Auf dem Drohnenmarkt erscheinen seit geraumer Zeit immer mehr kleinere Drohnen. Mit dem Handy steuerbar, praktisch zu transportieren und registrierungsfrei sollen die Selfie Drohnen den Hobbybereich bedienen. Nach der DJI Ryze Tello hat nun Xiaomi mit seiner Mitu Drone einen weiteren Spielgefährten ins Rennen gebracht. Wir haben getestet, in wie weit es sich hierbei um ein Spielzeug handelt.

Verarbeitung

mitu7Die Verpackung kommt extrem spärlich her und beherbergt außer der Mitu Drohne selbst nur noch ein USB-Kabel, eine kurze Anleitung, vier Ersatzpropeller und vier Propeller-Schützer. Um den Preis gering zu halten, wurde hier natürlich auf zusätzliche Extras wie Schraubenzieher o.ä. verzichtet.
Eine Fernsteuerung gibt es bei der Mitu Drohne überhaupt nicht, da zum Steuern lediglich das Smartphone benötigt wird. Die App hierfür findet man ganz normal im Google Play Store, allerdings nur auf Englisch. 
mitu9Die Mitu Drohne selbst fühlt sich für den Preis von knapp 70€ extrem hochwertig an. Auch wenn der Akku und damit der Großteil des Kopters orange gefärbt ist, kommt hier kein Spielzeug-Feeling auf. Man findet keinerlei Überstände und die Kanten wurden auch rund um die Sensoren sehr gut gefräst. Sensoren bei einer Billigdrohne? Ja! Die Mitu Drohne verfügt über einen Ultraschallsensor auf der Unterseite! Was man sonst eigentlich nur bei den teureren Modellen sieht, das wurde hier für eine sichere und vollautonome Landung verbaut. Hiermit wird die Entfernung vom Untergrund gescannt und somit ist ein Landen und Starten per Knopfdruck problemlos möglich.

mitu4Doch die Mitu Drohne wurde noch mit einem weiteren Sensor ausgestattet und zwar mit einem Infrarot Sensor. Dieser kommt dann zum Einsatz, wenn man mehrere Drohnen besitzt und diese im „Battle-Modus“ starten lässt. Hierbei kommt dann ein System zum Einsatz, welches man vom Lasertag-Spiel kennt. In der App lassen sich per Live-View Gegner ins Visier nehmen und per Infrarotstrahl attackieren. Die getroffene Drohne erkennt das und sinkt langsam, um nach einer kurzen Pause wieder startklar zu sein. Bei einer Flugzeit von knapp fünf Minuten ist der Spaß jedoch leider sehr schnell wieder vorbei.

Die 720p Kamera wurde an der Vorderseite unter dem Infrarot Sender verbaut und lässt sich nicht im Winkel verstellen.

Wir können hier mit vollem Ernst behaupten, von der Bauqualität der Mitu Drohne erstaunt zu sein! Für diese Verarbeitung wird sonst weit mehr Geld verlangt.
In der App findet man über die komplette Fläche einen Live View Bildschirm, der das Bild der Kamera überträgt. Außen herum sind die verschiedenen Modi (Battle, Normal, Headless) angeordnet und auch die Steuerknüppel befinden sich um das FPV Display herum. Das Bild der Kamera ist allerdings auf dem Smartphone etwas zeitversetzt und auch von sehr minderer Qualität. So macht das FPV Fliegen nicht unbedingt Spaß und kann auch nicht unbedingt gezielt erfolgen. Bilder und Videos kann man per App auslösen und diese werden, aufgrund von fehlendem SD-Kartenslot, direkt auf dem 3GB großen internen Speicher der Drohne gespeichert und entweder per USB oder WIFI übertragen.

Die Steuerung im Allgemeinen funktioniert gut, auch wenn man ab und zu leichte Einbrüche in der Signalstärke spüren kann. Die angegebene Reichweite von knapp 50 Metern ist leider etwas übertrieben, denn ab circa 20 Metern meldet die App schon ein sehr schwaches Signal.

