Startseite » News » Aus MIUI wird HyperOS – Was ist dran an Xiaomis neuem System?

Aus MIUI wird HyperOS – Was ist dran an Xiaomis neuem System?

Bereits seit einigen Monaten machten viele Gerüchte die Runde, dass Xiaomi mit MIUI 14 das letzte offizielle Software-Update des MIUI-Systems entwickelt haben soll. Stattdessen sollte Gerüchten zufolge zukünftig MiOS als Betriebssystem zum Einsatz kommen. Nun stellte Xiaomi aber offiziell HyperOS als neues Betriebssystem vor, welches gar nicht allzu weit von MIUI entfernt zu sein scheint. Das “neue” Betriebssystem auf Android-Basis soll voraussichtlich mit der Ankündigung der Xiaomi 14-Serie am 27. Oktober auf den Markt kommen.

HyperOS e1697732655202

Xiaomi beendet MIUI-Reihe

MIOSdevBeta e1697197344865

Screenshot MIOS Dev Beta

Viele Xiaomi-Fans haben in letzter Zeit gespannt verfolgt, wie sich die Schlagzeilen um den vermeidlichen Wechsel von MIUI auf MiOS überschlagen. Dabei wurde eine Frage besonders häufig gestellt: Wird es noch ein Update auf MIUI 15 geben? Xiaomi hat nun offiziell bestätigt, dass MIUI 14 die letzte Hauptversion des MIUI-Betriebssystems ist, welche letztendlich vom neuen Betriebssystem HyperOS abgelöst werden soll. Die 14. Version wird branchenintern als „hervorragendes Abschlussprojekt“ für MIUI bezeichnet.

Bereits im November 2022 bahnte sich eine große Veränderung an. Damals registrierte Xiaomi in China den Namen “MiOS” als Marke und sicherte sich den Domainnamen „mios.cn“. Dieser Schritt war ein deutlicher Hinweis auf Xiaomis Engagement für die Entwicklung einer neuen Benutzeroberfläche zu sein.

Was ist anders bei HyperOS?

Zahlreiche Blogger der chinesischen Website “Weibo” teilten bereits allerhand Screenshots vom neuen Betriebssystem. Schon bei erster Betrachtung ist eine grundlegende Ähnlichkeit mit Apples iOS nicht abzustreiten. Dies gilt vor allem für den Lockscreen, wie verschiedenen Screenshots zeigen. Weiterhin ist die “neue” Oberfläche aber im Grunde mit MIUI vergleichbar und sieht nicht nach einer kompletten 180 Grad-Design-Wende aus. Zukünftig ist es aber durchaus denkbar, dass sich HyperOS auch optisch klar von MIUI entfernen wird.  Zum Beispiel wirkt das von vielen Nutzern geliebte Control-Center ein wenig aufgeräumter und etwas übersichtlicher als bisher.

HyperOSMIUI14

HyperOS (inoffiziell) im Vergleich zu MIUI 14

Man sollte beachten, dass es sich bei den Screenshots höchstwahrscheinlich um besonders frühe und unfertige Versionen von HyperOS handelt, welche als Testversionen bereits im Internet zum Download zu finden sind. Von einem Download der “unfertigen” Version raten wir aber ausdrücklich ab.

 

Unsere Einschätzung zu HyperOS

Das neue HyperOS von Xiaomi basiert zum Teil auf dem hauseigenen “Vela-System”. Das könnte sich als besonders praktisch erweisen, wenn es um die Anbindung an verschiedene Smarthome-Systeme geht. Vela dient dabei im Allgemeinen der Vereinheitlichung verschiedener Kommunikationsprotokolle, wodurch möglichst viele Geräte unterstützt werden sollen. Weiterhin könnte eine Überarbeitung der Menüführung und verschiedener Funktionen bei Smartphones für eine erleichterte, intuitive Bedienung sorgen. HyperOS wird wohl auch auf Xiaomis erstem Elektroauto zum Einsatz kommen, das bereits zu Beginn 2024 erwartet wird.

Wir warten, genau wie viele Xiaomi-Enthusiasten, gespannt auf den ersten Kontakt mit der ersten offiziellen Version von HyperOS. Wobei man hier offen gesagt bei Smartphones nicht allzu viel erwarten sollte, sondern HyperOS die vielen unterschiedlichen Produktkategorien von Xiaomi besser miteinander verbinden soll. 

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
18 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
The Stig
Mitglied
Mitglied
The Stig(@the-stig)
3 Monate her

Sieht so aus als ob die Mi 10er reihe HyperOs bekommt. Bin mal gespannt ob dem denn dann wirklich so wird.

