Startseite » Gadgets » Xiaomi Mijia Akkuschrauber im Test

Xiaomi Mijia Akkuschrauber im Test

Getestet von Jens M. am
Vorteile
  • zeitlos, schlichtes Design
  • Verarbeitungsqualität & Haptik top
  • mit 12 Bits & Aufbewahrungsbox
  • 5 Nm Drehmoment
  • 2000 mAh Akku
  • USB-C
Nachteile
  • keine Akkustandsanzeige
  • Schraubwerk läuft nach
Springe zu:

Werkzeug aus China? Klar, warum nicht!? Als Handwerker-Nation ist Deutschland eigentlich der perfekte Markt für Werkzeuge und da fragt man sich schon fast, warum wir bisher eigentlich noch kein Elektro-Werkzeug aus China getestet haben. Also stellen wir Euch mit dem Xiaomi Mijia Akkuschrauber nun ein Werkzeug des Tech-Riesen vor und vergleichen ihn dabei gleich noch mit dem TOPSHAK TS-ESD1 der Hausmarke von Banggood.

Design & Verarbeitung

Auch in Deutschland ist Xiaomi schon längst nicht mehr nur mit Smartphones unterwegs. Überzeugen kann uns der Konzern neben dem oftmals unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis vor allem auch mit dem Design seiner Produkte. So wundert es also nicht, dass auch der Xiaomi Mijia Akkuschrauber nicht unbedingt wie ein 0815-Werkzeug aussieht. Das Design des Mijia Akkuschraubers ist grundsätzlich eher schlicht und geradlinig. Im Grunde besteht das Gerät aus zwei Zylindern, die miteinander verbunden sind und so die typische Pistolenform eines kleinen Akkuschraubers erzeugen. Auf den ersten Blick erscheint der Schrauber nicht besonders ergonomisch. Aber hier kann ich gleich vorwegnehmen, dass der Mijia Akkuschrauber wirklich ausgezeichnet in der Hand liegt. Der obere Schaft ist circa 12,5 cm lang und hat einen Durchmesser von 4,1 cm. Der Griffteil hingegen ist circa 12,9 cm lang und hat einen Durchmesser von 3,6 cm. Bei einem Gewicht von 360 Gramm kann man auch locker etwas länger mit Xiaomis kleinem Akkuschrauber arbeiten. Das matt-graue Gehäuse besteht aus Kunststoff und trotzdem macht der Schrauber optisch einen sehr hochwertigen Eindruck. Auch die Verarbeitungsqualität lässt mal wieder keine Wünsche offen. Die Spaltmaße sind sehr genau und größeres Spiel oder gar Klappern an Trigger oder Stellrad sucht man glücklicherweise vergebens.

Vor allem die Integration der LED als Ring rund um die Bit-Aufnahme an der Vorderseite des Akkuschraubers finde ich absolut gelungen. Hier werden Design und Funktion bestens vereint, denn durch den Ring bekommt man eine halbwegs gleichmäßige Ausleuchtung um die Arbeitsstelle herum. Auch das Stellrad am hinteren Ende des oberen Zylinders ist eine gelungene Kombination aus zeitlosem Design und guter Haptik. Mit diesem Stellrad kann man die Laufrichtung des Schraubers einstellen oder ihn gar deaktivieren. Dabei kann das Stellrad trotz seiner recht glatten Oberfläche auch mit Handschuhen gut bedient werden. Der Trigger zum Aktivieren des Schraubers ist ebenfalls recht ergonomisch geformt und findet sich dabei trotzdem einwandfrei in das schlichte Design des Schraubers ein. Der ganze Akkuschrauber wirkt Xiaomi-typisch wirklich wie eine ordentlich durchdachte Gesamtkomposition und macht nebenbei auch optisch etwas her. Ob man dieses Design persönlich mag, bleibt natürlich Geschmackssache. Die geradlinige Konsequenz in der Designumsetzung kann man Xiaomi hier jedoch nicht absprechen.

