Xiaomi Yi Cam Testbericht – Xiaomi`s Gopro Killer?

Fazit: Für 100€ bietet die Xiaomi Yi Action Cam eine durchaus beachtliche Foto- und Videoqualität. Mit der deutschsprachigen App können des Weiteren alle nötigen Einstellungen einfach vorgenommen werden. Zubehör, wie das Unterwassergehäuse müssen allerdings extra gekauft werden, der Akku ist wechselbar. Tolle Action Kamera mit guter Preis/Leistung!!!

Xiaomi Yi Cam Action Kamera Test Testbericht Review

Technische Details

Xiaomi Yi Cam im Test

Version SJCAM SJ5000 Zeblaze Xiaomi Yi
Preis ca. 100€ ca. 100€ ca. 100€
Auflösung (Video)
1080p (30 FPS)
720p (60 FPS)
WVGA (60 FPS)
1080p (30 FPS)
960p (30 FPS)
720p (60 FPS)
WVGA (60 FPS)
1080p (60 FPS)
960p (60 FPS)
720p (120 FPS)
480p (240 FPS)
Auflösung  (Foto)
14MP 12MP 16MP
Akkulaufzeit 900 mAh,  Minuten 1050 mAh, 120 Minuten 1010 mAh, 120 Minuten
Objektiv F2.8 Blende, 170° Weitwinkel F2.8 Blende, 170° Weitwinkel
F2.8 Blende, 155° Weitwinkel

Lieferumfang Xiaomi Yi Action Kamera

DSC00020Die Xiaomi Yi Cam wird in der „Travel“ – Version mit einem hochwertigen Teleskop-/Selfie-Stab geliefert. In der Standard Version bekommt man lediglich die Kamera mit Akku, eine chinesische Anleitung und ein USB-Ladekabel. Bei der Farbauswahl stehen komplett Weiß und ein dunkel- und hellgrün Gemisch zur Auswahl. Was das Zubehör angeht, wird man von Xiaomi leider nicht so verwöhnt wie bei der SJCAM 4000, die mit sehr umfangreichem Zubehör geliefert wird.

Design und Verarbeitung

DSC00004 DSC00006 DSC00012 DSC00009

Die Xiaomi Yi Cam ist 61 mm lang, 42 mm breit und 22mm dick (mit herausstehender Kameralinse 29 mm). Hiermit ist die Action Cam sehr handlich und entspricht fast exakt der Gopro Hero 4 (59 x 41 x 29 mm). Mit lediglich 72g ist die Xiaomi Cam auch noch federleicht (Gopro Hero 4: 87g). Die Kamera muss im Vergleich zu den meisten Action Cams nicht zuerst in eine Schale oder Hülle um auf einem Selfiestick oder Stativ aufgesetzt zu werden. Der Clou: an der Unterseite der Yi Cam befindet sich ein Standard Anschluss für Stative und Teleskopstäbe aller Art.

Auf der Vorderseite befindet sich der Anknopf, dessen Umrandung in 3 verschiedenen Farben leuchtet. Da die Xiaomi ACtion Cam über kein Display verfügt, fungiert diese LED als Akkuindikator (Blau: 50-100%, Lila: 15-49%, Rot 0-14%). Auf der Oberseite befinden sich noch der Auslöser, eine Status-LED und das Mikrofon. An der Rechten Aussenseite ist der W-Lan-Knopf angebracht, welcher über eine eigene blaue Status-LED verfügt. Alle Knöpfe liefern angenehmes haptischen Feedback und sind super verarbeitet.

Unter einer Klappe auf der Rückseite findet man einerseits den Akku (1010 mAh) und unter einer separaten Abdeckung Micro-USB Anschluss, Micro-HDMI und Micro-Sd-Karten Slot (bis 128GB). Die Kamera verfügt über 3 LEDs, die oben, hinten und unten angebracht sind und den Status einer Video-oder Bildaufnahme anzeigen. Die Xiaomi Yi Cam macht durchweg einen sehr sauber und qualitativ hochwertigen Eindruck. Einziger Kritikpunkt ist das fehlende Display. Das Gehäuse wirkt stabil, ist griffig und auch scharfe Kanten oder Spalten gibt es keine.

Videos und Bilder

Die Xiaomi Yi Cam ist in der Lage Videos mit Full-HD Auflösung (1080p) und 60 FPS (Bilder pro Sekunde) aufzunehmen. Die Action Cam kombiniert einen 16Mp Sony Exmor R BSI Cmor Sensor mit einem Ambarella A7LS Bildprozessor. Die Linsenöffnung beträgt f/2.8 und das Weitwinkelobjektiv sorgt für 155° Aufnahmen. Folgende Framezahlen sind im Videomodus maximal möglich: 1080p (60 FPS), 960p (60 FPS), 720p (120 FPS), 480p (240 FPS). Auch der Fischaugen-Modus (Objektivverzerrung) kann im Optionsmenü der App deativiert werden.