The Stig
Mitglied
Mitglied
The Stig(@the-stig)
3 Monate her
Antwort an  The Stig
Bonnie
Mitglied
Mitglied
Bonnie(@bonnie)
4 Monate her

was wird mit den 2-3 Jahren versprochnen Systemupdates bei neuen Gräten ? werden die Geräte automatisch auf das neue System dann umgestellt ? Huawei hat das ja auch so gemacht .bin grad sehr verunsichert

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
4 Monate her
Antwort an  Bonnie

Versprechen können wir natürlich nichts, aber das sollte Xiaomi schon so handhaben. Wenn sie einfach ihr Update-Versprechen wegen einer Namensänderung brechen würden, gäbe das einen Shitstorm aus der Hölle

Wackelohr
Mitglied
Mitglied
Wackelohr(@wackelohr)
4 Monate her
Antwort an  Joscha

Hallo,
in der letzten Zeit habe ich aber den Eindruck, daß dieser Shitstorm bei Xiomi niemanden interessiert.
X. ist zu groß geworden.
Gruß Georg

Paul
Gast
Paul (@guest_101529)
4 Monate her
Antwort an  Wackelohr

Kann mir gut vorstellen das Xiaomi ihr update versprechen damit bricht, was interessiert Xiaomi so ein mini Shitstorm aus der Hölle, schließlich veräppeln sie jetzt schon ihre Kunden und Kastrieren mit ihrer Software absichtlich ihre Smartphones, wie beim Poco F5 das AOD und beim Xiaomi 13T die Kamera. Und da interessiert es auch niemanden und es gibt kein Shitstorm.

C.T
Gast
C.T (@guest_101542)
4 Monate her
Antwort an  Paul

Wie soll es auch Shitstorm geben wenn keiner die Geräte kauft? Die Technik Enthusiasten unter uns wahrscheinlich schon aber 99% der Leute die ich kenne, Freunde, Arbeitskollegen etc und so auf der Straße sehe, haben entweder ein Samsung oder iPhone, ich selber benutze ein Nothing Phone 2 😅

Bonnie
Mitglied
Mitglied
Bonnie(@bonnie)
4 Monate her
Antwort an  Joscha

allso bei dem was ich hier grad so lese – da kann man sich echt nur überraschen lassen was kommt oder auch nicht

deo
Gast
deo (@guest_101507)
4 Monate her

Man hört ja nichts anderes als HyperOS bei Xiaomi. Damit wird der gewohnt gute Updatesupport noch bsser. Da bin ich mir sicher. So wahr ich ein Poco X3 Pro habe, bei dem der neuste Sicherheitspatch erst 7 Monate alt ist.

Wackelohr
Mitglied
Mitglied
Wackelohr(@wackelohr)
4 Monate her
Antwort an  deo

Hallo,
mein Mi 10T lite ist auch ungefähr aus dieser Zeit. Der letzte Patch ist von 11/2022.
Du bist also noch gut dran.
Gruß Georg

lars
Gast
lars (@guest_101541)
4 Monate her
Antwort an  Wackelohr

Mein letztes Update vom Sicherheitspatch ist auch von November 2022 dabei ist mein Handy noch etwas jünger als deins mein Handy ist das Redmi Note 10 pro.

Ich muss aber sagen das war mein Letztes Handy von dieser Firma nach etwas über 2 Jahre Nutzung fingen immer mehr Probleme an und somit musste ein neues Handy her.

jetztschreiben
Gast
jetztschreiben (@guest_101546)
4 Monate her
Antwort an  Wackelohr

Jo was soll ich sagen, mein Poco X3 NFC läuft mit dem Patch 06/2023. Nicht toll aber für Xiaomi m.M.n. gut. Das die Updates bei Xiaomi je nach Modell und Brand unterschiedlich behandelt werden ist mir auch schon aufgefallen. Dass aber das X3 Pro und das Mi 10T noch weniger gepflegt werden als mein NFC wundert mich dann doch.

Grüße
jetztschreiben

Mich
Gast
Mich (@guest_101553)
4 Monate her
Antwort an  jetztschreiben

Also mein mi 10Tpro ist das letzte Update vom 01.06.23

Jürgen Pickel
Gast
Jürgen Pickel (@guest_101648)
3 Monate her
Antwort an  Mich

Ich habe das Poco M4 pro und Sicherheitspatch ist von 1.10.2023

Marla
Gast
Stefan (@guest_101766)
3 Monate her
Antwort an  Wackelohr

Mein Mi 10T Lite hat MIUI Global 14.0.4 mit Patch vom 01.06.2023.

Wackelohr
Mitglied
Mitglied
Wackelohr(@wackelohr)
3 Monate her
Antwort an  Stefan

Hallo,
meins nicht. Hast Du das händisch installiert?
Gruß Georg

Marla
Gast
Stefan (@guest_101769)
3 Monate her
Antwort an  Wackelohr

Nein, war OTA. Habe allerdings die Region vorher geändert. Ich glaube auf Frankreich, dann wurde mir das Update sofort angezeigt. Danach habe ich die Region wieder auf Deutschland zurück gestellt. Die Sprache bleibt dabei Deutsch.

Wackelohr
Mitglied
Mitglied
Wackelohr(@wackelohr)
3 Monate her
Antwort an  Stefan

Hallo,
der Tipp mit Frankreich war gut. Ich habe jetzt auch MIUI 14!
Vielen herzlichen Dank!
Gruß Georg

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App