Startseite » Gadgets » Ladegeräte / Netzteile » Toocki 67W und 100W USB-C Netzteil im Test

Toocki 67W und 100W USB-C Netzteil im Test

Getestet von Joscha am
Vorteile
  • versprochene Leistung wird geliefert
  • gute Verarbeitungsqualität
  • PPS-Standard für Samsung Smartphones
  • sehr günstig
Nachteile
  • leichte Gebrauchsspuren am 100W Netzteil
  • nicht alle Schnellladeprotokolle auf allen Ports
Springe zu:

Unter der Marke Toocki verkaufen auf Aliexpress verschiedene Händler USB-C PowerDelivery Netzteile zu teilweise unglaublich günstigen Preisen. Dabei klingen die Bewertungen durchaus vielversprechend und auch in einigen Internetforen werden die Netzteile als Geheimtipp gehandelt.

Wir haben dies zum Anlass genommen, das 67 Watt und 100 Watt USB-C Netzteil von Toocki einem Test zu unterziehen. Bekommt man hier ein leistungsstarkes USB-C Netzteil deutlich günstiger als bei Anker, Ugreen oder Baseus oder steckt der Teufel im Detail? Der folgende Test verrät es.

Design und Verarbeitung

Toocki 100W Netzteil

Das 100-Watt-Netzteil wiegt 204 Gramm und misst mit EU-Stecker 120 x 60 x 30 Millimeter. Damit ist es ein sehr kompaktes Netzteil, das aber auch ein ordentliches Gewicht mit sich bringt. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff, der sich hochwertig anfühlt. Auffällig ist, dass der EU-Stecker nur aufgesteckt ist. Der Hersteller verwendet also für die länderspezifischen Steckerformate einfach einen anderen Aufsatz, was natürlich Produktionskosten spart. Der Aufsatz sitzt aber fest und wackelt nicht. Das Gehäuse fühlt sich in der Hand hochwertig an und die matte Oberfläche ist resistent gegen Fingerabdrücke. Auffällig ist jedoch, dass das Netzteil leichte Gebrauchsspuren aufweist. Es sieht zwar nicht “gebraucht” aus, aber es sieht so aus, als hätte jemand den EU-Stecker mit einer ordentlichen Portion Hass auf das Gerät gesteckt.

Toocki 100 Watt Charger Review 2

Auf der Vorderseite befinden sich gleich 3 USB-C-Anschlüsse und ein USB-A Anschluss. Auch eine kleine, unscheinbare LED ist vorhanden. Diese leuchtet glücklicherweise so schwach, dass sie auch in einem dunklen Raum nicht stört.

Insgesamt macht die Verarbeitungsqualität einen guten Eindruck. Im Gegensatz zu teureren USB-C Netzteilen fallen die leichten Gebrauchsspuren und der aufgesetzte EU-Stecker auf. Kein Dealbreaker, aber bemerkenswert.

Toocki 67 Watt Netzteil

Das 67-Watt-Netzteil ist mit 95 x 40 x 33 mm deutlich kompakter und wiegt mit 109 g nur etwa die Hälfte. Auch die weiße Version ist resistent gegen Fingerabdrücke und komplett aus weißem Kunststoff gefertigt. Im Gegensatz zum 100 Watt Netzteil kam das 67 Watt Ladegerät völlig unbeschädigt bei uns an und verfügt über einen fest eingebauten EU-Stecker. Eine Status-LED ist hier nicht vorhanden. An der Vorderseite befinden sich 2 USB-C-Anschlüsse und ein USB-A Anschluss. Die Verarbeitung wirkt durchweg hochwertig und das kompakte Design weiß zu gefallen.

