Startseite » Gadgets » Tablet » Blackview Tab 16 vorgestellt – ein Tablet für Kreative?

Blackview Tab 16 vorgestellt – ein Tablet für Kreative?

Blackview stellt sein erstes 11-Zoll-Tablet vor, das Blackview Tab 16. Nach dem Blackview Tab 15 folgt der Hersteller ganz klassisch der Zahlenfolge und nennt es Tab 16. So viel sei jedoch schon verraten: Es hat mit dem Vorgänger nicht viel gemeinsam.

Tab 16 Ansicht 4

Design und Display

Das Blackview Tab 16 hat folgende Abmessungen 260,11 × 64,71 × 7,95 Millimeter und bringt 533 Gramm auf die Waage. Dabei stehen euch die Farben Grau, Blau und Grün zur Auswahl. Diese sind dezent und nicht zu aufdringlich.

Beim Gehäuse belässt es Blackview vermutlich beim gewohnten Mix aus Kunststoff-Rahmen, Glasfront und einer Metallrückseite. Blackview hat in der Vergangenheit bewiesen, dass sie gut verarbeitete Tablets bauen können. Damit sollte es auch bei diesem Tablet keine bösen Überraschungen geben.

Für das Display verbaut Blackview ein 11 Zoll (27,94 cm) großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1200 x 2000 Pixel. Das entspricht ein wenig mehr als Full-HD und resultiert in der einer Pixeldichte von 212 Pixel pro Zoll. Blackview selbst gibt ein Verhältnis von Display zu Oberfläche der Front von über 80 % an. Ich bin bei solchen Aussagen der Hersteller immer ein wenig skeptisch. Leider macht der Hersteller keine Angaben über die Helligkeit des Displays. Aber immerhin ist das Tablet Widevine Level 1 zertifiziert und die bekannten Streaminganbieter können in Full-HD-Auflösung genossen werden, anstatt nur in SD-Auflösung. Dieses Feature funktionierte bei den kleineren China-Hersteller aber oftmals nicht wie beworben, weshalb wir an dieser Stelle erst im Test mit Sicherheit eine Bestätigung geben können.

Zusätzlich ist das Display aber vom TÜV Rheinland zertifiziert und attestiert dem Display eine geringe Blaulichtbelastung. Ich halte das für sich wichtig, um seine Augen zu schonen, und toll, dass sich ein relativ kleiner chinesischer Hersteller dieser Problematik bewusst ist. In dem Artikel “Blaulicht – Gefahr für die Augen?” findet ihr mehr Informationen, falls ihr mit dem Begriff Blaulicht nichts anfangen könnt.

Flankiert wird das Gehäuse von vier Lautsprechern, die sich jeweils in den Ecken des Tablets befinden. Blackview hat die Lautsprecher so positioniert, dass sie im Landscape Modus nicht von den Fingern verdeckt werden. Auf einen 3,5mm Kopfhörer-Anschluss muss bedauerlicherweise verzichtet werden.

%name

Lautsprecher des Blackview Tab 16

Hardware und System

Auch bei dem Blackview Tab 16 greift der Hersteller auf einen Prozessor von Unisoc zurück. Konkret auf den T616. Dieser Octa-Core wird in 12nm gefertigt und hat 2 x A75 Leistungskerne und 6 x A55 Energiesparkerne. Unterstützt wird der Prozessor dabei von einer ARM Mali G57 GPU. Somit ist der Prozessor der unteren Mittelklasse zuzuordnen, sollte aber dennoch für die alltäglichen Aufgaben ausreichend sein. Ich füge euch die Benchmarks von dem Realme C31 mit dem Unisoc T612 ein, da sich beide Prozessoren sehr ähnlich sind.

Antutu (v9)
Geekbench Single (v5)
Geekbench Multi (v5)

Beim Speicher zeigt sich Blackview großzügig und stattet das Blackview Tab 16 mit 8 GB RAM und 256 GB Festspeicher aus. Der Festspeicher ist dazu über UFS 2.1 angebunden, was eine wirkliche Verbesserung zu eMMC 5.1 darstellt. Zusätzlich ist der Festspeicher mittels MicroSD-Speicherkarte erweiterbar.

Es kommt wieder das Blackview eigene Doke 3.0 zum Einsatz als Betriebssystem. Android 12 bildet hier den technischen Unterbau für das Doke 3.0. Es wurden nur marginale Änderungen am Stock Android vorgenommen. Damit sollte sich jeder Androidnutzer schnell im System zurechtfinden.

