Startseite » Gadgets » Wltoys 124018 RC-Buggy 4WD im Test

Wltoys 124018 RC-Buggy 4WD im Test

Getestet von Jens M. am
Vorteile
  • ansprechende Optik
  • heftiger Top-Speed!
  • robuste Aluminium-Grundplatte
  • bis auf Einzelteile zerlegbar
  • recht günstige Ersatzteile
Nachteile
  • Akkulaufzeit könnte länger sein
  • kein Kinderspielzeug!
Springe zu:

Ein RC-Auto bei Chinahandys.net? Wieso nicht! Gefühlt 90 % aller RC-Autos kommen, wie viele andere elektronische Geräten auch, aus China. Die Marke WL TOYS Industrial Co., LTD. (kurz Wltoys) ist dabei sehr beliebt, denn vor allem die RTR-Modelle (Ready To Race) der Firma sind ein interessanter Einstieg in die RC-Szene, ohne dabei gleich Hunderte von Euro investieren zu müssen. Wir haben uns den ca. 100€ teuren Wltoys 124018 Offroad Buggy angeschaut und zeigen Euch, ob das RC-Auto ein Spielzeug oder vielleicht doch schon etwas mehr ist.

Design & Verarbeitung

Der Wltoys 124018 4WD Offroad Buggy kommt in einer recht dünnen Pappschachtel, die jedoch einen sehr stabilen Styropor-Karton als eigentliche Verpackung des Geräts enthält. Schon von außen wird mit “Racing”, “Offroad”, “4WD” und actiongeladenen Bildern geworben und man ist gespannt, was einen in der Verpackung erwartet.

Schon auf den ersten Blick wird deutlich, dass dieser RC Buggy kein Spielzeug ist. Das Auto ist ein 1:12’er Modell und ca. 36cm lang, 21cm breit sowie 14cm hoch. Das Gewicht liegt bei 1,1 kg. Man merkt sofort, dass es sich nicht um billiges Plastikspielzeug aus China handelt. Der Lieferumfang besteht aus den folgenden Teilen:

  • Wltoys 124018 RC-Buggy
  • Fernbedienung
  • 7,4 Volt LiPo-Akku mit 2.200 mAh
  • Sechskant-Steckschlüssel
  • Ladegerät
  • Bedienungsanleitung

Wltoys 124018 01

Der RC-Buggy selbst hat als Chassis eine recht solide Aluminium-Grundplatte. Auf dieser Platte baut dann der Rest des ferngesteuerten Autos auf. Direkt auf der Platte sind alle elektronischen Teile wie Motor, der ESC (Electronic Speed Controller) samt Empfänger und der Lenkungs-Servo verbaut. Dazu kommt dann noch der Antriebsstrang samt Differenzialen sowie die Aufnahmen für die Radaufhängungen. Auch Platz für den Akku findet sich natürlich im Inneren des Buggys. Dieser innere Aufbau ist dann von einem Karosserie-Käfig aus Kunststoff geschützt. Diese Karosserie ist fest mit der Grundplatte verschraubt. Auf der Außenseite sind zudem noch Verkleidungsteile aus Kunststoff vorhanden. Um an die Innereien zu gelangen oder bspw. den Akku einlegen zu können, kann ein Teil der Karosserie nach oben geklappt werden. Im geschlossenen Zustand wird dieser Teil mit zwei Sicherungsklammern vor unbeabsichtigtem Öffnen geschützt.

Bei vielen anderen RC-Buggys besteht die Karosserie aus nur einem großen Plastikteil, was vollständig abgenommen werden kann. Diese Autos bieten dann deutlich mehr Platz bei der Wartung. Um den Wltoys 124018 zu warten bzw. zu reparieren, muss immer erst der gesamte Kunststoff-Käfig von der Grundplatte geschraubt werden. Das ist zwar umständlicher, dafür bietet solch ein Käfig aber deutlich mehr Schutz im Vergleich zu einer dünnen Kunststoff-Abdeckung. Im vorderen und hinteren Bereich besitzt der Buggy dann noch Stoßfänger aus Kunststoff. Während die vordere Federung aus mehreren Einzelteilen besteht und über Schrauben an der Dämpferaufnahme gehalten wird, ist der hintere Stoßfänger quasi ein Teil des Kunststoffkäfigs. Durch diesen Aufbau kann ein Aufprall natürlich deutlich abgedämpft werden.

Bedingt durch meine anfänglich eher schlechten Fahrskills ist mir die Verbindung des vorderen Stoßfängers zur Dämpferaufnahme direkt nach ein paar Ausfahrten gebrochen. Der gesamte vordere Stoßfänger ist jedoch schnell als Ersatzteil (aus China) beschafft.

Ersatzteile bei Banggood

Entlang der oberen Kante des Frontscheibenbereichs ist eine LED-Leiste verbaut. Die LEDs sind jedoch nicht wirklich stark genug, um die Umgebung bei nächtlichen Fahrten halbwegs anständig auszuleuchten. Im hinteren Bereich ist auf der Karosserie noch ein etwas größerer Heckflügel verbaut. Auch dieser besteht aus Kunststoff.

Spätestens bei der Radaufhängung sieht man deutlich, dass man hier ein anständiges RC-Auto in den Händen hält. Sie besteht vorne wie hinten aus Schwinge, Spurstangen, Antriebswelle, zweiteiligem Radsitz und Dämpferaufnahme. In der Bedienungsanleitung gibt es Explosionszeichnungen zum gesamten Buggy und hier sieht man bereits, wie viele (austauschbare) Einzelteile allein an der Radaufhängung verbaut sind.

Während die vorderen Dämpfer direkt mit der Dämpferaufnahme im Bereich der Achse verbunden sind, verlaufen die hinteren Dämpfer deutlich schräger und sind im hinteren Teil des Kunststoffkäfigs befestigt. Bei vielen anderen Buggys sind die Dämpferaufnahmen auch hinten direkt im Bereich der Achse angeordnet. Hier haben wir also bereits eine Besonderheit bezüglich Aufbau (und Fahrverhalten – dazu später mehr) des Wltoys 124018 Buggys.

Die Räder bestehen aus einer Kunststofffelge, einer Schaumstoffeinlage und natürlich dem Reifen. Die Reifen werden im RC-Bereich direkt auf der Felge verklebt, da sie sich bei den hohen Drehzahlen sonst zu einfach lösen würden. Alle Räder sind über eine 12mm Hex-Aufnahme und eine Radmutter mit der Radaufhängung verbunden. Die Räder haben einen Durchmesser von 70mm und sind auf der Vorderachse 25mm sowie auf der Hinterachse 30mm breit. Mit dem mitgeliefertem Steckschlüssel lassen sich alle Räder leicht entfernen. Der Wltoys 124018 Buggy verfügt grundsätzlich über einen Allradantrieb. Somit kann man ihn also auch noch fahren, wenn bspw. der Antrieb einer Achse komplett ausfallen würde. Bei Defekten dieser Art ist es jedoch nicht zu empfehlen, weiterzufahren, da sonst die Zahnräder des Antriebsstrangs erhöhten Belastungen ausgesetzt sind und es an diesen Stellen zu weiteren Defekten kommen kann.

