Startseite » Gadgets » Powerstation » EcoFlow Power Kits vorgestellt

EcoFlow Power Kits vorgestellt

EcoFlow hat mit den neuen Power-Kits eine echte Innovation auf den Markt gebracht. Zumindest, wenn man dem Hersteller glauben mag. Laut EcoFlow sind die neuen Power-Kits nämlich „die weltweit ersten hochintegrierten Plug-and-play-Stromversorgungslösungen“, mit denen man kleine Häuser und Wohnmobile mit Strom versorgen kann. Was die neuen EcoFlow Power Kits können, schauen wir uns in diesem Artikel ganz genau an.

EcoFlow Banner

Einleitung

EcoFlow bietet die Power Kits standardmäßig in einem Paket bestehend aus Akku und Power Hub an. Für die Akkus stehen dem Kunden zwei Größen zur Auswahl – 2 kWh und 5 kWh. Beide Akkugrößen können mit baugleichen Modellen bis zu dreimal kombiniert werden. Das bedeutet, 2 kWh Batterien können durch zwei weitere 2 kWh Batterien auf 6 kWh erweitert werden.

5 kWh Batterien können auf bis zu 15 kWh erweitert werden. Gegen Aufpreis bietet EcoFlow zusätzlich auch ein AC/DC Smart Distribution Panel an, welches die Kontrolle des Energiebedarfs auf Schaltungsebene ermöglicht. Wem das immer noch nicht genug ist, der kann zusätzlich noch einen Smart Generator und eine Power Kit-Konsole erwerben.

4800W Leistung mit Solarpanels

EcoFlow Solar Panel

Neben den Power Kits hat EcoFlow auch Solarzellen im Sortiment. Mithilfe dieser soll es möglich sein, die Akkus mit bis zu 4800 Watt wieder aufzuladen. Dieser Wert wurde allerdings unter Laborbedingungen erreicht. In der Realität dürfte der Wert etwas niedriger ausfallen. EcoFlow hat uns aber mit ihrem kleineren Solarpanel im Test überzeugen können, sodass wir von rund 4000 Watt Leistung unter guten Bedingungen ausgehen.

Scheint die Sonne einmal nicht, können die Akkus auch mit bis zu 1000 Watt über das Fahrzeug laden. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, mit bis zu 3000 Watt über das Stromnetz zu laden. Wer das große Paket mit Smart Generator erworben hat, kann auch diesen nutzen und die Akkus mit bis zu 1800 Watt aufladen.

EcoFlow Uebersicht

Im Vergleich zu den herkömmlichen 12 Volt-Systemen, handelt es sich bei den EcoFlow Power Kits um 48 Volt-Systeme. Der Vorteil ist, dass die Kabel dadurch deutlich dünner sind und somit Platz sparen. Außerdem fließt weniger Strom durch die Kabel und es entsteht weniger Abwärme. Wärme ist auch ein gutes Stichwort: Die Akkus hingegen können Wärme produzieren. Besser gesagt, sie können sich selbst erwärmen. Das ist besonders in kalten Regionen von Vorteil. Denn sowohl in einem Camper als auch in einem Tiny House kann es am Aufbewahrungsort der Power Kits sehr kalt werden. Da ist es ein enormer Vorteil, wenn sich die Batterien von selbst erwärmen können, denn dadurch sind sie deutlich leistungsfähiger in kalten Jahreszeiten.

Intelligente EcoFlow Power Kits

Die EcoFlow Power Kits lassen sich alle intelligent per Smartphone-App überwachen und steuern. Somit lässt sich von unterwegs der tägliche, wöchentliche und monatliche Energieverbrauch einsehen und steuern. Neben zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten soll auch eine Echtzeit-Datenverfolgung möglich sein. EcoFlow LadenAber nicht nur die App zu den Power Kits ist intelligent. Auch die Power Kits selbst wurden intelligent konzipiert. Die Einrichtung ist dank Plug-and-play einfach und in wenigen Minuten ausgeführt. Ebenfalls intelligent ist die Bauweise des EcoFlow Power Hubs, denn dieser integriert fünf Komponenten in einem Gehäuse. „Der EcoFlow Power Hub kombiniert zwei MPPT-Solarladeregler, ein Batterieladegerät mit MPPT, einen DC-DC Abwärtswandler und ein Wechselrichter-Ladegerät.“ Bei anderen Herstellern handelt es sich hier um einzelne Komponenten, die alle einzeln miteinander kombiniert werden müssen. Zusätzlich gibt es ein kabelgebundenes Display, mit dem man den Stromverbrauch einsehen und die Powerstation verwalten kann.

ecoflow powerkit display

Bedarfsrechner für EcoFlow Power Kits

Auf der Hersteller-Website lassen sich verschiedene Kombinationen mit verschieden großen Akkus auswählen – ganz an den eigenen Bedarf angepasst. Wer sich nicht sicher ist, wie hoch der Bedarf ist, kann den Rechner von EcoFlow nutzen. Dieser fragt zu Beginn, für welchen Zweck man die EcoFlow Power Kits verwenden möchte. Es macht schon einen großen Unterschied, ob man ein Wohnmobil/Wohnwagen/Camper-Van mit den Power Kits betreiben möchte, oder ob man sein Eigenheim für autarkes Wohnen ausrüsten möchte.

Zum EcoFlow Power-Kits Bedarfsrechner

Der Rechner stellt nun diverse Fragen zur Größe der verwendeten Fläche und zur geplanten Verwendung der Power Kits. Konkret also, welche Geräte man täglich oder sporadisch betreiben möchte. Der Vorgang ist unkompliziert und erinnert an die Konfiguration eines neuen Autos. Am Ende bekommt man eine Übersicht über den hochgerechneten Verbrauch. Hieran kann man sich beim Kauf letztlich orientieren. Zudem bekommt man hier die Möglichkeit zu wählen, ob man die Installation selbst vornehmen möchte, oder ob EcoFlow einen Fachmann zur Installation vorbeischickt. Dieser Service wird natürlich mit weiteren Kosten verbunden sein, allerdings kann sich das absolut lohnen, wenn man selbst kein Experte ist.

Unsere Einschätzung zu den EcoFlow Power Kits

Mit den neuen EcoFlow Power Kits hat der Hersteller interessante Geräte auf den Markt gebracht. Vor allem die 5-in-1 Technologie beim EcoFlow Power Hub dürfte eine Erleichterung im Alltag sein. Ebenso die Plug-and-play Technologie, die es ermöglicht, die Power Kits schnell und einfach zu installieren.

EcoFlow Batterie Packs

Der Bedarfsrechner ist auch eine gute Sache, da man hier vom Hersteller beim Bestellen „an die Hand genommen“ wird. Das ist aber auch notwendig, da es sich bei den EcoFlow Power Kits nicht gerade um eine kleine Investition handelt.

EcoFlow Power Kit

Die Preise für die Power Kits starten für das Kit bestehend aus einer 2 kWh Batterie und dem Power-Hub bereits bei knapp 4.900 Euro. Für das größte Kit aus drei 5 kWh Batterien mit Power Hub, Power Kits Konsole, Smart Distribution Panel und Smart Generator zahlt man geschlagene 20.000 Euro. Zu beachten ist, dass hier noch keine Solarzellen mit inbegriffen sind und diese separat erworben werden müssen.

Quellen

Preisvergleich

4900 €*
3-6 Tage - Versand aus Deutschland
Zum Shop
4900 €* Zum Shop
3-6 Tage - Versand aus Deutschland
7100 €*
3-6 Tage - Versand aus Deutschland
Zum Shop
7100 €* Zum Shop
3-6 Tage - Versand aus Deutschland
7500 €*
3-6 Tage - Versand aus Deutschland
Zum Shop
7500 €* Zum Shop
3-6 Tage - Versand aus Deutschland
12300 €*
3-6 Tage - Versand aus Deutschland
Zum Shop
12300 €* Zum Shop
3-6 Tage - Versand aus Deutschland
17100 €*
3-6 Tage - Versand aus Deutschland
Zum Shop
17100 €* Zum Shop
3-6 Tage - Versand aus Deutschland

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Lade jetzt deine Chinahandys.net App