und Alternative

Joschbo
Joscha Becking:

Das RAVPower Solar Ladegerät 28W hält definitiv, was es verspricht – Zumindest, wenn man mit den richtigen Erwartungen an das Produkt herangeht. Klar sollte jedem sein, dass er die 28 Watt Ausgangsleistung in einer mitteleuropäischen Klimazone niemals erreichen wird. Allerdings liefert die Powerbank genügend Energie, um ein Smartphone an einem sonnigen Tag in etwa 3 Stunden aufzuladen. Auch das Aufladen einer Powerbank ist möglich.

Ein positiver Aspekt des Produktes ist ebenfalls die kompakte Bauweise und das relativ leichte Gewicht. Wer mit einem Rucksack wandern geht und auf jedes Gramm achtet, kann auch zu der kleineren 16 Watt Version greifen – der Ladevorgang wird aufgrund der kleineren Panels dann aber auch 1-2 Stunden länger dauern. 

Preisvergleich

Nur 70 EUR*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 22.09.2019

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei