Startseite » News » Xiaomi Mi Band 3i vorgestellt

Xiaomi Mi Band 3i vorgestellt

„Wir haben noch ein paar Mi Band 3 Displays über – nur leider brauchen wir die optischen Pulssensor für das Mi Band 4“. Xiaomi hat heute einen neuen bzw. alten Fitnesstracker für Indien vorgestellt: das Mi Band 3i, eben ohne Pulsmessung, dafür aber noch günstiger für 1299 Rupien, was umgerechnet ca. 16€ sind.

Xiaomi Mi Band 3i 1Damit reiht es sich unter das Mi Band 3 ein – das Mi Band 2 (dort Mi Band HRX) ist nicht mehr erhältlich. Und darauf beziehen sich auch die „Verbesserungen“ in der Vorstellung, nicht auf das Mi Band 3 oder Mi Band 4. Die Preise in Indien:

  • Mi Band 3i: 1299 Rupien – ca. 16,30€
  • Mi Band 3: 1299 Rupien – ca. 22,60€
  • Mi Band 4: 2299 Rupien – ca. 28,90€

Die 6 bzw. 12€ Aufpreis hören sich jetzt nicht viel an, aber relativ gesehen sind es aber immerhin 77%.

Features des Mi Band 3i

Jedes Jahr ein ganzes Stück besser, ohne teurer zu werden – das hat man erst wieder mit dem Mi Band 4 bewiesen. Und jetzt kommt ein Downgrade mit dem Mi Band 3i. Auf der Front befindet sich weiterhin das 0,78 Zoll große OLED Panel mit 128 x 80 Pixel, das sich über Touchgesten und den Homebutton darunter steuern lässt.

Darunter bleibt der 3-Achsen Beschleunigungssensor, über den die meisten Features realisiert werden. So trackt das Mi Band 3i den Schlaf, zeichnet Sport auf oder erinnert euch mal aufzustehen zwischendurch. Der Rest kommt durch die Bluetooth-Verbindung zum Smartphone durch Bluetooth 4.2 BLE. So bekommt man Notifications auf das Display, wird über Anrufe informiert, kann sich einen Wecker stellen oder das Wetter anzeigen lassen. Es ist halt mehr ein Notification-Band als Fitnesstracker oder Smartwatch.

Der Akku misst weiterhin 110mAh und soll 20 Tage halten – vermutlich etwas länger als beim Mi Band 3.

Sinn hinter dem zusätzlichen Mi Band

Der indische Markt verhält sich etwas anders, als wir es in Deutschland kennen. Auch wenn der Rabatt gering erscheint, macht es in Indien Sinn. Das Xiaomi / Redmi Sortiment konzentriert sich generell auf günstigere Produkte, dafür aber mit Vielfalt.

Achja, der Import aus Indien nach Deutschland gestaltet sich immer noch recht schwierig für den Endverbraucher und ist nicht vergleichbar mit China, wo man ganz normal bestellen kann.

Xiaomi Mi Band 3i 4Da man aber ein normales Mi Band 3 hierzulande schon für den Preis bekommt – und es auch noch besser ist – macht es das neue Mi Band 3i für uns überflüssig. Und meiner Meinung auch für Kunden in Indien: beim Kauf im Xiaomi Store direkt könnte man sich schon für das günstigere Mi Band 3i entscheiden, aber nicht, wenn man online das Mi Band 3 oder gar Mi Band 4 im Angebot bekommt.

Xiaomi hat wahrscheinlich nicht viel in das Mi Band 3i investieren müssen, kann dadurch nochmal ein paar Mi Bands absetzen, eine eventuelle Überproduktion kann abgebaut werden und bei weiteren Kategorien lässt sich der Marktanteil vergrößern.
%name

Quellen

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei