Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Google Pixel 8a vs. Nothing Phone 2
Zum Anfang

Kameravergleich: Google Pixel 8a vs. Nothing Phone 2

Um die Bildqualität des neuen Google Pixel 8a einordnen zu können, haben wir ein paar Vergleichsfotos mit dem Nothing Phone 2 gemacht. Dem Mittelklasse-Smartphone von Google wird immer eine tolle Kamera nachgesagt – aber wie sieht es aus, wenn man die Fotos mit einem (ehemaligen) Flaggschiff vergleicht?

Google Pixel 8a vs Nothing Phone 2 Kameravergleich Banner

Kameraspezifikationen

Google Pixel 8a Test Beitragsbild
Google Pixel 8a
Nothing Phone 2 Test Beitragsbild
Nothing Phone 2
Größe 152,1 × 72,7 × 8,9mm 162,13 x 76,35 x 9mm
Gewicht 188g 201g
CPU Google Tensor G3 - 1 x 3,0GHz + 4 x 2,45GHz + 4 x 2,15GHz Snapdragon 8+ Gen 1 - 1 x 3,2GHz + 3 x 2,5GHz + 4 x 1,8GHz
RAM 8 GB RAM 8 GB RAM, 12 GB RAM
Speicher erweiterbar Nein Nein
Display 2400 x 1080, 6,1 Zoll 120Hz (AMOLED) 2412 x 1080, 6,7 Zoll 120Hz (AMOLED)
Betriebssystem Android 14, Pixel Experience Android 13, Nothing OS
Akku 4492 mAh (18 Watt)
kabelloses Laden
4700 mAh (45 Watt)
kabelloses Laden
Kameras 64 MP + 13MP (dual) 50 MP + 50MP (dual)
Frontkamera 13 MP 32 MP
Anschlüsse USB-C, Dual-SIM USB-C, Dual-SIM
Entsperrung Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID
Empfang 5G: n1, n2, n3, n5, n7, n8, n12, n20, n28, n38, n40, n41, n66, n75, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 26, 28, 32, 66, 38, 40, 41
5G: n1, n2, n3, n5, n7, n8, n12, n20, n25, n28, n38, n40, n41, n66, n75, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 30, 32, 34, 38, 39, 40, 41
Zum Testbericht Zum Testbericht

Preislich ist das Nothing Phone 2 inzwischen sogar günstiger als das Pixel 8a: Statt 650€ (UVP) werden nur noch 530€ mit mehr Speicher als bei Google fällig. Das Pixel 8a ist zwischen 500€ bis 550€ erhältlich, wobei der Preis in den kommenden Monaten noch sinken sollte.

Google Pixel 8a Test KameraGoogle Pixel 8a (zum Test):

  • Hauptkamera: 64MP, f/1.89, 1/1,73″ Sensor, 0.8μm Pixelgröße, 80° FOV, OIS, Autofokus
  • Ultraweitwinkel: 13MP, f/2,2 1.12μm Pixelgröße, 120° FOV
  • Selfie: 13MP, f/2.2, 1.12μm Pixelgröße, 96˚ FOV, fixer Fokus

Beide Smartphones bieten drei Kamerasensoren, die allesamt gut nutzbar sind. Nothing hat als Besonderheit noch eine Ultraweitwinkelkamera, die mit Pixel Binning arbeitet und eine Makrofunktion bietet. Den größten Unterschied macht in diesem Vergleich die Kamerasoftware und Bildverarbeitung.

Nothing Phone 2 Test Produktfotos Design 2Nothing Phone 2 (zum Test):

  • Hauptkamera: 50MP (Sony IMX890), f/1,88, 1/1,56“ Zoll, 24mm Brennweite, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkel: 50MP (Samsung JN1), f/2,2, 1/2,76“ Zoll, 114° Aufnahmebereich, Autofokus, EIS
  • Frontkamera: 32MP (Sony IMX615), f/2,45, 1/2,74“ Zoll

Die Aufnahmen des Google Pixel 8a sind stets auf der linken Seite zu finden. Die Fotos des Nothing Phone 2 sind rechts. Alle Testfotos wurden als verlustfreie Dateien hochgeladen, die ihr euch gerne herunterladen könnt, um selbst zu vergleichen.

