Startseite » Gadgets » Tablet » Alldocube iPlay 50 Pro im Test
Zum Anfang

Alldocube iPlay 50 Pro im Test

Getestet von Danny am
Vorteile
  • tolle Verarbeitung, wertig und stabil
  • hervorragende Leistung
  • sehr gute Akkulaufzeit
  • 128GB erweiterbarer Speicher
Nachteile
  • Displayhelligkeit zu niedrig
  • System-Updates müssen manuell installiert werden
  • kein Widevine L1
Springe zu:

Mit dem iPlay 50s sowie dem iPlay 50 (zum Test) hat Alldocube gezeigt, dass gute Technik und ein günstiger Preis gleichzeitig möglich sind. Das Alldocube iPlay 50 Pro setzt diesen Weg fort und verfügt nun über einen schnelleren Helio G99 Prozessor, der mit seiner doppelten Leistung eigentlich eher in der oberen Mittelklasse zu finden ist. Der starke Prozessor, die Leistung, das pure Android 12 und die hochwertige Verarbeitung machen auf jeden Fall neugierig. Was das Tablet kann und wo seine Schwächen liegen, erfahrt ihr in unserem Test.

Design und Verarbeitung

Der Alldocube iPlay 50 ist ein kompaktes Tablet im schicken Metall-Unibody. Der Rahmen ist deutlich spürbar, aber hat auch keine zu scharfen Kanten. Auf der Oberseite befindet sich der Hybrid-Slot für zwei Nano-SIM-Karten oder eine SIM-Karte und Micro-SD-Speicherkarte. Daneben ist ein Mikrofon angebracht. Auf der linken Seite befinden sich der Power-Button, die Lautstärkewippe und einer der beiden Lautsprecher. Ein Fingerabdruck-Scanner ist nicht vorhanden. Ein Face-Unlock ebenfalls nicht.

Auf der rechten Seite haben wir dann den zweiten Lautsprecher, den USB-C 2.0 Anschluss und der 3,5 mm Klinkenanschluss. An der Rückseite sehen wir dann die 8-Megapixel-Kamera, die leider ohne Blitz auskommt. Im oberen Bereich gibt es noch eine Plastikblende, die für einen besseren Empfang sorgen soll.

Die Abmessungen betragen 157,8 x 248 x 8,4 Millimeter und das Gewicht liegt bei 466 Gramm. Damit ist das Tablet relativ schwer, was insbesondere dem massiven Metallgehäuse geschuldet ist. Eine Displayfolie ist vorinstalliert, aber ungünstigerweise ein echter Fingerabdruck-Magnet.

Die Verarbeitung des iPlay 50 Pro ist für die Preisklasse außerordentlich gut. Die Tasten sitzen fest, haben kein Spielraum, alles wirkt wie aus einem Guss und Stabilität ist definitiv gegeben. Auch die Kunststoffblende fügt sich gut in das Gehäuse ein und wirkt nicht einfach daraufgesetzt. Einzig das Gewicht kann nach kurzer Zeit unangenehm werden.

Ein großes Manko des iPlay 50 Pro liegt in der Positionierung der Lautsprecher. Denn in der Hand werden die Lautsprecher im Landscape-Format fast verschlossen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Hände groß oder klein sind. Abhilfe schafft hier nur ein Umgreifen in eine unbequeme Position oder ein Tabletständer. Abgesehen von diesem kleinen Fauxpas, sind Verarbeitung und Qualität auf einem sehr hohen Niveau.

Lieferumfang und Zubehör des iPlay 50 Pro

Alldocube iPlay 50 Pro Lieferumfang

  • Alldocube iPlay 50 Pro
  • Netzteil (18 Watt)
  • USB-A auf USB-C Kabel
  • SIM-Nadel

Display des iPlay 50 Pro:

Alldocube iPlay 50 Pro Display Test 3

Alldocube setzt auf ein 10,4 Zoll großes IPS-Display. Es löst mit 2000 x 1200 Pixel auf, was zu einer Pixeldichte von 225 Pixel pro Zoll führt. Die Blickwinkelstabilität ist gut. Auch die bekannten IPS-Schatten sind gering. Mit 300 Lux ist es für Innenräume ausreichend hell, das ändert sich aber spätestens bei der geringsten Sonneneinstrahlung. Wir haben definitiv schon deutlich hellere Tablet-Displays gesehen und dieser Punkt ist ein klarer Nachteil für Leute, die das Tablet im Freien verwenden möchte. Ein Helligkeitssensor ist vorhanden und passt die Helligkeit auf Wunsch dem Umgebungslicht an. Weitere Displayeinstellungen z.B. über MiraVision sind leider nicht möglich.

