Startseite » News » Alldocube GT Book: 14 Zoll-Laptop mit Wifi 6 & Power Delivery vorgestellt

Alldocube GT Book: 14 Zoll-Laptop mit Wifi 6 & Power Delivery vorgestellt

Alldocube hat sich als Hersteller günstiger Windows-Laptops und Android-Tablets mittlerweile etabliert. Zuletzt hatten wir das grundsolide iPlay 40 und das etwas teure i7 Book im Test. Letzteres kriegt nun einen kleinen Bruder zur Seite gestellt, der mit einem Intel Celeron-Chip ausgestattet ist. Ansonsten ist das Alldocube GT Book aber technisch auf der Höhe der Zeit: USB-C, Wifi 6, Bluetooth 5.1 und Power Delivery sind starke Argumente und eine Seltenheit in der Budget-Preisklasse. Was das neue Laptop der Chinesen alles bietet, lest ihr in dieser Ankündigung!

Alldocube GT Book Banner I

Abmessungen, Design & Anschlüsse

Alldocube setzt auf ein vom MacBook inspiriertes Design, das so gut wie alle China-Hersteller in seinen Grundzügen übernommen haben. Das ist nicht als Kritik zu verstehen – Xiaomi und Huawei setzen eigene Akzente und verbessern die Vorlage in vielen Belangen sogar. Glücklicherweise verzichtet auch Alldocube nicht auf ein Metallgehäuse: Das GT Book misst 323 x 207 x 17 Millimeter und wiegt 1,35 Kilogramm.

Alldocube GT Book TitelbildTatsächlich kommt das Alldocube GT Book in einem sehr schicken und dezent gestylten, dadurch aber auch etwas uninspirierten Gehäuse daher. Der Deckel ist komplett frei von Schriftzügen und geht an den Seiten leicht in den Rahmen über. Die Innenseite wird von einem 14,1 Zoll großen Bildschirm im 16:9-Format dominiert, der von dünnen schwarzen Displayrändern eingerahmt wird. Ebenfalls im Innern liegen die QWERTY-Tastatur ohne Nummernblock und das große Touchpad mit abgerundeten Ecken.

Spannender wird es da schon bei den Anschlüssen. Alldocube verbaut USB 3.0, USB-C inklusive Power Delivery und Videoausgabe, einen Ladeanschluss für das 36 Watt-Netzteil und einen Slot für microSD-Karten. Ebenfalls nicht fehlen darf natürlich der altbewährte Kopfhöreranschluss. Wir hätten uns zumindest einen zweiten USB-Anschluss gewünscht, wobei sich das durch ein USB C-Hub lösen lassen dürfte. Ein HDMI-Anschluss und eine Schnittstelle für Kensington-Schlösser fehlen ebenfalls.

Alldocube GT Book Banner II e1624051933649

Die Lautsprecher befinden sich ebenso wie der große Lüftungsschlitz auf der Unterseite des Alldocube GT Book. Der Hersteller verspricht tollen Stereo-Sound und eine gute Aufnahmequalität dank der zwei Mikrofone.

Technische Daten des Alldocube GT Book

Im Innern des Alldocube GT Book gibt der Intel Celeron N5100 den Takt an. Dabei handelt es sich um einen Dual Core-Prozessor mit vier Threads und einer Taktfrequenz von 1,1 GHz. Im Boost-Modus sind für kurze Zeit bis zu 2,8 GHz möglich. Der Chip wird im 10-Nanometer-Verfahren gefertigt und wird von einer integrierten Grafikeinheit mit durchschnittlich 350 MHz Taktfrequenz unterstützt. Ebenfalls mit an Bord sind zwölf Gigabyte LPDDR4X-RAM und 256 Gigabyte SSD-Speicher.

Der Intel Celeron N5100 wurde erst Anfang dieses Jahres vorgestellt und wir hatten ihn bisher noch nicht im Test. Wir gehen aber davon aus, dass er für Web- und Office-Aufgaben ausreicht und rudimentäres Multitasking ermöglichen wird. Auch über das Display verrät das Datenblatt einige Infos. So haben wir es mit einem 14,1 Zoll großen IPS-Panel zu tun, das mit 1.920 x 1.080 Pixel auflöst. Die Bildwiederholrate liegt bei 60 Hertz. Über dem Bildschirm findet eine kleine Webcam mit einem Megapixel Auflösung ihren Platz.

Alldocube GT Book Banner III

Bleibt noch der Blick auf den Akku: Die Kapazität von 5.000 mAh sollte für solide Laufzeiten sorgen. Geladen werden kann über den integrierten Stromanschluss oder über USB-C, was besonders auf Reisen unglaublich sinnvoll ist. Die Konnektivität überzeugt mit Wifi 6, Bluetooth 5.1 und dem integrierten Hall Sensor ebenfalls. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Home zum Einsatz.

Preis, Verfügbarkeit & Fazit

Das Alldocube GT Book ist bisher noch nicht erhältlich und einen Preis hat der Hersteller auch nicht kommuniziert. Einige Quellen geben die UVP mit 299 Dollar (252 Euro) an, was ein fairer Preis wäre. Wir warten diesbezüglich aber auf eine Mitteilung des Herstellers, mit der vermutlich auch ein Veröffentlichungsdatum einhergehen wird.

Bis der Preis feststeht, werden wir uns mit einer Einschätzung zurückhalten. Die technischen Daten wirken auf den ersten Blick aber überzeugend, wobei es gilt, Benchmarks und Nutzungsberichte abzuwarten. Einen groben Fauxpas genehmigt sich das Alldocube GT Book auf dem Papier nicht, viel besser als bei der Konkurrenz liest sich das Datenblatt aber auch nicht. Letztlich werden der Preis und die Umsetzung entscheiden.

Quellen

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare