Startseite » Gadgets » Mini-PC » Geekom XT12 Pro Mini-PC im Test
Zum Anfang

Geekom XT12 Pro Mini-PC im Test

Getestet von Jonas Andre am
Vorteile
  • umfangreiche und moderne Anschlüsse
  • freier SSD Slot
  • vorinstalliertes und aktiviertes Windows 11 Pro
  • starke Leistung
  • 2 x USB-C 4.0
  • sehr gute Verarbeitung und kompakt
Nachteile
  • Lüfter heult immer mal wieder auf
  • deutlich zu teuer
  • keine Bios Einstellungen freigeschaltet
  • kein SD-Kartenleser
  • wenig Grafikleistung im Vergleich
Springe zu:

Mit dem Geekom XT12 Pro eröffnet der bekannte Hersteller für Mini-PCs nach der A-Serie noch eine weitere Produktreihe. Dieses ausufernde Portfolio empfinde ich offen gesagt als belastend, aber für euch Endkunden erhöht das natürlich die Auswahl. Der Mini PC ist allerdings im 600€+ Bereich angesiedelt und konkurriert damit direkt mit der IT-Serie und dem Geekom A7, also dem aktuellen Spitzenreiter unserer BestenlisteOb ein über 2 Jahre alter Intel Core i9 12900H Prozessor in Kombination mit DDR4 RAM die richtige Wahl für den Start der neuen Geekom XT-Serie ist, wird sich im folgenden Test zeigen. 

Geekom XT12 Pro Test Testbericht

Design und Verarbeitung

Ein neues Design kann auf den ersten Blick kaum schaden und der Geekom XT12 Pro unterscheidet sich zumindest optisch deutlich von den anderen Geekom Serien. Das übliche quadratische Design behält man jedoch bei und mit 549 Gramm ist auch einiges an Metall verbaut. Gerade die ins Metall gefrästen Anschlüsse sind exzellent verarbeitet und das ganze wirkt einfach hochwertiger, als bei Mini-PCs mit Kunststofföffnung oder zusätzlichen Kunststoffelementen. Nur die weiße Oberseite besteht aus Kunststoff, der Rest ist aus Metall gefertigt. Auf der Oberseite befindet sich leidlich das Geekom Logo und unten ist ein Sticker mit den relevanten Informationen angebracht. Vier Schrauben halten die sechskantgemusterte Unterseite in Position und die Seiten sind mit gleichem Muster geöffnet für eine gute Belüftung. Der Geekom XT12 Pro steht sicher und stabil auf zwei großen und relativ dicken Gummileisten. Mit 117 x 111 x 36 Millimeter ist der Mini-PC durchaus sehr kompakt.

Geekom XT12 Pro Design und Verarbeitung 1

Leider fällt beim neuen Gehäuse des Mini-PCs der SD-Karteneinschub an der Außenseite weg. Die Fotografen und Kreativschaffenden unter euch wird das wohl stören. Für Unternehmen ist aber weiterhin ein Kensington-Lock vorhanden. Die Verarbeitung des Geekom XT12 Pro ist über jeden Zweifel erhaben und das leichte Öffnen der Unterseite ein klarer Pluspunkt. Das helle Design gefällt mir ausgesprochen gut und der Mini-PC fühlt sich einfach hochwertig an. 

Lieferumfang des Geekom XT12 Pro

Geekom XT12 Pro Lieferumfang

Der Lieferumfang des Geekom XT12 Pro beinhaltet ein zweigeteiltes Netzteil (130mm + 150mm) mit dem üblichen Hohlstecker, eine VESA Halterung samt Schrauben (100 x 100 + 75 x 75), ein 1m langes HDMI Kabel und ein paar Zettel. Damit geht der Lieferumfang in Ordnung.

Upgrade und Erweiterbarkeit

Nach nur 4 Schrauben erhält man Zugriff auf Speicher und RAM des Mini-PCs. Beide Komponenten lassen sich entsprechend problemlos austauschen. Cool ist der freie M.2 2242 Key-B SSD-SATA-Steckplatz, mit dem ihr den Speicher um ein 1TB erweitern könnt. Die 1TB große vorinstallierte Kingston SSD könnt ihr bei Bedarf mit einer 4TB 2280 Key-M SSD upgraden. Damit ist Speicher problemlos erweiterbar, aber der Geekom XT12 Pro bereits mit 32GB RAM und 1TB PCIe 4 Speicher gut bestückt.

Geekom XT12 Pro Upgrade erweiterbar 4

Anschlüsse und Konnektivität

Der Geekom XT12 Pro ist wie vom Hersteller gewohnt mit modernen und umfangreichen Anschlüssen bestückt. So lassen sich durch die beiden HDMI Anschlüsse zunächst problemlos zwei 4K Displays mit 60Hz betreiben. Insgesamt sind mit Adapter über die USB-C Thunderbolt 4 Anschlüsse sogar 4 Displays gleichzeitig möglich. Im Vergleich zur IT-Serie fällt hier leider der SD-Karteneinschub weg. Ansonsten jetzt erneut die Anschlüsse im Detail.

Vorn und Seite:

  • Powerbutton mit integrierter weißer LED
  • 2 x USB-A 3.1 Anschluss 10 Gbit/s
  • 3,5mm Aux-Anschluss (Lautsprecher & Mikrofon)
  • Links: Kensington-Lock Anschluss

Hinten:

Geekom XT12 Pro Anschluesse vorn hinten 2

  • 2.5 Gigabit-LAN-Anschluss
  • 2 x USB-C 4 Thunderbolt 4 (Daten und Display) 40 Gbit/s
  • 1 x USB-A 3.1 Anschluss (Blau) 10 Gbit/s
  • 1 x USB-A 2.0 Anschluss (Schwarz) 480 MBit/s/s
  • 2 x HDMI 2.0 Anschluss
  • Stromanschluss (DC-In)

Die Geschwindigkeit der USB-Anschlüsse habe ich getestet und alle liefern die maximal erwartbaren Werte. Meine Festplatte holt nur 30GBit/s aus den USB-C 4 Anschlüssen raus, aber das liegt am Gehäuse und nicht am Mini-PC.

Beim WLAN-Empfang setzt der XT12 Pro auf WiFi 6 und Bluetooth 5.2. Der Mediatek Adapter liefert dabei hervorragende Übertragungsraten im WLAN und einen stabilen Empfang in meinem WiFi 6 Netz. Die üblichen 10m und 2 Wände vom Router entfernt kamen noch 328/54MBit/s aus der Leitung. Mit dem 2,5Gbit/s LAN Anschluss ist man kabelgebunden mit maximaler Geschwindigkeit unterwegs und auch für die Zukunft noch gut gerüstet. Bei der Bluetooth-Verbindung konnte ich weder Probleme noch Einschränkungen feststellen.

WLAN Geschwindigkeit

Leistung des Geekom XT12 Pro

Der hier verbaute Intel Core i9-12900H hat leider schon 2 Jahre auf dem Buckel und gerade diese 12. Generation war nicht Intels Blütephase. Der Chipsatz wurde noch im älteren 10 Nanometer Verfahren gefertigt, was sich insbesondere auf die Hitzeentwicklung und den Verbrauch negativ auswirkt. Auch die Intel Xe Grafikeinheit bekleckert sich nicht mit Ruhm, wie man in den Benchmarks gut sehen kann. Der Geekom XT12 hat gleichwohl richtig viel Leistung und sorgt beim normalen Arbeiten jenseits von Videoschnitt in 4K für eine herausragende Performance unter Windows 11 Pro. Daran sind auch die 32GB RAM nicht unschuldig, wobei sich Geekom hier ebenfalls für älteren LPDDR4 RAM entscheidet. Immerhin im Dual-Channel Betrieb. In meinem Arbeitsalltag mit vielen Browser Tabs, Social Media aller Art und auch mal einem Videoschnitt mit Camtasia macht sich lediglich das Aufheulen des Lüfters alle paar Minuten negativ bemerkbar. An der Leistung habe ich nichts auszusetzen, aber auch wenn leichtes Gaming auf der Wunschliste steht, gibt es sogar direkt bei Geekom bessere Alternativen mit modernen Prozessoren. Genau deshalb auch die lange Einleitung zum Prozessor, denn es ist mir letztendlich rätselhaft, warum man über 500€ für den offensichtlich aus Resten zusammengesetzten Geekom XT12 Pro ausgeben soll. Geekom selbst hat zum ähnlichen Preis kühlere und schnellere Hardware zu bieten. 

3DMark Test

Geekbench Single
Geekbench Multi
3DMark Timespy

Auch der Speicher ist definitiv schnell, aber eben nicht auf Niveau der vier besten Modelle im Preisbereich über 600€. Bei einem deutlich niedrigeren Preis sind die Erwartungen auch einfach andere. Beim aktuellen Preis kommt der Geekom XT12 Pro aber einfach schlecht weg, obwohl die SSD eigentlich sehr schnell ist und auch die Performance wirklich gut.

SSD Geschwindigkeit

SSD Benchmark (read) Einheit: MB/s
SSD Benchmark (write) Einheit: MB/s

Lüftersteuerung und Hitze

Auch ohne Last heult der Lüfter etwa alle 5 bis 10 Minuten für einige Sekunden auf. Eigentlich ist der Lüfter im Normalbetrieb mit 38 dB(A) kaum wahrnehmbar. Unter Last steigert er sich kontinuierlich auf immer wieder wechselnde 41-44 dB(A) und gipfelt im Stresstest nach wenigen Minuten bei 46 dB(A). Danach zumindest konstant. Die Hitzeentwicklung ist auch am Metallgehäuse nicht wirklich besorgniserregend und der Prozessor gibt bei voller Lüfterleistung 72-80°C aus. Ob einen das Aufheulen beim Arbeiten stört, muss jeder für sich selbst entscheiden. Mich hat es definitiv gestört und leider ist der ältere I9 Prozessor der Grund dafür, wobei die meisten wahrscheinlich nicht einmal diese Leistung benötigen.

Aktiviertes Windows 11 Pro

Wie gehabt ist auf dem Geekom XT12 Pro Mini-PC Windows 11 Pro installiert und auch aktiviert. Der TPM Sicherheitschip ist ebenfalls betriebsbereit und Updates können einige bis zum aktuellen Stand eingespielt werden. Bei den BIOS Optionen gibt es quasi gar nichts, ich habe sie euch mal abgefilmt.

Stromverbrauch des Geekom XT12 Pro

Was den Stromverbrauch angeht, so ist dieser angesichts der älteren Hardware auch etwas höher als bei der hauseigenen und modernen Konkurrenz. Im Idle liegt der Verbrauch quasi durchgehen bei 10 W, erhöht sich mit einem 4K YouTube-Video auf 30-35W und gipfelt im Benchmark oder Stresstest in 70-80W. Mit dem 120 Watt Netzteil steht somit genügend Leistung auch noch für zusätzliche Hardware zur Verfügung. Nach 5 Stunden Arbeitsalltag standen diesmal 142 Wh auf dem Messgerät, was einem Durchschnittsverbrauch von 28W entspricht. Auch wenn der Prozessor 2 Jahre alt und mit 10nm Fertigung alles andere als modern ist, kann man über den Verbrauch in der Praxis kaum meckern.

Testergebnis

Getestet von
Jonas Andre

Einen relativ alten Intel i9 Prozessor in einen über 600€ teuren Mini-PC einzubauen ist leider nicht die feine englische Art. Zum einen stört mich der i9, der natürlich aufgrund seiner Leistung schon mehr Kühlung benötigt und zum anderen ist diese bis dato auch nicht richtig eingestellt. Das ständige Aufheulen der Lüfter selbst bei moderatem Betrieb nervt einfach. Ansonsten kann man dem Geekom XT12 Pro nicht wirklich viel vorwerfen. Aktuelle Anschlüsse, genug Leistung für alles außer Gaming und 4K-Videobearbeitung, sparsamer Verbrauch, viele und moderne Anschlüsse und ein wirklich erfrischend schickes Design. Trotzdem gehört das XT12 Pro im Vergleich zum IT13 (zum Test) oder A7 (zum Test) einfach nicht ins Geekom Line-up und eine Kaufempfehlung würde ich auch nicht aussprechen. Wenn ihr einen Mini-PC über 600€ sucht, dann sind die beiden oben genannten Geräte einfach die bessere Wahl. Für knapp 400€ wäre der Geekom XT12 Pro mit 32GB RAM und 1TB Speicher allerdings ein echtes Schnäppchen gewesen, aber von diesem Preis sind wir leider meilenweit entfernt.

Preisvergleich

749 €*
3-9 Tage
Zum Shop
Unsere Empfehlung
779 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
749 €* Zum Shop
3-9 Tage
Unsere Empfehlung
Nur 779 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 20.06.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App