Startseite » News » MediaTek schummelt in Smartphone-Benchmarks

MediaTek schummelt in Smartphone-Benchmarks

Der Chiphersteller MediaTek ist beim Schummeln in Benchmarks wie AnTuTu und Geekbench erwischt worden. Wenn das entsprechende Smartphone erkennt, dass eine Benchmark-App gestartet wird, werden Sicherheitsfunktionen gegen Überhitzung abgeschaltet, damit der Prozessor für längere Zeit mit einer höheren Leistung als im Normalbetrieb laufen kann. Dadurch sind die Ergebnisse besser, als bei vergleichbar performanten Prozessoren, die nicht schummeln.

Die Geschichte des Benchmark-Schummelns

Von Rafael Fernandez – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Benchmark-Ergebnisse zu seinen eigenen Gunsten zu manipulieren, ist eine von diversen Smartphone- und Chip-Herstellern angewandte Praktik – und das seit Jahren. Samsung musste wegen der Schummeleien beim Galaxy S4 jedem Besitzer des Smartphones sogar 10 Dollar als Entschuldigung zahlen – klingt wie ein Scherz, ist aber tatsächlich so gewesen.

Zugegeben, das Galaxy S4 ist über sieben Jahre alt. Doch auch in letzter Zeit gab es immer wieder Fälle von Benchmark-Schummeleien. Huawei wurde ebenfalls dabei erschwischt und begründet die Praktik damit, dass Oppo und OnePlus das ja genauso machen würden. Das stimmt tatsächlich, beim OnePlus 3 und OnePlus 5 hat die BBK-Marke auch in Benchmarks betrogen.

In all diesen Fällen waren es aber die Smartphone-Hersteller selber, die für die Schummeleien zuständig waren. Das Galaxy S4 war (zumindest in einigen Märkten) mit Samsungs Exynos-Prozessoren ausgestattet und Huawei verbaut schon lange seine eigenen Kirin-Prozessoren. OnePlus (ebenso übrigens andere Marken aus dem BBK-Konzern) haben bei Snapdragon-Prozessoren von Qualcomm geschummelt – der Chip-Hersteller habe damit nichts zu tun.

Wie wurde MediaTek beim Schummeln erwischt?

Die englischsprachige Webseite AnandTech hat die Benchmark-Schummeleien von MediaTek aufgedeckt – also dem Hersteller der Prozessoren selbst. Die technischen Details haben die Autoren ausführlich in einem Artikel festgehalten. Doch wie sind sie überhaupt darauf gekommen, dass MediaTek selbst die eigenen Chips für Benchmarks “frisieren” könnte?

Oppo Reno 3 Pro Global 1

Aufgefallen ist der Betrug, als ein Oppo Reno 3 Pro mit dem Helio P95 die chinesische Version des Oppo Reno 3 mit dem Dimensity 1000L im PCMark geschlagen hat. Der Helio P95 ist nämlich deutlich älter als der Dimensity 1000L und setzt auf Cortex A75 Recheneinheiten und nicht auf Cortex A77 Recheneinheiten, wie es der Dimensity tut. Deswegen erschien es sehr unlogisch, dass zwei Generationen alte Prozessorkerne besser abschneiden als die aktuelle Generation.

AnandTech hat darauf hin eine umfassende Recherche begonnen und einen Mechanismus entdeckt, der anhand einer Liste erkennt, wann eine bekannte Benchmark-App startet. Geschieht dies, werden Sicherheitseinrichtungen abgeschaltet und beispielsweise der Schutz gegen Überhitzung ausgesetzt, damit der Prozessor für einen längeren Zeitraum mit einer höheren Taktrate arbeiten kann, woraus das bessere Ergebnis resultiert. Das ist Betrug, da dieser Modus wirklich nur bei Benchmarks aktiviert wird und der Nutzer diese Leistung in dieser Form nicht abrufen kann.

Wie sehen die Ergebnisse ohne Schummelei aus?

Die eben erwähnte Liste erkennt nur den Start von aktuellen Versionen entsprechender Benchmark-Apps, die direkt aus dem Google Play Store geladen werden. Verwendet man zur Installation eine externe .apk, greift der Mechanismus nicht. Genau das hat AnandTech getan und teilweise extreme Leistungseinbrüche gegenüber dem geschummelten Ergebnis festgestellt.

Das Oppo Reno 3 Pro mit Helio P95 kommt ohne Schummelei auf 6.781 Punkte im PCMark, mit Schummelei auf 9.048 Punkte. Die Entdeckung bezieht sich aber bei weitem nicht nur auf den Helio P95. Abgesehen vom Helio P70 (bei dem ist der entsprechende Schummel-Code für die gängigen Benchmarks auskommentiert) wurde ein entsprechender Mechanismus bei allen aktuellen MediaTek-Chips festgestellt. Explizit genannt werden der Helio P95, Helio P90, Helio P65, Helio P60, Helio G90, Helio G70, Helio A22 und Helio P20. Das ist praktisch das gesamte aktuelle Line-Up des Herstellers.

