Startseite » News » Karlsson vom Dach aus China bestellt – der Kopf-Ventilator von Aliexpress im Test

Karlsson vom Dach aus China bestellt – der Kopf-Ventilator von Aliexpress im Test

Der Sommer naht und damit auch die Ventilator-Saison. Zuhause bin ich mit meinem Xiaomi Standing Fan 1X gut ausgestattet. Doch wie soll ich mich abkühlen, wenn ich gerade durch die Stadt laufe oder im Zug sitze? Aliexpress wäre nicht Aliexpress, wenn es für genau dieses Problem keine Lösung geben würde. Also habe ich mir Karlsson vom Dach aus China bestellt. Im Klartext bedeutet das: Ich habe fast 25 Euro für den Neck Hung Fan ausgegeben, natürlich stilecht in der Farbe Pink. Was der Kopf-Ventilator taugt, klären wir in diesem Kurztest.

IMG20210523172608

Design & Lieferumfang des Kopf-Ventilators

Der Kopf-Ventilator ist nach rund einem Monat zollfrei bei mir eingetroffen. Die Box ist aus Pappe und zeigt direkt schon, wo es hingeht. Auf der Vorder- und Rückseite der Verpackung ist jeweils ein Produktbild des Gadgets – allerdings in der Farbe Weiß. Glücklicherweise wurde auf der Oberseite mit einem Filzstift markiert, dass ich die pinke Variante bestellt habe. Das Design wird komplettiert durch einige Blatt-Grafiken mit viel zu niedriger Auflösung und den technischen Daten an der linken Außenseite der Box.

Beim Aufmachen der Packung fallen mir zwei Sachen direkt auf: Es gibt eine Bedienungsanleitung und es wird ein USB C-Kabel mitgeliefert! Besonders mit dem modernen Anschluss hätte ich bei diesem Produkt nicht gerechnet. Hier muss ich aber direkt mit meinem ersten Kritikpunkt ansetzen. Das ziemlich kurze USB A auf USB C-Kabel ist nämlich Weiß und nicht in der schicken Gehäusefarbe des Kopf-Ventilators. Ich hätte mir wirklich ein pinkes Kabel gewünscht.

Der Kopf-Ventilator selber ist auf eine Empore aus Plastik gebettet und ist weitaus größer, als ich es erst vermutet habe. Als Material kommt Kunststoff zum Einsatz, während der Bügel aus Silikon oder Gummi gefertigt ist. Dadurch kann man die Form einfach an die derzeitigen Begebenheiten anpassen. Die Technik sitzt in dem kleinen Kunststoffkasten im Scheitelpunkt des Bügels. Dort befinden sich auch der USB-Anschluss inklusive Status-LED, die beim Aufladen leuchtet.

Der Neck Hung Fan in der Praxis: Bedienbarkeit und Alltagstauglichkeit

Die erste Inbetriebnahme

Ich habe den Kopf-Ventilator von Aliexpress an meinem Notebook aufgeladen, was dank des mitgelieferten Kabels kein Problem war. Nach rund einer Stunde hat die LED immer noch geleuchtet – ich habe mich dennoch dafür entschieden, den Neck Hung Fan einmal auszuprobieren. Das gestaltet sich aber als weit schwerer als gedacht.

IMG20210523172712

Die große Frage ist nämlich: Wie setze ich den Kopf-Ventilator überhaupt auf? Wie einen Kopfhörer vermutlich nicht, das sieht irgendwie nicht richtig aus. Oder das Produkt ist für Menschen mit riesigen Köpfen gemacht, aber das halte ich für eher unwahrscheinlich. Um das Gadget vor dem spontanen Herunterfallen zu bewahren, habe ich es mir erst einmal um den Hals gehängt und beschlossen, Inspiration bei den Produktbildern zu suchen.

Dabei ist mir aufgefallen, dass ich den Kopf-Ventilator instinktiv schon ganz richtig verwendet habe. Scheinbar soll man sich das Plastik-Konstrukt um den Hals hängen, damit die in den Ohrmuscheln eingebauten Ventilatoren einem ins Gesicht blasen. Der Hersteller hat mitgedacht und die Ohrmuscheln um 360 Grad drehbar gemacht – der Wind kommt nämlich nur aus dem kleinen Gitter an der Oberseite.

Eingeschaltet wird der Ventilator dann über den Knopf an den Ohrmuscheln. Dieser ist in Gold gehalten, was ausgezeichnet zur pinken Grundfarbe passt. Einmaliges Drücken schaltet den Ventilator ein, zweimaliges und dreimaliges Drücken verstärkt den Wind jeweils deutlich. Drückt man den Knopf viermal, geht der Ventilator wieder aus.

Kühlwirkung & Akkulaufzeit

Nachdem ich die Funktionsweise verstanden habe, bin ich einige Minuten durch meine Wohnung gelaufen. Dabei habe ich die verschiedenen Stufen ausprobiert und bin zu dem Schluss gekommen, dass eigentlich nur die mittlere Stufe sinnvoll ist. Im schwächsten Modus merkt man von dem Wind nämlich fast gar nichts, während der stärkste Modus deutlich zu laut für die meisten Alltagssituationen ist.

IMG20210523172810

Unabhängig von der gewählten Windstärke ist der Luftstrom leider sehr punktuell und erreicht nie das gesamte Gesicht. Außerdem ist die Form des Kopf-Ventilators kontraproduktiv, da immer nur eine der beiden Turbinen den Wind direkt in mein Gesicht bläst. Die andere Turbine pustet an meinem Kopf vorbei. Angenehm ist der Luftstrom aber in der Tat – besonders an warmen Tagen ist das gar keine schlechte Sache.

Durch das seltsame Design und die relativ hohe Lautstärke ist der Kopf-Ventilator dennoch nur bedingt alltagstauglich. Während eines Gottesdienstes, im Bus oder im Supermarkt würde man damit wohl eher negativ auffallen. Wirklich schade, dass mich die Gesellschaft davon abhält, meinen Kopf-Ventilator in jeder Situation mit Stolz zu tragen. Zumindest die Akkulaufzeit ist aber wieder positiv zu bewerten. Der Neck Hung Fan läuft jetzt seit zwei Stunden durchgehend auf der höchsten Stufe und ist immer noch nicht leer.

IMG20210523172600

Testergebnis

Getestet von
Benjamin Kalt

Unter dem Strich sind der Lieferumfang, die Farbauswahl und die verständliche Bedienungsanleitung positiv aufgefallen. Tatsächlich im Alltag nutzen lässt sich der Kopf-Ventilator aber nur sehr eingeschränkt, da es sich doch um ein sehr auffälliges und sehr seltsames Gadget handelt. Innerhalb der eigenen Vier Wände kann man aber für ein bisschen frische Luft sorgen. Einen Versuch war es wert!

Preisvergleich

19 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
19€* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 23.05.2021

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
9 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Petunia
Gast
Petunia (@guest_78446)
27 Tage her

Da ich derzeit außerhalb von DACH befinde und es hier deutlich heißer ist (im Mai war es bestimmt schon jeden Tag über 20 Grad!), bin ich happy dass ihr auch etwas für den Sommer testet 😉

lars
Gast
lars (@guest_78419)
28 Tage her

Wurde der Ventilator auch probiert ohne eine Brille aufzuhaben?
Ich kann mir nämlich gut vorstellen das da eine Bindehautendzündung nicht weit weg ist wegen dem Luftstrom der die Augen erreicht.

Tolo
Gast
Ein Mann (@guest_78400)
28 Tage her

Pink passt wirklich gut zu dir ??

Ingrid A.
Gast
Ingrid A. (@guest_78395)
28 Tage her

Lustig aber wenig sinnvoll.

Vielleicht habt ihr Lust euch mal dieses günstige Gateway anzusehen. Mittlerweile lässt es sich in den deutschen Server der Mi Home App einbinden und bietet somit eine sehr günstige Alternative zu den anderen Gateways um z.B. die sehr beliebten Thermometer von überall aus abzurufen. Vermutlich wird man auch alle anderen BLE Fähigen Xiaomi Sensoren darüber einbinden können.

Es gibt sie für etwa 10-11€ direkt mit deutschem Stecker
https://s.click.aliexpress.com/e/_9jMGtH

oder etwas günstiger mit Adapter zu 8-9€
https://s.click.aliexpress.com/e/_ADI7fV

DVBMan
Gast
DVBMan (@guest_78387)
29 Tage her

“Die große Frage ist nämlich: Wie setze ich den Kopf-Ventilator überhaupt auf?”

Na, warum glaubst du steht auf der Packung “Neck Hung Fan”, also “Um den Hals hängender Ventilator”?

Elelias9
Gast
Elelias9 (@guest_78386)
29 Tage her

Ich finde es super, dass ihr auch immer wieder so ausgefallene Gadgets testet. Das sorgt für Abwechslung und den einen oder anderen Lacher. ?