Startseite » News » Schickes Budget-Notebook: Jumper EZBook A5 vorgestellt

Schickes Budget-Notebook: Jumper EZBook A5 vorgestellt

Der Markt der günstigen, kompakten Notebooks ist hart umkämpft. Hersteller wie Chuwi, Teclast und Alldocube fluten den Markt und im etwas höheren Preissegment sind große Firmen wie Xiaomi und Huawei selbst und mit ihren Tochterfirmen Redmi und Honor vertreten. In die Low-Budget-Kategorie entlässt Jumper nun sein EZBook A5, das unter 200€ kostet und dennoch solide Performance und ein schickes Design bieten soll.

20190928235659664 e1580230239701

Jumper EZBook A5: Design, Materialien und Anschlüsse

Das EZBook A5 von Jumper misst 346,5 x 229,5 x 17,5 Millimeter und wiegt 1,25 Kilogramm. Das ist nicht sonderlich viel für ein Notebook mit 14-Zoll-Display. Das geringe Gewicht könnte von dem verwendeten Material kommen, denn laut der Produktseite von Gearbest wird primär Plastik eingesetzt.

20190928235657804 e1580230169118Auf den Bildern sieht das Jumper EZBook A5 dennoch nicht gerade übel aus. Das Design erinnert sehr an andere aktuelle Ultrabooks. Trotz des dünnen Gehäuses konnte der Hersteller außerdem eine ganze Menge an Anschlüssen unterbringen. Namentlich sind das USB 3.0, USB 2.0, 3,5mm Klinke, Mini HDMI, ein Slot für Micro-SD-Karten und natürlich der Strom-Anschluss. So begrüßenswert diese Auswahl auch ist, USB-C hätten wir dennoch gerne gesehen. Die Anschlüsse sind übrigens nach links und rechts verteilt. Der Strom-Anschluss befindet sich auf der linken Seite.

Klappt man den Deckel auf, springen einem direkt die angenehm dünnen Displayränder und das relativ große Touchpad ins Auge. Darüber sitzt die Tastatur im QWERTY-Layout und wiederum über dieser befinden sich ein paar LED-Kontrollleuchten für den Akku und die Festplatte. Die Ein-/Aus-Taste ist in die Tastatur integriert und die Webcam sitzt mittig über dem Display. Alles sehr unaufgeregt, hier wird wohl niemand anecken.

Von außen wird der Deckel von einem Jumper-Logo geziert. In Europa wird das wohl gelegentlich Assoziationen zu einem Citroen hervorrufen, aber durch die kleine Schrift und die dezente Farbgebung wird sich wohl niemand längerfristig daran aufhalten. Die No-Logo-Deckel von Xiaomi sind mir trotzdem irgendwie lieber.

Auf der Unterseite des Notebooks sind dann noch vier rutschfeste Standfüße, zwei Lautsprecher und zehn Schrauben. Ob sich das Gehäuse auseinanderbauen lässt oder gar einzelne Komponenten austauschbar sind, gibt der Hersteller nicht an.

20190928235659664 1 e1580230294562

Technische Daten des Jumper EZBook A5

Doch was steckt in dem schicken Gehäuse des Jumper EZBook A5? Nun, hochperformante Hardware, die auch 3D-Gaming oder Videoschnitt packt, kann man für 200€ nicht erwarten. Aber für alle Web- und Office-Bedürfnisse hat Jumper vorgesorgt.

Prozessor, RAM & Speicher

20190928235655844Das Herzstück des EZBook A5 ist ein Intel Atom Prozessor aus der Cherry-Trail Serie namens x5-Z8350. Dieser Chip wurde bereits 2016 vorgestellt und vor allem für Tablets entwickelt. Die vier CPU-Kerne takten zwischen 1,44 und 1,92 GHz. Die verwendete GPU ist leider ein Flaschenhals – mit gerade einmal 500 MHz Taktfrequenz ist diese auf einem Level mit der Adreno 330, die im Snapdragon 801 zum Einsatz kam (u.a. verbaut im Xiaomi Mi 4 und OnePlus One).

Der stromsparende Prozessor sollte aber für eine vernünftige Akkulaufzeit und für solide Leistung in Microsoft Office oder im Webbrowser sorgen. Wer aber auch nur etwas komplexere Anwendungen mit seinem Notebook plant, ist mit anderen (teureren) Produkten besser beraten.

Jumper verbaut übrigens vier Gigabyte RAM und 64 Gigabyte eMMC-Speicher. Letzterer ist nicht gerade für hohe Datensätze bekannt – eine SSD hätten wir also bevorzugt. Mehr Speicher einbauen geht laut Hersteller nicht, es scheint also keinen zusätzlichen M2-Steckplatz zu geben.

Akku, Display & Konnektivität

20190928235647864Der stromsparende Prozessor sollte für gute Akkulaufzeit sorgen? Leider gibt der Hersteller eine eher durchschnittliche Laufzeit bei normaler Benutzung an. Drei bis fünf Stunden soll der 9.200 mAh starke Akku demnach durchhalten. Da sind wir von anderen, leistungsstärkeren Notebooks mehr gewöhnt.

Dafür gibt es an dem 14 Zoll großen Full-HD-Display auf dem ersten Blick nichts auszusetzen. Dieses ist im vielseitigen 16:9-Format gehalten und kommt auf eine solide Pixeldichte von knapp über 157 Pixeln pro Zoll. Von der über dem Screen eingebauten Front-Kamera mit 0,3 Megapixeln sind übrigens keine Wunder zu erwarten.

An Funkstandards unterstützt das Jumper EZBook A5 WLAN nach b/g/n, also nur im 2,4 GHz Band. Das ist schade, aber in China scheinbar eher geläufig als hierzulande. Immerhin kommen viele Smart Home Produkte auch weiterhin nur mit dem langsameren Protokoll auf den Markt.

Bluetooth 4.0 ist ebenfalls mit an Bord. Auf sonstige Extras muss aber verzichtet werden.

Unsere Einschätzung

Das große Argument für das Jumper EZBook A5 ist der Preis. Die Ausstattung lässt auf dem Papier nämlich leider wenig Raum für Jubelstürme. Wer ein besonders knappes Budget hat und ein Notebook ausschließlich für Web-Apps und Office sucht, könnte sich das EZBook A5 mal genauer anschauen. Vor einem eventuellen Kauf raten wir aber dazu, unseren Testbericht abzuwarten.
%name

Quellen

Preisvergleich

164 €*
10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei
Zum Shop
164€* Zum Shop
10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 28.01.2020


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Marco513Kelvis Recent comment authors
  Subscribe  
Kommentar Updates
Kelvis
Gast
Kelvis

Ist es trtz. Möglich darauf spiele zu spielen, auf minimum bzw. Mittleren Einstellungen?

Marco513
Mitglied
Marco513

Vielen Dank für die Annahme meiner Idee über Facebook. Ich freu mich auf den Test !

Marco513
Mitglied
Marco513

ich bin ja ungeduldig.. ist das Gerät schon bei euch in der Testphase ?

Du bist gerade offline!