Geliefert wird der Xiaomi Akkuschrauber in einem stabilen Stoffcase samt Reißverschluss. In dieser Box ist dann gleich auch noch Platz für die kleine Bit-Box, was ich wirklich sehr praktisch finde. Zum Lieferumfang gehört außerdem noch ein USB-C Kabel, welches die meisten Nutzer aber schon besitzen werden. Xiaomi hat also auch an die Aufbewahrung des Werkzeugs gedacht, was grundsätzlich sehr zu loben ist.

Der Xiaomi Mijia Akkuschrauber kommt aufgrund seines sehr stylischen Designs fast schon wie ein Heimwerker-Accessoire daher. Die Verarbeitungsqualität und Haptik sind jedoch wie gewohnt auf extrem hohen Niveau und somit fühlt sich dieser Akkuschrauber-Winzling wirklich sehr hochwertig an.

Spezifikationen

Wie bereits erwähnt, kommt der Xiaomi Mijia Akkuschrauber in der typischen Pistolenform daher. Während im oberen Schaft des Schraubers die eigentliche “Schraubeinheit” samt Bit-Aufnahme, LED und Stellrad verbaut sind, findet man im Griff den Trigger, den fest verbauten Akku sowie den USB-C Ladeanschluss. Wir haben es hier grundsätzlich mit einem 3,6 Volt Akkuschrauber zu tun, der bei 200 Umdrehungen pro Minute maximal 5 Nm Drehmoment leistet. Er ist also kein typischer 12 Volt oder gar 18 Volt Schrauber, den man auch im erweiterten Heimwerkerbereich einsetzen würde. Dieses Gerät ist vielmehr für den modernen Technik-Nerd-Haushalt gedacht, in dem auch mal ein Möbelstück aufgebaut oder einfach hier und da eine Schraube nachgezogen werden muss. Auch kleinere Holzprojekte lassen sich mit dem Schrauber bewerkstelligen, aber dazu später noch mehr. Der Mijia Akkuschrauber erinnert aufgrund seiner Abmessungen und des angedachten Einsatzzwecks dem bekannten Bosch IXO Akkuschrauber, der es bereits erfolgreich in viele Haushalte des Landes geschafft hat. Im Vergleich zum Bosch IXO hat der Xiaomi Akkuschrauber zwar etwas weniger Umdrehungen (Bosch IXO: 215 U/min vs. Xiaomi Mijia: 200 U/min) dafür aber etwas mehr Drehmoment (Bosch IXO: 4,5 Nm vs. Xiaomi Mijia: 5 Nm) zu bieten. Man sieht also auch an diesem Vergleich sofort, wo Xiaomi mit diesem Produkt hin möchte – nämlich direkt in die Werkzeugtasche eines durchschnittlichen Haushaltes.

Wie bereits beschrieben, verfügt der Mijia Schrauber über eine LED rund um die Bit-Aufnahme herum. Dabei handelt es sich konkret um einen Reflektorring, in dem drei einzelne LEDs untergebracht sind. Trotzdem bekommt man tatsächlich eine recht gleichmäßige Ausleuchtung um die Arbeitstelle herum, was wirklich sehr praktisch ist, wenn man bspw. im Inneren von Schränken eine Schraube festziehen/lösen möchte. Die Bit-Aufnahme ist, wie grundsätzlich typisch für diese kleinen Akkuschrauber, eine Standard-Sechskantaufnahme. Hier können also sowohl die mitgelieferten Bits also auch alle anderen handelsüblichen Schrauber-Bits genutzt werden. Das Einspannen von Bohrern oder anderen speziellen Formaten ist jedoch (ohne weitere Aufsätze) nicht möglich. Über das Stellrad an der Rückseite des oberen Zylinders kann die Drehrichtung (links oder rechts) des Akkuschraubers eingestellt werden. In der mittleren Stellung des Stellrades ist der Schraubmechanismus dann blockiert. Die LED leuchtet jedoch sowohl beim Links-/Rechts-Drehen als auch im blockierten Zustand, sobald man den Trigger betätigt.

Xiaomi Mijia Akkuschrauber 01

Dem Xiaomi Mijia Akkuschrauber liegen direkt 12 Bits aus S2-Stahl sowie eine Bit-Verlängerung bei. Bei den Bits handelt es sich um die Größen: PH1 / PH2 / PH3 / H3 / H4 / H5 / SL4 / SL6 / T15 / T20 / T25 / PZ2. Somit hat man eigentlich direkt die gängigsten Formate dabei und sollte damit jederzeit in der Lage sein bspw. ein Ikea Möbelstück aufzubauen. Auch bei der Bit-Box sieht man einmal mehr, welche Qualität man bei Xiaomi erwarten kann. Das Inlay der Box besteht aus hochwertigem Silikon und nicht einfach aus irgendeinem festeren Kunststoff oder gar Schaumstoff. Für mich sind es auch solche Details, die den Schrauber aus der Menge an Werkzeugen auf dem Markt etwas herausstechen lassen.

Der Praxis-Einsatz

Nun mag der Xiaomi Mijia Akkuschrauber ja ganz nett und stylisch aussehen und seine Leistungswerte klingen auch halbwegs anständig, aber eine Frage gilt es natürlich trotzdem noch zu beantworten: Was kann dieser Akkuschrauber wirklich? Auch das habe ich mir natürlich angeschaut und hoffe ein wenig Licht ins Dunkle bringen zu können.

Der Mijia Akkuschrauber ist sehr handlich und passt in meinem Falle wirklich perfekt in meine Hand. Menschen mit etwas größeren Händen könnten zwar anderer Meinung sein, aber ich kann keinerlei Probleme in Sachen Ergonomie feststellen – im Gegenteil. Ich kann den Xiaomi Dreher jederzeit fest und sicher halten, sodass ich immer Kontrolle über das Werkzeug habe. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass man bspw. beim Zusammenbau von Möbeln à la Ikea und Co. absolut keine Probleme mit dem Xiaomi Akkuschrauber haben wird. Kurze bis mittellange Schrauben (1,5 – 4 cm) in bereits vorgebohrte Löcher zu drehen, schafft dieses Gerät ohne Probleme. Für einen etwas härteren Test habe ich mir dann eine insgesamt knapp 6 cm dicke Holzkonstruktion, bestehend aus 4 cm Douglasie und 1,8 cm Fichte, genommen und dort Universalschrauben verschiedener Längen und Durchmesser reingejagt. Der Xiaomi Mijia Akkuschrauber hat Schrauben der Größe 30×4, 40×4, 50×4, 60×4, 70×4 und sogar 70x5mm absolut problemlos in das Holz schrauben können. Dabei konnte sogar bei der größten Schraube auch noch der Kopf im Douglasienholz versenkt werden.

TOPSHAK TS ESD1 01

Im Praxisvideo seht ihr auch den Vergleich zu einem ähnlichen Akkuschrauber aus dem Hause Banggood. Dieser tut sich bei den 60 und 70 mm Schrauben auf den letzten Zentimetern doch schon sehr schwer und schafft es auch nicht mehr alle Schraubenköpfe vollständig zu versenken, während der Xiaomi Mijia Akkuschrauber hier keine großen Probleme hat. Ich habe mindestens 50 Schrauben auf diese Art ein- und ausgedreht und dies machte der Mijia Schrauber problemlos mit. Laut Hersteller soll eine Akkuladung für bis zu 180 Schrauben halten, was sich ohne konkretere Angaben dazu nur schwer prüfen lässt. Das Ikea Regal oder den Ikea Kleiderschrank (auch gern mehrere Meter) bekommt ihr mit einer Akkuladung aber ganz locker aufgebaut. Mein Praxistest zeigt, dass der Xiaomi Schrauber auch für kleine bis mittelgroße Holzbauprojekte im Heimwerkerbereich zu gebrauchen ist. Vor allem an schwer zugänglichen Stellen spielt er aufgrund seiner kompakten Abmessungen schnell seine Stärken aus. Für die Heimwerker unter Euch möchte ich noch erwähnen, dass beide Akkuschrauber im Test sowohl im Links- und Rechtslauf leider leicht nachlaufen. Dies klingt im ersten Augenblick nicht weiter tragisch, aber erfahrene Handwerker wissen, wie nervig das Nachlaufen sein kann. Positiv erwähnenswert ist hingegen, dass der Schrauber in beide Laufrichtung gesperrt ist und somit z.B. ein “Nachziehen” durch das manuelle Drehen des Schraubers möglich ist. Andere günstige Elektrowerkzeuge dieser Art können dies meist nicht.

