Redmi Note 7 Pro – Neue Version mit Kamera & Prozessor Update

73

Update: Das Redmi Note 7 Pro wird wohl nicht als Global Version erscheinen. Das kann man zumindest in das Statement von John Shen interpretieren (Quelle).

Xiaomi hat heute das Redmi Note 7 Pro vorgestellt. Es handelt sich um eine leicht verbesserte Version des neuen Redmi Note 7. Das Upgrade betrifft die Kamera und den Prozessor. Als Recheneinheit kommt jetzt der neuere Snapdragon 675 zum Einsatz. Bei der Kamera setzt Xiaomi weiterhin auf 48 Megapixel, allerdings ist nun der High-End Sensor IMX586 aus dem Hause Sony verbaut. Alle weiteren Infos zum neuen Redmi Note 7 Pro erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Redmi Note 7 Indien

Vergleich Redmi 7 – Redmi Note 7 Global – Redmi Note 7 Pro

Redmi 7  Redmi Note 7 Global  Redmi Note 7 Pro
Prozessor Snapdragon 632 Snapdragon 660 Snapdragon 675
Display 6,26“ – 1520 x 720p 6,3“ – 2340 x 1080p 6,3“ – 2340 x 1080p
Abmessungen 159 x 76 x 8,5 159.21 × 75.21 × 8.2 159.21 × 75.21 × 8.2
Kamera 12 + 2 Megapixel Back
8 Megapixel Front
48 Samsung GM1 + 5 Megapixel Back
13 Megapixel Front
48Sony IMX 586 + 5 Megapixel Back
13 Megapixel Front
Akku 4000 mAh 4000 mAh 4000 mAh
Speicher 2/16, 3/32, 4/64GB 3/32, 4/64GB 6/128GB
Gewicht 180g 186g 186g
Ausstattung Micro-USB,

Bluetooth 4.2

n-standard WIFI

USB-Type-C

Bluetooth 5.0

Dual-Band ac WIFI

USB-Type-C

Bluetooth 5.0

Dual-Band ac WIFI

Preis ab 100€ ab 170€ 210€

Design und Display

Redmi Note 7 Pro Display

Was das Design des neuen Note 7 Pro angeht, so bleibt alles beim Alten. Das Smartphone hat nach wie vor ein 6,3 Zoll Display und auch die Maße von 159.21 × 75.21 × 8.2 mm sind mit dem Redmi Note 7 identisch. Zubehör wie Hüllen oder Displayschutzfolien für das Redmi Note 7 sollten demnach auch auf die Pro-Version passen. Auf der Vorderseite ziert das Smartphone die neue Waterdrop-Notch und auf der Rückseite gibt es nach wie vor Glas mit Gradient Look und einen Fingerabdruck-Sensor. Auch die Farben bleiben mit Rot, Blau und Schwarz identisch. Ebenfalls erhalten bleibt natürlich der USB C Slot und der Kopfhörer-Anschluss. Auch eine Benachrichtigungs-LED ist weiterhin vorhanden und der Rahmen des Smartphones besteht aus Kunststoff. Im Inneren finden zwei Nano-SIM Karten oder eine Nano-SIM und eine Micro-SD zur Speichererweiterung Platz.

Beim Display bleibt es bei der gleichen Größe und Bildtechnik. Zum Einsatz kommt ein 6,3 Zoll IPS-Panel mit einer Full-HD Auflösung von 2340 x 1080. Dies resultiert in gestochen scharfen 409 Pixel pro Zoll, womit keine einzelnen Bildpunkte mehr wahrnehmbar sind. Beim Displayglas handelt es sich um Corning Gorilla Glas 5.

Leistung & System

Redmi Note 7 Pro Rückseite

Hier gibt es endlich ein paar Unterschiede zwischen dem Note 7 und Note 7 Pro. So ist statt einen Snapdragon 660 nun ein Snapdragon 675 verbaut. Der Snapdragon 675 ist im Gegensatz zum SD660 ein brandneuer Chip und bietet eine verbesserte Leistung im Bereich KI, sowie eine etwas höhere Gesamtleistung. Zum Einsatz kommen 8 Kryo 460 Kerne mit 2,0GHz. sowie eine schnellere Adreno 612 GPU. Der Prozessor ist im modernen 11 Nanometer Verfahren gefertigt und hat daher eine verbesserte Energieeffizienz als der Snapdragon 660 im 14nm-Verfahren.

Was den internen Speicher angeht, so gibt es das Redmi Note 7 Pro nur in einer Version mit 6GB RAM und 128GB internem Speicher. Diese Speicherausstattung gibt es für das Redmi Note 7 nicht. Hier war die höchste Konfiguration 4/64GB für Europa und 4/128GB in China.

Leistungstechnisch wird insgesamt kein gravierender Unterschied zwischen dem Redmi Note 7 und dem Note 7 Pro vorhanden sein. Andererseits ist das Update aber auch nicht zu vernachlässigen. Der Prozessor hat eine stärkere GPU und arbeitet energieeffizienter. Zudem ist der Speicher auf 6GB RAM und 128GB internen Speicher angewachsen.

MIUI 10 Android 9 Xiaomi Mi 9 2MIUI 10 Android 9 Xiaomi Mi 9 3 MIUI 10 Android 9 Xiaomi Mi 9 1 MIUI 10.2 Android 9 Redmi Note 7 System 3

Beim System gibt es keine Überraschungen zu erwarten. So wird das Note 7 Pro mit MIUI 10 und Android 9 Basis ausgestattet sein und bald ein Update auf MIUI 11 und Android 9 erhalten. Zu beachten gibt es, dass die chinesische Version ohne Google Playstore und nur mit englischer Sprache ausgestattet ist. Allerdings lässt sich der Playstore ohne größere Umstände nachinstallieren und wer Deutsch als Systemsprache benötigt, kann sich die Xiaomi.EU ROM installieren.

Kamera

Neben dem neuen Prozessor betrifft die Veränderung auch die Kamera. So hat das neue Xiaomi Redmi Note 7 Pro nun einen Sony IMX 586 Sensor an Board. Den Sensor kennen wir bereits aus den High-End Smartphones Xiaomi Mi 9 und Honor View 20. Dass Xiaomi einen so hochwertigen Sensor in einem Mittelklasse-Smartphone verbaut, ist eigentlich mehr als nur eine Kampfansage. Bereits das normale Redmi Note 7 fegte mit dem Samsung GM1 Sensor die Konkurrenz vom Tisch. Dieser Vorsprung wird jetzt noch weiter ausgebaut. Mit von der Partie sind natürlich Features wie 4K Videos mit 30FPS. Full-HD mit 60FPS und ein KI-unterstützter Nachtmodus.

Der 48 Megapixel Hauptsensor wird von einem weiteren 5 Megapixel Sensor unterstützt. Hier scheint zumindest auf dem Datenblatt alles beim Alten zu bleiben. Gleiches gilt für die 13 Megapixel Frontkamera.

Konnektivität

Redmi Note 7 Pro SIMslot

Hier kommen wir zu einem spannenden Punkt. Bisher ist das Xiaomi Redmi Note 7 Pro nur auf dem chinesischen Markt vorgestellt. Es stellt sich daher die Frage, ob das Smartphone es auch als Redmi Note 7 Pro Global auf den europäischen Markt schaffen wird. Tatsächlich hat Xiaomi das Note 7 Pro bereits mit nahezu identischer Konfiguration in Indien released. Demnach könnte es gut sein, dass uns auch hier in Europa eine Global Version mit den passenden LTE Bändern erwarten wird – Sicher kann man sich hier aber nicht sein.

Was das Redmi Note 7 Pro China angeht, so sind hier mehr LTE-Bänder verfügbar als in der indischen Version. Mit dabei sind:

TDD-LTE          B34/38/39/40/41
FDD-LTE          B1/3/5/7/8

Dem aufmerksamen Leser dürfte hierbei schon aufgefallen sein, dass LTE Band 20 für Deutschland fehlt. Dies bedeutet, dass man eigentlich nur als Telekom-Kunde flächendeckenden LTE Empfang hat. O2 und Vodafone hingegen setzen sehr stark auf LTE Band 20, sodass man außerhalb von Städten nur das 3G Netz nutzen kann. Wenn es Infos zu einer Global Version mit LTE Band 20 geben wird, werden wir diesen Artikel umgehend aktualisieren. Insofern könnt Ihr Euch hier auf dem Laufenden halten.

