Startseite » Ankündigung » Huawei P50 Pocket vorgestellt

Huawei P50 Pocket vorgestellt

Huawei hat nun auch sein erstes Klapphandy vorgestellt: Das Huawei P50 Pocket bringt ein 6,9 Zoll großes Display in einem gerade mal 8,7cm langen Smartphone unter. Die Hardware und Ausstattung können sich ebenfalls sehen lassen. Angetrieben wird das Huawei P50 Pocket vom Snapdragon 888 4G, der Akku ist 4000mAh groß und wird mit bis zu 40 Watt geladen. Bei der Triple-Kamera hinten setzt Huawei auf hochauflösende Kamerasensoren.

Huawei P50 Pocket vorgestellt 2

Das 6,9 Zoll große AMOLED lässt sich ohne sichtbare Lücke oder Einkerbung zusammenklappen und bietet eine Auflösung von 2790 x 1188 Pixel. Eine Bildwiederholungsfrequenz von 120 Hertz gehören natürlich zum Standard. Ein kleines Highlight ist wortwörtlich auch noch untergebracht: Direkt unter der Kameraeinheit ist ein 1,04 Zoll rundes Display eingebaut, um das P50 Pocket nicht jedes Mal aufklappen zu müssen.

So richtig günstig ist kein Foldable: Das Gerät startet für 9000 Yuan, umgerechnet ca. 1250€, in China. Zu einem internationalen Launch gibt es bislang keine Informationen, Huawei selbst scheint aber zuversichtlich mit einer globalen Version des P50 Pocket zu sein. Alle aktuellen Huawei Smartphones haben nur 4G und keine Google Services an Bord.

Design & Display

Das Huawei P50 Pocket misst im zusammengeklappten Zustand 87,3 x 75,5 x 15,2mm und ausgeklappt 170 x 75,5 x 7,2mm. Auf die Waage bringt es 190 Gramm. Zuvor hatte Huawei schon drei Generationen der Mate X Foldable-Reihe herausgebracht. Im Unterschied zum Mate X Foldable handelt es sich bei “Klapphandys” nun um eine andere Art von Foldables. Das klappbare Display wird hier nicht genutzt, um eine Tablet-ähnliche Größe zu ermöglichen, sondern um das Smartphone gehörig zu verkleinern.

Wenn schon, dann richtig: Das Huawei P50 Pocket erscheint auch als Premium-Version mit einer aufwendig gestalteten Rückseite in Gold und mit mehr Speicher. Die Preise für die drei Varianten des P50 Pocket:

  • 8/256GB in Schwarz oder Weiß für 9000 Yuan, ca. 1250€
  • 12/512GB in Gold für 11000 Yuan, ca. 1525€

Huawei P50 Pocket vorgestellt 2

Das innere Hauptdisplay: Aufgeklappt bietet das Hauptdisplay eine Bildschirmdiagonale von 6,9 Zoll. Dabei handelt es sich um ein AMOLED Panel mit 120 Hertz Bildwiederholungsfrequenz und einer Auflösung von 2790 x 1188 Pixel. Damit erreicht das Huawei P50 Pocket eine hohe Bildpunktdichte von 439 Pixel pro Zoll. Wie auch das Oppo Find N Foldable, klappt das Huawei P50 Pocket ohne Spalt oder Krümmung zusammen. Die Frontkamera ist mittig in einer Punch-Hole-Notch untergebracht.

Huawei P50 Pocket vorgestellt 1

Das äußere Display: Das Design des Huawei P50 Pro mit den zwei Kameraringen greift man beim P50 Pocket mit dem zweiten äußeren Display auf. Direkt unter der Triple-Cam verbaut man „quasi eine runde Smartwatch“ mit einem 1,04 Zoll großem AMOLED Panel. Das Display löst mit 340 x 340 Pixel auf und erreicht so eine Bildpunktdichte von 329 Bildpunkten pro Zoll.

Damit man das Huawei P50 Pocket nicht für jede Aktion aufklappen muss, bietet das äußere Display einige Funktionen. Dabei werden Benachrichtigungen oder eingehende Anrufe angezeigt, aber auch das Wetter, den Kalender, Mediensteuerung, Wecker, Kartenverwaltung, mobiles Bezahlen, … im Grunde alles, was man auch mit der Smartwatch erledigen kann.

Huawei P50 Pocket vorgestellt 3

Hardware & System

Angetrieben wird das Huawei P50 Pocket vom Snapdragon 888, allerdings als 4G-Version: Als 5G Version kann der SD888 nicht eingesetzt werden aufgrund des US-Banns. Der Octa Core ist im 5nm-Verfahren gefertigt, hat einen flotten Cortex-X1 Prime Core und die Adreno 660 GPU. An Speicher stehen 8/256GB oder 12/512GB zur Wahl. Dazu darf der Speicherplatz noch via einer NM-Speicherkarte um bis zu 256GB erweitert werden. Beim Huawei P50 Pro gab es noch die Wahl zwischen dem Snapdragon 888 4G und dem eigenen Kirin 9000. Anbei die Benchmarkergebnisse des P50 Pro im Vergleich zu der Konkurrenz:

Antutu
Geekbench Single
Geekbench Multi
3D Mark (Wildlife)

Als System kommt das eigene Harmony OS 2 von Huawei zum Einsatz und wie man es kennt, fehlen die Google-Dienste.