Der gesamte Wltoys RC-Buggy besteht aus gefühlt hunderten Einzelteilen, die in der Bedienungsanleitung in Explosionszeichnungen einzelner Bauteilgruppen sowie in einer vollständigen Ersatzteilliste dargestellt sind. Hat man also mal einen Defekt (was sich kaum vermeiden lässt) wird man hier schnell fündig und weiß, welches Ersatzteil benötigt wird. Die Auswahl an Ersatz- und Tuningteilen für die RC-Fahrzeuge von Wltoys ist wirklich riesig. Bei den größeren chinesischen Onlineshops wie AliExpress oder Banggood ist im Grunde jedes Teil erhältlich. Hierbei stößt man auch schnell auf sogenannte Aluminium-Replacements mit denen man einzelne Baugruppen aus Kunststoff gegen Aluminiumteile tauschen kann. Wenn man an dieser Stelle jedoch etwas tiefer in die RC-Szene eintaucht, wird man schnell lernen, dass Aluminiumteile zwar deutlich stabiler als Kunststoffteile sind aber keine Sollbruchstellen darstellen. Bei heftigen Einschlägen/Crashs geht dann eben nicht nur ein 3€ Kunststoffteil kaputt. Vielmehr können größere Aluminium-Baugruppen verbiegen oder gar brechen/reißen. Richtig harte Einschläge haben dabei oftmals Auswirkungen auf viel mehr Bauteile, als wenn ein flexibles Kunststoffteil bricht. An den richtigen Stellen können Aluminiumteile jedoch absolut sinnvoll sein und zur längeren Lebensdauer einzelner Baugruppen beitragen.

Bezüglich Defekte habe ich während meines Tests natürlich auch erste Erfahrungen sammeln müssen. Wie bereits erwähnt, ging der vordere Stoßfänger zu Bruch. Auch ein kleiner Stift im Radsitz der Antriebswelle ist während einer Ausfahrt verloren gegangen, wodurch das betroffene Rad keinen Antrieb mehr hatte. Hier konnte ich mir mit einem selbst gebauten Stift aus einem Nagel weiterhelfen. Dazu musste zwar ein Teil der Radaufhängung zerlegt werden, aber dies gehört quasi zum RC-Hobby dazu und kann tatsächlich auch richtig Spaß machen. Ich bin mir sicher, dass ich auch in Zukunft mit einzelnen Defekten zu tun haben werde – diese sollte man definitiv “einplanen”. Da die Ersatzteilbeschaffung wie beschrieben aber lediglich etwas Geduld bezüglich der Lieferzeiten aus China erfordert, lässt sich der Wltoys 124018 auch nach Defekten wieder relativ kostengünstig zurück auf die Strecke bringen.

Der Wltoys 124018 ist ein sogenanntes RTR-Modell (Ready To Race), mit dem man direkt “Out of the Box” viel Spaß haben kann. Dazu muss lediglich der Akku geladen und in das Auto eingelegt werden. Insgesamt bin ich von der Verarbeitung und dem gesamten Erscheinungsbild des Wltoys 124018 wirklich sehr beeindruckt. Für knapp 100 EUR erhält man hier einen grundsoliden RC-Buggy, mit dem man eine menge Spaß haben kann. Auch Elektronik-Nerds und Schrauber können dabei voll auf Ihre Kosten kommen. Wie so oft bei Produkten aus China ist auch der Wltoys 124018 eine Kopie eines Buggys von einem anderen Hersteller. So diente hier ganz klar der LC Racing Desert Truck EMB-DTH in 1:14 als Vorlage.

Fernsteuerung & Reichweite

Die Fernsteuerung (im RC-Bereich auch “Funke” genannt) des Wltoys 124018 ist ca. 20cm hoch, 9cm breit und 13cm lang. Sie wiegt 278 Gramm inklusive vier AA-Batterien. Die Batterien zum Betrieb der Funke sind jedoch nicht im Lieferumfang enthalten. Die Fernbedienung hat ein klassisches Pistolengriff-Design mit Batteriefach auf der Unterseite und eine Steuereinheit im oberen Bereich. Sie funkt mit 2,4 GHz und erreicht eine Reichweite von ca. 100 Metern.

Die Steuereinheit besteht aus einem Moosgummi-Steuerrad für die Lenkung, einem Trigger zum Beschleunigen/Bremsen, einem On/Off-Schalter sowie zwei Drehschaltern zum Einstellen der Spur und zur Drosselung. Zum Einschalten der Funke muss der On/Off-Schalter nach oben geschoben werden. Nun leuchtet eine kleine Status-LED direkt neben dem Schalter rot und signalisiert die Einsatzbereitschaft.

