Startseite » Ankündigung » Blackview A70: Einsteiger-Smartphone mit Android 11 und Unisoc-Prozessor im Hands On

Blackview A70: Einsteiger-Smartphone mit Android 11 und Unisoc-Prozessor im Hands On

Blackview aktualisiert seine A-Serie, die alle Budget-Smartphones des Herstellers beinhaltet. Das neue Modell hört auf den Namen A70 und kommt mit Android 11, einem sehr großen Akku und einer Triple-Kamera. Die Spezifikationen erinnern stark an das erst vor kurzem vorgestellte Ulefone Note 10. Wir schauen uns die technischen Daten des Blackview A70 gemeinsam an und vergleichen sie mit der Konkurrenz von Ulefone!

Update: Inzwischen hatten wir kurz Zeit, das Blackview A70 zu inspizieren. Wir haben den Artikel mit ein paar Eindrücken vom Hands-On ergänzt.

Blackview a70 test

Abmessungen, Anschlüsse & Design

Das neue Blackview A70 misst 165,3 x 77,5 x 8,3 Millimeter und wiegt 205 Gramm. Es erscheint in den Farben Schwarz, Rot, Blau und Grün – schön, dass es hier so viel Auswahl gibt. Die Rückseite ist aus Kunststoff und die Farben glänzen teilweise ein wenig. Die blaue Variante bietet einen leichten Farbverlauf von Himmelblau nach Lila. Das Design ist typisch für aktuelle Smartphones: ein vertikaler Schriftzug unten links, ein schwarzes Kamera-Element oben links und ein mittig angebrachter, runder Fingerabdrucksensor. Das ist nicht spannend, erfüllt aber seinen Zweck und sieht gut aus.

Die Vorderseite ist ebenfalls nicht aufregend, was in diesem Preisbereich aber auch niemand erwartet. Dünne, schwarz gefärbte Displayränder und ein etwas breiteres Kinn unter dem Bildschirm dominieren das Bild. Die Ecken des Displays sind abgerundet, oben in der Mitte gibt es außerdem eine Waterdrop-Notch zur Unterbringung der Frontkamera.

Blackview a70 3

Im rechten Gehäuserahmen befinden sich die Lautstärkewippe und der Ein-/Ausschalter. An Anschlüssen setzt uns Blackview beim A70 Micro-USB und einen analogen Audioanschluss vor – genau wie bei Ulefone. Auch hier müssen wir diese Entscheidung bemängeln, USB-C wäre die vielseitigere und modernere Wahl gewesen. Allerdings gibt es eine Schutzhülle im Lieferumfang.

Technische Daten des Blackview A70

Prozessor, Speicher & Akku

Wie schon im Ulefone Note 10 kommt auch im Blackview A70 der Unisoc SC9863A zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um einen Achtkern-Prozessor, den wir bisher noch nie im Test hatten. Im Teclast M40 hatten wir zuletzt einen Chip dieses Herstellers im Einsatz – die Performance hat uns positiv überrascht. Im Blackview A70 stehen dem Prozessor drei Gigabyte RAM und 32 Gigabyte eMMC-Speicher zur Seite. Letzterer ist laut Hersteller via microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweiterbar. Diese Angabe ist letztendlich nicht korrekt und Fat32 formatierte Micro-SD funktionieren auch in deutlichen größeren Versionen.

Der Akku des Blackview A70 kommt auf eine Kapazität von 5.380 mAh, was in Kombination mit der stromsparenden Hardware für sehr gute Laufzeiten sorgen sollte. Geladen wird nur per Kabel und mit bis zu zehn Watt.

Display & Kameras

Blackview a70 display

Das IPS-Display im Blackview A70 ist 6,52 Zoll groß und löst mit 1.600 x 720 Pixel auf. Daraus resultieren 269 Pixel pro Zoll – in dieser Preisklasse ist das ein akzeptabler Wert. Über die Helligkeit gibt es leider keine Informationen, dafür gibt Blackview das Bildschirm zu Gehäuse-Verhältnis mit 87,6 Prozent an. Da jeder Hersteller diesen Wert anders berechnet, ist keine Vergleichbarkeit gegeben.

In das Display integriert ist eine Selfie-Kamera mit fünf Megapixel. Als Sensor kommt der GalaxyCore GC5035 zum Einsatz. Auf der Rückseite stammt der Hauptsensor von Sony, genauer handelt es sich um den IMX258. Das Weitwinkel-Objektiv hat eine f/2.2-Blende. Eine sekundäre und tertiäre Kamera wird in den Angaben des Herstellers nicht aufgeführt, scheinbar handelt es sich also um Dummies, die keine Funktion haben. Es ist aber auch denkbar, dass es sich bei einer der Linsen um eine Makro-Linse handelt und Blackview einfach nur vergessen hat, das zu erwähnen.