Betrachtet man den Preis von derzeit 100€ so ist die Qualität der Video und auch Bildaufnahmen derzeit konkurrenzlos (SJ4000, SJ5000, Zeblaze Ishot). Zunächst einmal sind die Helligkeit und Farbwiedergabe der Videoaufnahmen sehr gut. Auch direkte Sonneneinstrahlung wird gut verarbeitet und die Schärfe und Detailanzahl ist schlichtweg großartig. Der Bildstabilisator verrichtet ebenfalls einen guten Job, lediglich bei extremen auf und ab kommt es zu Problemen.
Einer besonderen Erwähnung bedarf das integrierte Mikrofon, welches selbst in lauter Umgebung sehr gut funktioniert.

Die Xiaomi Yi Cam schießt sehr schöne Fotos mit vielen Details, guter Schärfe und ist auch bei schlechteren Lichtverhältnissen ohne viel Bildrauschen. In der Handy App steht eine Intervallfunktion, ein Selbstauslöser und die Möglichkeit für eine Serienaufnahme zur Verfügung.

Beispiel: Videoaufnahmen Xiaomi Yi Cam Full HD

Software und Features

Screenshot_2015-03-27-10-54-03Screenshot_2015-03-27-10-54-50
Obwohl die Xiaomi Yi Cam über kein eingebauten Display verfügt, ist die Bedienung der Kamera intuitiv und einfach. Einmal eingeschaltet, kann man durch kurzes Drücken des Anknopfs zwischen Video- und Fotoaufnahme wechseln. In welchem Modus man sich befindet, sieht man an den 3 Benachrichtigungs-LEDs (oben, hinten und unten!). Dauerhaftes Leuchten bedeutet Videomodus und kein leuchten Fotomodus. Drückt man den Auslöser im Fotomodus, dann leuchten die LEDs nach 1,5 Sekunden kurz auf und bestätigen die Fotoaufnahme. Wenn die Videoaufnahme gestartet wurde blinken die LEDs dauerhaft auf. Ansonsten gibts noch den W-LAN Knopf, dessen LED bei Aktivierung dauerhaft blau leuchtet.

Wer sehen will, was er aufnimmt kommt um die Yi Cam App nicht herum. Auch für sämtliche Grundeinstellungen (Videoqualität (Auflösung), Objektivverzerrung, Zeitstempel …) zu wählen, ist die App zwangsweise notwendig. Diese steht bereits komplett in der deutschen Sprache zur Verfügung und kann mit jeden Android Smartphone genutzt werden [Zum Download]. Folgende Einstellungen stehen zur Auswahl:

Einstellungen der Xiaomi Action Cam

Screenshot_2015-03-27-10-55-23 Screenshot_2015-03-27-10-55-18 Screenshot_2015-03-27-10-54-57
Die Xiaomi Yi App ist sehr schön gestaltet und lässt sich intuitiv bedienen. Bei den Videoaufnahme vermissen wir jedoch eine Intervallfunktion. Der Wlan-Empfang hat eine sehr gute Reichweite und die Live-Vorschau funktioniert super (Live-Preview: kann beliebig aktiviert und deaktiviert werden). Die Kamera verfügt des Weiteren auch über Bluetooth 4.0. Bilder und Videos können auch direkt und in guter Geschwindigkeit von der Kamera auf das Smartphone übertragen werden.

Über den Micro-USB Anschluss kann die Xiaomi Yi Cam geladen und mit dem PC verbunden werden. Eine Möglichkeit, die Kamera als Webcam zu verwenden, gibts zumindest derzeit noch nicht. Über den Micro-HDMI Anschluss kann man die Videos der Xiaomi Cam auch direkt auf dem Fernseher genießen.

Bei der Akkulaufzeit trumpft die Xiaomi Cam vorallem wegen des fehlenden Displays ziemlich auf. Bei Daueraufnahme in Full-HD sind 110 Minuten möglich. Bei eingeschalteten Wlan und Verbindung zum Smartphone gehen allerdings bereits nach 90 Minuten die Lichter aus. Im Vergleich zum Gopro-Vorbild hält die Yi cam super mit.

Fazit

DSC00014Xiaomi kann nicht nur gute Smartphones entwerfen, sondern auch die Action Cam von Xiaomi ist ein Erfolg. Bilder und Videoaufnahmen gelingen in sehr guter Qualität und sollten für jeden Hobbyfilmer mehr als ausreichen. Für 100 Euro bekommt man eine Mini Kamera mit guter Akkulaufzeit und sehr guter Handy-App. Einzig das fehlende Display könnte stören und das macht  die SJCAM (Sj4000, SJ5000) einfach besser. Für die gute Preis/Leistung erhält die Xiaomi Yi Cam eine uneingeschränkte Kaufempfehlung. Bestellen kann man aus Europa/ Deutschland, oder noch günstiger aus China!  

Preisvergleich

Shop Preis  
Gearbest onlineshop 80 EUR * 7-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
Empfehlunghonorbuy onlineshop Nur 131 EUR * 2-4 Tage – zollfrei
efox-shop onlineshop 116 EUR * 48h aus EU – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.11.2016

Schreibe einen Kommentar

Kommentiere als Erster!

Benachrichtigung
avatar
wpDiscuz