Die restliche Konnektivität bleibt beim Alten, oder viel mehr beim Neuen. Das Redmi Note 7 Pro unterstützt Bluetooth 5.0 und Dual-Band Wifi mit .ac-Standard. Auch ein Infrarot-Sender und FM-Radio sind vorhanden. An gibt es neben Näherung, Beschleunigung und Helligkeit auch ein Gyroskop und einen E-Kompass.

Akku

Redmi Note 7 Pro Battery

Wie man es von der Redmi-Reihe kennt und liebt, wird auch das Note 7 Pro mit einem mächtigen 4000mAh Akku ausgestattet sein. Da der Prozessor im neuen 11 Nanometer-Verfahren gefertigt wurde, lässt sich sogar auf eine noch bessere Laufzeit als beim Redmi Note 7 hoffen. In jedem Fall wird das Smartphone für Normalnutzer etwa zwei Tage Laufzeit zur Verfügung stellen.

Der Akku unterstützt weiterhin den neuen Quick-Charge 4 Standard. Das normale Redmi Note 7 konnte damit in 1h20min geladen werden. Einen ähnlichen oder gleichen Wert erwarten wir auch vom Note 7 Pro.

Preis

osterei 8Das Redmi Note 7 Pro wird in China für 210€ verkauft. Somit liegt der Preis nur knapp über dem der größten Speicherversion des chinesischen Redmi Note 7. Man sollte allerdings damit rechnen, dass eine eventuelle Global Version etwas mehr kosten wird. Wir schätzen, dass der Preis bei etwa 230€ beim Import und 260€ bei deutschen Händlern liegen würde.

Fazit

Das Redmi Note 7 Pro stellt eine gelungene Erweiterung des Redmi Note 7 dar. Die Verbesserungen sind nicht weltbewegend, setzen jedoch an den richtigen Punkten an. So gibt es einen stärkeren Prozessor und eine bessere Kamera, während die Stärken des Redmi Note 7 ansonsten beibehalten wurden. Spannend bleibt natürlich die Frage, ob uns ein Redmi Note 7 Pro Global erwartet oder nicht. Wir halten Euch diesbezüglich auf dem Laufenden und werden vorab auch das chinesische Redmi Note 7 Pro einem ausführlichen Test unterziehen.

 
28 Kommentar Themen
45 Themen Antworten
5 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
32 Kommentatoren
ZarathustraErik ZürrleinSebastian FußJoscha BeckingJonas Andre Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Florian
Gast
Florian

Hat schon jemand die Global ROM aufgespielt und getestet? Ist die auch auf deutsch?
Als Telekom-Kunde wäre mir das fehlende BAND 20 ja egal, da dies hier nicht zum Einsatz kommt, oder?
Danke und Lob mal an euch, ich lese die Testberichte und Artikel echt gerne!

Thomas
Gast
Thomas

Hallo. Was hat es mit der Wartezeit für das Aufspielen der Global Rom für das Pro auf sich, von der ich gelesen habe? Hat das Handy eine Art Countdown, der sich nach dem ersten Einschalten aktiviert?

Selime Altay
Gast
Selime Altay

Nokia soll auch ein 48mp-Smartphone gebracht haben. Bitte auch ein Test und vergleich