Hauptkamera – Tag

Wie auch bei Google optimiert Nothing die Software im Nachhinein noch fleißig. Leider hat sich beim letzten Update “Ultra XDR” eingeschummelt beim Phone 2 und aktiviert: Das ist ein überzogener HDR-Effekt, der auf leuchtstarken Displays jegliche natürliche Farbgebung zunichtemacht. Weiterhin optimiert Nothing in letzter Zeit eher auf eindrucksvolle Fotos. Im Kontrast dazu steht der natürliche Look der Pixel-Handys. Beim Pixel 8a ist das Gesamtbild einfach stimmig: Die Farben werden korrekt wiedergegeben, die Belichtung passt und auch die Schärfe ist höher, mit mehr Details, die beim Reinzoomen sichtbar bleiben. Zu warme Farben und damit verbunden einen Gelbstich, kann man dem Google Smartphone aber definitiv auch nachsagen.

  • 1:0 – Bei den normalen Tageslichtaufnahmen stimmt fast alles bei Google.

2x Zoom: Beide Smartphones ermöglichen direkt beim Aufnehmen, mit einem 2-fachem Digitalzoom zu fotografieren. Die Qualität überzeugt bei beiden. Auffällig ist der gesteigerte Kontrast bei Nothing, der aber eine höhere Detaildichte vorgaukelt. Die wärmeren Farben beim Pixel 8a sind letztendlich gefälliger.

Nachtaufnahmen

Auf dem Papier bietet das Nothing Phone 2 einen größeren und damit lichtsensitiveren Kamerasensor. In der Praxis kann der Vorteil nur marginal umgesetzt werden: z.B. bleiben unbeleuchtete Strukturen mehr intakt. Bemängeln muss man bei Nothing den leichten Rotstich. Beim Pixel 8a hingegen stimmt die Belichtung und mit dem gelungenen Schattenspiel ergibt sich ein großer Dynamikumfang. Auch hier beeindruckt wieder die Bildverarbeitung von Google.

  • 2:0 – Stark, wie gut schon das “günstige” Pixel-Smartphone bei Nacht abschneidet.

Ultraweitwinkel

Bei den Ultraweitwinkelfotos hat das Nothing Phone 2 auf dem Papier wiederum den vermeintlichen Vorteil durch den 50MP-Sensor. Aber auch hier sehen die Bilder auf den ersten Blick nur schärfer aus, durch den erhöhten Kontrast mit tieferem Schwarz. Bei Google ist die Farbwiedergabe ähnlich, aber etwas wärmer. Die Belichtung wird hier abermals besser getroffen. Das Pixel 8a bietet zudem den größeren Aufnahmebereich.

Bei Nacht hat das Nothing Phone 2 qualitativ leichte Vorteile, aber interpretiert künstliche Belichtung zu rötlich. Leichte Artefaktbildung um die Ränder ist ebenfalls vorhanden. Beim Pixel 8a gibt es etwas mehr ISO-Rauschen, aber auch hier würden wir es vorziehen.

  • 3:0 – Letztlich sind die Ultraweitwinkelaufnahmen ziemlich gleichwertig, aber der weitere Aufnahmebereich lässt uns zum Pixel 8a tendieren.

Portrait

Portraits sind nicht die Stärke des Pixel 8a und beim Aufnehmen muss die Person einen Großteil des Bildes einnehmen bzw. man muss nah dran sein, sonst sinkt die Detaildichte drastisch. Loben darf man die korrekte Wiedergabe des Hauttons, denn beim Phone 2 wirkt man arg optimiert (wärmere Farben, teils gebräunt). Das Nothing Phone 2 hingegen hat eine wesentlich höhere Detaildichte und ist beim Ausschneiden deutlich souveräner.

  • 3:1 – Unsaubere Ränder ruinieren ein Portrait: Der Punkt geht an Nothing.

Selfie

Mit der höheren Auflösung und Selfies mit 6528 x 4896 Pixeln bietet das Nothing Phone 2 eine marginal höhere Detaildichte. Im Vergleich zum Pixel 8a, das Selfies mit 12,5MP bietet, ist sie aber nicht der Rede wert. Das Google-Handy hingegen nimmt einen sichtlich größeren Bereich auf und zeichnet auch den Hintergrund schön scharf auf. Die Farbwiedergabe ist bei beiden recht akkurat und hinsichtlich der Wiedergabe des Hauttons kann man nur schwer einen Sieger küren. Die etwas wärmeren Farben von Google schmeicheln Selfies aber eher.

Das Spiel setzt sich bei den Nachtaufnahmen der Frontkamera genau so fort. Im Fokus ist das Nothing Phone 2 etwas besser, der Hintergrund hingegen bei Google. Bei Selfie-Portraitaufnahmen ist Nothing hingegen souveräner. Für Gruppen-Selfies tendieren wir zum Pixel 8a.

