Startseite » Gadgets » Xiaomi Mijia Webcam im Test

Xiaomi Mijia Webcam im Test

Getestet von Jonas Andre am Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • Plug & Play
  • akzeptable Bildqualität
  • gute Verarbeitung
  • kinderleichte Einrichtung
  • günstiger Preis
Nachteile
  • ohne Weiteres nur für Laptops geeignet
  • keine Mikrofon
Springe zu:

Das Jahr 2020 war das Jahr der Videokonferenzen und auch für 2021 ist kaum ein Ende in Sicht. In unseren Festungen der Einsamkeit bringt uns eine Webcam näher an unsere Mitmenschen, ohne deren Gesundheit zu gefährden. Die Xiaomi Mijia Webcam ist dabei ein logischer Schritt des Herstellers, denn die RedmiBooks von Xiaomi haben keine integrierte Webcam. Im Test liefert die Mijia Webcam eine zufriedenstellende Bildqualität und eine denkbar einfache Inbetriebnahme. Bei einer Bestellung aus China zahlt man aktuell 10-15€ für die günstige Kamera.

Marktüberblick: Genau für 5 Jahren habe ich mir berufsbedingt für 75€ eine Logitech C920 HD PRO Webcam gekauft. Stand heute ist dieses Modell kaum unter 100€ erhältlich. Viele günstige Laptops haben leider nur sehr schlechte Webcams verbaut und genau da kommt die Xiaomi MIJIA Webcam ins Spiel. Für 10-15€ belastet das Gerät kaum den Geldbeutel und bietet noch weitere Vorteile, die ich euch in diesem Artikel kurz erläutern werde. 

Verarbeitung und Design

Die Mijia Webcam misst 90 x 27,5 x 19 Millimeter und bringt inklusive Kabel nur 33 Gramm auf die Waage. Dass die Xiaomi Webcam nicht für Desktop PCs geeignet ist, merkt man daran, dass eine Befestigung nur an maximal 6mm dicken Displays möglich ist. Normale Desktop Bildschirme sind deutlich dicker und die Mijia Webcam kann nicht einfach auf dem Bildschirm platziert werden. Ein Stück doppelseitiges Klebeband schafft hier natürlich Abhilfe.

Aber auch am 55cm langen Kabel merkt man, dass hier nur an Laptops gedacht wurde. Auch hier gibt es Abhilfe in Form einer USB-A Verlängerung. Die Mijia Webcam ist komplett in sibler gefärbt und zeigt angebracht am Display nur noch eine schwarz glänzende Vorderseite zum Nutzer hin. Die Webcam hat kein integriertes Mikrofon, wird über USB-A angeschlossen und eine LED leuchtet Grün, sobald ein Programm auf das Bild zugreift. Angesichts des Preises stimmt die Verarbeitungsqualität und das gesamte Konzept ist durchdacht.

Einrichtung und Inbetriebnahme der Xiaomi Mijia Webcam

Die Mijia Webcam muss einfach nur auf den Bildschirm aufgesetzt und dann per USB-A an den PC angeschlossen werden. Also auch für Großeltern und Eltern mit wenig Computererfahrung sollte dies kein Problem darstellen. Anschließend wird die Webcam unter Windows automatisch installiert und Skype, Zoom und Co. greifen automatisch auf die Mijia Webcam zu. Die Xiaomi Webcam bietet Plug-and-Play wie aus dem Lehrbuch.

Bild- und Videoqualität

Für die Qualität habe ich euch ein kurzes Video zusammengeschnitten und halte mich hier entsprechend kurz. Im Video seht ihr zunächst die Logitech C920 HD PRO Webcam (mit integriertem Mikrofon – im Nachhinein muss ich sagen, dass Logitech sich dieses Mikrofon sparen sollte), anschließend die integrierte Webcam des Xidu Philbook Y13 und dann die Xiaomi Mijia Webcam. Zum Schluss seht ihr noch einmal die Bildqualität aller Webcams mit besserer Beleuchtung. 

Die Mijia Webcam wird bei wenig Licht schnell sehr grobkörnig, aber punktet durchgehend mit einem flüssigen Bild. Viele Webcams verringern die FPS und beginnen ein unschönes Ruckeln bei schlechteren Lichtverhältnissen. Die Farbdarstellung ist angenehm warm und kräftig und das sieht einfach vergleichsweise gut aus. Klar sollte sein, dass die HD Qualität (720p) nicht für den Fernseher mit 50 Zoll oder einen PC Bildschirm mit 27 Zoll geeignet ist, wenn man das Videofenster im Vollbild darstellt. Wenn man im kleinen Fenster innerhalb einer Konferenz ist oder auf dem Handy über die Mijia Webcam gesehen wird, dann ist die Qualität absolut ausreichend und dem Preis angemessen.

