Startseite » Gadgets » Tablet » Alldocube iPlay 50 Mini startet in den Verkauf
Zum Anfang

Alldocube iPlay 50 Mini startet in den Verkauf

Das Alldocube iPlay 50 erschien Anfang dieses Jahres. Lennart konnte das Gerät im Zuge seines Testberichts bereits auf Herz und Nieren prüfen. Dabei fuhr das Budget-Tablet ein durchaus ordentliches Gesamtergebnis ein. Nun hat Alldocube ein weiteres Modell der Reihe auf den Markt gebracht. Das Alldocube iPlay 50 Mini macht seinem Namen alle Ehre. Neben dem Display werden zudem die Akkukapazität und die Rechenleistung kleiner. Dafür aber auch der Preis. Ob das iPlay 50 mini eine sinnvolle Ergänzung zu Alldocubes Portfolio darstellt, oder ob bei der Hardware zu viel abgespeckt wurde, erfahrt ihr im folgenden Artikel.

%name

Design und Verarbeitung

%nameWährend beim iPlay 50 das Unibody-Metallgehäuse beworben wurde, hält man sich diesbezüglich bei der kleineren Variante recht bedeckt. Zumindest von “High-Quality-Materials” ist die Rede, allerdings könnte man einem Plastikgehäuse ebenfalls eine hohe Qualität attestieren. Für mindestens einen Mix aus Plastik und Metall spricht auch die Gewichtsabnahme. 292 Gramm bringt das iPlay 50 Mini auf die Waage. Selbst wenn man den kompakten Fußabdruck von 202,7 x 126 x 7,5 Millimeter berücksichtigt, ist das Tablet damit erstaunlich leicht. Nach derzeitigem Stand wird das Tablet lediglich im Farbton “Deep Space Grey” erhältlich sein, den die Artikelbilder zeigen.

Display des Alldocube iPlay 50 mini

Alldocube stattet das iPlay 50 Mini mit einem 8.4 Zoll großen IPS-Display aus. Im Format 1200 x 1920 entspricht die Auflösung 270 Pixel pro Zoll (FHD+). Für das Einsteiger-Segment ein guter Wert. Eine Zertifizierung nach Widevine L1 ist ebenfalls vorhanden und Inhalte der namhaften Streaminganbieter sollten in Full HD wiedergegeben werden. Da es sich um ein laminiertes Display handelt, existiert kein Abstand zwischen dem Bildschirm und dem Displayglas. Dieser Umstand kommt der Bildqualität ebenfalls zugute.

Alldocube iPlay 50 mini Display

Die Helligkeit gibt Alldocube mit 320 Lux an. Tageslicht sollte man also mit dem Tablet meiden. Der Touchscreen erkennt bis zu zehn Berührungspunkte gleichzeitig. Zur Bildwiederholrate findet sich keine Information in den Spezifikationen, im Preisbereich des Geräts wäre jeder Wert jenseits der 60 Hz allerdings außergewöhnlich.

Leistung und System

Bild 2023 05 15 211439469

Alldocube setzt beim iPlay 50 Mini auf den Unisoc Tiger T606. Der Chip mit seiner 12nm-Fertigung und der Mali G57-MP1 als Grafikeinheit ist zum Zeitpunkt dieses Artikels bereits vier Jahre alt. Für die Preisklasse sollte er allerdings nach wie vor eine ausreichende Leistung bieten. Joscha konnte die Recheneinheit in seinem Testbericht zum Doogee T10 bereits durch die gängigen Benchmarks jagen. Das Alldocube iPlay 50 Mini sollte leistungstechnisch in einer ähnlichen Liga spielen.

Antutu (v9)
Geekbench Single (v5)
Geekbench Multi (v5)

Im Vergleich zum Alldocube iPlay 50 mit dem Unisoc Tiger T618 ist der Chip etwas langsamer unterwegs. Eine flüssige Darstellung von Android sollte der T606 aber durchaus gewährleisten können. Dem System stehen außerdem etwas magere 4 Gigabyte RAM zur Verfügung. Dieser lässt sich allerdings um bis zu 8 Gigabyte erweitern. Dafür werden Teile des 64 Gigabyte großen UFS 2.1 Speichers verwendet. Per MicroSD-Karte lässt sich der Speicher des Alldocube iPlay mini um bis zu 512 Gigabyte erweitern.

System

Bezüglich des Betriebssystems folgt man der Mentalität des Alldocube iPlay 50. Beim mini kommt reines Android 13 zum Einsatz. Im Zuge dessen sollte es keinerlei Einschränkungen bei der Installation von Apps oder der Einstellung der deutschen Systemsprache geben. In Anbetracht des Preisbereichs ist allerdings kein Update auf Android 14 zu erwarten.

%name

Ausstattung des Alldocube iPlay 50 mini

Das iPlay 50 Mini ist auf Vorder- und Rückseite jeweils mit einer nicht näher definierten 5-Megapixel-Kamera bestückt. Dem Nutzungsprofil eines Tablets entsprechend sollten die Sensoren für Videotelefonie durchaus ihren Zweck erfüllen. Gleiches gilt für den Monolautsprecher. Für Musik und Streaming allerdings ist der Kopfhöreranschluss des Tablets sicher die bessere Alternative.