Display Helligkeit (in Lux) Einheit: Lux

Auch HDR und Widevine L1 werden nicht unterstützt. Es ist also nicht möglich, Inhalte von pay-to-watch Streamingplattformen wie Netflix, Amazon oder Disney+ und Co. in HD-Qualität wiederzugeben. Das gilt natürlich nicht für kostenfreie Streaming-Anbieter wie YouTube. Im Alltag macht das Display des iPlay 50 Pro viel Freude. Die Farben sind kräftig, die Ausleuchtung ausgezeichnet und die Schärfe auf hohem Niveau. Eingaben werden sofort umgesetzt. Auch bei den App-Icons gibt es nur eine geringe Treppchenbildung. Insgesamt ein gutes Display. Mit Ausnahme des Widevine L3 und der geringen Helligkeit.

Leistung und System

Antutu (v9)
Geekbench Single (v5)
Geekbench Multi (v5)
3DMark (Wildlife)

Das iPlay 50 Pro wird von einem Helio G99 (MT6789) angetrieben. Der gleiche Chip findet sich auch im Redmi Pad von Xiaomi. Dieser SoC aus dem Hause MediaTek wird von zwei ARM Cortex-A76 Kernen mit bis zu 2,2 GHz und sechs kleinen ARM Cortex-A55 Kernen mit bis zu 2,0 GHz Takt angetrieben. Der Prozessor stammt aus dem Jahr 2022 und wird im 6nm-Verfahren hergestellt – für ein Tablet der unteren Preisklasse ist das einwandfrei. Als Arbeitsspeicher stehen 8 Gigabyte LPDD4X RAM zur Verfügung. Der interne Speicher misst 128 Gigabyte. Es kommt UFS 2.1 Speicher zum Einsatz. Die Lesegeschwindigkeit des internen Speichers liegt bei 995,33 MB/s und die Schreibgeschwindigkeit bei 235,03 MB/s. Das sind gute Werte.

Alldocube selbst gibt auf seiner Homepage an, dass der iPlay 50 Pro vor Leistung strotzt und das können wir in unserem Test bestätigen. Die Leistung ist einfach hervorragend. Da wurde nicht zu viel versprochen. Während des gesamten Tests sind uns fast keine Ruckler oder lange Ladezeiten aufgefallen. Eingaben werden sofort umgesetzt. Das Tablet fliegt förmlich durch alle Anwendungen. Spiele wie Genshin Impact und Call of Duty können auf niedrigsten Einstellungen gespielt werden, wobei das Tablet dabei angenehm kühl bleibt. Insgesamt ist die Leistung für ein Tablet dieser Preisklasse überdurchschnittlich.  

System des iPlay 50 Pro

Der chinesische Hersteller hat sich für ein reines Android 12, ohne jegliche Bloatware entschieden – eine gute Entscheidung. Eine Auswahl zwischen Wischgesten oder der altbekannten On-Screen-Buttons haben wir auch. Der Google Play Store ist vorinstalliert, die deutsche Sprache natürlich auch. Sicherheitspatch ist vom Dezember 2022, ein Update kann leider nur über Flash Tool Programme durchgeführt werden.

Eine Anleitung (Zur Anleitung) gibt es auf der Homepage von Alldocube, allerdings wird ein PC vorausgesetzt. Insgesamt hat das System in unserem Test gut funktioniert. Dass Updates manuell installiert werden müssen, ist aber ein klarer Nachteil. Die Updates zum Herunterladen findet ihr direkt bei Alldocube, bislang gibt es aber nur eins.