Bernd Adam
Gast
Bernd Adam

Hallo, habe mir gerade ein Video mit dem Note 7 Pro gegen das Pocofone angeschaut. Der Unterschied im Fotomodus ist sehr gering, 7 Pro ist eine Idee schärfer, dafür hat das Pocofone die besseren Hauttöne. Aber bedenkt, es sind nur Nuacen.
LG
Bernd
PS: Ich bin gegen Uploadfilter
#never CDU

vonLiechtenstein
Gast
vonLiechtenstein

Hast du die G Cam probiert

Chris
Gast
Chris

Hey Jonas,
was mich noch mal interessieren würde, ist was für „Nachteile“ in Deutschland durch die Fehlende Globale Version entstehen?
– Band 20 fehlt (ja klar), aber das heißt doch eigentlich nur dass auf dem Land bei Vofon + O2 keine 4G sondern nur 3g erreicht werden?
– Deutsche Sprache fehlt
– Playstore Fehlt und muss nach installiert werden?
– China Bloatware ist drauf?
Ich habe bis jetzt immernoch das alte Redmi Note 3 Pro (das auch erst keine globale Version hatte, die durch einen Patch i-wann nachgeliefert wurde nach 1-2 Jahren).
Ist die Situation ähnlich oder eher vom Note 7 Pro abzuraten?
und ist das Mi 9 SE eher zu empfehlen oder lieber doch etwas anderes?

vielen Dank für die hammer Tests
mfg
Chris

Selime Altay
Gast
Selime Altay

Die Mi 9 Serie mit den Mikro-Akkus kann Xiaomi sonst wohin stecken. Da kauf ich mir lieber ein Huawei P20 Pro!

Zarathustra
Gast
Zarathustra

Die Akkus der Mi 9 Serie sind mehr als ausreichend. 3300mah mit Super Amoled Display und einem 7 nm Flagschiff SOC ergeben eine gute Akkulaufzeit.

Boris
Gast
Boris

Falls es jemanden interessiert und der jeniger technisch versiert ist – bei Google nach “ MIUI 10 Global Stable v10.2.6.0 ROM (Fastboot & Recovery)“ – wenn das funktioniert dann kann man das Gerät wenigstens mit deutscher Sprache hierzulande nutzen.

Boris
Gast
Boris

Naja, wenn man sich die Kommentare weiter unten durchliest dann stellt man fest dass so ein GlobalROM auch nicht das Gelbe vom Ei ist. Schade.

Boris
Gast
Boris

Nun offiziell – keine globale Version. Die Gerüchteküche sagt wahrscheinlich wegen der so guten Kamera wegen der 7 Pro eine starke Konkurrenz zu Mi 9 sein würde.

Björn
Gast
Björn

Mir fehlt immer so der Kameravergleich zu meinem Huawei P10 Pro. Ist die besser oder schlechter?

Louis
Gast
Louis

Nur Mal ne Frage ist das hoffentlich bald kaufbare (in DE direkt) Redmi Note 7 global = pro?
Wird die Global auch den Sony Sensor nutzen?

Vielen Dank für ne Antwort 🙂

Ruben
Gast
Ruben

Sicher, dass es einen „Metallrahmen“ hat? Woher stammt die Info? Das reguläre RN7 hat auf jeden Fall einen Kunststoffrahmen: https://www.youtube.com/watch?v=G8J7lCAs38w

Fil
Gast
Fil

Gibt es jetzt schon ein Update bzgl Global Version der pro Version? Band 20 interessiert mich absolut nicht, nur, ob ich die Pro Version mit global Rom bekomme. Möchte keine Xiaomi EU version. Ist es möglich die Global der Redmi Note 7 Serie drauf zu Flaschen?

Sebastian Fuß
Gast
Sebastian Fuß

Hallo

Gibt’s schon Neuigkeiten ob es eine Global EU geben wird vom Xiaomi Note 7 pro?

Mfg Sebastian

Dünyayi Satan
Gast
Dünyayi Satan

gibt es bei der Kamera die Funktion, dass man 2x zoomt? weil der umidigi s3 pro muss das ja mit der 2. linse gemeinsam können! wie funktioniert die Stabilisierung beim aufnehmen des bildes, wenn es kein ois gibt?

Selime Altay
Gast
Selime Altay

Eine andere denkbare Frage wäre, ob das Redmi Note 7 Pro in Zukunft das Update auf Android Q bekommt

Selime Altay
Gast
Selime Altay

Es würde mich interessieren ob die Kamera von Redmi Note 7 Pro die OIS verfügt. Wenn nein, würde es mich interessieren, auf welche Form der Stabilisierung man sich stützt. Des Weiteren würde es mich interessieren, ob der zweite Kamerasensor ermöglicht min. 2x optisch zu Zoomen und Weitwinkel- und Nacht-Funktion bringt.

vonLiechtenstein
Gast
vonLiechtenstein

Schade, das Teil als Global mit Band 20 dürfte den Lesen nach ein Kamera Upgrade zum pocophone darstellen und preislich in etwa gleich liegen.

Selas
Gast
Selas

Mal gucken. Mich würde es weniger schmerzen, wenn die Pro Variante nicht als Version mit B20 kommt, da ich nicht länger warten wollte und das Note 7 mit B20 bestellt habe. 😀

DoktorHuh
Gast
DoktorHuh

Okay, also sieht es jetzt so aus, als würde es keine global Version des Redmi Note 7 Pro geben ? Sehr schade, aber wenigstens ist die global Version des Redmi Note 7 nicht diese abgespeckte Variante aus Indien..

Jonas
Gast
Jonas

Hey,
Wird in der EU am 6.3. vorgestellt
https://mobile.twitter.com/xiaomi/status/1102191895504134145
Grüsse

Flying Squirrel
Mitglied
Flying Squirrel

Ich habe das noch nicht 100%-ig verstanden. Die 6/128GB Variante ist die indische Pro-Version und wird wahrscheinlich nie als Global-Version nach Europa kommen und ist auch schwer aus Indien importierbar?

XiaomiFan
Gast
XiaomiFan

Wann werden die Preise wahrscheinlich runtergehen ? Aktuell kostet die Global Version 64 GB immernoch über 195 €

Benjamin
Gast
Benjamin

Dumme Frage: Was ist denn der direkte Nachfolger des Mi A2 lite bzw des Redmi 6 pro? Müsste doch dann ein „Redmi 7 pro“ sein oder? Gibt es hierzu schon Infos?

Heiko M
Gast
Heiko M

Die Single-Core Leistung des SD675 ist aber im Vergleich zum SD660 nicht außer acht zu lassen. Der bewegt sich hier zumindest auf dem Niveau des SD845.

Sebastian
Gast
Sebastian

Also nur ne Frage zum Verständnis das redmi note7 global was man z.B. bei gearvita vorbestellen kann besitzt die gleiche Kamera wie die note7 China Version und ist nicht die abgespeckte Version mit der12 mp Kamera ?

Joscha Becking
Admin
Joscha Becking

So ist es wohl. Das Foto von der Rückseite der Verpackung zeigt eindeutig, dass die Globale Version des Redmi Note 7 (ohne Pro) eine 48 Megapixel Kamera an Board hat.

Markus
Gast
Markus

NFC. In Zeiten von Google Pay ist fehlendes NFC leider ein Showstopper. Wenn das Note 7 Pro ein Note 7 mit NFC wird, ist es gekauft. Sonst hilft auch ein Snapdragon 900 nicht…

Honk
Gast
Honk

Oh mein Gott, wie sich immer alle aufgeilen wegen fehlendem NFC.
Braucht kein Mensch.
Man bezahlt entweder bar oder mit Karte. FERTIG.

Helmut Niemeyer
Gast
Helmut Niemeyer

Mobile Payment ist ein spannendes Thema. NFC ist für mich seit 8 Jahren Standard. Auch zum Pairing von Bluetooth Device etc. oder Kontrolle der Zahlungen per eCash – elektronische Geldbörse für Kleinbeträge der Debitkarte. Girocards mit Kontaktlos-Technologie sind mittlerweile weit verbreitet. Somit ist NFC ist für mich ebenfalls ein harter Showstopper. Redmi/Xiaomi hat hier eine eingeschränkte Binnenperspektive für den Heimatmarkt und Indien.

Alexander
Gast
Alexander

Also entweder die beiden Bilder wurden am gleichen Tag aufgenommen, oder die Jungs tragen ständig die gleiche Kleidung.

Robert
Gast
Robert

Du bist hier Fake News! 😞

benik
Gast
benik

Ich würde mich einfach über ein Redmi 7 Pro (nicht NOTE) freuen, mit SD 675, kompakten Maßen und einer guten Kamera. Mein Mi5 kommt langsam in die Jahre