Zum Beginn jeder Fahrt sollte man die Spur des Fahrzeugs überprüfen. Fährt der Wagen ohne aktive Lenkbewegung etwas nach links oder rechts, kann mit dem oberen Drehschalter im vorderen Bereich der Fernsteuerung die Spur korrigiert werden, sodass der Buggy wieder perfekt geradeaus fährt. Die Steuerung während der Fahrt ist dann ziemlich einfach erklärt: zieht man den Trigger zu sich (bzw. zum Griff) beschleunigt der Buggy. Schiebt man den Trigger von sich weg, bremst der Wagen. Schiebt man den Trigger aus neutraler Position nach vorn, fährt der Wagen schließlich rückwärts. Mit dem Steuerrad kann gelenkt werden. Es hat eine Feder verbaut, sodass es von allein immer wieder in die neutrale Stellung zurückschnappt. Die Lenkung gepaart mit der Geschwindigkeit des Wltoys 124018 kann sich zu Beginn für ungeübte Fahrer etwas feingängig anfühlen. Hier kann es helfen, die Drosselung des Fahrzeugs über den unteren der beiden Drehschalter etwas zu erhöhen. Bei maximaler Drosselung ist der Buggy dann zum Eingewöhnen oder auch für Kinder besser steuerbar. Reduziert man die Drosselung bis auf ein Minimum, steht dann schließlich die volle Leistung des Buggys zur Verfügung.

Die Fernsteuerung des Wltoys 124018 macht vom Material her zwar nicht einen ganz so hochwertigen Eindruck wie der Buggy selbst, jedoch ist sie sonst gut verarbeitet und funktioniert im Test einwandfrei. An die Steuerung müssen sich ungeübte Fahrer/-innen erst einmal gewöhnen, aber über die Drosselung direkt an der Fernbedienung lässt sich Step by Step die Geschwindigkeit erhöhen und somit die Bedienung des Buggys gut erlernen. Auch die Einstellung der Spur direkt an der Fernsteuerung ist wirklich sehr praktisch.

Performance des Wltoys 124018 RC-Buggy

Ein derartiges RC-Auto kauft man sich natürlich vor allem für ausgiebige Ausfahrten. Da es sich wie schon angemerkt um ein RTR-Modell (Ready To Race) handelt, kann man den Wltoys 124018 direkt Out of the Box auf die Fahrbahn bringen. Dazu muss nur der Akku in das Fahrzeug eingelegt und mit dem T-Stecker verbunden werden. Schaltet man nun den Buggy über den kleinen roten Knopf am ESC ein, ist ein Piepen zu hören und die Elektronik erwacht aus dem Schlaf. Dabei wird auch der Servo aktiviert, was sich in einer kleinen Ruck-artigen Bewegung an den Achsen erkennen lässt. Auch die LED-Leiste über der Frontscheibe leuchtet nun. Jetzt muss man natürlich noch die Fernsteuerung einschalten, sodass die Status-LED rot leuchtet. Sind Buggy und Funke eingeschaltet, kann es auch direkt losgehen. Wie bereits beschrieben, sollte direkt zu Beginn erst einmal die Spur überprüft und ggf. an der Fernsteuerung korrekt eingestellt werden. Für Anfänger empfiehlt es sich außerdem, die Drosselung etwas zu erhöhen, um erste Fahrerfahrungen nicht bei zu hohem Tempo sammeln zu müssen.

Ist man schließlich mit der Steuerung des RC-Buggys vertraut, kann man schnell die Drosselung runterfahren und die volle Leistung des Wltoys 124018 genießen. Dieser Buggy kann wirklich brutal schnell sein! Laut Hersteller sind bis zu 60 km/h drin und verschiedene Tests haben gezeigt, dass 50-55 km/h absolut realistisch sind, was auch ich bestätigen kann. Bei diesen Geschwindigkeiten ist die Steuerung des Wagens natürlich deutlich komplizierter, so können bspw. zu hektische Lenkbewegungen leicht Crashs verursachen. Glücklicherweise ist der Wltoys 124018 sehr robust gebaut, sodass er Stürze und Überschläge recht gut übersteht. Man muss also zu Beginn nicht gleich Bedenken um das Material haben. Es ist sehr erstaunlich, wie viel Power dieser kleine Buggy hat! Bei voller Beschleunigung aus dem Stand drehen die Räder gern mal durch und Drifts sind in Kurvenfahrten jederzeit möglich. Somit zaubert der Wltoys 124018 schon nach wenigen Sekunden ein breites Grinsen ins Gesicht des Fahrers – dieses Teil macht richtig Spaß!

In meinem kurzen Video seht Ihr ein paar Impressionen von verschiedenen Fahrten mit dem Wltoys Buggy. Man kann mit diesem Fahrzeug sowohl Spaß bei vollem Tempo auf Asphalt, aber auch bei Offroad Fahrten und Sprüngen haben.

Wer sich etwas tiefer in den RC-Bereich bewegen will, kann über die Federbeine und die Spurstangen an den Achsen sogar noch die Fahrwerkseinstellung an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Vom Anpassen der Dämpferhärte über Viskosität des Dämpferöls, bis hin zur Voreinstellung von Spur und Sturz sind im RC-Bereich generell sehr viele Konfigurationsmöglichkeiten vorhanden. Im Netz findet man schnell Zugang zu entsprechenden Themen und den benötigten Materialien. Standardmäßig bilden die Räder an Vorder- und Hinterachse beim Blick von oben jeweils ein “V” von der Achse zur Fahrzeugmitte gesehen. Derartige RC-Buggys sind oftmals mit einer Nachspur an der Vorderachse und einer Vorspur an der Hinterachse eingestellt. Dieser “Schiefstand” der Räder ist also gewollt. Man kann die Spur aber wie angesprochen natürlich auch individuell einstellen und somit die Fahreigenschaften des Buggys anpassen.

Wenn man den Wltoys 124018 dann 15 bis 20 Minuten lang über den Asphalt oder das Gelände gejagt hat, wird es einen Punkt geben, an dem der Buggy einfach stehen bleibt. Nun ist der Akku leer und muss aufgeladen werden. Öffnet man dann die Karosserie, merkt man sofort, dass Motor und ESC ordentlich warm geworden sind. Diese Wärmeentwicklung ist absolut normal, andere Hersteller setzen aus diesem Grund teilweise auch Lüfter im Innenraum ein. Diese gibt es hier jedoch nicht.

Natürlich sind mindestens die Reifen ein Bauteil am Wltoys Buggy, das einer gewissen Abnutzung unterliegt. Bereits nach wenigen Fahrten auf Asphalt sieht man die Abnutzung der Reifen (vor allem an der Innenseite) schon recht deutlich. Die Gummimischung ist ziemlich weich und daher ist ein erhöhter Abrieb auf harten Untergründen nicht verwunderlich. Für Ersatzreifen ist jedoch ebenfalls schnell gesorgt. Hier muss man hauptsächlich auf die 12mm Hex-Aufnahme und die Felgentiefe achten. Ansonsten kann neben den Originalreifen auch aus vielen Reifenmodellen anderer Hersteller gewählt werden. Größere Räder werden vor allem die Geländetauglichkeit erhöhen, während kleinere Räder mit weniger Profil vor allem zu besserem Fahrverhalten auf Asphalt führen können.

Akku

Beim Akku des Wltoys 124018 Buggys handelt es sich um einen 2.200 mAh LiPo-Akku in einer 2S-Konfiguration mit 7,4 Volt. Der Akku verfügt über einen sogenannten T-Stecker zur Verbindung mit dem ESC im Buggy sowie ein Balancer-Kabel zum Laden des Akkus. Wie bereits erwähnt, reicht eine volle Akkuladung für ca. 15 – 20 Minuten langen Fahrspaß aus. Die tatsächliche Laufzeit hängt natürlich immer vom Fahrverhalten und z.B. auch vom Grad der Drosselung ab.

