Startseite » Gadgets » Powerbank » Jackery Explorer 100 Plus – Powerbank mit 31000mAh (99Wh) im Test

Jackery Explorer 100 Plus – Powerbank mit 31000mAh (99Wh) im Test

Getestet von Michael am
Vorteile
  • 100W Schnelladen über PowerDelivery
  • 2 x USB-C + 1 x USB-A
  • gute Ladegeschwindigkeit (2 Stunden bis 100%)
  • extravagantes Design
  • LiFePo4 Akkutechnik mit 2000 Ladezyklen (80%)
  • kann im Flugzeug mitgeführt werden
  • Unterstützung von zahlreichen Ladestandards
Nachteile
  • groß und schwer
  • teuer
Springe zu:

Powerbanks gibt es wie Sand am Meer und gefühlt jeder Technikhersteller hat mindestens ein entsprechendes Model im Produktportfolio. Heute möchten wir euch eine Powerbank der etwas anderen Art vorstellen, die durch eine extravagante Optik und hohe Leistungswerte glänzen kann. Der Hersteller Jackery ist normalerweise bekannt für Powerstations, mobile Stromversorgung und Solartechnik. Da liegt es natürlich auch nahe, eine Powerbank zu entwickeln, die auf den Erfahrungen im Powerstation-Sektor aufbaut. Mit der Jackery Explorer 100 Plus versucht der Hersteller, mit der Optik einer Powerstation und modernster Akkutechnik die Kundschaft zu überzeugen.

Jackery Explorer 100 Plus Einleitung

Für 149€ erhaltet ihr eine Kapazität von 31000mAh (99Wh), bis zu 128W Ausgangsleistung und die Möglichkeit, die Powerbank mittels Solarpanel zu laden. Dank der Kapazität von 99Wh kann die Powerbank bei den meisten Fluggesellschaften im Handgepäck mitgeführt werden. Ob die Jackery 100 Plus im Test überzeugen kann, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.

Lieferumfang der Jackery Explorer 100 Plus

Die Powerbank wird in einem kleinen orangen Karton geliefert, der keinerlei Kunststoff enthält. Die Verpackung ist somit zu 100% recycelbar. Hier der Lieferumfang im Überblick:

  • Jackery Explorer 100 Plus
  • Kurzanleitung
  • USB-C-Kabel 100 Zentimeter
  • DC8020 auf USB-C Adapter

Der DC8020 auf USB-C Adapter wird benötigt, um die Powerbank direkt mit einem Solarpanel des Herstellers Jackery zu laden.

Design und Verarbeitung

Die Jackery Explorer 100 Plus sieht optisch aus wie eine geschrumpfte Powerstation des Herstellers. Sie bietet eine Kapazität von 99Wh (31000mAh) und ist so kompakt, dass sie durchaus auf einer Handfläche Platz findet. Mit den Abmessungen von 12,6 x 8,65 x 8,7 Zentimeter und einem Gewicht von 965 Gramm kann man allerdings keinesfalls von einem Leichtgewicht sprechen. Auch die Größe fällt im Vergleich zur Konkurrenz enorm aus. Die UGreen PB205 aus unserem letzten Powerbank-Test ist bei 25000mAh deutlich kompakter und wiegt nur etwa die Hälfte. Allerdings darf man nicht außer Acht lassen, dass bei der Jackery Akkuzellen vom Typ LiFePo4 zum Einsatz kommen. Diese sind deutlich schwerer als handelsübliche NMC Zellen, die in anderen Powerbanks zum Einsatz kommen. Dafür bieten sie eine weitaus höhere Sicherheit in Bezug auf Brand oder Explosionen und bieten mit bis zu 2000 Ladezyklen eine mindestens doppelt so lange Haltbarkeit der Akkuzellen.

Das Gehäuse der Jackery Explorer 100 Plus besteht vollständig aus grau-schwarzem Kunststoff. An den Seiten finden sich Hersteller-typische Designapplikationen in Orange. Die vier Standfüße aus Gummi sind ebenfalls im selben Farbton gehalten. Die Verarbeitung gibt keinen Anlass zur Kritik, auch wenn bei so viel Kunststoff kein Premiumgefühl aufkommt. Durch das hohe Gewicht und die quadratische Form ist es mit kleinen Händen schwierig, die Powerbank mit einer Hand anzuheben. Wir hätten uns an dieser Stelle noch einen kleinen klappbaren Tragegriff gewünscht, wie er bei Powerstationen des Herstellers sonst üblich ist.

Display und Bedienung

Jacker Explorer 100 Plus Display

Das Display hat eine Größe von etwa 1,1 Zoll und informiert euch über Akkustand, Eingangsleistung und Ausgangsleistung und Restlaufzeit. Die Blickwinkelstabilität und Ablesbarkeit in Innenräumen ist einwandfrei. Aufgrund der geringen Helligkeit ist die Ablesbarkeit bei direkter Sonneneinstrahlung allerdings eingeschränkt. Das Display wird durch einen Tastendruck auf die entsprechende Taste auf der Powerbank aktiviert und wechselt selbstständig nach 30 Sekunden wieder in den Stromsparmodus. Es ist auch möglich, das Display dauerhaft zu aktivieren. Dafür muss die Displaytaste zweimal schnell hintereinander gedrückt werden. Auch ein Stromsparmodus kann durch langes Drücken der Taste aktiviert werden. Ist dieser aktiv, wird die Powerbank nach 12h ohne Last deaktiviert. Die Powerbank bietet insgesamt 2 USB-C Eingänge/Ausgänge mit einer Leistung von jeweils 100W. Weiterhin steht ein USB-A Ausgang mit einer Leistung von maximal 18W zur Verfügung.

Leistung und Kapazität der Jackery Explorer 100 Plus

Die Jackery Powerbank bietet eine maximale Ausgangsleistung von 128W, die sich auf die entsprechenden Ausgänge aufteilt. Die Ausgänge bieten folgende Leistungsdaten:

  • 2 x USB-C Power Delivery 100W Max (5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A, 20V/5A)
  • 1 x USB-A 18W Max (5V/3A, 9V/2A, 12V/1.5A)

Die Jackery Explorer 100 Plus unterstützt zudem zahlreiche Ladestandards.

USB-C:

  • Quick Charge 3.0
  • Samsung AFC
  • Huawei FCP mit 24 Watt
  • Huawei SCP mit 22 Watt
  • PowerDelivery 3.0 mit 100 Watt
  • PD PPS 5-21V / 5A

USB-A:

  • Quick Charge 3.0
  • Samsung AFC
  • Huawei FCP mit 18 Watt

Somit lassen sich aktuelle Handys von Samsung, Apple, Motorola, Nubia und Huawei entsprechend schnell laden. Ein Poco F5 und ein Xiaomi Mi 11T Pro ließen sich immerhin mit 28W halbwegs zügig aufladen. Für die richtigen Schnellladestandards jenseits von 30W wird wie immer ein entsprechendes Ladegerät des jeweiligen Herstellers benötigt. Dank Power Delivery 3.0 sind bei Notebooks Ladeleistungen bis 100W möglich.

 

Im Test konnte ein HP EliteBook mit bis zu 90W geladen werden. Wird ein zweites Notebook angeschlossen, sinkt die Ladeleistung auf rund 50-55W pro USB-Port. Die maximale Ausgabeleistung der beiden USB-Ports liegt bei gleichzeitiger Nutzung bei 110W. Die restlichen 18W sind für den USB-A Port reserviert. Im normalen Arbeitsalltag wird die Lastgrenze vermutlich selten erreicht. Für die Ladung eines Laptops + Handy und ein paar Kopfhörern reicht die Leistung allemal.

Um die tatsächlich nutzbare Kapazität zu ermitteln, wurde die Powerstation konstant mit 12W entladen. Nach rund 8 Stunden war der Test beendet und das Messgerät zeigte 82Wh an. Das entspricht gut 83% der Werksangabe von 99Wh und stellt im Bereich der Powerbanks einen Spitzenwert dar. Hier merkt man deutlich, dass der Hersteller Erfahrung im Bau von Energiespeichern hat.

Ladung der Jackery Explorer 100 Plus

Durch die Pass-Through-Charging Funktion der Powerbank ist es möglich, das Gerät zeitgleich zu laden und zu entladen. Insgesamt bietet Jackery drei Möglichkeiten an, um die Powerbank wieder mit neuer Energie zu versorgen. Wird ein beliebiges Ladegerät an einen der USB-C Eingänge angeschlossen, beginnt der Ladevorgang automatisiert. Die Powerstation lädt laut Jackery an USB-C mit maximal 100W. Im Test konnten wir trotz verschiedener geeigneter Ladegeräte nur 60W erreichen. Eine komplette Ladung dauert hier rund 2 Stunden.