Ladeleistung der Toocki Netzteile

100W Toocki Charger

Für das Toocki 100 Watt Netzteil verspricht der Hersteller die Unterstützung von PowerDelivery 3.0 mit 100 Watt. Ferner soll es auch Quick-Charge 3.0 und einige ältere Standards geben. Bei Verwendung eines USB-C Ports kann die maximale Leistung von 100 Watt abgerufen werden. Bei der Verwendung von mehreren USB-C Ports verteilt sich die Leistung nach folgendem Schema:

Toocki 100W USB C Charging Leistungsaufteilung

Wir können zunächst bestätigen, dass das Ladegerät die versprochenen 100 Watt über PowerDelivery 3.0 liefert. Damit hält der Hersteller hier das wichtigste Versprechen der Produktspezifikation ein. Die Leistungsaufteilung beim Anschluss mehrerer Geräte ist ansonsten, wie bei allen PD-Netzteilen, mit einer kurzen Unterbrechung zur Umverteilung der Leistung verbunden.

Schnellladeprotokolle

Die Herstellerangaben zu den unterstützten Schnellladeprotokollen sind bei Toocki (wie bei den meisten Herstellern) eher dürftig. Wir haben daher die verschiedenen Standards ausgelesen und zumindest eine etwas merkwürdige Verteilung festgestellt: Die beiden oberen 100 Watt USB-C Ports unterstützen nur PowerDelivery und Quick-Charge 3, während der untere 20 Watt USB-C Port zusätzlich die beiden älteren Huawei Schnellladeprotokolle FCP und SCP sowie den älteren Samsung Standard AFC unterstützt. Dementsprechend ist der langsamere USB-C-Anschluss für ältere Huawei und Samsung Handys die bessere Wahl. In einem Test mit aktuellen Smartphones haben wir folgende Werte gemessen:

  • Xiaomi Redmi Note 12: 18 Watt (USB-C 1 & 3)
  • Xiaomi Redmi Note 12: 25 Watt (USB-C 2)
  • Xiaomi Redmi Note 12: 12 Watt (USB-A)
  • Huawei P50 Pro: 18 Watt (USB-C)
  • OnePlus 10T: 12 Watt (USB-A & C)

Erfreulich ist, dass das Xiaomi mit 25 Watt geladen werden kann. Da Huawei aber inzwischen den neueren Schnellladestandard SuperCharge verwendet, bleibt die Geschwindigkeit bei neueren Huawei Smartphones bei 18 Watt. Smartphones der Marke BBK-Electronics (OnePlus, Realme, Oppo) können nur mit 12 Watt geladen werden. Eine schöne Überraschung ist übrigens, dass das Toockie-Netzteil den PPS-Schnellladestandard für Samsung-Smartphones unterstützt, sodass auch die Topmodelle mit voller Geschwindigkeit geladen werden können. Diese Funktion steht allerdings nur zur Verfügung, wenn nur ein USB-C-Anschluss verwendet wird.

Insgesamt ist der Wirkungsgrad beim Laden von Smartphones vergleichbar mit teureren Netzteilen. Ein Unterschied besteht jedoch darin, dass einige Smartphones möglicherweise mit dem langsameren USB-C-Anschluss schneller geladen werden können. Bei den teureren Netzteilen, die wir bisher im Test hatten, wurden immer alle Schnellladestandards von allen USB-C Netzteilen unterstützt. Ein großer Nachteil ist das nicht, zumal aktuelle Smartphones davon nicht wirklich betroffen sind.

Toocki 67 Watt Charger

Das günstige Ladegerät unterstützt ebenfalls PowerDelivery 3.0, allerdings nur mit 67 Watt. Auch hier können wir bestätigen, dass die angegebene Leistung tatsächlich erreicht wird. Schließt man weitere Geräte an, verteilt sich die Ausgangsleistung wie folgt:

Toocki 67W USB C Charging Leistungsaufteilung

Bei unserem Test fällt auf, dass bei zwei aktiven Ports der erste Port sogar eine Ausgangsleistung von 49 Watt erreicht. Das macht aber keinen großen Unterschied. Bei den Schnellladestandards ergibt sich folgendes Bild:

Auch hier gibt es die positive Überraschung, dass der PPS-Standard für das Schnellladen von Samsung Smartphones unterstützt wird. Bei dem günstigeren Netzteil steht PPS auch zur Verfügung, wenn mehrere Ausgänge gleichzeitig genutzt werden. Ansonsten gibt es die gleichen Schnellladestandards wie beim 100 Watt Netzteil. Lediglich beim Laden von Smartphones der BBK-Electronics Gruppe (OnePlus, Realme, Oppo) werden nur 10 Watt erreicht.