Kamera des iPlay 50 Pro

Nicht viel, aber ein paar Worte zur Kamera. Wir haben zwei Kameras zur Auswahl. Eine Hauptkamera mit 8 Megapixel und einer Blende von F/2.0 und eine Frontkamera mit 5 Megapixel und einer Blende von F/2.8. Videos werden in Full-HD mit 30 Bildern die Sekunde aufgezeichnet. Ein Blitz steht uns nicht zur Verfügung.

Die Qualität ist unterdurchschnittlich und scharfe Aufnahmen gelingen selten. Farben und Hauttöne werden selten getroffen. Die Videoqualität der Hauptkamera ist nicht überzeugend, aber die Frontkamera ist für Videotelefonie in Ordnung. Die Qualität des Mikrofons und die Auslösegeschwindigkeit sind gut. Der Gesamteindruck des Tablets wird durch die Kamera etwas geschmälert.

Konnektivität und Kommunikation

Das Tablet verfügt über Bluetooth 5.2, WiFi 5 und GPS. Das iPlay 50 Pro verfügt über einen Steckplatz für zwei Nano-SIM-Karten. Folgende Netze stehen zur Verfügung, darunter das wichtige LTE Band 20. Folgende 4G/LTE Mobilfunkfrequenzen werden unterstützt:

  • FDD: B1/2/3/5/7/8/20/28AB
  • TDD: B38/39/40/41

Der Empfang war immer gut und sogar VoLTE zur Verfügung. Beim Telefonieren war der Gesprächspartner gut zu verstehen und es gab keine Aussetzer. Der WLAN-Empfang ist einwandfrei. Die Upload- und Download-Geschwindigkeit war immer konstant. Für die Navigation greift das Tablet auf GPS, Galileo, GLONASS, Beidou zurück. Die Standortbestimmung erfolgte im Test zuverlässig, allerdings gibt es keinen Kompass zur Richtungsanzeige. Der GPS-Empfang ist durchschnittlich. Kopfhörer und Controller konnten problemlos über Bluetooth gekoppelt werden. Das iPlay50 Pro verfügt nicht über ein Gyroskop oder ein FM-Radio. Lediglich ein Beschleunigungs-Sensor und ein Helligkeitssensor sind verbaut. Wer kabelgebundene Kopfhörer bevorzugt, kann auch diese verwenden, da das iPlay 50 Pro über einen 3,5 Millimeter Kopfhörer-Anschluss verfügt.

Akkulaufzeit des Alldocube iPlay 50 Pro

iPlay 50 Pro Akkubench5

Das Alldocube iPlay 50 Pro verfügt über 6000 mAh und kann mit 18 Watt in rund drei Stunden aufgeladen werden. Im Akkutest erreichte das iPlay eine Laufzeit von 7 Stunden und 22 Minuten. Im Alltag konnten wir eine längere Laufzeit feststellen. Der Stand-by-Verbrauch war mit drei Prozent bei 24 Stunden Testzeit sehr gering. Mit SIM-Karte waren es währenddessen schon 10 Prozent. Ein einstündiges YouTube-Video verbrauchte etwa 6 % des Akkus. Ein einstündiges Videotelefonat verbrauchte bei mittlerer Displayhelligkeit 15 Prozent des Akkus. Die Bildschirmzeit betrug bei intensiver Nutzung etwa 8 Stunden. Damit ist die Akkulaufzeit des iPlay 50 Pro überdurchschnittlich gut.

PCMark Akku

Testergebnis

Getestet von
Danny

Das iPlay 50 Pro ist ein hervorragendes Tablet, das sich für seinen Preis wenig Schwächen erlaubt. Die Leistung ist überragend, die Akkulaufzeit in Ordnung, die Verarbeitung ausgezeichnet und als Bonus gibt es einen Kopfhöreranschluss, viel Speicher und ein aufgeräumtes Android 12. Einzig die schwache Helligkeit, die unglücklich platzierten Stereo-Lautsprecher und die niedrige Displayhelligkeit trüben den ansonsten guten Eindruck.