Lieferumfang

• Mitu Drohne mit Kamera (720P)
• Ersatzrotoren
• Propellerschutz
• 1 Akku (3,5V / 920mAh)
• Ladekabel

Flugverhalten

Das Starten und das bodennahe Fliegen klappt bei der Mitu Drohne einwandfrei und erstaunlich ruhig. Hierbei helfen natürlich auch der Ultraschallsensor und die Möglichkeit, per Knopfdruck starten und landen zu können. Durch die geringe Größe und das Gewicht ist der Kopter leider im Wind nicht gerade stabil, was sich durch das Wackeln dann auf die Bild- und Videoqualität auswirkt. Eine akkurate Steuerung ist auf Sicht meistens gut möglich, mithilfe des FPV Bildschirms aber eher unangenehm. Hier schafft es die WIFI Verbindung einfach nicht, eine stabile Verbindung aufzubauen, um ohne Latenzzeit das Bild zu übertragen. Im Innenbereich weißt die Mitu Drohne ein sehr ruhiges und einfach zu kontrollierendes Flugverhalten auf.

Zubehör und Ersatzteile

mitu10Mitgeliefert wird bei der Mitu Drohne ein 3,5 Volt Akku mit 920 mAh, welcher bei einer geringen Ladezeit, dank USB Type-C, von einer Stunde eine Flugzeit von knapp 6 Minuten bietet.  Propeller und Akkus lassen sich zwar teilweise nachbestellen, allerdings geht das Gerücht der mangelnden Qualität bei diesen Exemplaren um.

Kameraqualität der Mitu Drohne

Der Kopter nimmt mit seiner fest verbauten 720P Kamera Videos und Bilder auf. Diese Bilder sind leider qualitativ relativ schwach und sind somit nur für den Spaßgebrauch zu verwenden. Bewegt sich das fotografierte Objekt schneller, so ist das Bild verwackelt und auch in der dynamischen Reichweite kann die Mitu Drohne nicht punkten. Bei den Videos fehlt ganz klar die Stabilisierung, die zum Beispiel DJI der Ryze Tello spendiert hat. So kommen bei der Xiaomi Drohne nun leider nur sehr wackelige Filme in schlechter Auflösung heraus.

 

Fernsteuerung Smartphone
Funktionen Battle, Headless
Reichweite 50 m
Gyrosystem Ja, 6 Achsen
Kamera Ja, 720P
FPV Live View Ja
GPS-Unterstützung Nein
Zubehör Propellerschutz,

Ersatzpropeller, Ladekabel

 

Fazit und Alternative

c27e8682b9ccdd22740810b5129f0625 s131
Kilian B.:

Die Mitu Drohne kann im Test definitiv mit ihrer Verarbeitung überzeugen! Hier ist alles so sauber gebaut, wie man es sonst nur aus höheren Preisklassen kennt. Die Steuerung per Smartphone und WIFI lässt manchmal etwas zu wünschen übrig und die Reichweite von 50 Metern sollte eher auf knapp 20 Meter korrigiert werden. Die Bilder und Videos sind weit schlechter als die der Konkurrenz der DJI Rzye Tello. So ist die Mitu Drohne eher ein Spielzeug geworden, auch wenn die Verarbeitung hier auf anderes schließen lässt. Wer auf die Battle Funktion verzichten kann, der kann hier auch mal bei der Firma Hubsan schauen und hier mit einer besseren Bildqualität rechnen.

Preisvergleich

"Ni hao! Wenn dir unser Testbericht geholfen hat, würden wir uns über deine Unterstützung freuen. Klickst du auf unseren Preisvergleich, unterstützt du uns mit deinem Kauf. So hilfst du uns, Chinahandys.net weiterhin unabhängig und werbefrei zu betreiben. Vielen Dank!"
Nur 57 EUR*
10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
Zum Shop
65 EUR*
10-15 Tage – Priority Direct Mail wählen - zollfrei
Zum Shop
68 EUR*
10-15 Tage – Duty-Free shipping – zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 20.08.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Schreibe einen Kommentar

 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei