Startseite » Ankündigung » Ulefone Armor X8 geht in den Vorverkauf

Ulefone Armor X8 geht in den Vorverkauf

Ulefone geht mit seinem neusten Outdoorphone in den Vorverkauf. Dabei handelt es sich um das Armor X8. Dessen Vorgänger, das Armor X7 (Zum Testbericht), war eines der besten Outdoor-Smartphones im Low-Budget Sektor. Wer Interesse an dem wasserdichten und stoßresistenten Handy hat, der kann es momentan reduziert bei Aliexpress erwerben. Was das Armor X8 so zu bieten hat, wollen wir uns an dieser Stelle einmal anschauen.

Ulefone Armor x8 10

Bildschirm und Design

Das Ulefone X8 kommt im klassischen Outdoorphone Design. Ein bisschen klobig, dafür aber schön stabil. Soll heißen: Dicke Gummilippen an den Ecken, ein sehr dickes Gehäuse und viel Kunststoff. Auf der Rückseite des Handys ist eine Triple-Kamera verbaut, darunter findet ein Fingerabdrucksensor Platz. Geladen wird das Armor X8 über einen USB-C Port an der Unterseite. An der Oberseite des Geräts befindet sich außerdem eine Klinkenbuchse. Bis zu zwei Sim-Karten können in dem Hybrid Slot an der Seite des Geräts untergebracht werden, alternativ ist eine Sim-Karte in Kombination mit einer Micro-SD Karte einsetzbar (Hybrid-Slot). Insgesamt bringt es das Armor X8 auf 160 x 79 x 13,8 Millimeter bei einem Gewicht von 256,3 Gramm. Welchen Kunststoff Ulefone genau benutzt, ist leider unklar, das Aussehen erinnert jedenfalls an Kohlefaser. Angeboten wird dieses Paket in zwei Farben, Orange und Schwarz. Orange zieren auffällige orange Streifen, Schwarz ist angenehm zurückhaltend.

Display des Ulefone Armor X8

Leider ist unklar, welches Glas Ulefone für den Schutz des Bildschirms benutzt. Nur von “scratch resistant“, also kratzfest ist die Rede. Was hingegen klar ist, ist die Größe des Bildschirms. 5,7 Zoll misst das IPS Display, verteilt darüber sind 1440 x 720 Pixel. Das ergibt eine Pixeldichte von 282 PPI. Damit ist der Bildschirm ausreichend scharf . Das Display ist im 18:9 Format gehalten, leider wird es unten und oben von dicken Rändern begrenzt, die das Gerät etwas altbacken erscheinen lassen.

Ulefone Armor x8 3

Outdooraspekte

Das Ulefone Armor X8 ist, wie es sich für ein Outdoorphone gehört, nach IP68 und IP69K Wasser-und Staubdicht. Damit ist es vollkommen gegen Staub geschützt und auch Untertauchen bis 1,5m für 30 Minuten lang schadet ihm nicht. Selbiges gilt für Belastung durch Wasser aus dem Druckstrahler. Um das zu erreichen, sind Sim-Slot und USB-C Port durch Plastikverschlüsse gesichert. Zusätzlich sei das Gerät vor Stürzen aus bis zu 1,2m Höhe geschützt und könne einem Betonbad bis zu 24 Stunden lang widerstehen, so Ulefone. Neben erhöhter Stabilität spendiert Ulefone dem X8 auch einige Softwarefeatures, die im Alltag helfen sollen. Digital Tool Box nennt sich das und dahinter verbergen sich maßgeblich Neigungs-, Helligkeits- und Entfernungssensor, sowie der E-Kompass. Wirklich einzigartig ist das nicht, die meisten Handys verfügen über diese Sensoren. Etwas spezieller ist da der “Glove-Mode“. Dieser soll es erlauben, das Handy mit Handschuhen zu benutzen. Insgesamt lesen sich die Schutzmaßnahmen so, wie man es von einem Outdoorphone erwartet.Ulefone Armor x8 4

Rechenleistung

Beim Prozessor zeigt sich, warum das Armor X8 im Einsteiger Bereich zu verordnen ist. Der verbaute Helio A25 von Mediatek ist ein neuer Low-Budget Prozessor. Das heißt nicht, dass mit dem Chip nichts anzufangen ist, aber gute Performance in anspruchsvollen 3D Spielen solltet ihr mit Nichten erwarten. Für normales Surfen, Google- oder Office Apps reicht der Prozessor jedoch aus. Dem A25 zur Seite stehen 4GB RAM und 64GB Massenspeicher. Zusätzlich kann der per Micso-SD Karte erweitert werden. Der Speicher ist für diesen Preis vorbildlich bemessen. Mit 4GB RAM steht auch Multitasking nichts im Wege.

Software des Ulefone Armor X8

Was der Leistung auf jeden Fall zugutekommen sollte, ist die Benutzeroberfläche. “Pure Android 10” liefert Ulefone aus. Das sollte eigentlich heißen, dass Ulefone an der Benutzeroberfläche nichts verändert hat. Zweifel daran hinterlässt allerdings die angesprochene ToolBox. Die zeigt, dass der Hersteller zumindest einige Apps vorinstalliert hat.

Ulefone Armor x8 11 1

Kamera

Was Ulefone bei der Kamera des Armor X8 betreibt, ist getrost als dreist zu bezeichnen. Die dreifach Kamera auf der Rückseite sieht natürlich gut aus. Schaut man sich aber genauer an, was Ulefone hier verbaut, dann trübt sich der Eindruck ganz schnell. Neben der 13MP, F2,2 Hauptkamera finden wir zwei 2MP Tiefensensoren. Ein Tiefensensor okay, das kennt man und das kann auch durchaus was bringen, aber zwei Tiefensensoren? Das hat wirklich keinen Mehrwert. Neben der Kamera auf der Rückseite gibt es natürlich auch eine Frontkamera. Die löst mit 8MP auf und hat eine Blende von f/2.6. Face-Unlock über die Kamera wird unterstützt. Softwareseitig verpasst Ulefone dem Handy noch einen Unterwassermodus, mit dem Bilder unter Wasser besonders gut werden sollen.

Konnektivität und Akku

Ulefone Armor x8 12Das Armor X8 unterstützt ein breites Spektrum an LTE-Frequenzen.

LTE-FDD: B1/2/3/4/5/7/8/12/17/19/20/28A/28B

Das in Deutschland wichtige LTE Band 20 ist vorhanden und VoLTE kann auch genutzt werden, Dual Band Wifi wird in a/ac/b/g/n unterstützt und Bluetooth bis 5.0. Sehr erfreulich ist auch die breite Unterstützung an Ortungsstandards. Neben amerikanischem GPS wird auch GLONASS, Beidou und Galileo unterstützt. Damit sollte eine genaue Ortung stets schnell möglich sein. Ebenso schön zu sehen, ist die Unterstützung von NFC. Außerdem kommt das Armor X8 mit einer Benachrichtigungs-LED! Die kann zwar nur in Weiß leuchten, aber besser als nichts. Insgesamt ist das Armor X8 im Punkto Konnektivität sehr gut ausgestattet.

Der Akku des Armor X8 fasst großzügige 5080mAh, geladen wird über den USB-C Port. Ulefone gibt eine Nutzungsdauer von 14,5 Stunden bei durchgehender Telefonie an.

Preis und Einschätzung

Das Ulefone Armor X8 sieht nach einem interessantem Outdoorphone für rund 150€ aus. Anders als viele hochpreisige Handys für den Outdoorbereich konzentriert sich das X8 auf die Basics für den raueren Alltag. Wasserfestigkeit ist nach den gängigen Standards zertifiziert und auch für Stoßfestigkeit scheint gesorgt zu sein. Bedenken sollte man vor dem Kauf auf jeden Fall den Prozessor und die Kamera. Beides reicht für grundlegende Aufgaben aus, für viel mehr allerdings nicht. Für alle, die aber ein solides Outdoorhandy mit breiter Konnektivität suchen, lohnt sich definitiv ein Blick auf das Armor X8.

Zum Ulefone Armor X8 bei Aliexpress

Momentan ist das Ulefone Armor X8 im Vorverkauf bei Aliexpress für rund 100€ zu haben. Falls ihr zu dem Preis zuschlagen wollt, habt ihr noch bis zum Ende des 14. Oktober dafür Zeit. Zudem sind im offiziellen Ulefone Store bei Aliexpress noch einige andere Geräte im Angebot. Doch noch einmal zurück zum Armor X8: Wir hatten den Vorgänger hier im Test und waren sehr zufrieden. Ob das beim X8 auch der Fall ist, lest ihr bald an dieser Stelle in unserem ausführlichen Testbericht.

Quellen

Preisvergleich

101 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
101€* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
timL
Gast
timL (@guest_69336)
7 Tage her

Freue mich auf den Test 🙂 Sind die Kameras was Wert?
Evtl auch im Vergleich zum neuen Oukitel WP8 Pro – Danke

PreRe
Gast
PreRe (@guest_69086)
13 Tage her

Wirkt als Gesamtpaket schon ziemlich solide.
Ich freue mich auf den Test.
Hier wäre außerdem ein Vergleich oder bzw. ein kurz darauf folgender Test des Oukitel WP5 Pro ebenfalls mit Helio A25 zum noch günstigeren Preis + 8000mAh Akku sehr spannend.