Der härteste Konkurrent für das Alldocube iPlay 50 Pro ist offenbar das Redmi Pad von Xiaomi (zum Test). Dieses bietet den gleichen Prozessor und hat eine höhere Displayhelligkeit und Widevine L1. Allerdings muss man beim Redmi Pad auf einen SIM-Slot verzichten. Als Stock-Android Alternative mit SIM-Slot sichert sich das Alldocube iPlay 50 Pro jedenfalls einen Platz in unserer Tablet-Bestenliste!

Preisvergleich

Unsere Empfehlung

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
150 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
181 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
150 €* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei
181 €* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 12.06.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
9 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
jom_tien
Mitglied
Mitglied
jom tien(@jom_tien)
10 Monate her

Habe es gestern bei Geekbuying bestellt. Der Preis von rund 155€ gilt für Versand aus Europa und inclusive Tastatur und Schutzhülle. Der Versand erfolgt mit Tracking Nummer über GLS.
Sobald es angekommen ist und ich einen ersten Eindruck bekommen habe, gebe ich ein Feedback.

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
10 Monate her
Antwort an  jom tien

Cool! Danke, wir sind gespannt!

jom_tien
Mitglied
Mitglied
jom tien(@jom_tien)
1 Monat her
Antwort an  Joscha

Hallo Joshua, meine Erfahrung mit dem iPlay 50 Pro war leider nicht gut. Gestern hatte ich dazu bereits in der falschen Stelle darüber berichtet. Daher nochmal, aber etwas ausführlicher hier: Ein Gerät in dieser niedrigen Preisklasse mit derart umfangreicher Ausstattung anzubieten gleicht einem Kunststück. Klar war mir daher das es nicht perfekt sein kann. Da ich mich für ein günstiges Gerät, vorwiegend für den Hausgebrauch interessierte, störten mich weder die lange Ladezeit noch das arg lichtschwache Display. Richtig ärgerlich war jedoch das man das Tablet kaum anzufassen weiß. Egal ob mit oder ohne Schutzhülle gehalten, das Display ist so extrem… Weiterlesen »

demokrates
Mitglied
Mitglied
demokrates(@demokrates)
11 Monate her

Heute bei Amazon Prime Day Angebot für 155,99 EUR !! 🙂

demokrates
Mitglied
Mitglied
demokrates(@demokrates)
11 Monate her

1.) Ich nutze das Tablet iplay 50 PRO! und habe eben erfolgreich installiert die neueste Firmware-Version  iPlay50Pro(T1030M)_EN_20230608 https://www.alldocube.com/en/firmware/alldocube-iplay50prot1030m-firmware-download/ 2.) Ich habe mich dabei exakt an alle Details gehalten aus der Anwesiung von -> How to flash or install XML Scatter firmware on Mediatek Devices https://androidmtk.com/install-xml-scatter-firmware-mediatek die einzige Abweichung war der Link zu auth_sv5.auth diese Datei ist nicht innerhalb des Pakets enthalten P_Flash_Tool_v6.2228_Win 3.) Die Datei findet man in folgenden Paket, das ich ebenfalls runtergeladen habe -> Download MT6789 DA File (Download Agent File) https://androiddatahost.com/yubrg Man muss wissen dass die CPU Helio G99 = MT6789 !! siehe dazu die Auswahl in Liste… Weiterlesen »

Letzte Änderung 11 Monate her von demokrates
TesterBen
Mitglied
Mitglied
TesterBen(@testerben)
1 Jahr her

Wenn ich da noch mein Senf dazugeben darf. 
Ich suche gerade nach einem Tablet mit einer guten P/L. Als Alternative zu dem Alldocube sehe ich auch das Teclast T50 als Konkurrent, dass ich mir wahrscheinlich die Tage zulegen werde. 
Sogar im Vergleich mit dem Redmi Pad hat es Vorteile. (siehe Kimovil)
Das Teclast kostet 10 Euro weniger als das Alldocube (mit Coupon auf Amazon). 
Es hat: bessere Batterie, Ladegeschwindigkeit, Kamera, viel kleinere Displayränder. 
Einzig der Prozessor ist nicht ganz so gut in den Antutu-Werten.

Viele Grüße!

@Jonas: Nach dem Cookies löschen hat es geklappt 🙂

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App