Zur Nutzung des Akkus muss dieser in die entsprechende Aussparung im Wageninneren eingelegt und mit dem Klettband gesichert werden. Dann kann der T-Stecker verbunden werden. Zum Laden des Akkus muss er aus dem Buggy entnommen werden. Nun kann man den Akku über das Balancer-Kabel mit dem mitgelieferten USB-Ladegerät verbinden. Während des Ladevorgangs leuchtet eine Status-LED am Ladegerät rot. Ist der Ladevorgang dann nach ca. 2,5 – 3 Stunden beendet, leuchtet diese LED schließlich grün. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass LiPo-Akkus nicht gänzlich ungefährlich sind. Sie sollten nur über den vorhandenen Balancer-Anschluss oder mit einem entsprechenden Lipo-Ladegerät und auf feuerfestem Grund geladen werden.

Testergebnis

Getestet von
Jens M.

Ihr habt Lust auf ein RC-Auto mit dem man kräftig durchs Gelände pflügen aber auch mit über 50km/h über den Asphalt brettern kann? Dann kann ich Euch den Wltoys 124018 RC-Buggy wärmstens empfehlen! Dieser RC-Buggy mit 4×4 Antrieb ist kein Kinderspielzeug, sondern ein solides RC-Auto zum Einsteigerpreis. Die Fahreigenschaften sowie der Top-Speed sind einfach klasse und zaubern dem Piloten schnell ein breites Lächeln ins Gesicht.

Für knapp 100EUR könnt Ihr mit dem Wltoys 124018 Buggy schon recht tief in den RC-Bereich eintauchen. Ihr bekommt ein robustes Offroad-Fahrzeug, mit dem man ordentlich Gas geben kann, aber auch als Schrauber auf seine Kosten kommt. Von mir bekommt der Wltoys 124018 daher eine klare Kaufempfehlung!

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 97 €*

2-4 Tage - zollfrei
Zum Shop
104 €*
10-15 Tage - China Post Airmail - zollfrei
Zum Shop
125 €*
20-30 Tage
Zum Shop
127 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
137 €*
10-15 Tage – Duty-Free shipping – zollfrei
Zum Shop
140 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 97€* Zum Shop
2-4 Tage - zollfrei
104€* Zum Shop
10-15 Tage - China Post Airmail - zollfrei
125€* Zum Shop
20-30 Tage
127€* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei
137€* Zum Shop
10-15 Tage – Duty-Free shipping – zollfrei
140€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
49 €*
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
49 €*
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
49 €*
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
49€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
49€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
49€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 03.08.2021

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
9 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Stefan Hartmann-Boehm
Gast
Stefan Hartmann-Boehm (@guest_77819)
5 Monate her

Du sprichst vom LiPo-Akku. Wieviel Turn hat der Brushless-Motor? Und dran denken: Akkus immer in der Ladetasche laden. Auch auf feuerfeste Unterlagen. Mir sind schon Akkus explodiert.

Rundumeli
Gast
Rundumeli (@guest_77829)
5 Monate her

Ist leider kein Brushless Motor , sondern ein billiger “Gebürster” … dann lieber bei Conrad oder so was Gescheites kaufen.

LessieDHund
Gast
PuhMuggel (@guest_77839)
5 Monate her
Antwort an  Rundumeli

Für ~100€ bekommt man da wohl kaum etwas vergleichbares mit brushless. Oder sind RC-Autos von Wltoys allgemein nichts “Gescheites”?

IgorB
Gast
Igor (@guest_77810)
5 Monate her

Was für eine Kamera hast du auf dem Fahrzeug montiert und wie ?

LessieDHund
Gast
PuhMuggel (@guest_77808)
5 Monate her

Sind denn noch mehr RC-Tests zu erwarten?