Alldocube iPlay 50 mini Connections

Neben lokalen Netzwerken besteht mit dem Alldocube iPlay mini die Möglichkeit, sich in das Mobilfunknetz einzuwählen. Hierfür bietet das Tablet neben der MicroSD-Karte außerdem zwei Nano-SIM-Karten Platz. Die folgenden Frequenzen werden unterstützt:

  • GSM: B2/3/5/8
  • UMTS: B1/2/5/8
  • LTE: B1/2/3/5/7/8/20/28AB/B38/40/41

Durch die Unterstützung des LTE-Bands 20 macht die Nutzung des Mobilfunks auch in Deutschland Sinn. Telefonie über VoLTE wird unterstützt. In Verbindung mit der Standortbestimmung über GPS, Glonass, Galileo und Beidou kann das iPlay 50 Mini zudem zur Navigation verwendet werden. Weitere drahtlose Verbindungsmöglichkeiten belaufen sich auf Bluetooth 5.0 und WLAN im Dual Channel.

%name

Der Akku hat sich gegenüber dem iPlay 50 von 6000 auf 4000 Milliamperestunden verkleinert. Grundsätzlich hat das Tablet damit weniger Kapazität als die meisten modernen Smartphones. Da aber das Alldocube iPlay 50 mit seiner leistungshungrigen Hardwarekonfiguration fast die 10-Stunden-Marke riss, lassen wir uns vom iPlay 50 mini gerne ebenfalls positiv überraschen. Prinzipiell hätte die Energiezelle trotzdem größer ausfallen dürfen. Geladen wird das Gerät mit einer Geschwindigkeit von 10 Watt über den USB-C-Anschluss.

%name

Für ein Tablet, dessen Display lediglich 8.4 Zoll misst, überrascht das Alldocube iPlay mini mit nicht wenig optionalem Zubehör für das produktive Arbeiten. Neben einem Case, das gleichzeitig als Tabletständer fungiert, sind außerdem ein Stylus und ein externes Bluetooth-Keyboard erhältlich.

Unsere Einschätzung zum Alldocube iPlay 50 mini

Alldocube hat bei der Hardware des iPlay 50 Mini einige Entscheidungen getroffen, die einen schalen Beigeschmack hinterlassen. Mit 4/64 GB sind RAM und ROM knapp bemessen. Ebenso die Akkukapazität mit 4000 mAh. Ein zweiter Lautsprecher wäre eine willkommene Ergänzung zum grundsätzlich brauchbaren Display gewesen. Dennoch ist das Gerät aus unserer Sicht ein Zugewinn für die Tablet-Riege. In der Nische der 8-Zoll-Tablets sind die meisten Geräte entweder um ein gutes Stück teurer oder schlechter ausgestattet. Mit dem iPlay 50 Mini geht Alldocube den goldenen Mittelweg und bietet zu diesen Modellen eine sinnvolle Alternative. Ob diese Rechnung auch wirklich aufgeht, werden die Tests zum Gerät zeigen. Aktuell bekommt ihr das Gerät bei Aliexpress durch den Gutschein auf der Produktseite für 107€.

Preisvergleich

140 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
140 €* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 25.06.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
5 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Peter
Gast
Peter (@guest_99839)
10 Monate her

Es gibt jetzt auch eine Pro Variante vom Mini.
iPlay 50 mini Pro
Ich glaub aber nur der Prozessor wurde gerändert aber immerhin zu einem Helio G99!
Aber ca. 180 Tacken momentan.

Herpie
Gast
Karsten (@guest_97335)
1 Jahr her

Habe zur Zeit ein Realme Pad Mini LTE… Bin da sehr unzufrieden mit dem WLAN Empfang und vor allem dem Display…
Habe mir das Alldocube für knapp 80€ bei Bangoods bestellt. Denke bei dem Preis kann man nix falsch machen…je nach dem verkaufe ich das Realme oder das Alldocube wieder.

Herpie
Gast
Karsten (@guest_98245)
1 Jahr her
Antwort an  Karsten

Habe jetzt das Alldocube iplay 50 mini von Bangoods ausgeliefert bekommen und konnte es testen. Vom Handling her fühlt es sich eher billig an (logisch, habe auch nur knapp 80€ für bezahlt)… Plastik Gehäuse rundherum. Dafür aber auch extrem leicht im Gegensatz zu meinem fast gleich großen Realme Pad mini.(mit riesen Akku) Akkulaufzeit ist soweit ok und auch bei der Systemgeschwindigkeit gibt es eigentlich nichts zu meckern. Nutze es als Medien Tablet, Streamen und Zeitungen usw… Display finde ich im Vergleich zum Realme eher farbschwach aber Auflösung ist OK. Widevine 1 könnte ich noch nicht wirklich testen, Spiele und Kamera… Weiterlesen »

Bruno
Gast
Bruno (@guest_97306)
1 Jahr her

find ich auch gut gelungen als Alternative, gekauft

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App