Wenn man den Xiaomi Mijia Akkuschrauber für genau die Aufgaben einsetzt, für die dieses kleine Elektrowerkzeug auch gedacht ist, macht der Schrauber einfach genau das, was er soll. Mit dem mitgelieferten Bit-Set hat man einen schnell einsetzbaren Schrauber zur Hand, der leichte Aufgaben in und um das Haus recht problemlos erledigen kann. Das Drehmoment fühlt sich beim Arbeiten mit Holz gut an und so können auch etwas größere Schrauben locker mit dem Akkuschrauber versenkt werden.

Akku

Im Xiaomi Mijia Akkuschrauber ist ein 2.000 mAh Akku verbaut, der über den USB-C Anschluss an der Unterseite des Griffs geladen werden kann. Der Akku soll für bis zu 180 Schrauben reichen, was sich nur schwer testen lässt, denn genauere Angaben hat Xiaomi dazu leider nicht gemacht. Ich konnte jedoch problemlos auch ca. 50 Schrauben verschiedener Längen in 4 bis 6 cm starkes Holz ein- und ausdrehen, ohne dass dem kleinen Schrauber die Puste ausging. Die Montage oder Demontage auch von größeren Möbelstücken schafft der Mijia Akkuschrauber ebenfalls absolut problemlos.

Zum Laden braucht man lediglich das USB-C Kabel in den entsprechenden Ladeport einzustecken. Während des Ladevorgangs leuchtet eine kleine rote LED direkt am Ladeport rot. Ist der Ladevorgang nach 120 bis 180 Minuten beendet, dann leuchtet die LED schließlich weiß.

Vergleich zum TOPSHAK TS-ESD1

Wie beim Praxis-Einsatz schon angesprochen, habe ich den Xiaomi Mijia Akkuschrauber auch direkt mit einem weiteren China-Werkzeug verglichen. So hat sich auch der TOPSHAK TS-ESD1 von Banggood zum Test eingefunden.

Der TOPSHAK hat ein Gesamtgewicht von 348 Gramm und besteht ebenfalls aus Kunststoff. Er sieht dabei im Vergleich zum Mijia Schrauber schon deutlich eher aus wie ein “gewöhnlicher Akkuschrauber”. Auch er hat die typische Pistolenform, wirkt aber mehr wie aus einem Stück gegossen. Der obere Teil ist ca. 13 cm lang und der Griff hat eine Länge von ca. 11 cm. Somit ist der TOPSHAK Schrauber insgesamt etwas kleiner und leichter als der von Xiaomi. Der TOPSHAK Akkuschrauber ist dreifarbig gehalten (schwarz, grau und orange) und insgesamt deutlich ergonomischer geformt als der Xiaomi Schrauber. Allerdings zeigt sich die Form bezogen auf meine Handgröße also weniger handlich im Praxis-Einsatz. Der Griff des TS-ESD1 ist einfach sehr kurz und somit hält sich dieser Schrauber deutlich schlechter als das Gerät von Xiaomi.

TOPSHAK TS ESD1 05

Der TOPSHAK TS-ESD1 hat ebenfalls eine Beleuchtung an der Vorderseite. Hier sind zwei einzelne LEDs seitlich unterhalb der Bit-Aufnahme vorhanden. Die Leuchtstärke der LEDs ist absolut ausreichend, jedoch bleibt der Bereich oberhalb der Bit-Aufnahme fast unbeleuchtet – das kann der Mijia Akkuschrauber mit dem Reflektorring also definitiv besser. Die Laufrichtung des TS-ESD1 wird über einen klassischen Schalter oberhalb des Triggers gesteuert. Wird der Schalter in die mittige Stellung gebracht, ist auch dieser Schrauber gesperrt. Auch hier leuchten die LEDs sowohl während des Links-/Rechts-Laufs also auch im gesperrten Zustand. Der Vorteil dieses klassischen Daumenschalters des TOPSHAK Schraubers liegt vorrangig darin, dass er eigentlich jederzeit mit nur einer Hand bedient werden kann. Dies ist beim Stellrad des Miijia Akkuschraubers nicht unbedingt gegeben – dies ist also ein kleiner Pluspunkt für den TOPSHAK. Ein weiterer Pluspunkt ist definitiv die zusätzliche LED-Anzeige auf der Oberseite des Werkzeugs. Über diese dreigeteilte Anzeige sieht man sowohl den Akkustand (3 LEDs im Mittelteil) und die aktuell eingestellte Drehrichtung (LEDs in den beiden dreieckigen Feldern). Vor allem die Anzeige zum Akkustand fehlt mir eindeutig beim Xiaomi Gerät und ist somit für den TOPSHAK absolut zu loben.

Auch beim Zubehör hat der TOPSHAK TS-ESD1 einiges zu bieten. Hier sind sogar insgesamt 32 Bits vorhanden (PH1*2, PH2*4, PH3*2, PZ0*2, PZ1*2, PZ2*2, PZ3*2, SL8*4, SL7*2,SL6*2, ST10*2, ST15*2, ST20*2, ST25*1, ST27*1). Man sollte jedoch dazu erwähnen, dass die meisten Bits schlichtweg doppelt vorhanden sind, was aber auch nicht schaden kann. Neben den Bits ist auch eine Verlängerung der Bit-Aufnahme sowie eine flexible Welle vorhanden. Vor allem die flexible Welle kann in manchen Situationen praktisch sein. Selbst wenn das Zubehör beim TOPSHAK nicht ganz so hochwertig wirkt wie beim Xiaomi Schrauber, ist es zumindest zahlenmäßig doch leicht überlegen.

Der TOPSHAK TS-ESD1 ist im Vergleich zum Xiaomi Werkzeug ein 4 Volt Schrauber mit 220 Umdrehungen pro Minute und ein Drehmoment von 4 Nm. Aufgrund dieser Zahlen sollte man also von etwas weniger Kraft beim TOPSHAK im Praxis-Einsatz ausgehen können. Dies zeigte sich schließlich auch bei meinem Test mit dem 6 cm starken Holz (siehe Video). Vor allem bei den Schrauben mit 60 und 70 mm Länge hatte der TS-ESD1 doch schon sehr zu kämpfen und schaffte es auch nicht, die Schraubenköpfe der längsten Schraube vollständig im Holz zu versenken. Was die reine Kraft der Schrauber angeht, liegt der Xiaomi Akkuschrauber also ganz klar vorn.

Beim Akku hat auch der TOPSHAK TS-ESD1 einen Lithium Ionen Akku mit einer Kapazität von 2000 mAh an Bord. Der Hersteller macht keinerlei Angaben zur “Reichweite” des Akkus aber die dürfte in etwa auf dem Niveau des Xiaomi Schrauber liegen. Geladen wird der TS-ESD1 über einen Micro-USB Port an der Vorderseite des Griffs. Die Verwendung des inzwischen etwas veralteten Miro-USB Standards ist etwas unglücklich, aber der Ladevorgang funktioniert natürlich auch damit problemlos. Auch hier dauert ein kompletter Ladervogang gern mal über 2 Stunden.

Beim direkten Vergleich zwischen dem Xiaomi Mijia Akkuschrauber und dem TOPSHAK TS-ESD1 muss man am Ende natürlich auch den Preis mit einbeziehen. Während der TOPSHAK für ca. 15 EUR zu haben ist, muss man für den Xiaomi Schrauber zwischen 25 und 35 EUR berappen. Ob ein doppelt so hoher Preis das Design und das größere Drehmoment des Xiaomi Akkuschraubers rechtfertigt oder ob man die größere Zubehörauswahl und die LED Ladestandsanzeige des TOPSHAK bevorzugt, muss wohl am Ende jeder Nutzer selbst entscheiden.

Testergebnis

Getestet von
Jens M.

Braucht der gemeine Xiaomi-Fanboy in Zukunft also auch den passenden Akkuschrauber des Hauses? Klar, warum nicht! Xiaomi hat mit dem Mijia Akkuschrauber ein recht solides Werkzeug gebaut, das mich im Test überzeugen konnte. Das Design ist natürlich Geschmackssache aber die Verarbeitungsqualität und Haptik sind wirklich hervorragend. Auch die Ergonomie kann mich persönlich vollkommen überzeugen. Glücklicherweise kann der Mijia Schrauber aber auch das eigentliche “Schrauben” richtig gut. Mit einem Drehmoment von 5 Nm überflügelt er dabei nicht nur etablierte Produkte wie den Bosch IXO, sondern auch die Konkurrenz aus China in Form vom TOPSHAK TS-ESD1. Man sollte diesen 3,6 Volt Akkuschrauber natürlich nicht mit professionellen 18 Volt Maschinen von Makita oder Festool vergleichen, aber im Bereich von leichten Heimwerkeraufgaben wie z.B. Möbelaufbau fühlt sich der Mijia Akkuschrauber absolut wohl.

Ihr sucht einen kleinen Helfer für die Werkzeugkiste, mit dem Ihr für Abhilfe sorgen könnt, wenn doch mal eine Schraube locker ist? Dann kann ich Euch den Xiaomi Mijia Akkuschrauber definitiv empfehlen. Mit dem TOPSHAK TS-ESD1 gibt es sogar eine noch deutlich günstigere Alternative, die zwar weniger kraftvoll aber trotzdem ein guter Helfer ist.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 29 €*

2-5 Tage - zollfrei - aus DE
Zum Shop
32 €*
3-6 Tage - zollfrei - aus DE
Zum Shop
37 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
42 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 29€* Zum Shop
2-5 Tage - zollfrei - aus DE
32€* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei - aus DE
37€* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei
42€* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei
Unsere Empfehlung
Nur 25 €*

10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 25€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 19.10.2021

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Kiu Mars
Gast
Kiu Mars (@guest_81580)
11 Tage her

Also ICH lese einen Preis von 63,99€ anstelle der 29€ – und der ist angeblich reduziert von über 100€.
Ein Schelm, wer dabei Böses denkt?
NEIN! Wenn das stimmt, ein Krimineller Laden, von dem man besser für immer und ewig Abstand nimmt !!

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
11 Tage her
Antwort an  Kiu Mars

Hey, einfach bei diesem großen roten Ding auf “kopieren” drücken und dann den Gutschein nutzen. Wir haben auch einen Deal: https://www.chinahandys.net/xiaomi-akkuschrauber-angebot/ dafür, da kannst du den Gutschein einfach bei uns kopieren.

Beste Grüße

Jonas

deppjones
Gast
deppjones (@guest_81573)
11 Tage her

Netter Test. Nicht, dass ich den Mjia gegen einen kleinen Bosch oder Makita eintauschen würde, aber als Haushalts-Schrauber ist der auf jeden Fall … hübsch. 🙂
Im Vergleich zum Topshark fehlt mir aber eindeutig der Hinweis auf dessen Exzentergetriebe. Dadurch kommt die Bit-Aufnahme bei dem deutlich weiter an den Rand, was bei beengten Verhältnissen gerade beim Möbelaufbau oder ähnlichem ein echter Vorteil ist.