Die Bildqualität ist zweckmäßig. Bei Tageslicht lassen sich halbwegs brauchbare Aufnahmen mit einer guten Schärfe im Zentrum produzieren. Die Farbdarstellung ist allerdings etwas blass und Fotos über die Selfie-Kamera sind oft verwackelt.

Konnektivität des Blackview A70

Blackview a70 simslot

Das Blackview A70 funkt auf allen in Deutschland wichtigen 2G/3G/4G-Frequenzen inklusive dem LTE-Band 20. Es können zwei SIM-Karten und eine MicroSD parallel betrieben werden. WLAN ist nur im 2,4 GHz-Band vertreten (b/g/n) und auch Bluetooth ist nur in der veralteten Version 4.2 mit an Bord. Zur Positionsbestimmung sind GPS und GLONASS verantwortlich, außerdem ist ein FM-Radio verbaut. Auf NFC muss man leider verzichten.

Preis & Verfügbarkeit

Das Blackview A70 ist ab sofort im offiziellen Aliexpress-Store des Herstellers verfügbar. Der Versand erfolgt aus China und soll ungefähr einen Monat dauern. Der Preis liegt bei 110 Euro inklusive Versandkosten. Zusätzlich fallen noch 19% Einfuhrumsatzsteuer an und man landet bei einem Endpreis von 131€. Alle Farbvarianten sind in hoher Stückzahl lieferbar. Es empfiehlt sich allerdings auf eine Verfügbarkeit direkt aus der EU zu warten.

Fazit und Vergleich mit dem Ulefone Note 10

Mit dem Ulefone Note 10 und dem Blackview A70 wurden in den letzten Tagen zwei sehr ähnliche Smartphones vorgestellt. Beide kommen mit demselben Unisoc-Prozessor und mit Android 11, beim Ulefone-Modell aber in der Go Edition. Außerdem hat das Blackview A70 einen Gigabyte mehr RAM und einen minimal kleineren Akku. Die Hauptkamera sieht beim A70 zumindest auf dem Papier etwas besser aus, dafür hat Ulefone funktionierende sekundäre und tertiäre Sensoren. Preislich tun sich beide Modelle nicht viel und durch Rabatte und Sales dürften sie sich noch weiter annähern. Die folgende Tabelle zeigt alle Unterschiede der beiden Budget-Modelle:

Ulefone Note 10 Blackview A70
Android 11 (Go Edition) Android 11
zwei Gigabyte RAM drei Gigabyte RAM
Hauptkamera mit acht Megapixel, zwei weitere Sensoren mit jeweils zwei Megapixel Hauptkamera mit 13 Megapixel, Sony-Sensor
5.500 mAh Akku 5.380 mAh Akku
Dual-SIM + microSD Dual-SIM oder microSD (Hybrid-Slot)
Preis: 126 Euro (Stand: Februar 2020) Preis: 110 Euro (Stand: Februar 2020)

Zu welchem der beiden Modelle würdet Ihr greifen und warum? Schreibt es uns in die Kommentare!

Quellen

Preisvergleich

84 €*
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
90 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 95 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
84€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
90€* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China
Unsere Empfehlung
Nur 95€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 21.06.2021


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Locke
Gast
Locke (@guest_74149)
4 Monate her

Wie kommt ihr auf den Preis von unter 80€ in der Überschrift? Mittendrin wird 131€ genannt.

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
4 Monate her
Antwort an  Locke

Hallo! Als wir den Artikel veröffentlicht haben, war der Preis bei Aliexpress so niedrig. Wir haben die Überschrift jetzt abgeändert. Danke für den Hinweis!

Michael Reiter
Gast
Michael Reiter (@guest_74113)
4 Monate her

Aus eigener schlechter Erfahrung mit BlackView Produkt und Auftreten der Firma, kann ich nur von BlackView abraten. Wer genaueres wissen will, gerne. Michel Reiter

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_74116)
4 Monate her
Antwort an  Michael Reiter

Lass mich raten, Erwartungshaltung guter Support und Mangelklärung? Bei den Preisen? Ganz ehrlich: nein! Ich hab mir Oukitel und Doogee zugelegt und nix erwartet, ich denke das ist bei den Preisen klar, das Support etc. mieß bis gar nicht ist. Weiß man vorher, war noch nie anders bei den Billigmarken.

FarangLao
Gast
Survivor (@guest_74154)
4 Monate her
Antwort an  Shorty2020

Erstaunlicherweise bekomme ich für mein Blackview A80 Pro ca. alle 2 Monate Sicherheitsuptdates. Hat mich positiv überrascht.

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_74099)
4 Monate her

Gab’s heute früh bei AliExpress für 77€ zollfrei vom EU-Lager, leider jetzt am EU-Lager nicht mehr vorrätig. Also immer Mal bei AliExpress reinschauen, ist bestimmt bald wieder am EU-Lager zu haben.