Unsere Einschätzung

Dass Hersteller bei Benchmarks schummeln, ist mittlerweile sehr oft vorgekommen und das ist schade. Synthetische Benchmarks spiegeln zwar sowieso nicht zwangsläufig die Leistung im Realbetrieb wider, waren aber immer ein guter Anhaltspunkt, um die Leistung mehrerer Geräte miteinander zu vergleichen.

MediaTek steigt jetzt selber in das Schummel-Geschäft ein und will seine Chips besser darstellen, als sie es eigentlich sind. Das finden wir extrem schade, da der Hersteller sich mit seinem aktuellen Portfolio zum ersten Mal seit Jahren ernsthaft gegen Qualcomm aufgestellt hat, zumindest in der Einsteiger- und Mittelklasse.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
20 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Steinlaus
Gast
Steinlaus (@guest_60917)
6 Monate her

Mediatek wird nur gehasst, weil es grad angesagt ist. Was soll an den CPUs denn wirklich objektiv schlecht sein? Die Sache mit den Custom Roms spielt für 99% der Käufer keine Rolle, da nur eine laut kreischende Minderheit von Nerds damit herumbastelt, und die Energieeffizienz ist mittlerweile auch fast auf Snapdragon-Niveau. Preis-leistungstechnisch sind die Dinger sowieso nach wie vor unschlagbar. Statt dumm herumzusetzen, sollten die “Kritiker” lieber mal darüber nachdenken, was ein Boykott oder das allgemeine Ende von Mediatek zu bedeuten hätte. Dann haben wir nämlich ein Monopol für Snapdragon, was dann ähnlich “vorteilhaft” verlaufen wird wie die Situation mit… Weiterlesen »

Ralf
Gast
Ralf (@guest_60920)
6 Monate her
Antwort an  Steinlaus

Richtig 👍 Ausserdem will ich an dieser Stelle nochmal anmerken dass Qualcomm zwar gute Prozessoren baut und “scheinbar” in Benchmark Tests nicht schummelt. Dafür sehe ich aber einen anderen Nachteil, nämlich dass die soooooo viele verschiedene Prozessoren raus feuern, dass man als Konsument völlig erschlagen wird. Da kommt nun ein Snapdragon 720 raus der gleiche oder sogar bessere Ergebnisse erzielt als ein 730?!🤨 Ein Snapdragon 675 schneidet im Benchmark genau so gut ab wie ein 710er oder sogar 712…Da fragt man sich schon was soll das alles und ob das nicht alles nur Marketing ist. Im Grunde könnte man ja… Weiterlesen »

Frankenstein
Gast
Frankenstein (@guest_60983)
6 Monate her
Antwort an  Ralf

Modernere Fertigungsverfahren (7 oder 8nm) machen den Prozessor energieeffizienter. das ist so.

Michael Barner
Gast
Michael Barner (@guest_61205)
6 Monate her
Antwort an  Ralf

Genauso ist es, Hauptsache das Handy 📱 läuft super, egal ob Mediathek oder qualcomm

Jan
Gast
Jan (@guest_60896)
6 Monate her

Man sollte sich aber auch mal fragen welche Alternativen gibt man es denn Apple (stellt eigene Prozessoreen her da Chipsparte von Intel gekauft) zu teuer, Samsung (stellt ebenfalls eigene Prozessoren her), Huawei (stellt zwar ebenfalls eigene Prozessoren her) kannste aber wegen Google Playstor Bann vergessen. Was bleibt űbrig? Snapdragon als einziger sofern dieser nicht auch noch irgendeinen Mist baut. Na ganz Toll! 😲😐gerade viel Auswahl bleibt da ja nicht gerade. Hab ich alle oder irgendwenn vergessen?

Igor
Gast
Igor (@guest_60878)
6 Monate her

Wo Mediatek drauf steht ist halt Schrott drin.
Was soll man dazu noch sagen !
Da soll noch einer sagen das die neuen Mediatek CPUs gut sind, es ist doch einfach.
Wenn man die wahl hat zwischen Mediatek oder SD CPU im Smartphone, dann sollte man immer das Smartphone nehmen wo ein SD drin ist, SD CPUs sind immer besser und vom Preis her wird es auch nicht mehr.
Und wenn doch, dann aber auch berechtigt.
Das ist einfach Fakt.