Energieaufnahme & Hitzeentwicklung

Der Standby-Verbrauch des 67 Watt Netzteils und des 100 Watt Netzteils beträgt 0,1 Watt und ist damit vernachlässigbar. Unter Volllast steigt die Temperatur am 100W Netzteil auf 66°C. Das ist relativ warm, aber noch im unbedenklichen Bereich. Das 67 Watt Netzteil wird im Test 60°C warm. Beide Netzteile arbeiten geräuschlos.

Testergebnis

Getestet von
Joscha

Die Toocki 67 Watt und 100 Watt USB-C PowerDelivery Netzteile sind insgesamt eine gute Wahl für alle, die ein leistungsstarkes Ladegerät zu einem günstigen Preis suchen. Beide Netzteile überzeugen durch ihr kompaktes Design und die hochwertige Verarbeitung, auch wenn das aufgesetzte EU-Stecker beim 100 Watt Netzteil und die leichten Gebrauchsspuren auffallen.

Die Schnellladeprotokolle sind bei Toocki etwas merkwürdig verteilt, jedoch werden die meisten gängigen Standards unterstützt, einschließlich des PPS-Standard für Samsung-Smartphones. Allerdings kann es sein, dass einige Smartphones möglicherweise mit dem langsameren USB-C-Anschluss schneller geladen werden können. Der Wirkungsgrad beim Laden von Smartphones ist vergleichbar mit teureren Netzteilen. Beide Netzteile werden im Betrieb warm, aber nicht übermäßig heiß und arbeiten geräuschlos.

Alles in allem sind die Toocki USB-C PowerDelivery Netzteile ein günstiger Geheimtipp, der eine solide Leistung zu einem erschwinglichen Preis bietet.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
16 €*

15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 16 €* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China
Unsere Empfehlung
7 €*

15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 7 €* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 27.05.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
12 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Shorty
Gast
Shorty (@guest_96265)
1 Jahr her

Bis jetzt hatte ich nur Schrott, bis ich den NOVOO GaN 67W Fast/Wall Charger NCEU67D-242W mir zugelgt habe. Der läd bei mir alles und immer schnell (Xiaomi, Samsung, Oppo, Realme etc.). Gibt es bei Amazon Deutschland

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
1 Jahr her
Antwort an  Shorty

Servus Shorty, sieht spannend aus. Der kann ja sogar VOOC. Aber Xiaomis mit mehr als 27 Watt würde mich dann schon wundern. Hast du das ausprobiert?

Beste Grüße

Jonas

Shorty
Gast
Shorty (@guest_96273)
1 Jahr her
Antwort an  Jonas Andre

Ich hab kein Xiaomi derzeit über 33W und kein Messgerät, ich kann nur die Zeit messen zum Original-Ladegerät und die ist gleich. Ich denke es läd auch Xioami mit 67W schnell. Nachteil: Es soll anch 30min Laden deutlich reduzieren. Ich konnte bis jetzt aber keine kürzere Ladezeit feststellen zum Originalladegerät. Das müsste ihr mal ausgiebig testen 🙂

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
1 Jahr her
Antwort an  Shorty

Servus, schauen wir uns mal an. Danke, wirklich spannend!