Update: Laut Jackery kann die Explorer 100 Plus bei Zimmertemperatur von 0-20% mit 100W laden. Ab 20% reduziert sie die Ladeleistung auf 60W. Wir konnten dies im Test bestätigen. Dazu muss die Temperatur der Powerbank über 20°C liegen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung eines Solarpanels. Dafür benötigt ihr einen Adapter eures Solarpanels auf USB-C. Jackery legt schon einen DC8020 auf USB-C Adapter bei, um Solarmodule aus dem eigenen Haus verwenden zu können. Die mögliche Eingangsspannung liegt zwischen 18V und 27V. Auch hier lädt die Powerbank mit einer Leistung von maximal 60W.

Die dritte Möglichkeit ist die Ladung im KFZ. Hier wird noch ein Adapter von KFZ Stecker auf USB-C benötigt (nicht im Lieferumfang). Die maximale Ladeleistung liegt auch hier wieder bei 60W.

Testergebnis

Getestet von
Michael

Die Jackery Explorer 100 Plus ist eine interessante, wenn auch ungewöhnliche Powerbank. Sie überzeugt mit ordentlichen Leistungswerten, einer enormen nutzbaren Kapazität und einem sehr gefälligen Design. Auf der Negativseite steht das sehr hohe Gewicht, die Größe und natürlich der Preis. Man sollte allerdings im Hinterkopf behalten, dass man hier eine Powerbank mit LiFePo4 Akkuzellen erhält, bei der selbst nach vielen Jahren noch nahezu die volle Kapazität nutzbar sein sollte. Wer es etwas kompakter mag und mit etwas weniger Kapazität leben kann, der sollte auch einen Blick auf die Ugreen PB205 (zum Test) werfen, die sogar noch etwas mehr Ausgangsleistung bietet.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
120 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
149 €*
3-6 Tage
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 120 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
149 €* Zum Shop
3-6 Tage

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 22.04.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
7 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Thomas
Gast
Thomas (@guest_105382)
2 Monate her

Anscheinend seid ihr nicht aktuell mit eurem Wissen, denn die Behauptung, dass man für Geräte mit mehr als 30W Ladeleistung immer das Originalnetzteil benötigt, ist schlichtweg falsch. Mein Xiaomi 11t pro lädt an meiner Cuktech 20 Powerbank (25000mAh, max 210W auf drei Anschlüssen für momentan etwa 85,-) immer mit 100W. Allerdings sollte man ein Kabel benutzen, welches das auch offiziell unterstützt, eventuell ist da ja ein Fehler möglich?

wrng
Gast
wrng (@guest_105352)
2 Monate her

Zwei Fehler:
1. “Vorteile: 100W Schnelladen über Power Delivery” und direkt daneben “Nachteile: Auflanden nur mit 60W statt angegebenen 100W”
2. “Nachteile: teuer” und direkt daneben “Nur 150€ bei Amazon”
Bonus: 150€ werden als teuer Bezeichnet aber zum Beispiel bei dem Test der Zendure SuperBase Pro 2000 für mehr als das Zehnfache der Jackery Explorer 100 Plus wird das Wort teuer überhaupt nicht erwähnt!

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
2 Monate her
Antwort an  wrng

Hey, das hier ist eine Powerbank und das andere eine Powerstation. Die Powerbank kann andere Geräte mit 100W und PowerDelivery laden, aber wird selbst nur mit maximal 60 Watt aufgeladen. Hoffe, das klärt es auf. Danke für den Kommentar und beste Grüße

Jonas

Cince
Mitglied
Mitglied
Cince(@cince)
2 Monate her

Ich finde im Hauptmenü keinen Unterbereich bei der Rubrik Gadgets für z.B. “Powerbanks”

Gibt es diesen bereits (ich sehe ihn nur nicht 😉 oder könntet ihr diesen mit aufnehmen?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
2 Monate her
Antwort an  Cince

Servus, rechts bei Kategorien auf der Gadgets Seite sollte es sein. https://www.chinahandys.net/beste-gadgets/. Ich schaue mal, ob es oben noch hereinpasst. In letzter Zeit hatten wir auch kaum Powerbanks im Test: https://www.chinahandys.net/gadgets/powerbank/

Beste Grüße

Jonas

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App