Mich würde jetzt interessieren wie schlecht ist den der ah so tolle Mediatek G90T ohne schummeln ?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
6 Monate her
Antwort an  Igor

Da kann man einfach folgendes zu sagen: Das Redmi Note 8 Pro hat einen Mediatek Prozessor und ist mit um die 200€ das beste Mittelklasse-Smartphone auf dem Markt. Völlig unabhängig von irgendwelchem Benachmark-Betrug ist die Leistung für sämtliche 3D Spiele ausreichend und sorgt für ein sehr schnelles System. Besorg dir doch mal 2 Wochen ein Redmi Note 8 Pro und dann darfst du gerne nochmal schreiben :). Als Xiaomi im Redmi Note 8 Pro zu Mediatek gegriffen hat, war die Panik groß. Kommentare wie deine waren im gesamten Netz zu lesen: “Mediatek ist schrott und scheisse”. Das Ergebnis sämtlicher Tests… Weiterlesen »

Ralf
Gast
Ralf (@guest_60915)
6 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Genauso sehe ich das auch 👍 Das Redmi Note 8 Pro läuft extrem gut mit dem Mediatek Prozessor und ich hatte auch schon 2 Geräte von Meizu, die liefen auch super mit einen Mediatek. Da sagen ein paar Leute, die bauen nur Schrott Prozessoren und alle plappern das nach. Selbst den Vorwurf, der Prozessor im Note 8 Pro würde extrem am Akku saugen, kann ich nicht bestätigen. Wenn man keine Games zockt, sondern das Smartphone nur für alltägliche Zwecke verwendet (WhatsApp, YouTube, Instagram, Facebook etc.) dann halten die 4500 maH auch was die Zahl verspricht. Qualcomm baut schon ordentliche Prozessoren,… Weiterlesen »

Davar
Gast
Davar (@guest_61342)
5 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Den Bericht hier finde ich sehr gut und Objektiv, Dank dafür. Aber ich bin schon der Meinung das es was ausmacht, ob jemand betrügt oder nicht. Jeder hat andere Ansprüche an sein Smartphone und wer es hauptsächlich als ein Handy benutzt wird den Unterschied nicht merken, aber wer ein Mediatek kauft um hohe Spielleistungen zu bekommen, bekommt diese nunmal nicht. Genau diese Käufer will mal aber mit den hohen Benchmarkergebnissen auch ansprechen, aber leider bekommt man dann doch ein Gerät was im Schnitt 30% schlechter ist, als angegeben. Es ist also in diesem Bereich schlechter. Natürlich ist es dadurch nicht… Weiterlesen »

M. Simon
Gast
M. Simon (@guest_60875)
6 Monate her

Auch wenn das vielleicht im Alltagsbetrieb nicht auffällt, finde ich, dass man nun schon aus Prinzip diese Prozessoren – bzw. Geräte, die Mediatek-Prozessoren beinhalten – boykottieren sollte. Erst sind diese Dinger in der Energieeffizienz schlechter, dann will uns der Hersteller schlicht verarschen. Für mich ist damit das Redmi Note 8 pro endgültig gestorben, ebenso das Realme 6 mit der ohnehin schlechten Akkulaufzeit. Das Argument dort – vermeintlich brachiale Leistung gegen kurze Akkulaufzeit – zieht nun nicht mehr so ganz.

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_60863)
6 Monate her

Tja, der Chinese lernt schnell von VW, der ist ja nicht blöd.

Jan
Gast
Jan (@guest_60843)
6 Monate her

Das heißt jetzt am besten kein Smartphone oder anderes Gerät mehr kaufen wo Media Tek drin ist? 🤔 😲

Jan
Gast
Jan (@guest_60857)
6 Monate her
Antwort an  Benjamin Kalt

Trifft diese Schummelei denn auch auf diesen recht neuen Chip von Media Tek diesen Highend mit 5 G Prozessor zu? Soll ja stellenweise sogar besser sein als der Leistungsstärkste Snapdragon von Qualcomm.

Igor
Gast
Igor (@guest_60879)
6 Monate her
Antwort an  Benjamin Kalt

Unterstützen sollte man sie aber auch nicht indem man weiter die Geräte mit Mediatek kauft.

Igor
Gast
Igor (@guest_60880)
6 Monate her
Antwort an  Jan

Naja von jetzt kann man aber auch nicht reden.
Mediatek war schon früher schlecht und jetzt sind sie hat in den Benchmarks besser weil sie betrügen.
Meiner Meinung nach sollten man sowas nicht unterstützen, und einfach keine Mediatek kaufen.

Thomas
Gast
Thomas (@guest_60925)
6 Monate her
Antwort an  Igor

Zitat Wikipedia:

“In 64 % aller Fernseher befinden sich Chips von MediaTek (Stand 2015)” Zitat Ende.

Hoffe du hast keinen Amazon FireTV Stick 😉

Tom
Gast
Tom (@guest_63761)
4 Monate her
Antwort an  Igor

Das kann jeder halten wie er will. Und das Voreingenommenheit zu Stallblindheit führt ist ja auch bekannt.
Oder habe ich im oberen Teil das falsch verstanden das Samsung, Huawei, OnePlus, Oppo auch schon bei derartigen “Schummeleien” erwischt wurden.