Die Oclean One smarte Schallzahnbürste bei uns im Test! Warum sollte ich also eine Zahnbürste aus China bestellen: Die Oclean One steht den Modellen hierzulande in nichts nach und ist auch noch günstiger – was auf viele Produkte aus China zutrifft, wie wir wissen. Bluetooth, eigene App, Lautsprecher – was hat dies in einer elektrischen Ultraschall-Zahnbürste zu suchen? Die Oclean One kann sich aber von der Konkurrenz absetzen, dadurch dass sie die erste Zahnbürste im Stile des „Internet of Things“ ist. Daneben hält der Akku eine halbe Ewigkeit, Reinigungspläne sind personalisierbar und der Bürstenkopf schwingt mit bis zu 42.000 rpm – achso, Zähne putzen kann die Oclean One natürlich auch 😉.

Oclean One Testbericht 3 Oclean One Testbericht 1

Oclean One Testbericht Bilder 22Wieso Zahnbürsten? Wir haben bereits berichtet, dass Xiaomi das eigene Ökosystem durch kleine Investments in Unternehmen um unglaublich viele Produkte erweitert. Oclean gehört Huami und Huami ist eines davon: der Hersteller von smarten Wearables reiht sich mit der ersten intelligenten Zahnbürste bei den IoT-Produkten mit ein. Auch andere Zahnbürsten finden sich im Mi-Universum: Doctor B und Soocare gehören ebenfalls dazu, wie auch die Xiaomi Sonic Electric Toothbrush.

Design und Verarbeitung

Oclean One Testbericht 1Die Oclean One ist in drei Farben erhältlich: Weiß, Schwarz und Pink. Wir haben die weiße Version und sind zufrieden mit dem Design, denn Weiß passt wohl am besten ins Badezimmer. Die Oclean One bietet in Sachen Verarbeitung und verwendeten Materialien keinerlei Anlass zu Kritik. Bis auf den aufsteckbaren Bürstenkopf haben wir einen Unibody aus bruchsicherem Kunststoff. Das Perlmutt-schimmernde Weiß wird durch wenige Chromapplikationen unterbrochen, die 4 Status-LEDs werden fast unsichtbar eingebunden; sie könnten aber auch heller leuchten.

Oclean One Testbericht 7 Oclean One Testbericht 8

Oclean One Testbericht Bilder 13 Oclean One Testbericht Bilder 14

Am Boden des Gehäuses finden sich zwei goldene Kontaktringe zum Laden und ein Lautsprecher. Generell ist die Oclean One komplett wasserfest, lediglich der Speaker kann nass werden und braucht dann ein paar Stunden, bis er wieder trocken ist und wieder normal klingt. Der untere Teil ist auch magnetisch. Das hat den Zweck, dass die Ladestation sicher an Ort und Stelle hält. Der Magnet ist aber nicht stark genug, um die Schallzahnbürste senkrecht an der Wand zu halten.Oclean One Testbericht 2

Oclean One Testbericht Bilder 6Die Oclean One wiegt mit Bürstenkopf 158,2g und ohne 154g. Durch die Länge und das Gewicht liegt sie angenehm in der Hand. Um die Oclean One mitzunehmen, wird sie in einer Transportschale aus Kunststoff geliefert – das Ladekabel passt nicht rein, aber der Akku hält auch den längsten Urlaub aus.

Oclean One Testbericht Bilder 8

Oclean One SE

Oclean One Vergleich der ModelleAuch eine Budget Version der Oclean One, die One SE, ist verfügbar und bietet Sparpotential. Für 25€ weniger, müsst ihr auf den Lautsprecher und schnelles Laden (5V 1A vs. 5V 0,5A) verzichten. Auch ist der Motor etwas schwächer:

Oclean SE 1Wir haben die Oclean One SE leider nicht hier, aber wie es scheint, ist es die Version mit dem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis.

App

Mein Stichwort: „Gamification“ – Zähneputzen; man macht es einfach, mal gerne mal nicht. Mit der Oclean One kommen Faktoren hinzu, die ich nie mit dem Zähneputzen in Verbindung gebracht hat: Vernetzung mit dem Smartphone, direktes Feedback und Spaß. Die Schallzahnbürste ist cool, weil sie so anders ist, die App ist wirklich gut gemacht und dadurch ging ich in den letzten Wochen ganz anders das Thema „Zähneputzen“ an.

Oclean One Testbericht 6Die Oclean App lässt sich wie gewohnt aus dem App Store runterladen und auch an die Apple-Jünger wurde gedacht. Beim Einrichten werdet ihr erstmal über eure Zähne befragt: Stand der Verfärbung, Kaffeetrinker oder Raucher, Verformungen, Zahnspange, Geschlecht. Danach verbindet ihr euch über Bluetooth 4.2 mit der Oclean One und sie erhält erstmal ein Firmware-Update. Die App-Sprache ist Englisch.

Oclean One Test Oclean App 3 Oclean One Test Oclean App 4 Oclean One Test Oclean App 5

In der App gibt es drei Reiter: Plan, Home und Me:

  • Unter Plan lassen sich alle vorgefertigten Reinigungspläne einsehen sowie eigene Pläne erstellen.
  • Unter Home findet sich das Feedback zum Zähneputzen zu den einzelnen Tagen. Der Akkustand und die „Brush Head Lifetime“ ist hier ersichtlichOclean One Test Oclean App 11
  • Unter Me finden sich die Einstellungen, Informationen zur Oclean Zahnbürste, Personalisierungen, FAQ und Infos zur Zahnpflege

Bei den einzelnen Tagen bekommt man auch direkt Feedback: man kann sich die einzelnen Tage anschauen und bekommt einen Score – putzt man zweimal täglich erhält man meistens 98%. Nutzt man vorgefertigten Reinigungspläne, soll die smarte Zahnbürste sogar erkennen wie gut man sie umsetzt, Bewegungen während des Putzens, Druck auf die Zähne und Haltung des Geräts. Ich habe „leider“ immer nur die beste Bewertung erhalten – selbst, wenn ich es darauf anlegte.

Reinigungsprogramm

Oclean One Test Oclean App 9

alle Putzpläne

Die Oclean Zahnbürste bietet generell drei Reinigungsmodi in je 4 Stärken: Clean, Whitening und Massage. Die vorgefertigten Programme in der App decken zwar ein breites Spektrum ab, sind aber für meinen Geschmack etwas kurz, da sie nur 2:30 im Durchschnitt andauern. Was mich nach den ersten Malen schon zu einem eigenen Plan geführt hat. Insgesamt 6 Schritte könnt ihr hinzufügen und die Zeit für jeden Schritt festlegen.

Was habe ich mir letztlich bei meinem Plan gedacht und wie habe ich ihn optimiert: er dauert fast 4 Minuten und die einzelnen Modi sind immer zweimal vertreten: einmal für die linke und einmal für die rechte Seite des Gebisses. Die Sprachansagen zwischendrin hilft ungemein gleichmäßig zu putzen.

  • Den Anfang macht zweimal Clean bei niedriger Stufe, für links und dann noch für rechts
  • Danach kommt Whitening, denn wer will nicht weißere Zähne haben; vor allem als Kaffee-Konsument. Durch das Polieren werden die Zähne glatter: Verunreinigungen haben es schwerer und die Oberfläche glänzt mehr. Auf Stufe 3 für die vorne liegenden Zähne und Stufe 4 für die Zähne, die man beim Lächeln deutlich sieht.
  • Als letztes ist wieder Clean dran, aber nun mit hoher Intensität, um die die „Beiß-Fläche“ und Zwischenräume effektiv zu befreien.

Oclean One Test Oclean App 7 Oclean One Test Oclean App 8 Oclean One Test Oclean App 10

Der Modus „Massage“ soll Wunder bei empfindlichen Zahnfleisch wirken – ausprobiert habe ich ihn nicht, da ich von solchen Problemen zum Glück verschont bleibe. Meinen eigenen Putzplan habe ich einige Male optimiert; man schaut wie lange man braucht für die Schritte und passt dementsprechend an. Das war für mich auch ein Anreiz mich mehr mit der Zahnpflege zu befassen.

Oclean One Test Oclean App 6 Oclean One Test Oclean App 12 Oclean One Test Oclean App 1

Die App ist ein deutlicher Mehrwert für die Oclean One. Der Funktionsumfang ist vielfältig, die App aber nicht überladen und gut bedienbar – das Englisch ist einfach und auch ohne großartige Sprachkenntnisse bedienbar. Ich hätte mir vielleicht noch ein Widget für den Homescreen gewünscht oder eine Push-Notification zu einer bestimmbaren Uhrzeit, die nochmal zusätzlich zur Zahnpflege ermutigen soll.

Praxis

Leider bin ich kein Zahnarzt und habe auch sonst auch nur mit meinen eigenen Zähnen zu tun; am liebsten hätte ich meinen Zahnarzt zu der Oclean One befragt. Denn ich bin sehr zufrieden mit der Reinigungsleistung der Ultraschallzahnbürste. Nach dem Zähneputzen habe ich oft diesen „frisch vom Zahnarzt“-Geschmack – ein eindeutiges Indiz! Mit einer herkömmlichen Handzahnbürste kann man die Oclean One nicht gleichstellen: Fahrrad oder Auto? Mit beidem kommt man ans Ziel letztendlich.

Oclean One Testbericht 9 Oclean One Testbericht 10

Zunächst wird man bei jedem mal von einer Stimme mit „Ocleaan“ begrüßt. Die ersten Putzvorgänge erzeugt die Oclean ein komisches Gefühl, was aber generell elektronische Zahnbürsten am Anfang hervorrufen. An das Vibrieren gewöhnt man sich nach zwei drei Putzvorgängen – außer man kommt mit dem Kunststoff vom Kopf an die Zähne.

Hat man erstmal eine Woche mit der Schallzahnbürste von Oclean absolviert und vielleicht schon sein eigenes Reinigungsprogramm zusammengestellt, geht das „smarte“ Zähneputzen ganz normal in den Tagesverlauf mit ein. Man sollte beachten, dass man weniger selbst schrubbt und die Schallzahnbürste arbeiten lässt – dadurch kann man sich gut nebenbei mit dem Smartphone ablenken.

Bürstenkopf

Oclean One Testbericht Bilder 27 Oclean One Testbericht Bilder 28 Oclean One Testbericht 11

Der Bürstenkopf ist in glänzendem Weiß gehalten und mit der Aufschrift „PROCLEAN“ versehen. Die Borsten formen ein „W“ nach und es kommen drei verschiedene Arten an Bürsten zum Einsatz.

Den Bürstenkopf kann man einfach nach oben abziehen. Offizielle Ersatzbürsten gibt es hierzulande nicht, aber dieOclean SE 2 App zeigt die restliche Lebenszeit des Bürstenkopfes an. Man sollte seine Zahnbürste alle 2-3 Monate wechseln und daran wird der Zyklus auch bemessen. Ich bin nach 2 Wochen bei 80% – allerdings sieht der Bürstenkopf noch spitze aus. Ein drittel Jahr sollte man also schon schaffen. Fallen neue an, kostet der Kopf für die Oclean One 4,50€ und der für die One SE 2,80€. Die Köpfe sollten kompatibel sein, demnach kann man sich hier, wer will, ein paar Euro sparen. Vergleicht man den Preis mit dem gleichwertigen Modell von Phillips, erscheint er angemessen: hier werden 24€ für 4 Stück verlangt bzw. 8 Stück für 36€.

Akkulaufzeit

Oclean One Testbericht Bilder 10Der Akku umfasst 2600 mAh und soll Strom für 60 Tage liefern. Das zu überprüfen ist natürlich schwierig: die Oclean One kam fast vollgeladen bei uns an. Nach 2 Wochen intensiven Testens (ca. 2-3-mal 3:50 am Tag) wird mir immer noch ein Akkustand von 80% in der App angezeigt. Nach der Rechnung müssten wir auf 70 Tage kommen – die Phillips DiaomondClean wird mit 3 Wochen angegeben.

Zum Glück hält der Akku so lange, denn beim Aufladen hatten wir richtig große Probleme. Zunächst mal wird eine Dockingstation mitgeliefert, den USB-Stecker muss man nur in ein übliches Ladegerät platzieren – denkste. Bei dem Stecker handelt es sich um einen sogenannten „Easy USB“, der egal wie rum eingesteckt werden kann. Der Kontakt ist mittig platziert. Nur leider wollte unser Stecker in keinen einzigen USB-Port passen, denn er ist statt den üblichen 12,01mm 12,41mm breit. Es könnte sich um einen Produktionsfehler handeln, aber Mängel finden sich sonst keine am USB Stecker oder der Ladestation. Komisch, dass kein anderer Testbericht den „Easy USB“ Anschluss überhaupt erwähnt.

Oclean One Testbericht Bilder 10 Oclean One Testbericht Bilder 1

Das Problem haben wir dadurch gelöst, dass wir ein alten USB-Ladegerät mit Gewalt bearbeitet haben, sodass der Stecker letztendlich ´reingeknörrt´ werden konnte. Eine andere Alternative, wäre das Kabel abzuschneiden und mit einem normalen USB-Kabel zu verbinden. Nun lädt die Zahnbürste wieder: 5V und 1,02 A konnten wir messen, wodurch die Oclean One in nur 3,5 Stunden wieder vollgeladen ist.

Fazit und Alternative

f721819e0f1d724c31e0f8438c69ede3 s131
Erik Zürrlein:

Etwas wie die Oclean One haben wir noch nicht gesehen. Zum einen gab es noch nie eine Schallzahnbürste bei uns aus China – aber Oclean gehört schließlich zu Xiaomi. Und zum anderen holt die Oclean One das Zähneputzen in die Neuzeit durch die Vernetzung mit der Smartphone-App. Die personalisierbaren Reinigungsmodi sind der größte Vorteil dadurch und auch der bärenstarke Akku sollte nicht unerwähnt bleiben.

Braucht es wirklich eine elektrische Zahnbürste aus China? Warum nicht! Schallzahnbürsten sind bei weitem nicht mehr so teuer, wie sie es vor ein paar Jahren noch waren. Einsteigermodelle gibt es schon weit unter 50€. Aber legt man noch ein paar Euros drauf – oder greift zur Oclean One SE – erhält man wohl die außergewöhnlichste elektrische Zahnbürste auf dem Markt; SIE REDET MIT DIR! Die ganzen Features braucht man wohl nicht, um effektiv seine Zähne sauber zu halten. Aber es ist cool und bringt Schwung in diese tägliche Routine, weckt die Begeisterung für das Thema und somit auch für die Zahnpflege an sich und ich meine, meine Zähne waren noch nie so gepflegt. Und der Preis geht voll in Ordnung, wenn man sich die Preise hierzulande mal anschaut; das gilt auch für die Ersatzbürstenköpfe. Lediglich der Fauxpas mit dem USB-Stecker wäre mir gerne erspart geblieben.

Ich sage nicht, dass Schallzahnbürsten hierzulande schlechter sind – aber die Oclean One ist einzigartig; Next Level sozusagen.