Kamera des Huawei P50 Pocket

Huawei verbaut beim P50 Pocket eine andere Triple-Kamera als in den Flagship-Modellen: So unterstützt wieder ein „Hyperspectral“ Sensor mit 32MP – Beim P50 Pro noch als „Schwarz-Weiß“ Kamera mit 40MP – die Farbaufnahme. Eine Zoomkamera hingegen streicht man komplett. Folgende Sensoren sind verbaut im Vergleich zum High-End-Gerät, dem Huawei P50 Pro:

Huawei P50 Pocket:

Huawei P50 Pocket black 1

Huawei P50 Pro:

Huawei P50 Pro Test

Hauptkamera: 40 MP, f/1.8 50 MP, f/1.8, 23mm, 1/1.28″, 1.22µm, PDAF, Laser AF, OIS
Komplementär-sensor: Hyperspektral: 32MP, f/1.8 Schwarz-Weiß:40 MP, f/1.6, 23mm
Ultraweitwinkel: 13 MP, f/2.2 13 MP, f/2.2, 13mm
Zoomkamera: Periskop: 64 MP, f/3.5, 90mm, PDAF, OIS, 3,5x optischer Zoom
Frontkamera: 10,7 MP, f/2.2 13 MP, f/2.4

Ausstattung

5G wird nicht unterstützt, aber folgende 4G / LTE Frequenzen:

  • 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 26, 28, 34, 38, 39, 40, 41

Damit ließe sich das Smartphone theoretisch auch hierzulande im 4G Netz ohne Einschränkungen nutzen. Die anderen Konnektivitätsstandards sind auf dem aktuellen Stand. Dazu gehören WiFi 6, Bluetooth 5.2 mit LDAC Support für hochwertige Audioübertragung und NFC zum mobilen Bezahlen. Navigiert wird über die Dienste Dual-GPS, A-GPS, GLONASS, Triple-BeiDou, Dual-Galileo, Dual-QZSS und NavIC. Biometrisch entsperrt wird das P50 Pocket über den Fingerabdrucksensor, der im Powerbutton untergebracht ist, oder über Face Unlock mit der Front- oder Hauptkamera.

Huawei P50 Pocket vorgestellt 1

Viel Platz für den Akku bleibt bei der geringen Smartphone-Größe nicht übrig. So ist im Huawei P50 Pocket nur ein 4000mAh großer Akku verbaut. Dieser kann aber über Huawei Super Charge mit bis zu 40 Watt via USB-C geladen werden.

Unsere Einschätzung zum Huawei P50 Pocket

Huawei P50 Pocket black 1Auch wenn das Huawei P50 Pocket nach dem High-End-Gerät bzw. der Flagship Generation benannt ist, so teilt es sich nicht die Ausstattung mit diesen. Auch die Einschränkungen durch den US-Bann machen es dem P50 Pocket schwer auf dem Markt.

In der Kategorie von modernen Klapphandys haben wir bereits prominente Vertreter wie das Motorola Razr 5G oder gewissermaßen den Platzhirsch, das Samsung Galaxy Z Flip 3. Wie immer hat Huawei ein großes Manko, denn auf 5G verzichtet insbesondere in China kaum noch jemand. Auch der Import ist definitiv nicht empfehlenswert.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Hans Dampf
Gast
Hans Dampf (@guest_83821)
4 Monate her

Ich finde das Handy klasse und 5G gibts ja sowieso nicht flächendeckend, außerdem ist mir 4G schnell genug. Theoretisch reicht mir sogar H+, ich brauche kein soooo schnelles Internet.

Manfred
Gast
Manfred (@guest_83794)
4 Monate her

Das tut weh: ein SD888 ohne 5G … ein 860 hätte dann auch gereicht. 😀

Cince
Mitglied
Mitglied
Cince (@cince)
4 Monate her

17cm Länge im ausgeklappten Zustand sind schon beachtlich – für ein Smartphone 🙂 Das ist mir persönlich einfach praktisch zu unhandlich. Und der eingeklappte Zustand ist für mich eine Spielerei, da es dann zwar kompakt jedoch klobig ist, was das ebenfalls unpraktisch im Handling macht. Und diese 1,04 Zoll “SmartWatch” auf dem Handy…mir erschließt sich einfach kein Nutzen, da ich eh das Telefon in die Hand nehme um das Bullauge zu nutzen. Diese persönliche Kritik hier zu dem Telefon ist auch auf das Samsung Z Flip übertragbar. Für mich persönlich sind diese Klapphandys nichts, da diese Spielerei des Auf- und… Weiterlesen »

JoeM
Gast
JoeM (@guest_83812)
4 Monate her
Antwort an  Cince

Ich stimme meinem Vorredner voll zu !
Spielerei für exorbitant viel Geld ohne Mehrwert. Braucht kein Mensch wirklich.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App