Startseite » Gadgets » Tablet » Alldocube iPlay 10 Pro – 10,1 Zoll Tablet mit Android 9 Pie für 100€ aus EU

Alldocube iPlay 10 Pro – 10,1 Zoll Tablet mit Android 9 Pie für 100€ aus EU

Der Tablet-Markt ist quasi tot. Apple und Samsung teilen die verbleibenden Marktanteile unter sich auf, Huawei und Lenovo sind bereits weit abgeschlagen. Wie so oft machen die “sonstigen” Hersteller aber einen ziemlich großen Anteil am Weltmarkt aus, laut Statista bei den Tablets ganze 27,5 Prozent.

Einer dieser sonstigen Hersteller ist Alldocube. Das in Shenzhen ansässige Unternehmen hat ein relativ ausuferndes Portfolio mit diversen Android- und Windows-Tablets, Notebooks und Zubehör. Das Alldocube iPlay 10 Pro ist ein Einsteiger-Tablet mit einem zehn Zoll großen Display und Android 9 Pie, das aktuell mit Versand aus der EU für 100€ zu haben ist.

alldocube iplay10 pro

Design & Anschlüsse des Alldocube iPlay 10 Pro

ezgif 6 5596ea61e411Das Alldocube iPlay 10 Pro kommt in einem ziemlich schicken Gewand daher. Ob die Rückseite tatsächlich aus Aluminium besteht oder hier nur eine solche Optik vermittelt wird, wissen wir leider nicht. Rein von der Optik her würde ich das iPlay 10 Pro aber als durchaus hübsch bezeichnen, auch wenn die eckige Umrahmung der rückseitigen Kamera sicherlich gewagt ist.

Das Gehäuse ist übrigens dunkelgrau mit einer schwarzen Vorderseite, die das Display im 16:10-Seitenverhältnis beherbergt. Im Rahmen befinden sich Stereo-Lautsprecher (sehr gut!), Anschlüsse für Micro-USB und -HDMI, ein Micro SD-Slot und natürlich die Knöpfe für Ein/Aus und die Lautstärke. Ein 3,5mm-Klinkenanschluss ist ebenfalls verbaut. Wir würden USB-C dem veralteten Micro USB-Anschluss vorziehen – ansonsten erlaubt sich Alldocube bei den Schnittstellen aber keinerlei Patzer.

Das Alldocube iPlay 10 Pro misst übrigens 241,3 x 171,7 x 8,9 Millimeter und wiegt 510 Gramm. Es beherbergt weder einen Fingerabdrucksensor, noch einen Sensor zur Einstellung der automatischen Helligkeit. Sehr seltsam: Neben dem Micro USB-Anschluss steht auch noch ein DC-Anschluss mit 2,5 Millimeter Durchmesser zum Laden bereit. Doppelt hält besser, oder so.

H5f7f132615474a73999f0d0d6fbd13d3M e1594149726939

Technische Daten des 100€-Tablet

Beim Alldocube iPlay 10 Pro hat sich der Hersteller scheinbar dazu entschieden, alter Technik noch einmal eine neue Chance zu geben. Anstatt auf einen aktuellen Chipsatz zu setzen, wird hier der MediaTek MT8163 aus dem Jahr 2015 verbaut. Noch nie was von dem Prozessor gehört? Ich auch nicht! Während ich die meisten Bezeichnungen von MediaTek-Chips mittlerweile auswendig kenne, musste ich den hier googlen.

ezgif 5 6c1737907879Wie dem auch sei, es handelt sich hier um einen Vierkern-Prozessor mit je bis zu 1,5 GHz Taktfrequenz. Laut externer Quellen kommt der Chip auf ungefähr 134 respektive 375 Punkte im Geekbench 5. Zum Vergleich, das gut 130€ teure Umidigi Power 3 kommt auf 297 respektive 1.423 Punkte. Von der Performance des Alldocube iPlay 10 Pro würden wir an eurer Stelle nicht allzu viel erwarten.

Immerhin ist der RAM mit drei Gigabyte ausreichend bemessen und 32 Gigabyte erweiterbarer Speicher sind in dieser Preisklasse vollkommen in Ordnung.

Display & Akku – die Paradedisziplinen des Alldocube iPlay 10 Pro?

ezgif 5 7f6ae8bb6edeDas 10,1 Zoll große IPS-Display im Alldocube iPlay 10 Pro löst mit 1.920 x 1.200 Pixel auf. Damit kommt der 16:10-Bildschirm auf eine Pixeldichte von 225 Pixel pro Zoll, was für ein Tablet in diesem Preisbereich ziemlich gut ist. Es ist außerdem von einem gesonderten Lesemodus und einem Modus zum Schonen der Augen die Rede.

Angeblich wird die automatische Einstellung der Helligkeit ebenfalls unterstützt, was aber der Angabe, dass kein entsprechender Sensor verbaut ist, widerspricht.

Der Akku kommt mit einer typischen Kapazität von 6.600 mAh. Er kann mit 5V/2A geladen werden. Vielleicht wird er ja sogar doppelt so schnell geladen, wenn über beide Anschlüsse Strom fließt? Wer weiß das schon… 😉

Kameras und Konnektivität – nur das Wesentliche

61XEL4kvR1L. AC SL1000 Über die Kameras des Alldocube iPlay 10 Pro gibt es bisher so gut wie gar keine Infos. Die Selfie-Kamera löst mit zwei Megapixel auf, die rückseitige Kamera mit fünf Megapixel. Außerdem gibt es Autofokus und einen Blitz. Mehr wissen wir bisher nicht.

Bei der Konnektivität hat man sich wirklich auf die nötigste Ausstattung beschränkt. Bluetooth 4.0, WLAN a/b/g/n (immerhin mit 2,4 und 5 GHz) und ein FM-Radio. GPS ist ebenfalls dabei, auf NFC, OTG oder andere nette Add-Ons muss man aber leider verzichten.

Preis, Verfügbarkeit & Fazit

Das Alldocube iPlay 10 Pro ist aktuell für teilweise etwas unter 100€ mit Versand aus der EU erhältlich. Damit ist es nur rund 20€ günstiger als das Alldocube iPlay 20, das immerhin LTE beherrscht, 64 Gigabyte internen Speicher hat und mit Android 10 ausgeliefert wird. Ob das iPlay 10 Pro trotzdem ein guter Deal ist, werden die Performance der Prozessoren (im iPlay 20 kommt der Unisoc SC9863A zum Einsatz) und der persönliche Bedarf entscheiden.

Quellen

Preisvergleich

87 €*
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
98 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
101 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 120 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
87€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
98€* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei
101€* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei
Unsere Empfehlung
Nur 120€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 07.07.2020

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Ralf
Gast
Ralf (@guest_65773)
1 Monat her

Das Teil ist doch auch wieder für die Tonne. Einen alten lahmen SoC und garantiert kein Widevine L1, also nicht für Netflix und Co geeignet. Kein Wunder dass der Tablet Markt von Äppel und Sumsum dominiert wird, weil alle anderen Hersteller nur so öde Billigteile auf den Markt werfen, mit denen man nichts anfangen kann. Und hat ein der übrigen Hersteller ein gutes Tablet, dann kostet es gleich €300 oder mehr. Wenn es die endlich verstehen würden ein 10″ mit FullHD, einem 600er Snapdragon aus dem Vorjahr, Widevine L1, Vanilla Android (One) und einem min. 6000mAh Akku für €200 auf… Weiterlesen »