Startseite » Ankündigung » Motorola Edge S vorgestellt – In China mit Snapdragon 870 für 250€

Motorola Edge S vorgestellt – In China mit Snapdragon 870 für 250€

Motorola bzw. Lenovo hat nun in China ein neues Flagship vorgestellt, das zu diesen Konditionen gerne auch zu uns nach Europa kommen könnte: Das Motorola Edge S wird das erste Smartphone mit dem „neuen“ Snapdragon 870 Prozessor. Preislich liegt es bei 1999 Yuan, umgerechnet ca. 257€ – in Anbetracht der UVP des Motorola Edge für 599€ und Edge Plus für 1199€, die im Juni 2020 auf den Markt kamen, eine ganz andere Hausnummer.

Motorola Edge S vorgestellt 4

Zwar hat das Motorola Edge S mit dem Snapdragon 870 einen Top-Prozessor an Bord und sehr viel Leistung, Einsparungen gibt es zu dem Preis dennoch an anderen Stellen: nur noch ein IPS-Display ohne curved edges, die Telefoto-Kamera mit optischem Zoom fällt weg und die Frontkamera löst niedriger auf.

Motorola Edge S

Motorola Edge S vorgestellt 12

Motorola Edge

Motorola Edge

Motorola Edge Plus

Motorola Edge Plus

Display: 6,7 Zoll, 21:9, 2520 x 1080 Pixel, 90 Hertz, LCD 6,7 Zoll, 19,5:9, 2340 x 1080 Pixel, 90 Hertz, curved AMOLED 6,7 Zoll, 19,5:9, 2340 x 1080 Pixel, 90 Hertz, curved AMOLED
Maße: 168,4 x 74 x 9,7mm, 215g 161,6 x 71,1 x 9,3 mm, 188g 161,1 x 71,4 x 9,6 mm
Hardware: Snapdragon 870, Adreno 650 Snapdragon 765G, Adreno 620 Snapdragon 865, Adreno 650
Kamera: 64MP, f/1.7, 1/1.72″

UWW: 16MP, 121°

Bokeh: 2MP + ToF

 

64MP, f/1.8, 1/1.72″

UWW: 16MP, f/2.2

Telephoto: 8MP, 2x

Bokeh: ToF

108MP, f/1.8, 1/1.33“

UWW: 16MP, f/2.2

Telephoto: 8MP, 3x

Bokeh: ToF

Frontkamera: 16MP

UWW: 8MP, 100°

25MP, f/2.0 25MP, f/2.0
Akku: 5000mAh, 20 Watt 4500mAh, 18 Watt 5000mAh, 18 Watt
Speicher &

Preise:

6/128GB – 1999 Yuan, ca. 254€

8/128GB – 2399 Yuan, ca. 308€

8/256GB – 2799 Yuan, ca. 356€

6/128GB – 599€ (UVP) 12/256GB – 1199€ (UVP)

Design & Display

Mit dem 6,7 Zoll Display im 21:9 Format ist das Motorola Edge S extrem länglich und misst 168,4 x 74 x 9,7 Millimeter und bringt 215 Gramm auf der Waage. Zwei Farben stehen für das Motorola Edge S zur Wahl: Blau und Silber mit schimmernden Reflexionen. Die Rückseite ist sonst mit einem dezenten Motorola-Logo und Kameramodul mit einzelnen Sensoren dezent gehalten.

Am Rahmen ist auf der rechten Seite der Powerbutton kombiniert mit einem Fingerabdrucksensor untergebracht. Darüber befindet sich die Lautstärkewippe. Unten liegen Lautsprecher, USB-C Port und 3,5mm Klinkenanschluss. Zertifiziert ist das Motorola Edge S dazu noch nach IP52: Schutz gegen „Staub in schädigender Menge“ und „Schutz gegen Tropfwasser“ / Regen.

Für den Preis musste beim Display etwas gespart werden und so setzt man lediglich auf ein LCD Panel, das aber immerhin 90 Hertz Bildwiederholungsrate bietet. Im länglichen 21:9 Format weist das Motorola Edge S eine Auflösung von 2520 x 1080 Pixeln auf und erreicht so eine Bildpunktdichte von 409 PPI. Auf den Werbe-Bildern sieht es so aus, als würden die Ränder um das Display etwa größer ausfallen im Vergleich zu den anderen Motorola Edge Modellen. Die beiden Frontkamera-Sensoren sind in einzelnen Punch-Hole-Notches untergebracht.

Hardware des Motorola Edge S

Auch wenn der Rest nicht wirklich „Flagship“ ist, viel Rechenleistung gibt es dennoch: Das Motorola Edge S ist eines der ersten Smartphones, das auf den neuen Snapdragon 870 setzt. „Neu“ ist der Snapdragon 870 dabei nicht wirklich, denn es handelt sich um den SD865, der mit dem Prime Core statt mit 2,84 bis zu 3,2 GHz taktet.

Der Snapdragon 865, bzw. nun SD870, zählt noch lange nicht zum alten Eisen und bietet noch mehr als genug Rechenleistung sowie Unterstützung für aktuelle Konnektivitätsstandards. Die Marke von 600.000 Punkten im AnTuTu Benchmark sollte man damit locker knacken – Leaks zeigen sogar einen Score von fast 680.000 Punkten.

Motorola Edge S vorgestellt 9Zwei Speicherversionen stehen für das Motorola Edge S bereit, wobei 8/256GB stabile 100€ Aufpreis kosten. Auch die 6/128GB Variante mit LPDDR5 Arbeitsspeicher sowie UFS 3.1 Systemspeicher sollte ebenfalls ausreichen, zumal sich der Speicherplatz noch via MicroSD-Karte um bis zu 1TB erweitern.

In China setzt man bei den Motorola Modellen auf Android mit der „MyUI“, die zusätzliche Features – auch in Kombination mit dem PC – bietet.

Ausstattung

Die Kamera übernimmt das Motorola Edge S vom normalen Edge, die Telefotokamera wird aber durch einen 2MP Sensor ersetzt. Als Hauptkamera kommt weiterhin der 64MP Sensor – vermutlich weiterhin der Samsung GW1 – mit einer Blende von f/1.7 zum Einsatz. Als Feature nennt Motorola für das Edge S 6K-Videos und zur Audioaufnahme scheint wohl auch ein Richtmikrofon verbaut zu sein – Das hatten wir z.B. auch beim OnePlus 8 Pro.

Dazu gesellt sich hinten noch ein 16MP Ultraweitwinkelsensor. Die Haupt-Selfiekamera löst mit 16MP auf und auch hier gibt es einen zusätzlichen 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Selfie Sensor.

Bei der Konnektivität ermöglicht der Snapdragon 870 ebenfalls 5G und auch bei der China Version sind die für uns relevanten Frequenzen dabei:

  • 5G: n1/n3/n5/n7/n8/n28/n38/n40/n41/n66/n77/n78
  • 4G: LTE FDD: B1/2/3/4/5/7/8/12/13/17/20/26/28/32/66
  • 4G: LTE TDD: B34/38/39/40/41/42/43

Dazu gesellt sich noch WiFi 6, Bluetooth 5.1, NFC sowie Navigation über Dual-GPS, A-GPS, Dual-Band Galileo, Glonass und BeiDou. Der Akku ist mit 5000mAh ganz ordentlich dimensioniert und wird über USB-C mit bis zu 20 Watt geladen. Wireless Charging wird nicht unterstützt.

Unsere Einschätzung zum Motorola Edge S

Beim neuen Motorola Edge S steht vor allem Rechenleistung im Vordergrund und mit dem Snapdragon 870 ist man für die nächste Zeit erstmal gerüstet – inklusive moderner Standards. Das Paket darum ist solide zusammengestellt, aber sowas findet man so auch bei anderen Smartphones der (oberen) Mittelklasse.

So können wir noch nicht beurteilen, wie gut die Kamera letztlich ist und ob das IPS-Display dem Anspruch, den das Edge S hegt, auch gerecht wird. Aber auf der anderen Seite steht der Preis und der ist, in China zumindest, mit 1999 Yuan (ca. 257€) definitiv brandheiß! Wir sind gespannt ob Lenovo mit dem Motorola Edge S auch hierzulande Marktanteile zurückerobern will.

Wie seht ihr das? Gegen eine Global Version hätte wohl niemand etwas, aber gegen einen höheren Preis schon – Hier wird Motorola, oder eigentlich ja Lenovo 😉, die UVP wahrscheinlich arg hoch setzen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Hermann
Gast
Hermann (@guest_74439)
9 Tage her

18:9, 19:9, 19,5:9, 20:9 und jetzt 21:9. Wann verkaufen die Hersteller Handies mit den Maßen eines Staffelstabes? Die Diagonalen gehen rapide in die Höhe, und die reale Bildfläche wird immer kleiner. Kein schöner Trend, aber anscheinend sind die chinesischen Kunden ganz wild darauf?!

Thorsten Czub
Gast
Thorsten Czub (@guest_74333)
11 Tage her

Nicht schlecht. Glas und gewölbte Seiten (also das Edge) waren so überflüssig.
Jetzt endlich flat. Nur die telelinse auf 2 MP zu reduzieren finde ich uncool.
Aber vielleicht kommt ja noch eine Edge S plus Version.

pavlov
Gast
pavlov (@guest_74011)
20 Tage her

BenachrichtigungsLED? Double Punchhole sieht doof aus.

FarangLao
Gast
Survivor (@guest_74024)
20 Tage her
Antwort an  pavlov

Die Punchhole finde ich persönlich so deutlich besser als diese riesen Pillen bei z.B. Huawei…

SezerD
Gast
SezerD (@guest_74001)
21 Tage her

Stereo Lautsprecher?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
20 Tage her
Antwort an  SezerD

Hey, das wird zumindest nicht explizit erwähnt.

Beste Grüße

Jonas