Beste Grüße

Jonas

DerFried
Gast
DerFrieDD (@guest_96333)
1 Jahr her
Antwort an  Jonas Andre

sogar gerade im Angebot mit 40% Ersparnis bei AMAZON
Aktionscode: H7SBQAWF

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
1 Jahr her
Antwort an  DerFrieDD

Ohh, danke für den Hinweis. Echt ein gutes Angebot. Jetzt hab ich den gestern für den vollen Preis bestellt 😅. Hier noch der Link: https://amzn.to/40nlvNf

Torsten S.
Gast
Torsten (@guest_96264)
1 Jahr her

Das 67W Ladegerät hatte ich mir vor wenigen Wochen auch für 8 Euro bestellt und war zunächst skeptisch bei dem Preis… War aber wirklich eine lohnenswerte Investition, wenn man bedenkt, dass vergleichbare GaN Ladegeräte bei Amazon ca 34 Euro kosten. Mein P50 Pro wird innerhalb von ca. 30 min voll geladen. Was am wichtigsten aber für mich ist… Das Ding hat eine CE Zertifzierung auf dem Netzteil. Das heißt, wenn man es auf Arbeit nutzen sollte und dann mal der Elektriker zur Betriebsprüfung aller ein oder zwei Jahre dann alle Geräte anschaut… Wird der nichts dagegen haben. Dadurch darf man… Weiterlesen »

Shorty
Gast
Shorty (@guest_96266)
1 Jahr her
Antwort an  Torsten

Klarstellung: Wenn die Abnhame auf Arbeit erfolgt, wird der Stecker am Testgerät getestet und bekommt den Aufkleber, besteht er den Test nicht, bekommt er den Aufkleber nicht, eine CE-Kennung/CE-Zertifikat ist hier völlig uninteressant. Ob du auf Arbeit haftest oder nicht, kommt darauf an was dein Arbeitgeber auf Arbeit vorgibt, was du nur verwenden darfst. Meist gibt er vor, nur geprüfte Netzteile, was bedeutet du musst das Gerät VOR Nutzung auf Arbeit prüfen lassen und der Aufkleber muss drauf, ist er es nicht, kommt es zum Brand etc. haftest du, egal ob das Ding ein CE-Zertifikat hat oder nicht.

Torsten S.
Gast
Torsten (@guest_96292)
1 Jahr her
Antwort an  Shorty

Also mir wurde es genau aus dem Grund auf Arbeit verboten, ein anderes Netzteil zu benutzen. Weil die CE Zertifizierung fehlte… Weil es dadurch die EU-weiten Anforderungen an Sicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz nicht erfüllte.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
1 Jahr her
Antwort an  Torsten

Servus Torsten, wäre ja auch lustig, wenn ein Hersteller nicht mal selbst erklärt, dass sein Produkt konform ist (also CE-Zertifiziert) und jemand bei dir auf der Arbeit das dann aber macht. Was Shorty schreibt, ist schon richtig, aber in der Praxis natürlich zu vernachlässigen. Kein Unternehmen wird Produkte ohne CE-Kennzeichnung ohne weitere Prüfungen in der Firma freigeben.

Beste Grüße

Jonas

Arnooo
Gast
Arnooo (@guest_99826)
9 Monate her
Antwort an  Torsten

Dass sich dieses Märchen immer noch hält…
Es gibt keine “CE-Zertifizierung”. CE ist eine Selbstkennzeichnung, das kann man selbst im deutschsprachigen Wikipedia-Artikel nachlesen. Ich kann mir auch CE tätowieren lassen und bin dann genauso “CE-Zertifiziert” wie dieses Netzteil.
CE ist nutzloser Müll, von der EU erdacht, um Importe zu erschweren.

Frank
Gast
Frank (@guest_104607)
4 Monate her
Antwort an  Arnooo

CE ist nicht nutzloser Müll, sondern eine Haftungsfrage. Jeder Chinahersteller kann ohne Weiteres ein CE Kennzeichen auf seine Produkte kleben.
Wer das tut, erklärt Konformität mit den entsprechenden Normen und haftet für Verstöße. Wer Geräte ohne CE Kennzeichen bei sich betreibt, haftet selber.
Wenn du etwa ein Netzteil ohne CE Kennzeichen bei Dir zu Hause betreibst, und deswegen brennt deine Bude ab, bekommst du von deiner Hausratsversicherung uU. nur ein freundliches Lächeln erstattet.

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App