  • 4:2 – Die Selfies liegen zu nah beieinander, um wirklich einen Sieger zu küren.

Videoaufnahmen

Auch bei den Videoaufnahmen kann sowohl pro Google Pixel 8a als auch Nothing Phone 2 argumentieren. Zum Beispiel filmt die Pixel-Frontkamera in 4K / 30fps oder 1080p / 30fps, während das Phone 2 mit 1080p / 60fps filmt und auch mit der Ultraweitwinkelkamera in 4K / 60fps aufzeichnet.

Folgende Vorteile bietet das Pixel 8a: souveränere Bildstabilisierung bei 4K / 30fps, schönere Farben und natürliche Hautton-Wiedergabe. Für das Nothing Phone 2 spricht: extra Nachtmodus und ein separater HDR-Modus

  • 5:3 – Mit beiden Smartphone filmt es sich sehr gut.

Fazit des Kameraduells: Pixel 8a vs. Nothing Phone 2

Google Pixel 8a
Vorteile / Nachteile
  • gute Performance
  • (wie gehabt) exzellente Kameras
  • relativ hompaktes Mittelklasse-Smartphone
  • helles und scharfes 120 Hertz AMOLED
  • 7 Jahre Updatesupport
  • super Empfang (GPS, Netz, WLAN)
  • kabelloses Laden (7,5 Watt)
  • gut verarbeitet und IP67 zertifiziert
  • nicht zeitgemäße Displayränder
  • kein "echtes" schnellladen
  • Thermal Throtteling in der Mittelklasse
  • preislich zu nah am Pixel 8
  • kein Lieferumfang
Zusammenfassung
Ist es das Google-Smartphone für alle? Das Pixel 8a macht vieles richtig, hat aber auch Schwächen, die sich nur Google leisten kann. Die riesigen Displayränder und das langsame Aufladen (dabei wird das Gerät auch noch spürbar warm) sind ebenso wie die 128GB Speicherversion völlig unverständlich. Auch so starkes Thermal Throtteling findet man in der Mittelklasse bei keinem anderen Konkurrenten. Viel Lob bekommt das System mit dem schier...

In diesem Kameravergleich zeigt das Google Pixel 8a eindrucksvoll, was die Pixel-Smartphones seit Jahren auszeichnet. Die Hauptkamera und die Software zur Bildverarbeitung ist der Konkurrenz überlegen – nicht nur in der Mittelklasse, sondern auch bei etwas teureren Geräten. Von der guten Software profitieren auch die anderen beiden Sensoren. Einzig Portraits wollten bei uns im Praxistest und auch in den Kameravergleichen mit dem Google Pixel 8a nicht gelingen.

Das Nothing Phone 2 hat sich zwar nie einen Titel als “Kamera-Highlight” verdient, aber überzeugt seit über einem Jahr als Allrounder im schicken Gehäuse. Letztlich gewinnt es aber nur bei den Portraits und kann bei der Frontkamera und den Videos gerade so ein Unentschieden herausholen.

Nothing Phone 2
Vorteile / Nachteile
  • ikonisches Design & mehr Glyph-Funktionen
  • klasse LTPO-AMOLED
  • drei starke Kameras
  • spitzenmäßige Systemleistung
  • solide Akkulaufzeit & Wireless Charging
  • viele neue Funktionen unter Nothing OS 2.0
  • Schnellladen nicht auf Flagshiplevel
  • kein Lieferumfang
  • keine echte Zoomkamera
  • teils Thermal Throtteling
  • keine relevante IP-Zertifizierung
Zusammenfassung
Für einen Aufpreis von ca. 200€ ist das Nothing Phone 2 in fast allen Kategorien besser als das Phone 1. Das LTPO-AMOLED ist grandios, der Snapdragon 8+ Gen 1 bietet viel Leistung, es ist viel Ausstattung an Bord und das Glyph ist einzigartig. Aber der größte Vorteil des Nothing Phone 2 in der Praxis ist die Software. Ich habe Android schon lange nicht mehr so charmant und frisch erlebt! Die Performance und die nützlichen Funktionen...


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mike
Gast
Mike (@guest_108453)
17 Tage her

habe beide im Einsatz und greife immer lieber zum NothingPhone, Farben etwas stärker und nicht so verwaschen und fad mit wesentlich mehr Details.

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App