Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Asus ZenFone 8 vs. OnePlus Nord 2

Kameravergleich: Asus ZenFone 8 vs. OnePlus Nord 2

Das Asus ZenFone 8 ist alleine wegen der Displaydiagonale unter 6 Zoll gewissermaßen konkurrenzlos. Allerdings stellt sich trotzdem die Frage, wie gut die Kamera im Vergleich zu einem Top-Smartphone der Mittelklasse wie dem OnePlus Nord 2 abschneidet. Die beiden Flagships mit dem unterschiedlichen Kaufansatz (Mini vs. Preis-Leistung) müssen nun im Kameravergleich gegeneinander antreten!

Asus ZenFone 8 vs OnePlus Nord 2 Kameravergleich Banner 1

Kamera-Spezifikationen: OnePlus Nord 2 vs. Asus ZenFone 8

Das OnePlus Nord 2 bringt den starken Sony IMX766 zusammen mit einem flotten MediaTek Dimensity 1200 zu einem Preis von unter 400€ und ist damit ein waschechter Flagship-Killer. Damit wurde das Nord 2 auch direkt unsere Kamera-Empfehlung der gehobenen Mittelklasse.

OnePlus Nord 2 Test Produktfotos 7

Das Kamerasetup des OnePlus Nord 2 im Detail:

  • Hauptkamera: Sony IMX766 – 50MP, f/1.88, 1.0 μm, 6P, OIS + EIS
    • Video: 4K / 30fps, 1080p / 60fps
  • Ultraweitwinkel: 8MP, f/2.25, FoV: 119°
  • Mono-Sensor: 2MP, f/2.4
  • Frontkamera: Sony IMX615 – 32MP, f/2.45, 0.8 µm, fixer Fokus

Ganz anders ist das Asus ZenFone 8. Den Fokus legt das Mini-Flagship auf die kompakte Größe, den Snapdragon 888 und das 120 Hertz AMOLED Panel. Die umfangreiche und besondere Ausstattung gibt es dazu… Und da man preislich unter 600€ bleibt, ordnet sich die gesamte Kamera eher in der oberen Mittelklasse ein. Das Asus ZenFone 8 hat den, inzwischen altbewährten Sony IMX686 Kamerasensor mit 64MP als Hauptsensor, der ebenfalls optisch stabilisiert wird (OIS).

Asus ZenFone 8 Test Produktbilder 7Die verbauten Kamerasensoren im Asus ZenFone 8:

  • Hauptkamera: Sony IMX686 – 64MP bzw. 16MP, Pixelgröße: 0.8 μm / 1.6 μm, Sensorgröße: 1/1.7“, f/1.8, Field of View: 78,3°, OIS + EIS
    • Video: 8K / 24fps, 4K / 60fps 1080p / 60fps
  • Ultraweitwinkel: Sony IMX363, 12MP, f/2.2, Pixelgröße: 1.4 μm, Sensorgröße: 1/2.55“, f/2.2
  • Frontkamera: Sony IMX663 – 12MP, 1.22 µm, Dual Pixel Autofokus

Positiv zu vermerken: lediglich zwei Sensoren befinden sich hinten und die Frontkamera ist vorne dezent in einer Punch-Hole-Notch untergebracht. Qualität statt Quantität ist hier die Devise – Platz hat man bei der Smartphone-Größe aber natürlich auch nicht zu verschwenden 😉.

Wie schlägt sich das ZenFone 8 gegenüber dem OnePlus Nord 2? Mit 6,4 Zoll ist es zwar ein gutes Stück größer, bietet mit unter 400€ aber eine phänomenale Preis-Leistung. Ist der Sony IMX766 mit 50MP im Nord 2 so viel besser, dass dieser vielleicht das entscheidende Argument sein könnte, über die „mehr als 6 Zoll“ hinwegzusehen? Der Kameravergleich zwischen den beiden Handys soll es zeigen.


In der Galerie seht ihr stets das OnePlus Nord 2 auf der linken Seite und die Aufnahme des Asus ZenFone 8 auf der rechten Seite. Um Unterschiede im Detail aufzuzeigen, befindet sich teilweise noch ein vergrößerter Ausschnitt des Vergleichsbildes darunter.

Tageslicht

Mit der Auflösung von 4576 x 3432 Pixel (16MP) sind die Fotos des Asus gut 1MB größer als im OnePlus Nord 2 mit 4096 x 3072 Pixel (12,5 MP).