Der Akku misst 7680 mAh und hat eine ausreichende Größe für dieses Tablet. In Kombination mit dem Prozessor, sollten akzeptable Laufzeiten zu erzielen sein. Zur Einschätzung kann man das Blackview Tab 13 heranziehen, da dort ein ähnlicher Prozessor und ein ähnlicher Akku verbaut ist. Das Tablet erreichte in unserem Test etwa eine aktive Nutzungszeit von 6,5 Stunden. Geladen kann das Tablet mit bis zu 18W.

Akku Tab 16

Kamera des Blackview Tab 16

Die Kamera des Blackview Tab 16 ist absolute Standardkost, da nur zwei Sensoren verbaut sind. An der Rückseite kommt ein 13 Megapixel Sony IMX258 zum Einsatz, der Unterstützung von einem LED-Flash erhält.  Als Frontkamera dient 8 Megapixel Samsung S5K4H7, der zusätzlich für einen Face-Unlock genutzt werden kann. Die dazugehörigen Blendenwerte zu den Kameras erwähnt Blackview nicht.

Kamera Tab 16

Stylus & Tastatur des Blackview Tab 16

Als Zubehör gibt es einen Stylus und ein Tastaturcase. Der Stylus wird von Blackview in den Standardlieferumfang gepackt, was definitiv zu begrüßen ist. Allerdings ist uns nicht klar, ob es sich um einen einfachen kapazitiven Stift oder um einen wirklich “smarten” Stift handelt.

Leider gibt Blackview keinerlei Informationen darüber, ob entsprechende Apps auf dem Tablet installiert sind, welche Notizen, Handschrift oder Zeichnungen unterstützen. Aus meiner Sicht steht oder fällt damit der Nutzen des Eingabestiftes. Nur wenn eine entsprechende Integration in das Betriebssystem vorhanden ist, ergibt der Stylus wirklich Sinn.

Weitere Ausstattung

Für die mobile Datenverbindung stehen euch beim Blackview Tab 16 folgende LTE Bänder zur Verfügung:

  • B1/B3/B7/B8/B20 TDD: B40

Auch das wichtige LTE-Band 20 für Deutschland unterstützt. Natürlich steht auch Bluetooth 5.0 und WiFi 5 zur Verfügung. Somit ist das 2,4 GHz als auch das 5 GHz Netz abgedeckt. Auf das aktuelle WiFi 6 müsst ihr allerdings verzichten. Zum Navigieren sind die üblichen Verdächtigen mit an Bord, also GPS, Glonass, Galileo und Beidou. Blackview verbaut einen Hybrid-Slot, wodurch ihr entweder zwei SIM-Karten oder eine SIM-Karte und eine SD-Karte einsetzen könnt.

Der Lieferumfang des Blackview Tab 16 ist sehr umfangreich. Neben dem Tablet selbst mit vorinstallierter Schutzfolie, erhaltet ihr auch hier ein entsprechendes farbliches Smartcover, eine zusätzliche Schutzfolie, den Stylus, Sim-Nadel, Datenkabel USB-A zu USB-C und das passende Schnellladegerät.

 

Einschätzung zum Blackview Tab 16

Blackview vergrößert sein Angebot an Tablets um ein weiteres Modell und besetzt aus meiner Sicht eine Nische, die es sich lohnt zu füllen. Die Spezifikationen des Tablets sind für den angepeilten Preisbereich gut und der große Lieferumfang weiß wieder zu gefallen. Besonders gespannt sind wir, ob der Stylus gut in das System integriert ist und ob Widevine L1 vollumfänglich funktioniert.

Wie gut sich das Blackview Tab 16 in der Praxis schlägt, müssen wir also erst in einem ausführlichen Test untersuchen. Hinterlasst uns einen Kommentar, wenn Ihr gerne einen Testbericht zu dem Gerät lesen würdet.

Quellen

Preisvergleich

160 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
Unsere Empfehlung
183 €*

Versand aus China, zzgl 19% Einfuhrumsatzsteuer
Zum Shop
160 €* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China
Unsere Empfehlung
Nur 183 €* Zum Shop
Versand aus China, zzgl 19% Einfuhrumsatzsteuer

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 23.04.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App