Preisvergleich

"Ni hao! Wenn dir unser Testbericht geholfen hat, würden wir uns über deine Unterstützung freuen. Klickst du auf unseren Preisvergleich, unterstützt du uns mit deinem Kauf. So hilfst du uns, Chinahandys.net weiterhin unabhängig und werbefrei zu betreiben. Vielen Dank!"
Nur 69 EUR*
10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
Zum Shop
69 EUR*
10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
Zum Shop
100 EUR*
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 20.09.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
6 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
AnsakuCalendulaUweHenrikErik Zürrlein Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Ansaku
Gast
Ansaku

Passen auf die Oclean auch Köpfe von dem Phillips sonicare modell?

Calendula
Gast
Calendula

Fallen keine Zollgebühren an?

Uwe
Gast
Uwe

Bei mir laufen die einzelnen Modi nicht sauber, d.h. im Modus unterbricht die Bürste und schaltet in den leichtesten Reinigungsmodus. Kann das mit der „Antisplash-Option“ zusammenhängen, hat da jemand Erfahrung?

Uwe
Gast
Uwe

Nachtrag: Es lag tatsächlich am aktivierten „Anti-Splashmodus“. Hab ihn jetzt deaktiviert und siehe da, die Programme laufen stabil durch.

Nik
Gast
Nik

Ist die Zahnbürste auch ohne App/Reinigungspläne zu benutzen? Also manuell an der Bürste bedienbar, dass man Modi Clean/Whitening/Massage und die jeweilige Intensität per Knopfdruck einstellen kann?

Jusque Ici
Mitglied
Mitglied
Jusque Ici

Hallo, haben drei Oclean im Einsatz. Bei einer ist der USB Stecker tatsächlich größer und geht nur mit absoluter Gewalt ins Ladegerät, bei den anderen beiden passt es ohne Probleme. Scheinbar handelt es sich Fertigungstoleranzen. Bzgl Härtegrad, hatte vorher bei der Sonicare die ganz weichen Köpfe und war auch erst skeptisch, aber meine Bedenken haben sich nicht bestätigt, fühlt sich gut an. Nach zwei Monaten und einer Putzzeit von 4:30 frühs und 4:30 am Abend werde ich jetzt bald das erste mal die Köpfe wechseln. Ansonsten sind wir mega zufrieden und würden aktuell gegen keine andere Zahnbürtse tauschen wollen.

Jonas Andre
Admin
TeamMitglied
Jonas Andre

Hi, vielen Dank für den Kommentar :). Also wohl wirklich Fertigungstoleranzen. Naja, dann muss man ggf. etwas Gewalt einsetzen. Unsere Zahnbürste lädt jetzt jedenfalls zuverlässig.

Beste Grüße

Jonas

Sascha
Gast
Sascha

Servus und danke für den ausführlichen Test. Ich habe trotzdem noch ein paar Frage, na ja … eigentlich bloß eine. Bei herkömmlichen Zahnbürsten gibt es eine Unterscheidung im Härtegrad der Borsten. Da ich selbst mit Zahnfleischproblemen zu kämpfen habe, benötige ich stets die weichen Bürsten. Meine Frage ist nun die, inwieweit diese Abstufung auch bei einer Schallzahnbürste vonnöten ist, da es nur die eine Sorte Bürsten gibt? Oder ist das aufgrund der Technik, die dahinter steckt irrelevant. Vielen Dank für die Antworten im Voraus. VG Sascha

Jonas Andre
Admin
TeamMitglied
Jonas Andre

Hi Sascha, also ich bin zwar kein Zahnarzt, aber mein Zahnarzt ist großer Fan von Schallzahnbürsten. Ich denke mal die Härte der Bürste ist nicht sonderlich relevant, da man bei Bedarf fast komplett ohne Druck arbeitet. Zu Anfangs hab ich immer noch sehr viel gedrückt, weil ich es so von meiner alten Zahnbürste gewöhnt war. Mittlerweile lege ich fast nur noch auf und der Bürstenkopf hält auch viel Länger. Frag einfach bei deinem Zahnarzt nach, der ist ja auch verantwortlich für dein Zahnfleisch :).

Mit besten Grüßen

Jonas