Zoomt man stark (über 150%) in die Aufnahme hinein, erkennt man, dass beim Asus mehr Details eingefangen werden. Diesen Unterschied sieht man allerdings erst bei einem unnatürlich starken Zoom. Die Farbwiedergabe ist bei Asus generell etwa zu warm. OnePlus liefert hingegen eine realitätsnahe Darstellung mit neutralen Farben. Dafür gelingt der Weißabgleich bei Asus etwas besser.

Das Asus ZenFone 8 gewinnt die Tageslichtaufnahmen knapp für sich, was an ein paar Punkten liegt: Es gibt mehr Details aufgrund der höheren Auflösung. Auch kommt das Asus besser mit schwierigen Lichtsituationen zurecht und lässt sich von Gegenlicht und Sonneneinstrahlung nicht beirren.

Low-Light / schlechtere Lichtverhältnisse: Steht weniger Licht zur Verfügung, überholt das OnePlus Nord 2 mit dem lichtstärkeren IMX766. Schon bei Sonnenuntergang beginnt es beim ZenFone 8 zum Rand des Fotos hin unschärfer zu werden und die Detaildichte nimmt sichtlich ab. Womit wir auch zu den Nachtaufnahmen kommen…

Nachtaufnahmen

Mit einer Pixelgröße von 1,6 μm beim Sony IMX686 im Asus ZenFone 8 gegen die 2,0 μm im Nord 2 mit dem Sony IMX766 wird schnell klar, wer die Kategorie holt. Mit dem extra Nachtmodus wird der Unterschied noch deutlicher. OnePlus hat hier saubere Arbeit geleistet und präsentiert erstklassige Nachtaufnahmen.

Das ZenFone 8 muss hier mit mehr ISO-Rauschen leben, der Himmel wird gräulich statt tiefschwarz, Details verschwimmen und Farben sind blasser. Wo sich die Spreu vom Weizen trennt bei Smartphone-Kameras, holt das Nord 2 den Punkt.

Nahaufnahmen

Das Asus ZenFone 8 ist in der Lage, mit der Ultraweitwinkelkamera Makros aufzunehmen. Das OnePlus Nord 2 bietet dieses Feature nicht und mahnt „etwas Abstand zu halten“. Betrachtet man Nahaufnahmen mit der Hauptkamera, so gefällt uns beim ZenFone 8 der größere fokussierte Bereich von Nahaufnahmen und der höhere Kontrast besser. Die Detaildichte ist beim Nord 2 nicht unbedingt geringer, aber eben nicht so gut wie beim Zenfone. Sichtbar wird das insbesondere bei kleinen Objekten.

Ultraweitwinkel

Das OnePlus Nord 2 hat keine wirklich gute Ultraweitwinkelkamera an Bord – Die gibt es dann erst bei den Flagships. Das ZenFone 8 hat zumindest einen 12MP Sony Sensor und produziert damit eindeutig die besseren Aufnahmen. Bei Asus werden einfach mehr Details aufgezeichnet und die Dynamik ist besser. Etwas unscharf wird es leider bei beiden Smartphones zum Rand der UWW-Aufnahme hin. Wieder ein Punkt für das Asus Zenfone 8.

Ultraweitwinkel bei Nacht

Bei Nacht greift man abseits der High-End-Klasse lieber zur Hauptkamera, aber kann vielleicht hier eines der beiden Smartphones „etwas zaubern“? Auch wenn es mal wieder beeindruckend ist, wie viel besser die Ultraweitwinkelaufnahmen in der Dunkelheit werden, wenn man bei OnePlus den Nachtmodus aktiviert, so ist das ZenFone 8 hier dennoch besser mit dem 12MP Sony Sensor.

Portrait / Bokehs

Porträtaufnahmen von Personen erstaunen im Vergleich. Die Smartphones zeichnen die Szenerie schon sehr unterschiedlich auf. Die Abgrenzung von Vorder- zu Hintergrund ist etwas besser beim Nord 2, das ZenFone 8 erkennt das Bokeh aber schneller. Die Stärke des Bokeh-Effekts kann man bei beiden Geräten anpassen. Bei Asus werden Farben leider zu sehr nachbearbeitet. Aktiviert war kein Filter oder die „Beauty-AI“, trotzdem zeigt sich ein zu warmer Hautton, der schon in Richtung „Gelbstich“ geht. Bevorzugen würde ich das OnePlus, da die Aufnahmen einfach natürlicher wirken.

Frontkamera

Wer häufig Selfies aufnimmt, der wird bei OnePlus besser bedient. Der 32MP Sensor von Sony zeichnet Details im Fokus erstklassig auf und lässt uns auch den Hintergrund recht scharf. Teilweise übertreibt lediglich das Auto-HDR etwas – Notiz an mich: Hätte man auch mal ausschalten können 😊.

Das ZenFone 8 kann mit dem normalen 12MP nicht mithalten. Die Fotos der Frontkamera sind zwar solide, aber zeigen nicht die gleiche Brillianz. Auch ist das Asus Flagship recht anfällig gegenüber Schatten / einseitiger Sonneneinstrahlung und tendiert in solchen Situation zu einer Überkorrektur der Belichtung.

Low-Light-Selfies: Will man dann aber auch mal den Abend mit einem Selfie festhalten, sollte man um das Asus ZenFone 8 einen Bogen machen. Was man hier mit der ISO produziert, ist ein dicker Patzer. Das Nord 2 muss hierfür nicht mal den Frontkamera-Nachtmodus zuschalten, um das ZenFone 8 bei „Nacht-Selfies“ komplett zu deklassieren.

Videos

Thematisieren wir zu guter Letzt noch die Videofunktion der beiden Flagships. Ausführliche Informationen hierzu bekommt ihr im Testbericht des Asus ZenFone 8 oder OnePlus Nord 2. Live im Video zwischen den Sensoren wechseln, dürfen beide Geräte. Die Hauptkamera des Nord 2 wird hier auf 4K bei 30fps beschränkt und der UWW-Sensor gar auf 1080p / 30fps. Das ZenFone 8 hingegen nimmt stabilisiert auch mit 4K / 60fps auf und darf bis 1080p / 60fps während der Videoaufnahme zwischen den Sensoren wechseln.

Die Stabilisierung ist bei beiden Kontrahenten durch die Kombination aus OIS und EIS sehr gelungen und die Qualität des Videos ähnlich hoch. Zusätzlich bietet das ZenFone 8 aber noch besseren Sound mit dem dritten „OZO“ Mikrofon und holt deshalb die Kategorie für Asus.

Fazit

Das OnePlus Nord 2 liefert im Kameravergleich eine starke Leistung. Der Sony IMX766 mit 50MP ist bei Tag und Nacht eine Wucht. Bei Tageslicht zeigt der Sony IMX686 im Asus Zenfone 8 zwar gleich gute Ergebnisse. Den sichtbaren Unterschied zwischen den beiden Smartphones macht man zu später Stunde aus.

Dass das Asus ZenFone 8 die Ultraweitwinkelaufnahmen gewinnt, wundert uns kaum. OnePlus hat hier beim Nord 2 sichtlich sparen „müssen“. Eine Überraschung gibt es meiner Meinung nach bei der Frontkamera! Schon im Test haben wir dem Nord 2 gute Selfies bescheinigt, aber dass das Asus ZenFone 8 so deutlich abfällt, ist verwunderlich.

Das Asus ZenFone 8 hat seine ganz spezifische Kundengruppe schon mit den Spezifikationen festgelegt: Wer ein kompaktes Flagship mit Android sucht, hat kaum eine Alternative. Allen anderen darf man das OnePlus Nord 2 weiterhin wärmstens empfehlen. Lasst es uns aber dennoch gerne in den Kommentaren wissen, für welche Kamera ihr euch entscheiden würdet.



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Groo
Gast
Groo (@guest_81324)
3 Monate her

Ich habe das Zenfone und empfehle euch mal die Kamera mit der GCam-Mod zu testen.
Ich finde die holt noch ein gutes Stück mehr aus dem Sensor.

Dennoch Danke für den ausführlichen Test 👍🏻👍🏻👍🏻

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
3 Monate her
Antwort an  Groo

Welchen Mod benutzt du denn? Schick uns sehr gerne mal einen Link zum Download hier als Kommentar. Das Problem mit der Google Cam ist für uns einfach, dass es zahlreiche Mods gibt und wir unmöglich alle testen können. Lg

Groo
Gast
Groo (@guest_81342)
3 Monate her
Antwort an  Joscha
Markus Wolf
Gast
Markus Wolf (@guest_81329)
3 Monate her
Antwort an  Groo

Irgendwie schwärmen so viele über GCAM und ich habe schon Prbleme, weil mir das zu sehr ein Lag erzeugt.
Auf dem Nord 2 ist das alles in Slow Motion übertrieben geschrieben.
Ist das immer so, das der Suche so langsam ist ?

Und was mir schwer fällt, es gibt dutzende Version.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App