Testergebnis

Getestet von
Jonas Andre

Die Xiaomi Mijia Webcam bietet in der aktuellen Marktsituation eine exzellente Preis-Leistung. Wenn die Webcam für den Desktop PC gedacht ist, dann muss man aufgrund des kurzen Kabels und der Halterung etwas tricksen, aber auch das sollte nicht allzu umständlich sein. Für Laptops mit defekter oder schlechter Webcam bietet die Xiaomi Mijia Kamera perfekten Ersetz. Die Bildqualität ist akzeptable, die Einrichtung kinderleicht und das Design Xiaomi typisch dezent. Bestellen könnt ihr direkt aus China, denn unter 26€ fallen keinerlei zusätzliche Kosten an. Mehr als 15€ solltet ihr inklusive Versand nicht ausgeben.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 15 €*

3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 15€* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
17 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Petunia
Gast
Petunia (@guest_72916)
8 Tage her

Ich schätze mal, dass man für den Preis nicht mehr verlangen darf. Bild rauscht schön und im Halbdunkeln wird das sicherlich schlimmer, aber fürs Skypen oder Zoomen oder für Microsoft Teams ist das sicherlich mehr als ausreichend. Was mir positiv auffällt ist, dass für eine billige Kamera die Farben doch in Ordnung, außer dass sie ein wenig übersättigt sind. Dynamikumfang sieht auch okay aus.

RutenRudi
Gast
RutenRudi (@guest_71663)
1 Monat her

Schließe mich an, die Qualität ist unterste Schublade. Da kann eine billige Webcam von vor 10 Jahren irgendwie genau so viel.

Perq
Gast
Perq (@guest_71763)
28 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Wann kann man mit dem Testbericht rechnen? Sind ja bislang sehr geteilte Meinungen.

Steven
Gast
Steven (@guest_71438)
1 Monat her

Also ich habe mir die Webcam über Ali Express geholt (Link hier vom Artikel) und bin wirklich MI Fan aber entweder die ist nicht original oder müll.
Ich habe sehr starkes Cam rauschen im Bild.
Hat jemand Tipps?

Mfg Steven

Manu
Gast
ManU (@guest_71632)
1 Monat her
Antwort an  Steven

Ich habe meine heute bekommen und muss sagen, dass sie super funktioniert. Allerdings ist mit aufgefallen dass sie einen sichtbare Latenz hat.
Sonst ist aber das Bild echt ok. Die Microsoft cam ist besser aber die reicht völlig als Upgrade aus.
Und läuft auch unter LINUX MINT 64 ohne Probleme.

Manu
Gast
Manu (@guest_70634)
1 Monat her

Ahh… hab grad gelesen : Features: kamera, Ohne mikrofon – Aber ist das nicht ein Mic Loch neben der Cam ?

LG

Manu
Gast
Manu (@guest_70632)
1 Monat her

Habt ihr Infos zu dem Mikrofon ? Das ist ja of ne schwäche von den billigen Cams.

Damke und LG

Manu
Mitglied
Mitglied
Manu (@manu)
1 Monat her
Antwort an  Jonas Andre

Ich freu mich drauf 🙂 ich hol sie mir auch für meinen alten Labby – da ist zur Not das Mic brauchbar aber die Cam nicht mehr. Allerdings ist das Linux – wobei da auch immer viel kompatibel ist, da linux oft mit Standardtreibern arbeitet.
Ich melde mich wenn alles gut klappt.

Lukas_Winkel
Gast
Lukas Winkel (@guest_70640)
1 Monat her
Antwort an  Manu

Moin Manu,
die Frage kann ich Dir direkt beantworten: Das Mikrofon ist ziemlich schlecht, die Kamera hat nämlich gar keines 😉
Steht auch in einem Nebensatz im Artikel, vielleicht nicht deutlich genug.
LG Lukas

Manu
Mitglied
Mitglied
Manu (@manu)
1 Monat her
Antwort an  Lukas Winkel

wer lesen kann…. Sorry… ja schade, aber trotzdem gut wenn man es mitm headset nutzt. Danke und LG

TheSeptcheveux
Gast
TheSeptcheveux (@guest_70480)
2 Monate her

Von wegen MacBook. Wenn ihr genau hinsehen würdet, würdet ihr sehen, dass das ein RedmiBook ist… Reporter…

Lukas_Winkel
Autor
MitgliedTeam
Lukas Winkel (@lukas_winkel)
2 Monate her
Antwort an  TheSeptcheveux

Moin!

Ich habe den entsprechenden Link zum “Produktvideo auf AliExpress”, das im Text erwähnt wurde für Dich in die Quellen gepackt – der ist leider im Preisvergleich verloren gegangen.
Dort handelt es sich offensichtlich um ein MacBook. Was Du meinst, ist vermutlich das Produktbild direkt im Artikel, da ist natürlich ein RedmiBook zu sehen.

Das tut mir leid, ist aber kein Grund, abfällig zu werden.

LG und schönes Wochenende
Lukas

Tom
Gast
Tom (@guest_70468)
2 Monate her

Kann man sie eventuell auch unter Octoprint als verwenden um den 3d Drucker zu überwachen (am Raspberry Pi 3b+🤔

Lukas_Winkel
Autor
MitgliedTeam
Lukas Winkel (@lukas_winkel)
2 Monate her
Antwort an  Tom

Moin Tom,

Octoprint braucht letztendlich ja nur eine USB-Webcam. Das müsste also wunderbar funktionieren.

LG Lukas